Neues Doppel-Album: "Burg Waldeck Festival 1967"

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Marc
Beiträge: 1222
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Neues Doppel-Album: "Burg Waldeck Festival 1967"

#1

Beitrag von Marc » Sa 22. Jan 2005, 13:19

Hallo zusammen,
durch Zufall bin ich im Internet auf das gerade erschienene Doppel-Album "Burg Waldeck Festival 1967" gestoßen!

Der Inhalt dieser "Dokumentation" klingt spannend:
Unveröffentlichte Live-Aufnahmen von Reinhard Mey, Hannes Wader, Franz J.Degenhardt, Hanns D.Hüsch, Shobert & Black, Walter Mossmann u.v.a.
Burg Waldeck war der Versuch, nach dem 2. Weltkrieg eine "Gruppe 47" der Liedermacher ins Leben zu rufen. Es war ein Arbeitstreffen von Sängern, Literaten, Medienleuten, bei dem die Möglichkeiten eines "Deutschen Chansons" erarbeitet werden sollten. Vor 40 Jahren dann fand auf dem Burggelände im Hunsrück auf "der Waldeck" das erste Festival "Chanson-Folklore-International" statt. In den nächsten Jahren versammelte sich dort dann jährlich die Elite der deutschen Chansonsänger. 30 bisher auf CD unveröffentlichte Liveaufnahmen mit F.J. Degenhardt, Hannes Wader, Reinhard Mey, Schobert + Black, Walter Moßmann, Hein und Oss, Peter Rohland, Hanns Dieter Hüsch, John Pearse, Hedy West, Christof Stählin und vielen anderen, geben einen kleinen Überblick über das Geschehen auf der "Waldeck" vor fast 40 Jahren.
"Auf Waldeck war eine Aufbruchstimmung und Euphorie zu spüren - wie auf einer Klassenreise", sagt Reinhard Mey heute rückblickend. Für ihn und viele seiner Liedermacherkollegen bedeuteten die Festivals der Burg Waldeck in den 60er Jahren die Initialzündung ihrer Karriere. So traten auch Franz-Josef Degenhardt und Hannes Wader hier erstmals vor großem Publikum auf.
Und hier das gesamte Titel-Verzeichnis:
CD-1

01 Der Marsch der Minderheit, HÜSCH,HANNS-DIETER
02 He,Väterchen Franz, DEGENHARDT,FRANZ-JOSEF
03 Ave Maria, BAUER,KRISTIN
04 Des Verstümmelten Klage, ESTELLIER,JUAN
05 Lied der Moorsoldaten, KULISIEWICZ,ALEKSANDR
06 Es ist Zeit,Gott den Abschied zu geben, SERRA
07 Vietnam-Lied, MORO,MARC
08 Die grosse Hungersnot, HEIN & OSS
09 Deutsche Schizophrenie, MAYER,NORBERT JAN
10 Bella Ciao, DAFFINI,GIOVANNA
11 Einsteigen bitte, BREITENSTEIN,NONO
12 Sambra del Sacromonte, LOHNES,MANOLO
13 Frühling in der kleinen Stadt, CHRISTOPHER & MICHAEL
14 Kleinstadtidylle, HEDEMANN,WALTER
15 L'impasse (Die Gasse), GODARD,MONIQUE
16 Zigeunertanz, TROIKA
17 I'm Just A Poor, Wayfaring Stranger CAMPBELL,DAVID
18 Der Rebbe Elimelech, JERU,MARIANN
CD-2

01 Little Sadie, WEST,HEDY
02 Pik 7, MOSSMANN,WALTER
03 A Boy Was Bound To Me Apprentice, GOULD,TERRY
04 Hauptbahnhof Hamm, MEY,REINHARD
05 Won't You Tell Me,Mama, ROSEN,MICHEL
06 Con el vito, CARDAS,ELENA & ANDRYSAK,ALEX
07 Naar oostland willen wir fahren, COBIJ & POONS,DICK
08 Des Heizers Traum, SCHOBERT & BLACK
09 Alle meine Freunde, WADER,HANNES
10 In Springtime, STÄHLIN,CHRISTOF & WACHSMANN,MICHAEL
11 Der schöne Alfred, ELKE & ALEXANDER
12 Whiskey,You're The Devil, SHIRLEY & COLIN
13 Monsieur mon pere le marquis, BEAUCARNE,JULOS
14 Cocaine, PEARSE,JOHN
15 Je chante pour passer le temps, ZOSSO,RENE
16 Statement über die Vorkommnisse, GEKELER,ROLF
17 Minor Swing, SCHNUCKENACK REINHARD

In die einzelnen Lieder könnt ihr auf www.indigo.de reinhören! Bei Amazon ist das Album ebenfalls erhältlich.
Witzig finde ich die englische Original-Version von Hannes Waders "Cocaine", gesungen von John Pearse.
Viele Grüße von Marc
Dieser Beitrag enthält 524 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2855
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Kontaktdaten:

Neues Doppel-Album: "Burg Waldeck Festival 1967"

#2

Beitrag von Petra » Sa 22. Jan 2005, 15:05

Hallo Marc,
durch Zufall bin ich im Internet auf das gerade erschienene Doppel-Album "Burg Waldeck Festival 1967" gestoßen!

was heißt denn 'gerade erschienen'? Dieses Album habe ich mir letztes Jahr zum Geburtstag gewünscht (und bekommen). Ich war durch einen Eintrag unseres Mitglieds Wolf_HF am 29.09.04 im Forum darauf aufmerksam geworden, der es bei Conträr gefunden hatte. Dort habe ich es auch bestellt.
Im Booklet heißt es:
Dies ist eine Dokumentation über das vierte Festival. Warum das vierte? Von den Festivals 1964 und 1965 sind nur wenig Quellen erhalten, ebenso von 1968 und 1969, und sie sind weit schwieriger zu erschließen. Wir arbeiten daran, und wir hoffen, dass wir im kommenden Herbst oder Winter eine umfassende Dokumentation aller Festivals veröffentlichen können. Das Festival 1967 aber war der Höhepunkt der gesamten Festival-Reihe. Hier waren durch einen glücklichen Zufall die meisten mitgeschnittenen Bänder vorhanden und erschlossen, und die rechtlichen Voraussetzungen für eine Veröffentlichung waren schnell zu schaffen, da wir auf einer Langspielplatte von diesem Festival aufbauen konnten, die 1968 erschienen war. Dennoch blieben Fragen offen. Wir haben uns nach Kräften bemüht, alle die Künstler zu erreichen, die wir noch um Genehmigung zur Veröffentlichung fragen mussten, aber wir konnten trotz aller Mühen eben nicht alle erreichen. Wenn wir trotzdem gewagt haben, auch sie in diese Dokumentation aufzunehmen, dann deswegen, weil wir glaubten, in ihrem Sinne zu handeln. Sie gehörten damals dazu, und was wäre, wenn wir sie jetzt übergangen hätten?
Die Aufnahmen sind sämtlich live entstanden, zum Teil unter schwierigsten Umständen: Regen und Wind, Düsenjäger über dem Hunsrück, Ausfall der Stromleitungen, Gedränge. Eben eine realistische Dokumentation.

Wie auch schon bei der Fernseh-Dokumentation über die Waldeck-Festivals ist mir besonders Walter Hedemann aufgefallen, von dem ich bis dahin noch nie gehört hatte, der jedoch auch heute noch aktiv ist. Und natürlich die Zwillinge Hein und Oss Kröher, die mir noch nie untergekommen waren, obwohl ich seit 14 Jahren in ihrer Heimatstadt Pirmasens wohne, und die an Pfingsten heftig an der Organisation des Jubiläums-Festivals beteiligt waren.
Viele Grüße von
Petra
Dieser Beitrag enthält 373 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Marc
Beiträge: 1222
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Neues Doppel-Album: "Burg Waldeck Festival 1967"

#3

Beitrag von Marc » Sa 22. Jan 2005, 16:11

Hallo Petra!

Petra schrieb:
was heißt denn 'gerade erschienen'? Dieses Album habe ich mir letztes Jahr zum Geburtstag gewünscht (und bekommen).

Oh! Da hat mich das Erscheinungsdatum bei Indido und Amazon auf die falsche Fährte geführt. Dort steht nämlich, das Album sei am 3. Januar 2005 erschienen.
Dennoch lohnt es sich sicher, das Album zu kaufen -Und daran zu erinnern...
Gruß, Marc
Dieser Beitrag enthält 67 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Antworten