Neues Lied im Hörsaal

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
schreihals
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Jan 2007, 13:00

Neues Lied im Hörsaal

#1

Beitrag von schreihals » Sa 14. Nov 2009, 00:35

Nach langer Pause mal wieder ein Lied von mir. - Es heißt: Michael Ballagg!
Da es das erste Lied meines 1. richtigen Albums ist (Frühjahr 2010), hier mal als Kostprobe.
Ich hoffe man erkennt gewisse Entwicklungen in den letzten Jahren ;-)
So long
Der Schreihals
Dieser Beitrag enthält 45 Wörter


http://www.derschreihals.de - Liedermaching meets Punk

Mario
Beiträge: 539
Registriert: Mo 24. Jan 2005, 11:30

Neues Lied im Hörsaal

#2

Beitrag von Mario » Sa 14. Nov 2009, 08:42

Hallo Thilo,
gibt es dich tatsächlich noch? Hab' ja gar nichts mehr von dir gehört?
Den Michael kenn ich doch, ist es eine neue Aufnahme (sorry, hab noch nicht reingehört, hab gerade keine Lautsprecher angeschlossen).
Willst du nicht heute abend zum openmic kopmmen? Wir haben krankeitsbedingte Ausfälle.
Mario
Dieser Beitrag enthält 52 Wörter


12 Töne, 24 Buchstaben, viel Gefühl im Bauch - ein neues Lied ist entstanden

schreihals
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Jan 2007, 13:00

Neues Lied im Hörsaal

#3

Beitrag von schreihals » Sa 14. Nov 2009, 11:31

Hallo Mario,
ja ist ne komplett neue Aufnahme. Mit Background und so.
Leider kan ich heute Abend auch nicht - wohne jetzt am Bodensee - das ist für sponatnitäten etwas weit... - Leider.
Aber in Zukunft werde ich sicher wieder bei dir spielen - muss das nur eben alles jetzt planen!
Also hörmal rein, ist wie egsagt neu das Stück (aufgenommen)
Dieser Beitrag enthält 61 Wörter


http://www.derschreihals.de - Liedermaching meets Punk

Mario
Beiträge: 539
Registriert: Mo 24. Jan 2005, 11:30

Neues Lied im Hörsaal

#4

Beitrag von Mario » Mo 16. Nov 2009, 08:03

So Thilo,
du hast es nicht anders gewollt:-)
Ich hab mir die Aufnahme angehört - insgesamt besser, als alles was ich bisher von dir gehört habe, aber die Live Atmosphäre fehlt halt udn dann werden so ein paar kleine Mankos deutlich:-(
1. Die Gitarre ist hörbar simple (also bewußtes Minimalistentum ist etwas anderes), aber das ist nicht so schlimm, ich würde jedoch die Aufnahme mit einem Mikro machen, weil das Piezo gequäke störend wirkt.
2. Die Doppellung bei verschiedenen Wörtern kommt nicht synchron und stört deshalb. An andren Stellen finde ich sie gut (z.B. bei Balagg)
3. Der backgroundchor ist klasse:-)
4. Hab' ich glaub ich schon mal gesagt, der Text macht dein gestörtes Verhältnis zu Stefanie Kloß nicht wirklich deutlich:-)
Du bist nach wie vor auf dem richtigen Weg (wenn es sowas gibt) und bewegst dich zielstrebig nach vorne - aber wo ist das Ziel?
Mario
Dieser Beitrag enthält 158 Wörter


12 Töne, 24 Buchstaben, viel Gefühl im Bauch - ein neues Lied ist entstanden

Benutzeravatar
Carsten K
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Neues Lied im Hörsaal

#5

Beitrag von Carsten K » Mo 16. Nov 2009, 23:35

Tja, das Lied klingt schon besser mit den "Unkrauts" als Backround-Chor, aber eigentlicht sollte so ein Song mit einer Punkband wie den legendären "Dicken Mädchen" oder "Silbermond" aus Bautzen eingespielt werden, oder? Oder die "Unkrauts" sollten das ganze vielleicht besser selbst auf ihren Gitarren begleiten...
Dieser Beitrag enthält 48 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

schreihals
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Jan 2007, 13:00

Neues Lied im Hörsaal

#6

Beitrag von schreihals » Di 17. Nov 2009, 00:30

Zur Kritik:
1. Die Gitarre ist hörbar simple (also bewußtes Minimalistentum ist etwas anderes), aber das ist nicht so schlimm, ich würde jedoch die Aufnahme mit einem Mikro machen, weil das Piezo gequäke störend wirkt.
Das lässt sich wohl leider nicht mehr ändern, da es schon die Endfassung ist. Das Problem ist hier das die Bassläufe nicht mitkommen und somit die Gitarre echt etwas minimalistisch klingt. Ist mir auch schon aufgefallen wird aber bei den folgenden Liedern Beachtung finden - hoffe ich ;-)
2. Die Doppellung bei verschiedenen Wörtern kommt nicht synchron und stört deshalb. An andren Stellen finde ich sie gut (z.B. bei Balagg)
Das liegt am Background-Chor - ist nämlich gar nicht gedoppelt - aber im großen und ganzen bin ich damit zufrieden. An manchen Stellen klingt es echt etwas komisch. Daraus lernen wir für den Rest des Albums.
3. Der backgroundchor ist klasse
Ja die Jungs sind schon gut. Das gibt dem ganzen etwas mehr Fülle und lässt es etwas Mainstreamiger klingen.
4. Hab' ich glaub ich schon mal gesagt, der Text macht dein gestörtes Verhältnis zu Stefanie Kloß nicht wirklich deutlich.
Soll er auch nicht ;-) - aber die kleine Spitze kann ich mir nicht verkneifen "Daher werde ich "WENN ES SICH LOHNT!" - Vorband von Silbermond.
Du bist nach wie vor auf dem richtigen Weg (wenn es sowas gibt) und bewegst dich zielstrebig nach vorne - aber wo ist das Ziel?
Das Ziel: Vielleicht werde ich mal Musiker - aber im allgemeinen ist mein Ziel einfach zu spielen und Leute zu den Konzerten zu bekommen. Das reicht mir schon. Und am Ende lerne ich echt noch etwas dazu - das ist doch auch nicht schlecht...
Und nun zum Carschti:
Mein lieber Carschti - du hast recht - die Unkräuter sind eine Bereicherung für mein Album - produziert es mir doch der Sascha. Nur das Gitarre spielen (so schlecht und recht wie ich es kann) mache ich dann doch lieber selber (auch wenn ich Frank mal gefragt habe ob er das nicht machen will - aber am Ende muss ich es dann ja auch Live spielen können)
Aus Zeitmagel mache ich es nur Solo - Band vielleicht eines Tages... - Silbermond könnten es spielen, jedoch untersage ich Ihnen die Verwendung ;-) - Am Ende werden die noch berühmt deswegen...
Danke für eure Anregungen - es hilft weiter zumal ich ja noch 12 Lieder einspielen muss und so auf Fehler achten kann....
Grüße vom Bodensee
Euer Schreihals
PS: Das Album wird heißen: "...trotzdem ist es Musik!"
Dieser Beitrag enthält 426 Wörter


http://www.derschreihals.de - Liedermaching meets Punk

Benutzeravatar
punkbarde
Beiträge: 21
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 15:25

Neues Lied im Hörsaal

#7

Beitrag von punkbarde » Di 17. Nov 2009, 22:55

Servus, schreiender Hals!
Immerhin war Ballagg das mit Abstand meistgespielte Lied in Kevelaer 2008!
Eine löbliche Leistung, wie ich meine!
Druschba: Palü
Dieser Beitrag enthält 23 Wörter


Sobald ein Optimist ein Licht erblickt, das es gar nicht gibt, findet sich ein Pessimist, der es wieder ausbläst. ;-)

Antworten