Fragen an Bush

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 640
Registriert: Mo 17. Feb 2003, 22:00

Fragen an Bush

#1

Beitrag von Maren » Do 27. Feb 2003, 09:49

Hallo.
Manchmal bleibt einem bei einem Witz das Lachen im Halse stecken. Manchmal sind sie so gut, daß man einfach nicht mehr lachen kann.
Den hier habe ich schon mal per Mail bekommen und in der letzten Woche stand er auch im Stern.
Auf einer Propaganda-Tour durch die USA besucht Präsident George W. Bush eine Schlue und erklärt seine Regierungspolitik. Danach bittet er die Kinder, Fragen zu stellen. Schüchtern erhebt sich der kleine Bob: "Herr Präsident, ich habe drei Fragen:
1. Wie haben Sie, obwohl Sie bei der Stimmenauszählung eigentlich verloren haben, die Wahl trotzdem gewonnen?
2. Warum wollen Sie den Irak ohne handfeste Beweise angreifen?
3. Denken Sie nicht, daß die Bombe auf Hiroshima der größte Terroranschlag aller Zeiten war?"
In diesem Moment läutet die Pausenklingel. Alle Schüler laufen aus dem Klassenzimmer. Als sie zurückkommen lädt Bush erneut ein, Fragen zu stellen. Diesmal ergreift Joey das Wort: "Herr Präsident, ich habe fünf Fragen:
1. Wie haben Sie, obwohl Sie bei der Stimmenauszählung eigentlich verloren haben, die Walh trotzdem gewonnen?
2. Warum wollen Sie den Irak ohne handfeste Beweise angreifen?
3. Denken Sie nicht, daß die Bombe auf Hiroshima der größte Terrorangriff aller Zeiten war?
4. Warum hat die Pausenklingel heute 20 Minuten früher als sonst geläutet?
5. Wo ist Bob????"
Da mußte ich an Wecker und seinen Willi denken. Und ich finde, es kann nicht gut sein, mit der Fragerei aufzuhören. Da reicht es nicht nur, nein zu sagen, so wichtig, wie das ist. Nur: Wen kann man fragen? Wer gibt Antworten? Sind wir nicht alle so abhängig von den manipulierten Medien, daß uns die Fragen inzwischen fehlen?
Und lassen wir uns nicht enorm schnell einlullen?
Was bedeutet es, daß jetzt wohl ein Deutscher Architekt die zweifelhafte Ehre haben wird, das WTC wieder aufbauen zu dürfen? Wer biedert sich bei wem an?
Maren, die sich manchmal was fragt.
Dieser Beitrag enthält 330 Wörter


"Laß die Zweifel in den Schuhen und begib Dich in Gefahr."Zodiak

Antworten