Mario Siegesmund im "Louis"

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Maren
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 640
Registriert: Mo 17. Feb 2003, 22:00

Mario Siegesmund im "Louis"

#1

Beitrag von Maren » Do 17. Mai 2007, 10:46

Hallo, liebe Leute, Hallo Mario (tut mir leid mit der Verzögerung, meine neue Wohnung hat mich voll im Griff)
Am 2. Mai trat Mario Siegesmund in Hamm im Louis auf. Eine nette Kneipe in der Innenstadt, in der immer mal wieder Mugge auf dem Plan steht.
Da das Wetter wunderbar war, konnte Marios Konzert im Biergarten stattfinden und außer der Autorengruppe Abiszett, der er angehört, waren viele Musikinteressierte erschienen. Zu Beginn des Konzerts sorgte eine Rückkopplung im Gitarrenverstärker für Schmunzeln und hektische Fehlersuche. Das hat zwar der akkustischen, nicht aber der übrigen Stimmung Abbruch getan. Und selbst als es gegen elf Uhr doch merklich kühl wurde, waren alle Zuhörer noch immer gespannt auf das nächste Lied.
Was mich an Marios Liedern fasziniert ist, wie unpathetisch und schlicht er schwierigste Gefühlslagen in seine Lieder einflicht, die erst im Nachhall in mir Raum greifen. Dabei verpackt er sie so, daß sie beim ersten Hören zum Kichern reizen, das beim zweiten Hören schon im Halse versiegen kann. Melancholie und Verlust sind immer wieder Thema bei Mario.
Es ist leicht, Mario die Authentizität seiner Lieder abzukaufen. Er drängt sich mit seiner Erlebniswelt nicht auf, sondern vermittelt eher den Eindruck des stillen Grüblers. Das drückt er auch in der Art seines Vortrages aus. Er singt mit geschlossenen Augen, ganz bei seinen Liedern und voll konzentriert. Keine Befallheischerei. Allerdings entsteht dadurch hin und wieder der Eindruck (bei mir), er singe VOR Publikum und nicht FÜR es. Er überlässt es also seinem Publikum selbst, sich ihm zu nähern. Keine große Botschaft, die er in die Welt zu tragen sich berufen fühlt, sondern kleine Botschaften, die er entdecken lässt.
Es war ein wunderbarer Abend! Danke, Mario. Ich hoffe, es gibt bald mehr davon!
Maren
Hm. Wie kriege ich jetzt die Kurve? Gar nicht mehr. Gleich geht es los zum LT und ich freue mich wie Hulle.
Dieser Beitrag enthält 330 Wörter


"Laß die Zweifel in den Schuhen und begib Dich in Gefahr."Zodiak

Antworten