Neues Projekt von Klaus-André Eickhoff

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Biggii
Beiträge: 10
Registriert: Fr 24. Sep 2004, 16:30

Neues Projekt von Klaus-André Eickhoff

#1

Beitrag von Biggii » Fr 24. Sep 2004, 16:42

Hallo zusammen,
ich freue mich, dass ich dieses Forum gefunden habe. Und wundere mich, dass das erst heute geschehen ist.
Kleine Vorstellung: Ich bin Journalistin und höre am liebsten die Musik der Menschen, um die es hier geht. :-)
Und weil das allein nicht unbedingt von so großem inhaltlichen Wert ist, dass es ein Posting hier rechtfertigt, schließe ich noch einen Hinweis an: Klaus-André Eickhoff, Liedermacher am Klavier hat ein neues Projekt in der Mache: Courage, Lieder gegen das Schweigen. Ich kenne seine anderen CD's, die mir ausgesprochen gut gefallen, nun bin ich sehr gespannt auf die Neue, weil die angeblich ganz anders sein soll.
Mich interessiert, ob noch jemand hier diesen Liedermacher kennt? Denn mich wundert ein bisschen, dass er hier gar nicht auftaucht. (Außer in einer Pressemeldung zum Berliner Festival) Was eigentlich schade ist, denn er ist zwar ein "Kleiner", aber in meinen Augen dennoch ein "Großer". Hörenswert! :-)
Viele Grüße an alle, Biggi

Dieser Beitrag enthält 163 Wörter



Benutzeravatar
Guest
Beiträge: 1177
Registriert: Do 26. Aug 2004, 14:36

Neues Projekt von Klaus-André Eickhoff

#2

Beitrag von Guest » Fr 24. Sep 2004, 17:10

Hallo Biggi, willkommen im Forum!
Das Liedermacher-Forum lebt von den Beiträgen seiner Besucher. Wenn du also einen Liedermacher kennst, der hier noch nicht vertreten ist, kannst du ihn gerne hier im Forum vorstellen. Außerdem gibt es die Möglichkeit seine Webseite in die Netztipps einzutragen (siehe links).
Vielleicht schreibst du mal einen ausführlicheren Forenbeitrag, indem du Klaus-André Eickhoff etwas genauer vorstellst?! Als Journalistin bist du ja quasi Expertin. ;-) Wenn du möchtest und regelmäßig über ihn berichtest, kann dir auch ein eigenes Forum dafür eingerichtet werden...
Beste Grüße,
Bianca

Dieser Beitrag enthält 97 Wörter



Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1597
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52

Neues Projekt von Klaus-André Eickhoff

#3

Beitrag von Skywise » Fr 24. Sep 2004, 17:31

Hallo, Biggi!
Natürlich kennt man hier auch Klaus-André Eickhoff ;-) Warum er nicht in den Netztipps auftaucht, wundert mich mindestens ebenso wie Dich, denn eigentlich war ich 100%ig sicher, schon mal über einen Forums-Link auf seiner Homepage gelandet zu sein. Hier vielleicht eine Erklärung: im Juli hat der Forumsserver so böse die Grätsche gemacht, daß die komplette Juni-Arbeit zunichte gemacht wurde. Höchstwahrscheinlich betraf das auch den Link zur Eickhoff'schen Seite. Diese Technik ... :hammer:
Wink mit dem Zaunpfahl wurde verstanden, Ergänzungen werden vorgenommen :-)
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 93 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
Diana
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18

Neues Projekt von Klaus-André Eickhoff

#4

Beitrag von Diana » Fr 24. Sep 2004, 18:12

Hallo!
So langsam komme ich also auf diese Weise dahinter, was ich im Juni so gemacht habe... :-D Ich weiss es ehrlich gesagt nicht so genau, ob es im Juni war, aber irgendwann hatte ich Klaus-André Eickhoff tatsächlich mal hier eingebaut, glaube ich. Nun - jetzt isser wieder drin, erstmal elementar. Werde mal demnächst den Eintrag vervollständigen... :-))
Mir gefällt die Musik nämlich auch ziemlich gut und ich bin gespannt auf die neue Scheibe.
Diana
Dieser Beitrag enthält 78 Wörter



Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2855
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Kontaktdaten:

Neues Projekt von Klaus-André Eickhoff

#5

Beitrag von Petra » Fr 24. Sep 2004, 19:16

Hallo Biggi,
schön, dass Du uns gefunden hast.
Ohja, ich kenne Klaus-André Eickhoff - und zwar habe ich ihn an Pfingsten auf Burg Waldeck erlebt. Ich war hell begeistert und habe gleich mal zwei CDs von ihm gekauft. Sein Foto auf der Waldeck-Homepage sieht ihm allerdings nicht gerade ähnlich. Als ich vom Waldeck-Festival zurück war, habe ich Migoe (unserem Webmaster hier) von ihm vorgeschwärmt, und er hat daraufhin seine Homepage bei den Netztipps eingestellt - Skywise erinnert sich also sehr richtig. Das war im Juni, aber alles was im Juni auf dieser Website passiert ist, ist verloren gegangen. Dass Diana ihn auch ins Liedermacher-Archiv aufgenommen hatte, ist mir entgangen, aber jetzt ist er ja wieder drin. :-)
Als ich in seinem Terminkalender sah, dass er in der Nähe von Freiburg auftritt, bin ich die 200 km gefahren und habe den Konzertbesuch mit einem Besuch bei meiner Familie in Freiburg verbunden. Bei der Gelegenheit habe ich dann auch noch seine dritte CD erworben. Genau morgen tritt er übrigens wieder in der Nähe von Freiburg auf, aber ich kann nicht jedes Mal so weit fahren. :cry: Vielleicht verirrt er sich ja wieder einmal in meine Gegend.
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 204 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Diana
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18

Neues Projekt von Klaus-André Eickhoff

#6

Beitrag von Diana » Fr 24. Sep 2004, 19:20

Hallo Petra!
Ich "kenne" Klaus-André Eickhoff allerdings schon eine ganze Weile länger... noch zu Zeiten von migoes altem RM-Forum, wenn ich mich richtig entsinne. Irgendjemand machte damals schon auf ihn aufmerksam.
Aber es ist ja gut, wenn solche Leute immer wieder in Erinnerung gebracht werden. :-D
Liebe Grüsse, Diana
Dieser Beitrag enthält 52 Wörter



Benutzeravatar
Biggii
Beiträge: 10
Registriert: Fr 24. Sep 2004, 16:30

Neues Projekt von Klaus-André Eickhoff

#7

Beitrag von Biggii » Sa 25. Sep 2004, 01:54

Boah, toll! Dass ihr Klaus-A. kennt. Und dass es hier so lebendig ist. Gefällt mir sehr.
Und in Gedanken schreib ich schon am K.-A.-Eickhoff-Text für dieses Forum. :-)
Dieser Beitrag enthält 33 Wörter



Benutzeravatar
Clemens
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1790
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 23:01
Alter: 60
Kontaktdaten:

Neues Projekt von Klaus-André Eickhoff

#8

Beitrag von Clemens » Sa 25. Sep 2004, 11:31

Hallo Biggii,
ich kenne leider nur recht wenig von K-A.E., er hatte sogar schon einmal angefragt, ob er zu unserem 2. Lieder-Treffen kommen könne. Als ich ihm antwortete, dass es sich dabei mehr um ein Treffen von Interessenten und "Laien" handele (erst jetzt, bei unserem 4. Treffen waren, zur großen Bereicherung, einige Liedermacher dabei), hat er leider abgesagt, weil das denn doch nicht das Richtige für ihn sei.
Liebe Grüße von Clemens :-)
Dieser Beitrag enthält 79 Wörter


...gebt mir einen Pass, wo „Erdenbewohner“ drin steht. Einfach nur „Erdenbewohner“ ... (Dota Kehr)
Was Du verschenkst, Momo, bleibt immer Dein Eigen; was du behältst, ist für immer verloren! (Eric-Emmanuel Schmitt)

Benutzeravatar
Biggii
Beiträge: 10
Registriert: Fr 24. Sep 2004, 16:30

Neues Projekt von Klaus-André Eickhoff

#9

Beitrag von Biggii » Mi 29. Sep 2004, 00:04

Hallo zusammen,
schön, dass Diana so schnell reagiert hat und Klaus-André Eickhoff wieder eingebaut hat. :-)
Allerdings hatte ich ihr dazu eine PM geschrieben, auf die ich noch keine Antwort bekommen habe. Vielleicht hat sie viel um die Ohren und sie noch gar nicht lesen können. Deshalb noch mal an dieser Stelle. Ich hatte ihr geschrieben, dass ihr ein Fehler unterlaufen, bzw. sie es ja nicht wissen konnte: Courage wird angekündigt als cap!-music-Produktion. Das ist nicht richtig. Die CD wird nicht bei cap!-music erscheinen! Ich fänd's gut, wenn man das noch mal ändern könnte.
Liebe Grüße in die Runde!
Biggi :wink:
Dieser Beitrag enthält 110 Wörter



Benutzeravatar
Diana
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18

Neues Projekt von Klaus-André Eickhoff

#10

Beitrag von Diana » Mi 29. Sep 2004, 08:46

Hallo Biggi!
Ich habe leider keine PN von dir bekommen. :-(
Aber ich habe eben die Plattenfirma bei "Courage" wieder rausgenommen - un vielleicht kannst du mir noch sagen, bei welchem Label denn die CD stattdessen erscheint?! :-)
Und wenn du irgendwelche Rezensionen verfassen magst oder statt der relativ nüchternen Biografie vielleicht einen schöneren Text zu KAEs Eintrag im Liedermacher-Archiv... immer her damit! ;-)
Liebe Grüsse, Diana
Dieser Beitrag enthält 67 Wörter



Benutzeravatar
Biggii
Beiträge: 10
Registriert: Fr 24. Sep 2004, 16:30

Neues Projekt von Klaus-André Eickhoff

#11

Beitrag von Biggii » Mi 29. Sep 2004, 10:01

Hallo Diana,
> Ich habe leider keine PN von dir bekommen.
Das ist ja merkwürdig. Ich hab sie garantiert geschickt... Tücken der Technik...
> Aber ich habe eben die Plattenfirma bei "Courage" wieder > rausgenommen
Super, danke!
> - un vielleicht kannst du mir noch sagen, bei welchem > Label denn die CD stattdessen erscheint?!
Nee, weiß ich leider nicht. Müssen wir wohl warten, bis sie kommt. Da wird's dann ja wohl drauf stehen. Ich weiß nur genau, dass sie nicht bei cap erscheint. Das hatte mir K-A. Eickhoff mal erzählt.
> Und wenn du irgendwelche Rezensionen verfassen magst > oder statt der relativ nüchternen Biografie vielleicht einen > schöneren Text zu KAEs Eintrag im Liedermacher-Archiv... > immer her damit!
Kommt Zeit, kommt Text. ;-)
Momentan habe ich Berge auf dem Schreibtisch liegen und komme nicht dazu. Aber ich hab das im Hinterkopf gespeichert und werde mich ganz sicher melden.
Liebe Grüße, Biggi
Dieser Beitrag enthält 152 Wörter



Benutzeravatar
Biggii
Beiträge: 10
Registriert: Fr 24. Sep 2004, 16:30

Neues Projekt von Klaus-André Eickhoff

#12

Beitrag von Biggii » Do 30. Sep 2004, 18:57

Hallo zusammen,
wer sich interessiert für den Stand in Sachen Courage, dem neuen Eickhoff-Album findet hier das Neueste.
Viele Grüße in die Runde,
Biggi
Dieser Beitrag enthält 27 Wörter



Benutzeravatar
Biggii
Beiträge: 10
Registriert: Fr 24. Sep 2004, 16:30

Neues Projekt von Klaus-André Eickhoff

#13

Beitrag von Biggii » Di 4. Jan 2005, 01:50

Courage
Immer wieder angekündigt, immer wieder vertröstet. Doch kurz vor Weihnachten war sie endlich in der Post: Courage, die neue CD von Klaus-André Eickhoff. Sofort rein ins CD-Laufwerk und gleich das erste Staunen: Ein Videoclip! Wer bist du? lautet der Titel und ich hab mich eigentlich nur gefragt: Warum bist du? Denn als der Clip zu Ende war, war’s das dann auch gleich wieder mit der CD. Denn zumindest mein Laufwerk im Notebook musste erst mal regelrecht überredet werden, doch bitte nun Track 1 bis 16 abzuspielen. Der Umweg über den Explorer machte es dann möglich. Nicht nur dieser Umweg lässt mich fragen – muss das sein? Braucht jetzt schon die CD eines klassischen Liedermachers Videoclips. „Die Zeiten haben sich geändert...“ früher hörte man einfach Musik. ;-)
Fünf Kapitel zum Rantasten
Aber auch die gibt’s ja auf dieser neuen CD. Und zwar reichlich in fünf Kapiteln mit _p_. Im präludium geht’s los mit dem Schweine-Tango. Und ich bin ganz ehrlich – ich hab zunächst gedacht, ich bin im falschen Film. Konnte es kaum fassen. Und hatte spontan Angst, die CD nicht zu mögen. Mir hat ein Konzertbesucher mal gesagt - Eickhoff? Das ist wie Reinhard Mey, nur jünger – dieses Mal dachte ich eher an eine verräucherte französische Spelunke, an Jacques Brel und an Mont Martre. Und unter uns – die Franzosen mag ich gar nicht so gern...
Nur gut, dass so ein präludium kurz ist und das zweite Kapitel schon _prominent_er daher zu kommen versprach. Aber prominent heißt nicht leicht, prominent heißt nicht eingängig. Nein – Titel Nr. 2 – das schaffen wir nicht – symptomatisch für meine erste Begegnung mit courage. Weniger passend aber Titel 3 ich verzichte. Nein, verzichten wollte ich ganz und gar nicht. Noch nicht. So schnell gebe ich nicht auf, dachte ich. Wenn ich auch die folgende Frage „Wie fühlt es sich an“ zu diesem Zeitpunkt noch bestenfalls mit „Weiß nicht, eher seltsam“ beantwortet hätte. Über Michels Abendlied zu Titel 6: sage nein! Und als hätte ich eine solche Aufforderung gebraucht – langsam hatte ich das Gefühl, dass der Knoten platzt. Und so ließ ich mich schon ein wenig entspannter auf das _panorama_ ein und spürte ihn gleich richtig, den gegenwind. Also ok, spring über deinen Schatten sang Eickhoff da und ich tat’s. Ich sprang einfach. Sprach nicht von Sieg und träumte. Wovon sprichst du, fragte er als nächstes und ich glaube, ich wusste so langsam, wovon er sprach, resp. sang. Titel Nr. 12 – wag den schritt. Ich wagte ihn und landete sanft im vierten Kapitel, überschrieben mit _persönlich_. Spätestens hier hatte ich ihn endlich wieder, den Klaus-André Eickhoff, wie ich ihn kenne und schätze. Und wer ihn kennt, der weiß genau, dass sein _p.s_ mehr als ernst gemeint ist: ich wünschte.
Second chance
Das war also mein erster Kontakt mit den 16 neuen Liedern. Mein erster Kontakt mit Courage. Bekommen, ins Laufwerk gelegt und rein gehört. Als wäre es Teil der Bedienungsanleitung, musste es wohl so sein, dass der Start der CD mit technischen Hindernissen verbunden war. Denn Courage ist nun mal keine CD, die man schnell hört, bei der Arbeit mal eben nebenbei hört. Ich tat das einzige Richtige. Legte sie wieder ein und mich auf die Couch. Und hörte einfach nur hin. So vorbereitet, eingestellt, warm gehört, ging es schon besser. Und immer mehr Lieder gefielen mir. Ich hörte sie wieder und wieder. Hörte nicht nur die Musik und die Texte – ich achte immer viel mehr auf Worte als auf Töne – ich hörte auch die aufwändigen Arrangements, bemerkte die perfekte inhaltliche Komposition. Konnte jetzt nachvollziehen, warum man so eine CD nicht einfach aufnimmt und fertig.
Musikalisches Essay
Wenn ich schon so lange brauche, um festzustellen, dass mir diese CD ausgesprochen gut gefällt, dann wird es dem Liedermacher nicht leicht gefallen sein, diese Lieder zu machen. Dieses Konzept zu erdenken. Denn das ist es, was mir vor allem aufgefallen ist, diese CD ist mehr als 16 Tracks hintereinander. Diese CD hört sich für mich wie ein Buch, zumindest wie ein Thema. Ein musikalisches Essay. Es ist keine leichte Kost. Wer die „kleinen Dinge“ oder „Wie wir uns nennen“ besonders mag, der wird sich umgewöhnen müssen. Eickhoff ist mit dieser CD einen ganz neuen Weg gegangen. Diese CD heißt nicht nur Courage. Sie ist auch couragiert. Und – das ist nicht mehr „wie Reinhard Mey“. Das ist wie Eickhoff.
p.s.
Die CD hat natürlich auch ein Drumherum. Die gute Nachricht zuerst: Die Hülle ist aus Pappe. Endlich mal nicht eine dieser Hartplastikhüllen, die sowieso immer nur zerbrechen. Was sich die Macher aber dabei gedacht haben, alles was Text ist an dieser CD im absatzlosen und stereotypen Blocksatz derart schwer lesbar zu präsentieren, das lass ich mir bei Gelegenheit mal von Klaus-A. selbst erklären. Ich bin sicher, es gibt einen tieferen Sinn. Ich hab ihn nur noch nicht gefunden. Dafür glaube ich, den Sinn erkannt zu haben, warum die junge Frau aus dem Video als einzige nicht groß herausgestellt wird und neben den Herren nicht in Erscheinung tritt. Das muss mit dem Titel zu tun haben: Wer bist du?
Ach ja – und Fischgrät-Muster war noch nie mein Ding. Aber ich glaub, das ist an dieser Stelle unerheblich. ;-)
(Erhältlich ist Courage ausschließlich über
www.ka-eickhoff.net)
Dieser Beitrag enthält 930 Wörter



Benutzeravatar
Diana
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18

Neues Projekt von Klaus-André Eickhoff

#14

Beitrag von Diana » Di 4. Jan 2005, 10:20

Hallo Biggi!
Na, da hast du ja eine interessante und sehr persönliche Rezension geschrieben. Mich macht die jedenfalls neugierig... ;-)
Ich stelle jetzt mal die neuen Schnipsel zur CD "Courage" in den Hörsaal hier, dann kann jeder kurz reinhören.
Liebe Grüsse, Diana
Dieser Beitrag enthält 45 Wörter



Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2855
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Kontaktdaten:

Neues Projekt von Klaus-André Eickhoff

#15

Beitrag von Petra » Di 4. Jan 2005, 14:42

Hallo Biggi,
vielen Dank für diese interessante und überaus ehrliche Rezension. Manchmal ist es für die Zuhörer schwierig, wenn ein Künstler neue Wege geht, aber genau das muss auch mal sein, finde ich. Diejenigen, die ihm nicht folgen können oder wollen, verliert er halt, gewinnt aber mit Sicherheit auch wieder neues Publikum. Auf jeden Fall ist eine Weiterentwicklung ein gutes Zeichen; es ist besser, der Künstler macht diesen Schritt – noch bevor die Kritiker schreiben, dass es nie was Neues gibt.
Aber nun zu dem Vergleich 'Reinhard Mey – nur jünger' – sagt man das tatsächlich? Und das über einen Liedermacher, der mit dem Klavier arbeitet? Läge da nicht der Vergleich mit Konstantin Wecker näher? Naja, auch schlecht, denn ein bayerisches Energiebündel ist er ja nun auch nicht. Für mich war er von Anfang an 'nur' Klaus-André Eickhoff.
Es war an Pfingsten beim Waldeck-Festival. Dorthin war ich gefahren, um das Jubiläums-Konzert am Freitagabend und am Samstagmorgen mitzuerleben. Wie lange ich danach noch bleiben wollte, wusste ich selbst nicht. Am Samstag Nachmittag gab es zwei parallele Veranstaltungen, eine im Freien und eine im Sälchen. Nur weil ich auf das Sälchen neugierig war (in dem Reinhard Mey dazumal schon aufgetreten sein soll), habe ich mich dafür entschieden. Dort sollten nacheinander 5 Künstler auftreten, jeder etwa eine halbe Stunde lang. Zuerst spielte ein Gitarrenvirtuose, dann kam ein Liedermacher am Klavier und danach eine Pause. Als Krönung hatten wir das Lied über die 'Sache mit der deutschen Sprache' gehört, und das mir – einem erklärten Rechtschreib- und Grammatik-Freak. Es ist mir nicht möglich, meine Gefühle nach diesem Auftritt richtig zu beschreiben. Ich war wie paralysiert – oder als hätte mich ein Zug gestreift. Und ganz bestimmt habe ich nicht an Reinhard Mey gedacht. Dieses Phänomen hatte einen Namen, nämlich Klaus-André Eickhoff. Es tut mir Leid für die drei nachfolgenden Künstler, aber ich wollte nichts mehr hören. Ich kaufte zwei von Eickhoffs CDs und fuhr schnurstracks nach Hause.
Hmm – was wollte ich eigentlich sagen? Ach so, ja, Eickhoff ist Eickhoff, Punkt. Und dass er mir gefällt, ist inzwischen auch jedem aufgefallen. ;-) Die 'Courage' findet auch noch den Weg in meinen Plattenschrank. Da werde ich, um die Versandgebühren zu sparen ;-), wieder mal ein Konzert besuchen müssen. Hoffentlich wird der Terminkalender auf der Homepage regelmäßig aktualisiert.
Es freut sich schon mal auf Konzert und CD
Petra

@Diana: Danke für Deine diesbezüglichen Aktivitäten im Hörsaal.
Dieser Beitrag enthält 433 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Diana
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18

Neues Projekt von Klaus-André Eickhoff

#16

Beitrag von Diana » Di 4. Jan 2005, 17:45

Liebe Petra!
Hmm – was wollte ich eigentlich sagen? Ach so, ja, Eickhoff ist Eickhoff, Punkt. Und dass er mir gefällt, ist inzwischen auch jedem aufgefallen. ;-)

Hehehe, ja, das isses! :-D
Aber mir wäre es so wie dir auch nie eingefallen, KAE mit RM zu vergleichen... da gibt es doch deutliche Unterschiede.

Die 'Courage' findet auch noch den Weg in meinen Plattenschrank. Da werde ich, um die Versandgebühren zu sparen ;-), wieder mal ein Konzert besuchen müssen. Hoffentlich wird der Terminkalender auf der Homepage regelmäßig aktualisiert.

Das ist eine gute Idee, und ich habe dort gerade mal nachgeschaut... in "deiner Ecke" ist er ja tatsächlich mehr oder weniger unterwegs, aber bis hier rauf nach Berlin schafft er es scheinbar nicht?! :cry:
Liebe Grüsse, Diana
... die hofft, dass KAE das hier vielleicht liest und ein Konzert in Berlin ins Auge fasst. ;-)
Dieser Beitrag enthält 143 Wörter



Benutzeravatar
Biggii
Beiträge: 10
Registriert: Fr 24. Sep 2004, 16:30

Neues Projekt von Klaus-André Eickhoff

#17

Beitrag von Biggii » Di 4. Jan 2005, 20:40

Hallo Petra,

Aber nun zu dem Vergleich 'Reinhard Mey – nur jünger' – sagt man das tatsächlich?


Ja, ich hab das öfter gehört und sogar in der Zeitung gelesen. Und mich hat das immer schon geärgert. (Obwohl - Klavier hin oder her, es gibt schon Eickhoff-Lieder von früher, bei denen ich auch an den RM denke...) Dennoch möchte ich klar stellen, dass NICHT ich das gesagt habe, sondern ein Konzertbesucher. Ich glaube, das schrieb ich aber auch.
Na egal. Die Rede ist hier von Courage. Die ist von Eickhoff. Und es lohnt sich, sie zu hören. Konzeptionell für mich wirklich meisterhaft gelungen.
Viele Grüße, Biggi
Dieser Beitrag enthält 112 Wörter



Antworten