Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

Mandoline wie Zupfgeigenhansel spielen ?

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Guest
Beiträge: 1177
Registriert: Do 26. Aug 2004, 14:36

Mandoline wie Zupfgeigenhansel spielen ?

#1

Beitrag von Guest » Fr 10. Okt 2008, 23:41

Hallo Leute,
als grosser Zupfgeigenhansel-fan moechte ich versuchen ein paar ihrer Stuecke zu spielen. Das will ich gern mit der Mandoline machen, da diese von Schmeckenbecher gespielt, der Band erst ihren charakteristischen Klang gegeben hat.
Nun meine Frage: Kennt jemand Qellen die mir in der Richtung helfen koennten? Eine Suche im Internet brachte leider gar nichts. Ich suche Noten, Buecher, Anleitungen, Videos...alles was mir irgendwie helfen koennte.
Vielen Dank fuer eure Beitraege schonmal im vorraus,
euer David
Dieser Beitrag enthält 79 Wörter



Piet
Beiträge: 670
Registriert: Mo 12. Mai 2003, 13:56

Mandoline wie Zupfgeigenhansel spielen ?

#2

Beitrag von Piet » Sa 11. Okt 2008, 00:33

Hallo David,
ich habe mal ein bisschen recherchiert. Folgende zwei Bücher, enthalten nach den Katalogeinträgen der Deutschen Bibliothek in Frankfurt auch Notenbeispiele:
Es wollt ein Bauer früh aufstehn ... : 222 Volkslieder / hrsg. u. bearb. von "Zupfgeigenhansel" Thomas Friz u. Erich Schmeckenbecher. [Ill.: Peter Hain]

Verfasser: Friz, Thomas [Hrsg.]
Ausgabe: 1. Aufl.
Verleger: Dortmund : Verlag Pläne
Erscheinungsjahr: 1978
Umfang/Format: 447 S. : Ill., Noten ; 23 cm
Kein schöner Land in dieser Zeit / Thomas Friz; Erich Schmeckenbecher, Zupfgeigenhansel. [Ill.: Dieter Süverkrüp]

Verfasser: Friz, Thomas [Hrsg.] ; Schmeckenbecher, Erich [Hrsg.]
Ausgabe: 1. Aufl.
Verleger: Dortmund : Verlag Pläne
Erscheinungsjahr: 1984
Umfang/Format: 287 S. : Ill., Noten ; 19 cm
ISBN: 3-88569-010-1
Ich kenne die Bücher nicht und weiß nicht, ob sie Dir in Bezug auf das Mandolinenspiel weiterhelfen.
Wenn diese Bücher antiquarisch nicht mehr zu beziehen sind und Du wissen willst, ob diese Bücher irgendwo in der Nähe Deines Wohnortes in einer wissenschaftlichen Bibliothek vorhanden sind, versuchs doch mal mit einer Recherche im KVK .
Vielleicht könntest Du auch Näheres bei Erich Schmeckenbecher direkt erfahren, wenn hier nicht noch jemand Näheres weiß.
Herzliche Grüße
Piet
Dieser Beitrag enthält 196 Wörter



Benutzeravatar
Guest
Beiträge: 1177
Registriert: Do 26. Aug 2004, 14:36

Mandoline wie Zupfgeigenhansel spielen ?

#3

Beitrag von Guest » Sa 11. Okt 2008, 14:15

Hi Piet,
vielen Dank für die Info. Über diese Buchtitel bin ich bei meinen Recherchen ebenfalls gestolpert. Ich nehme an, dass hier bestenfalls die Akkorde zu den Liedern angegeben sind. Über die genaue Spiel- und Zupfweise halten sich die Liedermacher bekanntlich ja immer etwas bedeckt. Dein Beitrag hat mich allerdings motiviert mir diese Bücher trotzdem mal anzuschauen. Es wäre immerhin ein Anfang.
Mir gefallen vor allem die schön gespielten Läufe mit welchen Schmeckenbecher die Stücke begleitet. Ich versuche immer mal wieder einige rauszuhören und aufzuschreiben. Das ist allerdings sehr mühsam.
Also vielen Dank nochmal. Werd mal schauen obs hier in Dresden diese Bücher gibt.
euer David
Dieser Beitrag enthält 115 Wörter



Antworten