Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

Peter Licht - ein vollkommenes Album

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
JuergenF
Beiträge: 527
Registriert: Di 4. Mär 2003, 20:34

Peter Licht - ein vollkommenes Album

#1

Beitrag von JuergenF » Di 9. Sep 2008, 14:26

meint jedenfalls Oliver Fuchs auf stern.de zu "Melancholie und Gesellschaft".
Peter Licht ist für uns durch die acht Höllenkreise der Ironie gegangen, um zu schauen, was dahinter liegt. Und er findet: Freiheit.
Dieser Beitrag enthält 35 Wörter


Wo ich hin will :-)
14.11.12 Hannes Wader in Kirchheim/Teck, Stadthalle
21.2.13 Uta Köbernick in Bietigheim Bissingen, Rommelsmühle
15.3.13
Annett Kuhr in Landau, Kreuz und Quer
3.5.13 Holger Saarmann, Tübingen

JuergenF
Beiträge: 527
Registriert: Di 4. Mär 2003, 20:34

Peter Licht - ein vollkommenes Album

#2

Beitrag von JuergenF » Di 9. Sep 2008, 23:50

Nach Genuß der Hörproben mag bei mir vorerst keine Euphorie aufkommen; die des geschätzten Rezensenten bleibt ihm unbenommen ;-)
Jürgen
Dieser Beitrag enthält 22 Wörter


Wo ich hin will :-)
14.11.12 Hannes Wader in Kirchheim/Teck, Stadthalle
21.2.13 Uta Köbernick in Bietigheim Bissingen, Rommelsmühle
15.3.13
Annett Kuhr in Landau, Kreuz und Quer
3.5.13 Holger Saarmann, Tübingen

kmzweiein
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 236
Registriert: So 4. Apr 2004, 15:54

Peter Licht - ein vollkommenes Album

#3

Beitrag von kmzweiein » Do 11. Sep 2008, 08:13

Selten größeren Schwachsinn gehört ...
... und bei Herrn Fuchs, vom Stern, gelesen.
Sorry, persönliche Vorlieben sind eins,
über Geschmack läßt sich auch trefflich streiten,
aber Scheiße bleibt Scheiße.
( ... vielleicht wird ja mal Kompost draus.)
Verwundert Micha
Dieser Beitrag enthält 41 Wörter



Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2872
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Kontaktdaten:

Peter Licht - ein vollkommenes Album

#4

Beitrag von Petra » Do 11. Sep 2008, 12:00

Man mag ja zur Deutsch-Quote stehen, wie man will, aber wenn man dann solches Zeug ins Ohr gespült bekommt, möchte ich doch lieber darauf verzichten.
Wäre ja mal interessant zu erfahren, wie man zu solcher PR kommt, davon kann manch anderer nur träumen.
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 53 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1365
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

Peter Licht - ein vollkommenes Album

#5

Beitrag von Rex2005 » Do 11. Sep 2008, 20:19

Hallo
ich hab mir die Hörproben schon nach dieser grottig schwülstigen Rezi gespart, hatte das Gefühl, der arme Schreiber musste irgendwie den Platz auf der Seite füllen.
In der Biografie auf laut.de steht:
"Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf'm Sonnendeck oder im Solarium", bohrte es sich in die Gehörgänge. Damals noch als Meinrad Jungblut.
.....
Um seinen Namen macht er gerne einen größeren Hokuspokus. Interviews gibt er eigentlich nicht, seine Namen wechselt er ständig und abbilden lässt er sich schon gar nicht.

es gibt eben doch Leute vom anderen Stern :-D
LG
Rex2005
Dieser Beitrag enthält 104 Wörter



Carsten K
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Peter Licht - ein vollkommenes Album

#6

Beitrag von Carsten K » Sa 13. Sep 2008, 04:19

Na ja, Peter Licht, "Melancholie und Gesellschaft", ein vollkommenes Album? Ich hab mir die Hörproben reingezogen und bin auch nicht wirklich überzeugt. Aber ich lese den "Stern" auch nur im Waschsalon, also um die Langeweile zu überbrücken, ist insofern also auch kein Maßstab für mich, was im "Stern" steht...
Trotzdem, ich mag die Musik von Peter Licht, sein "Lied vom Ende des Kapitalismus" (zugegeben schon einige Jahre alt...) ist für mich sogar ein Kultsong geworden... Und ich kann, ehrlich gesagt, nicht ganz nachvollziehen, wieso hier so eine ablehnende (agressive?) Haltung gegenüber seinem neuen Album vorherrscht... *grübel*
Musik ist bekanntlich Geschmacksache, richtig, Micha... Aber das isses ja wohl nicht, oder? Andere (mich eingeschlossen) haben schon schlechtere Alben herausgebracht, ohne hier derart angegangen zu werden... Was hat Peter Licht verbrochen?
Dieser Beitrag enthält 135 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

JuergenF
Beiträge: 527
Registriert: Di 4. Mär 2003, 20:34

Peter Licht - ein vollkommenes Album

#7

Beitrag von JuergenF » Sa 13. Sep 2008, 19:22

Hallo carschti!
Was er verbrochen hat? Daß er halt eine Jubel-Rezension bekommen hat, die ohnehin schon den Drang zur heftigen Gegenreaktion auslösen mag ;-) und an der er dann gemessen wird. Da kann man ja nur verlieren.
Ich glaube aber, daß er auch aufgrund seines Werks durchaus polarisieren kann. Es gibt genug Leute, die von ihm begeistert sind, anscheinend hat er auch schon den Ingeborg-Bachmann-Preis mal bekommen (Nachtrag: War nur der 3sat-Preis innerhalb des Bachmann-Wettbewerbs), also ich behaupte jetzt mal, diese Leute sind auch nicht alle gekauft :-D
Das heißt jetzt nicht, daß er wirklich so überragend ist, nur daß er echte Bewunderer hat, und somit kann so eine Rezension eben vorkommen, ohne daß man sich den Kopf zerbrechen müßte, wie er das wohl hingekriegt hat.
Ich selbst würde ihn nach den Hörproben irgendwo beim deutschen Liedermacher-Durchschnitt sehen. Jedenfalls was Musik und Gesangsqualität angeht. Texte sind aber nicht abschließend zu beurteilen bei so ein paar Fetzen, da müßte man schon mehrere Lieder komplett hören.
Jürgen
Dieser Beitrag enthält 179 Wörter


Wo ich hin will :-)
14.11.12 Hannes Wader in Kirchheim/Teck, Stadthalle
21.2.13 Uta Köbernick in Bietigheim Bissingen, Rommelsmühle
15.3.13
Annett Kuhr in Landau, Kreuz und Quer
3.5.13 Holger Saarmann, Tübingen

Antworten