Manfred Maurenbrecher mit "Jetzt auf einmal geht's" Nr. 1 auf der der Liederbestenliste April 2020

Auf der aktuellen Liederbestenliste für April 2020, die gestern aktualisiert wurde, steht das Lied von Manfred Maurenbrecher auf dem 1.Platz.

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
migoe hat dieses Thema gestartet
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1924
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Themen: 431
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Alter: 45
Kontaktdaten:

Manfred Maurenbrecher mit "Jetzt auf einmal geht's" Nr. 1 auf der der Liederbestenliste April 2020

#1

Beitrag von migoe »

Gerade habe ich entdeckt, dass die Liederbestenliste für April 2020 veröffentlicht wurde und das Lied "Jetzt auf einmal geht's" von Manfred Maurenbrecher auf Platz 1 steht. Der Text ist hochaktuell, der Künstler ist allein am Klavier und bringt die düstere Botschaft in einem melancholischen Singsang auf den Punkt.
image.png

Das Lied ist erschienen auf dem Album "Inneres Ausland", dass am 13.03.2020 auf dem Label Reptiphon/Broken veröffentlicht wurde.
image.png

Hier habe ich die erste Rezension zum Album gefunden:
https://www.deutsche-mugge.de/index.php/neuerscheinungen/254-maerz/7767-manfred-maurenbrecher-inneres-ausland.html
(Keine Angst, wenn Eurer Browser Euch sagt, dass die Seite unsicher wäre, könnt Ihr trotzdem die Seite aufrufen, sie hat nur keine SSL-Verschlüsselung und wird deshalb von Google als unsicher eingestuft)
Einstieg in die Rezension:
Ein neues Album von Manfred Maurenbrecher kann man nicht so einfach mit nur wenigen Worten vorstellen. Es würde dabei viel zu viel von dem vergessen, was unbedingt erwähnt werden muss. Man kann es auch nicht einfach so rezensieren, drei oder vier Nummern als Beispiel nennen und am Ende ein Fazit ziehen. Schließlich ist jedes seiner Lieder eine Geschichte mit einem Anliegen. Wer kann da schon entscheiden, was als Beispiel herangezogen werden kann und was nicht? Man kann ein neues Manfred Maurenbrecher-Album auch nicht mal eben "anspielen" oder im Shuffle-Modus hören. Das alles ist quasi ein "No Go". Das Erscheinen eines neuen Manfred Maurenbrecher-Albums kündigt man eigentlich nur in der Form an, in dem man der Welt mitteilt, dass da wieder etwas Großes auf sie zukommt und überlässt es den Hörern, die neusten zu Musik gewordenen Beobachtungen des Berliner Liedermachers zu erkunden. Dass sich das lohnt und seine Platten den nach guten Geschichten stets hungrigen Hörer gut ernähren, zeigen alle bisher erschienenen Werke, auf denen sich Maurenbrecher nicht nur als brauchbarer Musiker, sondern insbesondere auch als Visionär bzw. Wahrsager unserer Zeit gezeigt hat. Er wusste schon vor Jahren, dass unsere "Welt am durchdrehen" ist, was sie ja gerade im Moment besonders heftig tut, und was für uns alles ein "rotes Tuch" werden sollte. Nichts bei ihm ist "flüchtig", selbst wenn es als Überschrift drauf steht. Dieses Mal unternimmt Maurenbrecher einen Tripp ins "Innere Ausland" und gibt uns dabei den Reiseführer. Wer könnte dies besser machen, als Maurenbrecher selbst? Immerhin ist es sein "Inneres Ausland", das wir hier ohne Reisepass und sperrigem Gepäck besuchen dürfen. Das Ticket für dieses Abenteuer ist ab dem 13.3.2020 in jedem gut sortierten Plattenladen erhältlich.
Kurz noch zum Lied selber: Manfred Maurenbrecher beschreibt ein Szenario, welches im Moment erschreckend realistisch und für jeden Menschen tagtäglich erlebbar ist, und ich frage mich, wie weit im Voraus dieses Lied wohl entstanden ist, bzw. ob es tatsächlich sein kann, dass der Künstler bereits vor dem 13.März 2020 (Veröffentlichungsdatum des Albums) voraussehen konnte, was erst danach durch die vielen Ausgangsbeschränkungen und Corona Maßnahmen Wirklichkeit wurde. Für mich auf jeden Fall eine nachvollziehbare Entscheidung der Liederbestenliste-Jury, dieses Lied im April auf Platz 1 zu setzen.

Habt Ihr das Album/Lied schon gehört? Wie versteht Ihr den Text? Gibt es noch andere Künstler, die auf einem aktuellen Album so deutlich zur aktuellen Corona Epidemie Stellung nehmen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag enthält 573 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Antworten

Zurück zu „Liedermacher allgemein“