Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

"Für wen wir singen" – Liedermacher in Deutschland

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Reino
Beiträge: 585
Registriert: Fr 27. Jan 2006, 06:25

"Für wen wir singen" – Liedermacher in Deutschland

#1

Beitrag von Reino » Fr 30. Mai 2008, 03:00

Leider findet man nur wenige Informationen über die von Michael Kleff, Lutz Kirchenwitz, Martin Steiner und Manfred Horak zusammengestellte 12-CD-Sammlung, die bei Bear Records (da findet man eh nichts) und der Büchergilde Gutenberg erschienen ist. Die Auflage beträgt nur 1000 Exemplare.
Bei www.buechergilde.de/shop/detail.jsp?BestellNr=260811 ist zumindest mein Name mit gleich zwei Fehlern versehen worden (woanders gibt es keine Titellisten). Die Aufnahme knistert auch mächtig (hätte man digital doch entrauschen können), zumindest wenn man der Hörprobe traut.
À propos Hörproben: Gibts zu jedem Titel, man sollte aber sehen, daß man den richtigen Browser erwischt. Mit Firefox klappts bei mir nicht (nur 1–2 Sekunden lang), mit Safari problemlos
Dieser Beitrag enthält 121 Wörter



Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2872
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Kontaktdaten:

"Für wen wir singen" – Liedermacher in Deutschland

#2

Beitrag von Petra » Fr 30. Mai 2008, 03:45


À propos Hörproben: Gibts zu jedem Titel, man sollte aber sehen, daß man den richtigen Browser erwischt. Mit Firefox klappts bei mir nicht (nur 1–2 Sekunden lang), mit Safari problemlos

*hihi* Endlich mal eine Stelle, an der auch der IE dem Firefox überlegen ist. :-D
Gruß, Petra
Dieser Beitrag enthält 47 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Michael
Beiträge: 752
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Danksagung erhalten: 1 Mal

"Für wen wir singen" – Liedermacher in Deutschland

#3

Beitrag von Michael » Fr 30. Mai 2008, 09:07


Reino schrieb:
Die Auflage beträgt nur 1000 Exemplare.


Was, ernsthaft? Dann pack ich sie wohl in den Safe. Also, ein Kauf lohnt sich, finde ich.
Michael
Dieser Beitrag enthält 27 Wörter


Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Reino
Beiträge: 585
Registriert: Fr 27. Jan 2006, 06:25

"Für wen wir singen" – Liedermacher in Deutschland

#4

Beitrag von Reino » Fr 30. Mai 2008, 17:08

Zumindest wurde nur eine Lizenz für 1000 Exemplare erworben.

Reino schrieb:
À propos Hörproben: Gibts zu jedem Titel
Wie ich erst danach gesehen habe, gilt das nur für die vierte Box. Bei den anderen sind Hörproben eher rar. Weiß der Teufel, warum.
Dieser Beitrag enthält 45 Wörter



Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1365
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

"Für wen wir singen" – Liedermacher in Deutschland

#5

Beitrag von Rex2005 » Mo 25. Aug 2008, 19:43

Hallo
in der von mir soeben aus dem Briefkasten gefischten M&R 09/08 gibt es eine ganze Seite über diese CDs. u.a.:
"Für wen wir singen" 4-mal 3 CDS; Bear Family
Wer zu Hause ein Liedermacher Revival der besonderen Art in bester Produktionsqualität erleben mag, dem werden bei sage und schreibe 274 Aufnahmen Ohren, Kopf und Herz gleichermaßen geöffnet. Perfekt werden die vier Boxen, die jeweils drei CDs enthalten, durch eine wirklich gigantische Informationsbeilage in form eines jeweils 160 Seiten starken Booklets. "Für wen wir singen" ist der erste gelungene Versuch, sich der Liedermacherszene in Ost und West gleichermaßen zu öffnen und sie zu ergründen.

Auf der Seite sind 5 Schwarz-Weiß-Fotos zu sehen von jugendlichen Herren. Hannes Wader, der Herrn M aus B - noch seeeeehr jung :-), Degenhardt - noch ein mir unbekanntes Duo und ein schnuckeliger Typ, der mir zwar bekannt vorkommt aber den ich im Moment nicht zuordnen kann. Könnte Stoppok sein, sicher bin ich mir aber nicht.
Keine schlechten Scheibchen, aber alle Boxen wäre eine Kapitalanlage und zu einer einzelnen kann man sich nicht so richtig entscheiden ....
LG
Rex2005
Dieser Beitrag enthält 194 Wörter



greymagicvoice
LT Organisator
Beiträge: 778
Registriert: So 5. Okt 2003, 13:21
Alter: 58
Kontaktdaten:

"Für wen wir singen" – Liedermacher in Deutschland

#6

Beitrag von greymagicvoice » Mi 23. Sep 2009, 21:42

Hallo,
Zweitausendeins bietet im neuesten Merkheft die Sammlung für je 34,99 € pro 3-CD-Box an. Immer noch stattlich, wenn man alle 4 Boxen kaufen würde.
Hat denn jemand das Vergnügen gehabt, sich mal durchzuhören und die Booklets zu lesen und kann mitteilen, ob sich der Kauf (natürlich aus seiner ganz privaten Perspektive) gelohnt hat - und warum? ;-)
Ich bin schon so halb entschlossen, mir die Sammlung zu kaufen, brauch aber noch ein wenig Entscheidungshilfe ;-)
Grüße
bis bald
hier oder woanders
Stephan
Dieser Beitrag enthält 88 Wörter


auf und ab vor und zurück
das leben ist ein einzelstück
und nicht für geld zu haben
es steht dir bei und stellt dich bloß
vergnügen pur und kummer groß
vom schoß bis zum begraben
S.G.

Gesch
Liedermacher/in
Liedermacher/in
Beiträge: 601
Registriert: Mi 13. Mai 2009, 00:04

"Für wen wir singen" – Liedermacher in Deutschland

#7

Beitrag von Gesch » Do 24. Sep 2009, 09:38

Hallo,
die vier Dreier-Boxen sind eines der Werke, um nicht zu sagen Mammut-Werke, die jenen einen Glücksschauer über den Rücken treiben können, die als Sammler und Jäger den Raritäten nachjagen, diese nicht mehr auftreiben können und sich statt dessen mit Ersatz abfinden und wenigstens daran erfreuen. Daher geht - aus meiner Sicht - die geringe Auflage auch in Ordnung, zumal wenn der Preis beträchtlich bliebe.
Zum Reinhören, wen es so alles auf der Szene gab, was diese Leute gesungen haben, und auch wie, vermitteln die Boxen einen schönen Überblick, der natürlich nie vollständig sein dürfte. Es ist für mich schwer vorstellbar, diese Box anders als quasi "archivarisch" zu nutzen, quasi um sich Kolleginnen und Kollegen in Erinnerung zu rufen.
Was die Auswahl des von mir beigesteuerten Titel "Freunde seid wach" angeht, so hatte Michael Kleff (oder Bear Family Record) es zur Vorgabe gemacht, dass alle dort neu veröffentlichten Songs früher schon mal auf einer LP veröffentlicht gewesen sein mussten. Kleff hatte von mir eigentlich ein anderes (ein altes Liebeslied) dabei haben wollen, aber dann doch meinem Wunsch gemäß meinen Song über wieder erstarkenden Rechtsradikalismus eingeplant. Mir lag daran, weil es aus dieser Zeit (Ende der siebziger Jahre) nicht mehr viele Lieder gibt, die ich immer noch aktuell bei Konzerten singe. "Freunde seid wach" wird aber mit jeder neuen Gewalttat von Rechtsradikalen wieder aktuell.
herzlich
Gerd
Dieser Beitrag enthält 241 Wörter


Damit was geschieht, muss zunächst was passiern.
Muss man, eh sich was ändert, denn erst was verliern?
Eh man sich erholt, bleibt keine Zeit auszuruhn,
denn eh sich was tut, muss man selber was tun.


Michael
Beiträge: 752
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Danksagung erhalten: 1 Mal

"Für wen wir singen" – Liedermacher in Deutschland

#8

Beitrag von Michael » Do 24. Sep 2009, 09:41

Hallo Stephan (und alle anderen natürlich auch),
ich hab die CDs- auch alle durchgehört und gelesen und muss sagen, es lohnt sich, auch zu dem Preis, denn die Booklets sind ausgesprochen gut, sehr ausführlich und schön gemacht, jeweils über hundert Seiten. Und jede CD ist an die achtzig Minuten lang, also auch in dieser Hinsicht wird man nicht übervorteilt. Außerdem bieten sie eine sehr schöne Bandbreite, bis hin zu ganz seltsamen Sachen, die aber auch zur Liedermacherei gehören.
Klar ist das teuer, aber man müsste schon eine verdammt gut sortierte Sammlung haben, um zuviele Doubletten zu haben. Ich hab die CDs über die Büchergilde gekauft. Das war ganz praktisch, weil es sie da im Abo gab. Jedes Quartal kam eine neue Box, somit war der Quartals-Pflichtkauf erledigt und man hat das Geld nicht auf einen Schlag ausgegeben.
Also kurz und gut, ich rate zur Anschaffung, auch weil das ein oder andere Forums-Mitglied drauf ist ;-)
Michael
Dieser Beitrag enthält 166 Wörter


Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

greymagicvoice
LT Organisator
Beiträge: 778
Registriert: So 5. Okt 2003, 13:21
Alter: 58
Kontaktdaten:

"Für wen wir singen" – Liedermacher in Deutschland

#9

Beitrag von greymagicvoice » Do 24. Sep 2009, 19:06

Lieber Gerd, lieber Michael,
das war er - der kleine Stubser, den ich noch brauchte, um zur Tat rsp. zum Kauf zu schreiten ;-)
Da haben die bei Zweitausendeins wieder ein gutes Geschäft gemacht mit mir :-D
liebe Grüße
bis bald
hier oder woanders
Stephan
Dieser Beitrag enthält 44 Wörter


auf und ab vor und zurück
das leben ist ein einzelstück
und nicht für geld zu haben
es steht dir bei und stellt dich bloß
vergnügen pur und kummer groß
vom schoß bis zum begraben
S.G.

Antworten