Kurt Demmler

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Benutzeravatar
Carsten K
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Kurt Demmler

#1

Beitrag von Carsten K » Fr 8. Aug 2008, 00:33

Ich hab heute (zugegeben, gestern) in der hiesigen Tageszeitung gelesen, dass Kurt Demmler (Liedermacher, Textautor für diverse DDR-Bands) unter dem Vorwurf des sexuellen Missbrauchs verhaftet worden sei?
Weiß da jemand was näheres?
Dieser Beitrag enthält 35 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1602
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

Kurt Demmler

#2

Beitrag von Skywise » Fr 8. Aug 2008, 00:48

Den informativsten Artikel zu dem Thema habe ich hier gefunden.
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 12 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1370
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

Kurt Demmler

#3

Beitrag von Rex2005 » Fr 8. Aug 2008, 07:21

Hallo
ich hab irgendwo online gelesen, dass eine Anzeige einer jetzt 20jährigen Frau vorliegen soll. Finde den Artikel aber gerade nicht mehr :-(
LG
Rex2005
Dieser Beitrag enthält 25 Wörter



Benutzeravatar
elefanja
Beiträge: 5
Registriert: So 10. Aug 2008, 16:55

Kurt Demmler

#4

Beitrag von elefanja » So 10. Aug 2008, 17:06

Hallo zusammen,
zu diesem Thema kann ich zunächst nur sagen, dass ich unendlich erleichtert über diese Nachricht war, denn ich weiß leider aus eigener Erfahrung, dass die Vorwürfe nicht aus der Luft gegriffen sind... Falls irgendjemand herausbekommt, an wen man sich wenden kann um sachdienliche Hinweise zu geben, damit sich diese Person nie wieder an jungen Mädchen vergreifen kann, wäre ich sehr dankbar. Tolle Texte schreiben ist das eine - aber das allein entschuldigt NICHTS!
Liebe Grüße,
Anja
Dieser Beitrag enthält 82 Wörter



Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1370
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

Kurt Demmler

#5

Beitrag von Rex2005 » So 10. Aug 2008, 18:33

Hallo

elefanja schrieb:
Falls irgendjemand herausbekommt, an wen man sich wenden kann um sachdienliche Hinweise zu geben,

Was ist denn das für´n Quatsch? Jedes Kind weiß, dass man sich an die Polizei wenden kann und sollte! - und da die dortigen Beschäftigten lesen und schreiben können und auch mit Telekommunikationsgeräten umgehen können, können die auch eine Anzeige aufnehmen und weiterleiten!
Ich habe zu oben folgenden Artikel gefunden (erschienen im gedruckten Tagesspiegel vom 07.08.2008):
Details zu der Verhaftung am Montag und den Tatvorwürfen wollte Herbeth gestern nicht nennen. Das Amtsgericht Tiergarten sei zuständig, weil die Taten unter anderem in Berlin begangen worden sein sollen.Wie die „Bild“-Zeitung berichtete, habe eine 20-Jährige vor drei Monaten bei der Polizei Anzeige erstattet. Sie soll angegeben haben, von Demmler über mehrere Jahre missbraucht worden zu sein. Die Fälle sollen knapp zehn Jahre zurückliegen. Bei dem Verfahren aus dem Jahr 2006 soll der Musiker von einer jungen Frau angezeigt worden sein, die aussagte, sie sei zum Tatzeitpunkt jünger als 14 Jahre gewesen.

LG
Rex2005
Dieser Beitrag enthält 184 Wörter



Benutzeravatar
Guest
Beiträge: 1176
Registriert: Do 26. Aug 2004, 14:36

Kurt Demmler

#6

Beitrag von Guest » Mo 11. Aug 2008, 13:23

als ich die nachricht hörte, dass demmler verhaftet worden sei, erinnerte ich mich wieder daran, dass die gerüchte in den 70ger, 80ger jahren im umlauf waren.
auf diese wollte ich nie was geben, aber seltsam war es dann doch, das zu hören, offenbar hat der "anwalt der kinder" wohl damals immer geglaubt, dass er auch der richter sein darf und ihn niemand belangen würde.
im jahr 76 war ich im hdjt zu den nachtsessions beim festival des politischen liedes und jemand war ohnmächtig geworden. demmler war da und ich bat ihn, als arzt doch nach dem bewusstlosen zu sehen, das lehnte er rundweg ab, ich erinnere mich immer noch daran, wie arrogant er es ablehnte...
@elefanja, wenn du selbst schlechte erfahrungen gemacht hast, warum hast du sie für dich behalten? vielleicht hättest du einem anderen kind leid ersparen können?...
Dieser Beitrag enthält 147 Wörter



Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1602
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

Kurt Demmler

#7

Beitrag von Skywise » Mo 11. Aug 2008, 15:43


vatum schrieb:
@elefanja, wenn du selbst schlechte erfahrungen gemacht hast, warum hast du sie für dich behalten? vielleicht hättest du einem anderen kind leid ersparen können?...
Na ja, nun mal nicht so harsch ... es gibt bestimmt Mittel und Wege, Kinder und Jugendliche so einzuschüchtern oder zu verunsichern, daß sie nicht mit irgendwelchen schmutzigen Details zur nächsten Telefonzelle laufen.
Momentan sehe ich die Aussage, offensichtlich bei Grün-Weiß eine weitere Aussage machen zu wollen, eher positiv. Daß die Aussage spät kommt - okay. Aber sie kommt wohl nicht für alle zu spät.
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 101 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
Carsten K
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Kurt Demmler

#8

Beitrag von Carsten K » Di 12. Aug 2008, 01:14

Ich selbst kannte Kurt Demmler als Liedermacher und Liedertexter, und zwar als einen, der mir durchaus gefallen hat. Die Nachricht in der Tageszeitung (in der Liedermacher normalerweise eher selten erwähnt werden) hat mich also einigermaßen befremdet und schockiert. Daher mein Beitrag hier...
Entsprechende Gerüchte über ihn kannte ich bis dahin überhaupt nicht, aber was ich hier lesen muss, befremdet und schockiert mich umso mehr. Es scheint also was dran zu sein, auch wenn in den Zeitungen (außer der Nachricht, dass er verhaftet worden sei) hauptsächlich und ausführlich seine Verdienste als Liedermacher und -texter erwähnt werden, die er ja zweifellos hat. Aber dies entschuldigt ja zeifellos auch nix, stimmt...
Er ist verhaftet worden, nicht nur angeklagt, sondern verhaftet wegen Verdunkelungsgefahr. Das Urteil über ihn liegt also nicht bei uns, sondern bei der Justiz. Und wer meint, dazu (aus eigener Erfahrung)beitragen zu können, sollte sich in der Tat an diese Justiz wenden, als ZeugIn zur Verfügung stellen. Wenn es so ist, was ihm vorgeworfen wird, dann kann dies auch dazu beitragen, dass es nicht wieder passiert...
Hab ich jedenfalls etwas losgetreten, scheint mir... Ich hoffe, es hilft den Opfern... Ob Liedermacher oder nicht, das ist dabei letztlich total egal, und das, was Kurt Demmler vorgeworfen wird, passiert ja auch tagtäglich durch nicht-prominente Personen...
Dieser Beitrag enthält 223 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1370
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

Kurt Demmler

#9

Beitrag von Rex2005 » Di 12. Aug 2008, 07:10

Hallo
ein aktueller Artikel der Zeitung mit den 4 großen Buchstaben
LG
Rex2005
Dieser Beitrag enthält 14 Wörter



Benutzeravatar
hanna_m
Beiträge: 3
Registriert: Di 12. Aug 2008, 20:43

Kurt Demmler

#10

Beitrag von hanna_m » Di 12. Aug 2008, 21:04

ach leute, wieder die alten kamellen! man muss kein demmler-freund oder -nichtfreund sein, doch wenn die betroffenen nach sex, sorri sechs bzw. acht jahren damit rausrücken, wenn nur die bild die details kennt oder glaubt zu kennen, wenn sommer und sommerloch herrschen und wenn halt mal wieder einer "fällig" ist - dann ist misstrauen angesagt. offenbar ist niemand zu etwas gezwungen worden und offenbar gibt es noch immer junge leute, die nicht wissen, was bei einem "casting" passiert und dass man nicht als junges mädel zu einem einzelnen herren in die wohnung geht (das kriegen schon die vorschulkinder beigebracht, dass man keine bonbons von fremden annimmt und in deren autos steigt). laufen die models auf dem laufsteg nicht auch halbnackt über den teppich und werden dort von lüsternen geldsäcken mit den augen begrabscht (hinterm vorhang grabscht auch der schneider, ich weiß). fragt mal frau ferres, wie man in dieser branche nach oben kommt. und dass man das bewusst kalkuliert. dann aber pallaver zu machen wenn es nichts wird, ist schon krass.
ich seh' das nun mal so.
herr demmler ist mir schnuppe, ich kenne ihn nicht weiter. aber das, was so bisher bekannt ist, klingt nicht sauber. das klingt nach der schnellen mark nebenbei.
aber vielleicht kommen ja noch ganz andere dinge ans licht, wer weiß?
Dieser Beitrag enthält 221 Wörter



zodiak
Beiträge: 269
Registriert: Do 28. Okt 2004, 17:03

Kurt Demmler

#11

Beitrag von zodiak » Di 12. Aug 2008, 21:53

Hallo hanna,
was bitte möchtest du der Leserschaft mit deinem Posting sagen?
Ich hoffe, dass ich dich missverstehe, aber bei mir kommt deine Botschaft so rüber, dass die Mädels es doch im Grunde herausgefordert haben und selbst die Schuld tragen – nach dem Motto: „Frauen, tragt keine Miniröcke, damit provoziert ihr nur die Männer und es wird ein böses Ende mit euch nehmen“. Du stellst sexuelle Übergriffe als den Normalfall dar, den frau bitteschön einzukalkulieren und zu akzeptieren hat, wenns was mit der Karriere werden soll.
Welche Erniedrigungen vermeintlich erwachsene Frauen für ihre Karriere inkauf nehmen oder auch nicht, müssen sie selber wissen – aber wenn es um Kinder oder Jugendliche geht, verstehe ich keinen Spaß. Wir alle wissen nichts über diesen konkreten Fall, aber aus vielen Gesprächen mit Betroffenen weiß ich, dass sich viele Opfer sexueller Übergriffe oft erst nach Jahren ihren Freunden/Familien oder den Behörden anvertrauen können, weil die traumatisierende Drucksituation zu groß ist.
Sexuelle Übergriffe sind keine Kavaliersdelikte - bereits ein versuchter sexueller Missbrauch wird in diesem Land geahndet, und das ist aus meiner Sicht auch gut so.
Derart verharmlosende Postings wie deines halte ich für gefährlich, weil sie im Grunde den Tätern in die Hände spielen.
Gruß
*zodiak*
Dieser Beitrag enthält 216 Wörter


<°))))>< <°))))>< <°))))><

Benutzeravatar
Carsten K
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Kurt Demmler

#12

Beitrag von Carsten K » Mi 13. Aug 2008, 00:49

Mhm... Interessant, was hier für Postings kommen, nachdem ich bloß mal gefragt hatte, ob wer was genaueres dazu zu sagen hätte, dass in der Zeitung stand, Kurt Demmler sei wegen des Vorwurfs sexuellem Missbrauchs verhaftet worden...
Offenbar ein Thema, das die Gemüter erregt, und mich macht es natürlich auch wütend, wenn ich erfahre, dass ein Erwachsener ein Kind oder eineN JugendlicheN sexuell missbraucht hat. Es geht dabei übrigens nicht wirklich darum, ober der Täter oder die Täterin prominent ist, höchchstens für die "Bildzeitung" vielleicht... Sexueller Missbrauch passiert jedenfalls hierzulande (und anderswo) tagtäglich, und meistens wird dies nicht so publik wie hier...
Dass die Opfer es angeblich so gewollt haben, ist nichts weiter als Tätersicht, aber Täter scheinen wohl einige Energie darauf zu verwenden, sich hier zu äußern... Oder wie?
Dieser Beitrag enthält 142 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

hippo
Beiträge: 80
Registriert: Di 26. Jun 2007, 21:08

Kurt Demmler

#13

Beitrag von hippo » Mi 13. Aug 2008, 05:02


hanna_m schrieb:
ach leute, wieder die alten kamellen! man muss kein demmler-freund oder -nichtfreund sein, doch wenn die betroffenen nach sex, sorri sechs bzw. acht jahren damit rausrücken, wenn nur die bild die details kennt oder glaubt zu kennen, wenn sommer und sommerloch herrschen und wenn halt mal wieder einer "fällig" ist - dann ist misstrauen angesagt. offenbar ist niemand zu etwas gezwungen worden und offenbar gibt es noch immer junge leute, die nicht wissen, was bei einem "casting" passiert und dass man nicht als junges mädel zu einem einzelnen herren in die wohnung geht (das kriegen schon die vorschulkinder beigebracht, dass man keine bonbons von fremden annimmt und in deren autos steigt). laufen die models auf dem laufsteg nicht auch halbnackt über den teppich und werden dort von lüsternen geldsäcken mit den augen begrabscht (hinterm vorhang grabscht auch der schneider, ich weiß). fragt mal frau ferres, wie man in dieser branche nach oben kommt. und dass man das bewusst kalkuliert. dann aber pallaver zu machen wenn es nichts wird, ist schon krass.
ich seh' das nun mal so.
herr demmler ist mir schnuppe, ich kenne ihn nicht weiter. aber das, was so bisher bekannt ist, klingt nicht sauber. das klingt nach der schnellen mark nebenbei.
aber vielleicht kommen ja noch ganz andere dinge ans licht, wer weiß?

Mann kommt mir die Galle hoch wenn ich so ein beschissenes Posting lese.
Bist du schon mal missbraucht worden, weisst du was es heisst gezwungen zu werden einen Schwanz in den Mund zu nehmen und der Typ entleert sich in deinem Mund, das vergisst du ein Leben nicht.
Es ist zwar über vierzig Jahre her, aber wenn ich solche Scheisse wie von dir lese, dann kommt mir alles hoch.
Jetzt können mich die Chefs hier ruhig sperren, aber wenn ich sowas lese, könnt ich explodieren.
Und jetzt zitiere ich mal Wecker:

Und jetzt wird es Zeit, den Ignoranten,
Neidhammeln und ewig Süffisanten
selbstherrlich, selbstfraulich sykophanten
ewig drüberstehenden Intoleranten
auch einmal zurückzugeben,
denn sie zeigen nichts von ihrem eignen Leben
und besudeln meins, stets aus der Ferne
mit ihrem aufgestauten Frust - ich stell mich gerne
und dann solln sie mir so unversöhnlich
wie sie reden, wie sie schreiben, mir persönlich
ihren Haß und Neid Auge in Auge
um die Ohren schlagen, und ich glaube,
wenn so mancher erst mit mir allein ist,
fällt ihm auf, was er für´n feiges Schwein ist.
Auch ich bin bereit für weitre Dellen
und vielleicht gelingt es Euch, mich noch zu fällen,
doch was soll´s, dann lieg ich eben
und wenn Ihr auf mich scheißt - Ihr scheißt daneben,
denn ich hab genommen und gegeben,
und das Wichtigste gespürt:
mich selbst und so viel Lieb und sattes Leben.

Ich finde das passt zu dem Posting
Wie sagt Otti Fischer in einem Werbespot"Mehr sog i ned""
Dieser Beitrag enthält 489 Wörter


Frieden heisst doch nur, dass die Bomben woanders fallen :bayern:
Das Hippo hat jetzt auch nen eigenen blog:
http://hippo1233.wordpress.com/

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 2113
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Alter: 68
Alter: 68
Kontaktdaten:

Kurt Demmler

#14

Beitrag von Helmut » Mi 13. Aug 2008, 08:29

Hallo Hippo
Ich kann den Inhalt deines Beitrages absolut nachvollziehen. Es ist aber kein Grund, so herum zu schreien.
Nix für ungut
Helmut
Dieser Beitrag enthält 24 Wörter


Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1602
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

Kurt Demmler

#15

Beitrag von Skywise » Mi 13. Aug 2008, 09:13


hippo schrieb:
Jetzt können mich die Chefs hier ruhig sperren
Das machen sie bestimmt nicht.
Aber ich würde es begrüßen, wenn zukünftige Beiträge nicht in einer Schriftgröße verfaßt wären, bei der man sich erst mal in die Mitte des Zimmers stellen muß, um die Buchstaben in einen sinnvollen Zusammenhang bringen zu können. Bin ja fast von den einzelnen Worten erschlagen worden :erschreck:
Die verschiedenen Schriftformatierungen können dazu genutzt werden, um bestimmte Dinge hervorzuheben, aber man sollte trotzdem auch im eigenen Interesse auf die Lesbarkeit achten :-)
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 97 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
hanna_m
Beiträge: 3
Registriert: Di 12. Aug 2008, 20:43

Kurt Demmler

#16

Beitrag von hanna_m » Mi 13. Aug 2008, 17:47

hoppla,
ist schon fast beunruhigend, was ihr unisono auf mein posting antwortet. ihr habt es sicher gelesen, aber auch verstanden?
es ist doch zwecklos, über etwas zu spekulieren, von dem vielleicht zwei oder 3 leute wissen was wirklich geschah. es ist aber auch zwecklos, eine moral herbeireden zu wollen, die es nur noch im gesetzbuch gibt.
ich habe weder bewertet noch beurteilt, sondern nur festgestellt - dass mich dieser zustand ankotzt, konnte derjenige rauslesen, der richtig liest.
ich muss trotzdem nicht viereinhalb von fünf stunden über sex reden wenn ich eigentlich zum vorsingen gekommen bin. von körperlicher gewalt stand nicht einmal in der meinungsmacherzeitung etwas...
also bitte, immer schön auf dem teppich bleiben.
lg hanna
Dieser Beitrag enthält 117 Wörter



Benutzeravatar
neosomals
Beiträge: 1
Registriert: Mi 13. Aug 2008, 18:05

Kurt Demmler

#17

Beitrag von neosomals » Mi 13. Aug 2008, 18:14

Ich nehme sowas wie diese "Zeitung" mit den vier Buchstaben nicht ernst.
Traurig bin ich aber über die Tatsache, daß Demmler verdächtigt wird. Sollte sich dier Verwurf bewahrheiten, wäre es für viele Menschen, die seine Musik hör(t)en sehr schlimm.
Wer sich schuldig macht, muss auch bestraft werden. Hoffen wir, dass es bei Demmler nicht so war, wenn aber doch, dann kann nur eine Bestrafung die Folge sein.
Für alle die seine Songs, interpretiert durch so viele Bands und Sänger/innen, mögen wäre eine große Enttäuschung.

Thomas
Dieser Beitrag enthält 98 Wörter



Benutzeravatar
greymagicvoice
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 791
Registriert: So 5. Okt 2003, 13:21
Alter: 58
Alter: 58
Kontaktdaten:

Kurt Demmler

#18

Beitrag von greymagicvoice » Mi 13. Aug 2008, 18:42

Liebe Hanna, lieber Thomas,
willkommen erstmal hier auf dem Liedermacher-Forum, wenngleich der Threat, über den ihr zu uns gestoßen seid, ja ziemlich harter Tobak ist.
Thomas, Du sprichst mir aus der Seele.
Ich bin auf Demmlers HP und in seinem Forum aktiv, habe mich sehr in der Abteilung "gemeinsam dichten" (bei Demmler "Haste ma ne Hook") und in der Gästesongecke getummelt, habe öffentlich dort an eigenen Texten gewerkelt und auch seine aktuellen "Texteruptionen" (die er gerne als soetwas wie seine Memoiren verstanden wissen wollte) im Forum mit diskutiert.
Ich wäre sehr traurig, wenn die Vorwürfe zutreffen würden, da ich aus dem Diskurs mit Kurt und aus seinen Texten ein völlig anderes Bild von ihm gewonnen habe. Klar, der Künstler ist nicht das Werk, aber die Glaubwürdigkeit von Texten hat schon was mit der persönlichen Integrität des Autors zu tun. Erschüttert wäre ich vor allem, weil ich in meinem Beruf häufig mit den in keiner Weise banalisierbaren Folgen solch verwerflichen Handelns zu tun habe.
Ich für meinen Teil werde aber, so beunruhigend das alles erstmal ist, die Aufklärung durch die Justiz abwarten, denn über die Privatperson Demmler und was der so tut oder auch nicht weiß ich gar nichts und werde ihn nicht vorverurteilen. Der Verdacht/die Anzeige ist eben noch nicht das Urteil ...
freundliche Grüße
bis bald
hier oder woanders
Stephan
Dieser Beitrag enthält 238 Wörter


auf und ab vor und zurück
das leben ist ein einzelstück
und nicht für geld zu haben
es steht dir bei und stellt dich bloß
vergnügen pur und kummer groß
vom schoß bis zum begraben
S.G.

Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1370
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

Kurt Demmler

#19

Beitrag von Rex2005 » Mi 13. Aug 2008, 20:27

Hallo Hanna

hanna_m schrieb:
ist schon fast beunruhigend, was ihr unisono auf mein posting antwortet. ihr habt es sicher gelesen, aber auch verstanden?

Was ist daran beunruhigend?
Beunruhigend ist deine Antwort auf die Beiträge! Denn du kannst Dir mehr als sicher sein, dass hier jeder richtig lesen und verstehen kann!

Beunruhigend ist auch, dass Du - wie in deinem ersten Beitrag - alle über einen Kamm scherst!
Aber immerhin haben wir jetzt einen User mit dem vollen Durchblick was Castings und Models, Frau Feres und überhaupt so anbelangt, da kann man ja gespannt sein, welche Branchen und welche Leute du sonst noch kennst. Endlich eine die uns, die wir mit dem Lesen und Verstehen so fürchterliche Schwierigkeiten haben, aufklären kann! :-(
LG
Rex2005
Dieser Beitrag enthält 124 Wörter



Benutzeravatar
hanna_m
Beiträge: 3
Registriert: Di 12. Aug 2008, 20:43

Kurt Demmler

#20

Beitrag von hanna_m » Mi 13. Aug 2008, 22:35


Rex2005 schrieb:
da kann man ja gespannt sein, welche Branchen und welche Leute du sonst noch kennst. ..


Nimm Dir ein Beispiel an Stephan, er macht vor, was einen MODERATOR ausmacht oder beles Dich und versteh:
"Moderatoren werden auch zur Schlichtung oder zur Rückkehr zu einer sachlichen Diskussion, eingesetzt, wenn Diskussionen zwischen Interessengruppen eskaliert sind." (Wikipedia)
Viel Spass dabei noch. Mir gefällt der Stil und so manche Arroganz dagegen nicht und deshalb kannst Du Dich wieder entspannen.
Tschuess.
Hanna
Dieser Beitrag enthält 80 Wörter



Antworten