Holger Biege gestorben

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1370
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

Holger Biege gestorben

#1

Beitrag von Rex2005 » Do 26. Apr 2018, 08:21

ach menno ... wieder ist einer gegangen.
Auch wenn er seit seinem Schlaganfall nicht mehr in der Lage war zu singen und zu spielen, waren und werden seine
Lieder immer da sein. Von allen Musikern mit denen ich "aufgewachsen" bin, hat er mich immer am meisten beeindruckt, weil seine Kompositionen
und auch sein Gesangsstil doch recht ungewöhnlich war.
ein Nachruf von Andreas Hähle in der
Deutsche Mugge

Dieser Beitrag enthält 68 Wörter



Benutzeravatar
Carsten K
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Holger Biege gestorben

#2

Beitrag von Carsten K » Do 26. Apr 2018, 22:18

Ich muss zugeben, Holger Biege war mir (als Wessi) bis heute Morgen, als ich Deinen Beitrag las, Rex2005, kein Begriff. Im Laufe des Tages habe ich im Radio gehört und z. B. bei Spiegel-Online gelesen, dass der Liedermacher Holger Biege verstorben ist. Ich hab daraufhin bei YouTube in seine Lieder reingehört und bin dabei auf Philipp Poisel gestoßen, der mir mit seiner Art, Lieder zu machen und sie zu singen, irgendwie wie ein Holger Biege der nächsten Generation vorgekommen ist... Ich stelle es mir schön vor, wenn ich beiden sich noch gekannt hätten... R. I. P. Holger Biege
Dieser Beitrag enthält 105 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
Westwind
Administrator
Administrator
Beiträge: 604
Registriert: So 2. Okt 2011, 01:35
Kontaktdaten:

Holger Biege gestorben

#3

Beitrag von Westwind » Fr 27. Apr 2018, 01:13

Ich bin über Holger Biege erstmalig so 1998/99 gestolpert, natürlich mit dem Lied "Sagte mal ein Dichter".
Ich fand die Zeilen
"Wie viel Bücher hat die Menschheit
und wie kurz ist so ein Leben
nur ein Bruchteil davon liest man dann"

immer sehr beeindruckend, auch wenn der Text nicht von Holger Biege selbst war. Und diese Zeilen fallen mir heute noch regelmäßig ein, zuletzt erst letzte Woche, als ich draußen vor einem Laden einen Warentisch mit gebrauchten Büchern zum Preis von jeweils 1 EUR sah, wo ich mich gefragt hatte, ob manche Bücher überhaupt schon mal gelesen wurden.
Ich habe mich aber nie weiterhin um sein Werk gekümmert. Das ein oder andere Lied noch mitbekommen, aber mehr auch nicht.
Nach der Vorgeschichte kommt der Tod nicht so sehr überraschend, aber traurig ist es schon :-(

Dieser Beitrag enthält 142 Wörter


"Ja, ich hab einen Traum von einer Welt und ich träume ihn nicht mehr still:
es ist eine grenzenlose Welt, in der ich leben will."
[Konstantin Wecker]

jenskommnick
Beiträge: 32
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:43

Holger Biege gestorben

#4

Beitrag von jenskommnick » Sa 5. Mai 2018, 10:51

Vielen Dank, Rex2005, für deine Nachricht, auch wenn sie so traurig ist. Ich muss gestehen, dass mir Holger Biege bislang ebenfalls kein Begriff war. Dank dir - und des grenzenlosen WWW - habe ich mich ein wenig mit seinen Melodien und seiner Poesie vertraut machen können. Ich finde, dass er ein ganz besonderer Musiker war, der mich wohl am meisten durch seinen beseelten Gesangsstil beeindruckt.
Alles Gute - und R.I.P. lieber und großer Holger Biege
Jens
Dieser Beitrag enthält 78 Wörter


www.jenskommnick.de

Antworten