Kennt ihr CH-Liedermacher?

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Benutzeravatar
QueenMarie
Beiträge: 34
Registriert: Mi 22. Jun 2005, 16:26

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#1

Beitrag von QueenMarie » Mi 22. Jun 2005, 16:29

Guten Tag allerseits!
Ich bin neu in diesem Forum und kommt dazu noch aus der Schweiz (ist das eine Schande?). Meine Frage an Euch: Kennt Ihr in Deutschland irgendwelche Liedermacher aus der Schweiz?

Gruss
gx casanit
Queen Marie
Dieser Beitrag enthält 38 Wörter



Benutzeravatar
Mickey
Beiträge: 282
Registriert: Fr 20. Jun 2003, 21:19

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#2

Beitrag von Mickey » Mi 22. Jun 2005, 16:46

Liebe QueenMarie
Es ist keine Schande, aus der Schweiz zu sein; das sind andere auch. :-D
Bezüglich Deiner Frage: willst Du wissen, welche Schweizer Liedermacher es gibt, oder willst Du wissen, ob Schweizer Liedermacher auch in Deutschland bekannt sind? U.U. darf ich Eidgenosse gar nicht antworten...
Liebe Grüsse
von Reto
Dieser Beitrag enthält 52 Wörter



Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2855
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Kontaktdaten:

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#3

Beitrag von Petra » Mi 22. Jun 2005, 16:51

Hallo Queenie, :-D
willkommen in unserem Forum. Du kannst woher auch immer kommen, eine Schande ist es in keinem Fall. Speziell bei der Schweiz ist es sogar so, dass wir (mindestens) zwei sehr liebe Mitglieder aus diesem schönen Land haben.
Die Mitglieder dieses Forums, die Zeit und Interesse haben, verabreden sich einmal im Jahr (im Mai) zu den inzwischen legendären Liedertreffen. :-) Dort hat uns Alexander, der zwar kein Schweizer ist, aber dort lebt, mit dem leider schon verstorbenen Liedermacher Manni Matter bekannt gemacht. Sein 'Zündhölzli' klingt mir immer noch im Ohr, und ich werde mich um eine CD dieses Schweizers bemühen. Derzeit aktive Liedermacher aus der Schweiz sind mir im Moment leider nicht geläufig, aber vielleicht lerne ich durch Dich ja welche kennen. Ich würde mich freuen.
Liebe Grüße von Petra
Nachtrag: Siehst Du, einer der Genannten hat sich schon kurz vor mir zu Wort gemeldet. :-)
Dieser Beitrag enthält 153 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Piet
Beiträge: 670
Registriert: Mo 12. Mai 2003, 13:56

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#4

Beitrag von Piet » Mi 22. Jun 2005, 18:46

Liebe Queen Marie,
einen Liedermacher kenne ich mittlerweile ganz gut. Ich habe jetzt schon vier CD's von Linard Bardill. Seine Musik ist mir inzwischen sehr vertraut. Besonders oft höre ich die letzte CD "Labyrinth" von ihm. Ein echt tolles Album. Neben Linard gefällt mir der Kontrabassist Mich Gerber und der Gitarrist Max Lässer, die die CD mit ihm zusammen aufgenommen haben, ausgesprochen gut.
Seine Kinderprogramme und CD's kenne ich überhaupt nicht. Ich bin aber auch mehr an seinen Liedern für Erwachsene interessiert.
Im Herbst startet eine neue Tournee mit Liebesliedern aus dem Landesinneren "Han di gära wie du wirsch" (Kann mir das jemand von den Schweizern "übersetzen"?) Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die neue CD mit diesem Titel, die zum Start der Tournee erscheinen soll.
Die vier CD's habe ich übrigens im Liedermacherarchiv vorgestellt.
Link: Linard Bardill
Ich glaube auf jeden Fall (und habe mit Linard ja selbst die Erfahrung gemacht), dass es in der Schweiz einiges zu entdecken gibt.
Wenn du Lust hast, hier Liedermacher vorzustellen, bei mir findest du ein offenes Ohr ;-)
Liebe Grüße
Piet
Dieser Beitrag enthält 189 Wörter



Benutzeravatar
Mickey
Beiträge: 282
Registriert: Fr 20. Jun 2003, 21:19

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#5

Beitrag von Mickey » Mi 22. Jun 2005, 21:15

Lieber Piet
Im Herbst startet eine neue Tournee mit Liebesliedern aus dem Landesinneren "Han di gära wie du wirsch" (Kann mir das jemand von den Schweizern "übersetzen"?)

Das bedeutet - im Bündner Dialekt, glaube ich - so viel wie "Habe dich gern (oder: mag dich), wie du wirst".
Liebe Grüsse
von Reto
Dieser Beitrag enthält 53 Wörter



Benutzeravatar
Piet
Beiträge: 670
Registriert: Mo 12. Mai 2003, 13:56

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#6

Beitrag von Piet » Do 23. Jun 2005, 00:08

Lieber Reto,
ja, das ist Bündner Dialekt. Vielen Dank für die schnelle "Übersetzung"!!
Dieser Titel für die neue CD hört sich ganz vielversprechend an. Bin schon gespannt auf die neuen Lieder. Es ist ja leider ein bisschen weit für mich, um eines der Konzerte zu besuchen :cry: .
Die Info über die neue Tour ist aus dem Newsletter von Linard Bardill. Der Tourneeplan steht schon fest und kann auf der Homepage http://www.bardill.ch/ eingesehen werden. Das erste Konzert findet am 20.8.2005 auf dem Kulturfloss "im Fluss" am Kleinbasler Ufer auf dem Rhein in Basel statt.
Liebe Grüße
Piet
Dieser Beitrag enthält 106 Wörter



Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 133
Registriert: Fr 7. Mär 2003, 01:38

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#7

Beitrag von Carsten » Do 23. Jun 2005, 19:45

Liebe QueenMarie,
ich kenne und finde Gölä ganz gut - aber ob der zu den Liedermachern zählt - das müsst ihr Schweizer selbst entscheiden ;-)
Er ist ja soviel ich weiß nicht mehr aktiv. Seine Platte "Uf u dervo" (Auf und davon) hat mir echt gut gefallen, besonders die Lieder "Schwan" und "Flügu".
Ich finds schade, das es von Gölä nichts neues mehr gibt.
Liebe Grüße
Carsten
Dieser Beitrag enthält 70 Wörter


Glaubt keinem Sänger - ist meine erste und letzte Parole.
Glaubt keinem Sänger - schlachtet die Idole!
(Heinz Rudolf Kunze 1984)

:murmel3:

Benutzeravatar
QueenMarie
Beiträge: 34
Registriert: Mi 22. Jun 2005, 16:26

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#8

Beitrag von QueenMarie » Fr 24. Jun 2005, 15:26

Vielen Dank für Eure Antworten.
Hm, Gölä zählt bei uns in der Schweiz eigentlich nicht als Liedermacher. Wenn es so wäre, würde das ja glatt einer Sensation gleichkommen, denn Gölä hat, wenn ich mich recht erinnere, circa 250000 Platten verkauft. Das ist für die Schweiz eine "ungeheure" Anzahl.
Von Gölä (bzw. Gölä & Band) gibt es noch eine englische Platte (2004 erschienen), die sich allerdings schlecht verkaufte.
Gruss
gx casanit
Queen Marie
Dieser Beitrag enthält 80 Wörter



Benutzeravatar
QueenMarie
Beiträge: 34
Registriert: Mi 22. Jun 2005, 16:26

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#9

Beitrag von QueenMarie » Di 28. Jun 2005, 16:54

Speziell an Reto, den Schweizer
Hm, Schweizer Liedermacher sind in Deutschland anscheinend nur wenig bekannt. Vielleicht könnte man im Liedermacher-Archiv Einträge zu den wichtigsten Schweizer Vertretern dieser Zunft machen? Was hälst Du davon? Kannst Du die untenstehende Liste vervollständigen und einen Kommentar dazu abgeben, wer davon wirklich wichtig und erwähnenswert ist?
gruss
gx casanit
Queen Marie
Liste von CH-Liedermachern (nur solche, die über Region hinaus bekannt sind)
Berner Troubadours (Fritz Widmer, Ruedi Krebs, Jakob Stickelberger etc.)
Mani Matter
Linard Bardill
Toni Vescoli
Dieter Wiesmann
Tinu Heiniger
Stiller Has
Tschou zämä
Peter Sarbach (ist der nur regional?)
Stephan Eicher
Peter Reber
Dieser Beitrag enthält 108 Wörter



Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2855
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Kontaktdaten:

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#10

Beitrag von Petra » Di 28. Jun 2005, 17:31

Hallo Queen Marie,
Toni Vescoli - der Name sagt mir was.
Reinhard Mey hat in den Jahren 1973 und/oder 1974 zwei Fernseh-Sendungen moderiert, die unter dem Titel 'Chansonade' ausgestrahlt wurden. Das war wohl in der Schweiz. Ich erinnere mich noch dunkel, dass Toni Vescoli in der zweiten Sendung als Interpret vorgestellt wurde. In der ersten hatte er wohl noch hinter den Kulissen gearbeitet und hatte erst nach der Aufzeichnung zur Gitarre gegriffen. Daraufhin hat ihn Reinhard Mey zu der zweiten Sendung eingeladen. Dort sang er dann 'Susann', ein Lied, das Reinhard Mey so gut gefallen hat, dass er es ins Hochdeutsche übertragen hat. Es ist auf einer seiner damaligen CDs erschienen. Ich könnte jetzt nachschauen, aber es gibt bestimmt Freaks, die so etwas auswendig wissen. ;-)
(Nachtrag: Es hat mir keine Ruhe gelassen: 1974, Wie vor Jahr und Tag / Original-Text: Toni Vescoli, deutscher Text: Reinhard Mey / ja, und von wem ist denn nun die Musik? Hier steht nur noch: Verlag April Music)
Und Reto hat mal erzählt, dass er ihm auf einem Bahnhof begegnet ist. :-D Oder woanders? Egal, jedenfalls im Vorübergehen.
Übrigens, die Administratoren im Liedermacher-Archiv sind dankbar für jede Biografie oder CD-Rezension, die jemand beisteuert - also: nur Mut. Der entsprechende Liedermacher muss auch nicht 'wirklich wichtig' sein. Er sollte nur Liedermacher sein. ;-) Ähm.. und was ist das gleich wieder? :-o :roll: Also, zunächst mal sollte er Deinem Empfinden nach ins Liedermacher-Archiv passen. Wenn sich keine allzugroßen Widersprüche ergeben, wird er dann dort aufgenommen.
Liebe Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 259 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 746
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#11

Beitrag von Michael » Di 28. Jun 2005, 17:56

Peter Reber sagt mir noch was. Ist das nicht der von "Peter, Sue und Marc", die etwa einhundert Mal beim Grand Prix aufgetreten sind?
Und die Musik von "Susann", die ist doch auch von Herrn Vescoli.
Michael
Dieser Beitrag enthält 37 Wörter


Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2855
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Kontaktdaten:

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#12

Beitrag von Petra » Di 28. Jun 2005, 18:02

Hallo Michael,
Und die Musik von "Susann", die ist doch auch von Herrn Vescoli.

das war auch mein Verdacht, aber am Titel 'Susann' steht ein * und in der Fußnote ist nur vom Text die Rede. Das erweckt den Eindruck, als sei die Musik von Reinhard Mey. Er hat es aber erst kennengelernt, als Toni Vescoli es sang, und da hatte es natürlich schon eine Melodie. :roll: Ich gönne Herrn Viscoli die Urheberschaft, aber dann hätte ich ihm auch gegönnt, dass es auf dem CD-Cover erwähnt wird.
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 97 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1597
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#13

Beitrag von Skywise » Di 28. Jun 2005, 18:37


QueenMarie schrieb:
Berner Troubadours (Fritz Widmer, Ruedi Krebs, Jakob Stickelberger etc.)
Hey, ich kenn' was nicht! :-D
Mani Matter
Linard Bardill
Toni Vescoli
Mani Matter hat ja nicht allzu viel aufgenommen, leider sind seine Sachen in Deutschland etwas schwer zu bekommen, vermutlich traut man den Deutschen nicht zu, sich mit Texten auseinanderzusetzen, die sie nicht beim ersten Anhören verstehen können :-D
Linard Bardill ist bereits im Liedermacher-Archiv vertreten.
Vescoli - tja, der teilt das Schicksal von Mani Matter - nur schwer in Deutschland zu bekommen. Aber Hinweise auf Alben, die man sich zulegen kann, werden stets gerne entgegen genommen :-)
Dieter Wiesmann
Teilweise bekannt, vor allem natürlich in den südlichen Bereichen, aber richtige "Klassiker" hat er hier nicht abgeliefert; vielleicht findet man in einigen Schulen mal das Lied vom "Balthasar", aber das war's dann auch schon.
Tinu Heiniger
Teilweise bekannt, erhielt 2003 den Liederpreis des Südwestfunks. Er baut sich also hier langsam sein Publikum auf und ich hoffe, daß er das auch wirklich tut und sich nicht nur auf seinen Schweizer Lorbeeren ausruht ;-) - seitdem habe ich nämlich nix mehr von ihm gehört.
Stiller Has
Vor etwa zehn (?) Jahren mal live erlebt, als ich eigentlich auf Tim Fischer und Volker Pispers gespannt war anläßlich der Verleihung des Deutschen Kleinkunstpreises. "Siller Has" erhielten damals den Förderpreis. Es gab danach anscheinend noch ein paar Gastspiele, aber hier dürften vor allem sprachliche Barrieren dafür gesorgt haben, daß es in Deutschland nicht so recht klappen wollte.
Tschou zämä
Ich gestehe offen: sagt mir auch nix.
Peter Sarbach (ist der nur regional?)
Peter Sarstedt ist bekannt, aber andere Baustelle :-D Peter Sarbach sagt mir erst mal nix ...
Stephan Eicher
Der ist auch in Deutschland ziemlich bekannt, wenn er auch immer noch teilweise unter "Punk" geführt wird, dank seiner "Grauzone"-Vergangenheit ("Ich möchte ein Eisbär sein im kalten Polar"). Andere legen seine Alben ungehört unter "Rock/Pop international" ab, am liebsten irgendwo in der französischen Abteilung (woran er selbst ja nicht so ganz unschuldig ist, wenn er französisch singt ... :-D) ... aber es gibt hier ganz eindeutig Unterschiede im Bekanntheitsgrad. Mir ist schon zu Ohren gekommen, daß er im Saarland ganze Sääle füllen konnte, während er irgendwo in Sachsen vor leeren Stühlen spielte.
Peter Reber
Mehr als Michael fällt mir zu dem Namen leider nicht ein ...
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 398 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2855
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Kontaktdaten:

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#14

Beitrag von Petra » Di 28. Jun 2005, 19:40

Hallo QueenMarie,
unsere Seite mit den Netztipps ist im Moment nicht ordnungsgemäß online, aber unser Co-Admin für das Liedermacher-Archiv und Stef-Bos-Kenner 'Piet' hat bewiesen, dass er sich im Liedermacher-Forum überdurchschnittlich gut auskennt. Er wusste nämlich aus dem Gedächtnis, dass da noch Leute zu finden sind, die auf Deiner Liste nicht erscheinen.
Als Vertretung des Webmasters habe ich im Moment erweiterte Zugriffsrechte und kann Euch die Schweizer nennen, die bei den Netztipps aufgeführt sind:
1.) Linard Bardill Link zur Homepage
Klar, den hast Du auch.
2.) Tinu Heiniger Link zur Homepage
Ja, zwar noch nicht im Archiv, aber immerhin bei den Netztipps. :-) Auf Deiner Liste auch dabei.
Aber die beiden nicht:
3.) Stefan Heimoz Link zur Homepage
4.) Stefan Winkler Link zur Homepage
und während ich so mit den schweizerischen Links hantierte, fiel mir gerade noch Franz Hohler ein. Was macht(e) der eigentlich? Ich kenne nur sein Lied 'Christkind Nr. 69', das er in der Burg-Waldeck-Fernsehdokumentation 'Die kurze Nacht der langen Bärte', die im letzten Jahr anlässlich des 40-jährigen Waldeck-Jubiläums ausgestrahlt wurde, zum Cello gesungen hat. Das Lied gefiel mir so gut, dass ich mich im Netz auf die Suche nach Franz Hohler gemacht habe. Es gibt ihn noch. Seine Homepage ist von der Aufmachung her das Minimalistischste was ich je als Homepage gesehen habe und von daher schon wieder sehenswert. Es gibt auch keine Navigation in dem Sinne, man muss sich halt Seite für Seite durcharbeiten. Da kann man dann so Sachen finden wie beispielsweise seine schlechtesten Kritiken. So was sammelt der Mann. ;-) Also, nicht bei den Netztipps, weil inzwischen wohl kein Liedermacher mehr (war Kabarettist, macht im Moment nur Lesungen) - aber trotzdem mal gucken.
Franz Hohler Link zur Homepage
Danke, Piet, für den Tipp mit den Tipps. :-D:kiss:
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 314 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
QueenMarie
Beiträge: 34
Registriert: Mi 22. Jun 2005, 16:26

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#15

Beitrag von QueenMarie » Do 30. Jun 2005, 13:23

Hallo zusammen
(ich weiss zwar, dass man das zusammen bei euch in Deutschland eigentlich weglässt, aber bei uns in der Schweiz, grins*...)
Einige genauere Informationen zu den CH-Liedermachern:
Toni Vescoli
Vescolis Werk ist nur teilweise den Liedermachern zuzuordnen. Früher war er Rock'n'Roller, dann bildete er mit einigen Mitstreitern die Band "les Sauterelles", die auch unter dem Namen "Swiss Beatles" bekannt wurden. 1993 hat er Songs von Bob Dylan ins "Züri-Deutsche" übersetzt.
Peter Reber
Ja, dass ist der von Peter, Sue und Marc. Allerdings hat er nach dem Ende von "Peter, Sue und Marc" eine Karriere als Liedermacher gestartet. Seine Lieder könnte man teilweise allerdings auch in die Nähe des Schlagers rücken (deutsches "ungefähres" Pendant: Reinhard Mey)
Stefan Heimoz
Eigentlich nur regional bekannt.
Berner Troubadours
Die Berner Troubadours sind eine Gruppe von Liedermachern, zu der früher auch Mani Matter gehörte. Sie treten sporadisch immer wieder zusammen auf (und das seit 40 Jahren)
Tinu Heiniger
Ich glaub nicht, dass es Heiniger noch gelingen wird, sich ein Publikum in Deutschland zu erspielen. Der Mann ist immerhin schon um die 60.
Tschou zämä
Wohl nur regional bekannt.
Stephan Eicher
Hm, vielleicht kein "reinrassiger Liedermacher", wird in der Wikipedia jedoch unter Liedermacher geführt.
Gruss
gx casanit
Queen Marie
Dieser Beitrag enthält 218 Wörter



Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 746
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#16

Beitrag von Michael » Do 30. Jun 2005, 15:35

Übrigens gibt es von Wolf Biermann ein Lied das heißt:
"Der Mani Matter aus Bern". Ist aber soweit ich weiß auf keiner Platte drauf, nur in einer Textsammlung. Ich trau mich aber nicht es hier zu zitieren.
Michael
Dieser Beitrag enthält 39 Wörter


Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Benutzeravatar
Holtzwurm
Beiträge: 337
Registriert: Mi 27. Aug 2003, 16:21

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#17

Beitrag von Holtzwurm » Do 30. Jun 2005, 18:26

Hallo QueenMarie,
... und der Liedermacher, der zu meinen "favourites" gehört und zugegebenermaßen vor allem in Deutschland bekannt ist, hat ja auch einen Schweizer Pass - und unbekannt ist er in seiner Heimat beileibe auch nicht. Klar, die Rede ist von Stephan Sulke.
Geboren in Shanghai und mit deutscher Mutter in der Schweiz aufgewachsen, in verschiedenen Ländern wohnhaft (gewesen ;-) und natürlich immer noch irgendwo wohnhaft) und eine Reihe Sprachen sprechend, bekennt er sich natürlich zu seinem schönen Heimatland und hat auch ein paar Lieder in seiner Muttersprache (die trotz seiner aus Berlin stammenden Mutter so heißt :-D) geschrieben - und ist in diesem Jahr nach längerer "Abstinenz" auch schon einmal in der Nähe von Bern aufgetreten und wird im Herbst wieder in der Schweiz, genauer in Biel, konzertieren.
Dies nur mal, um die Liste zu verlängern :-)
Liebe Grüße,
Lisa
Dieser Beitrag enthält 146 Wörter


Schreibarbeiten aller Art, Grafik, Lektorat, Übersetzung
... und mehr:
www.bueroservice-eitorf.de
www.das-reisebuero.de.ki

Benutzeravatar
nosix
Beiträge: 6
Registriert: Di 21. Jun 2005, 15:16

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#18

Beitrag von nosix » Mi 6. Jul 2005, 14:49

Salut Lisa
Von Stephan Sulke lief im Schweizer Fernsehen vor kurzem ein Live-Mitschnitt seines Konzertes in der Mühle Hunziken (CH). Da sang er auch das Lied "Papierli-Schwizer". In der Schweiz wird Stephan Sulke allerdings nicht als Schweizer wahrgenommen (meine Meinung, vielleicht hat Reto da eine ganz andere, grins*). Sulke bezeichnet sich selber ja auch nicht als Liedermacher, hab' ich mal gehört.
Gruss
gx casanit
nosix
Dieser Beitrag enthält 69 Wörter



Benutzeravatar
Holtzwurm
Beiträge: 337
Registriert: Mi 27. Aug 2003, 16:21

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#19

Beitrag von Holtzwurm » Mi 6. Jul 2005, 14:57

Hallo nosix,
du hast absolut Recht :-) - auf jeden Fall damit, dass Sulke sich selbst nicht als Liedermacher bezeichnet (am liebsten sieht er sich als "Singer-Songwriter", aber diesen Begriff sieht die deutsche Sprache weder übersetzt noch original wirklich vor). Weiterhin bezeichnet er sich ganz gerne mal als "Schlagersänger", wobei ich persönlich damit eher meine Probleme habe, denn mit dem Begriff verbindet man wohl ganz andere Musik als die, die Stephan Sulke macht ...
Das mit dem Schweizer ist wahrscheinlich so eine Sache, weil er wenig in CH-Deutsch singt, obwohl er es wirklich perfekt beherrscht. Wie er wirklich in CH wahrgenommen wird, kann ich als Deutsche natürlich nicht beurteilen, aber es stimmt natürlich auch, dass seine Haupt-Berühumtheit (oh man, was für ein Wort ... :-D) sich in Deutschland abspielt.
Bei dem Konzert in der Mühle Hunziken war ich übrigens live dabei :-), habe aber die Aufzeichnung noch nicht sehen können. Es war interssant und echt schön für mich, Sulke mal in seiner "Muttersprache" zu erleben :-)
Lieben Gruß,
Lisa
Dieser Beitrag enthält 175 Wörter


Schreibarbeiten aller Art, Grafik, Lektorat, Übersetzung
... und mehr:
www.bueroservice-eitorf.de
www.das-reisebuero.de.ki

Benutzeravatar
Mickey
Beiträge: 282
Registriert: Fr 20. Jun 2003, 21:19

Kennt ihr CH-Liedermacher?

#20

Beitrag von Mickey » Do 7. Jul 2005, 12:20

Hallo nosix
Ich habe Stephan Suhlke tatsächlich nie als Schweizer wahrgenommen; allerdings habe ich ihn nie so wirklich wahrgenommen... will heissen: ich habe zwar zwei oder drei CDs von ihm, aber so wirklich bekannt ist er kaum. Vielleicht bin ich aber auch einfach zu jung, um das abschätzen zu können.
Liebe Grüsse
von Reto (der vor kurzem erfuhr, dass es Anschläge gegeben hat in London - wir sind zu Hause und gesund)
Dieser Beitrag enthält 76 Wörter



Antworten