Ein Liedermacher-Konzert zum Jahresauftakt

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2888
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Ein Liedermacher-Konzert zum Jahresauftakt

#1

Beitrag von Petra » Sa 2. Jan 2016, 15:30

Wie habt Ihr das neue Jahr angefangen?
Nach mäßigem Alkoholgenuss zum Jahreswechsel bin ich sehr müde ins Bett gefallen, um am Neujahrsmorgen nicht allzu früh vom Telefon geweckt zu werden. Es kamen noch einige gute Wünsche aus gegebenem Anlass. Bis der Rest der Familie wach und ansprechbar war, konnte man schon anfangen, ans Mittagessen zu denken. Das zufällige Treffen mit Nachbarn im Treppenhaus führte zu weiteren persönlichen Gesprächen, sodass schließlich die Zeit drängte, denn es stand noch ein besonderes Ereignis ins Haus: Ein Neujahrskonzert mit Carsten Langner! Ort der Veranstaltung sollte die protestantische Kirche in Mörlenbach bei Mannheim sein, es lag also eine ca. eineinhalbstündige Fahrt vor mir. Das war nicht so schlimm, denn mein Sohn Philip hat mich begleitet.
Das Konzert begann um 18 Uhr, die kleine Kirche war gut besucht. Meine Befürchtungen wegen der Akustik waren unbegründet. Es war keine typische Kirche, in der es viel Hall gab, es waren eher zwei große Räume, die im 90°-Winkel zueinander standen. Wir fanden noch freie Plätze und mein Sohn grummelte: "Ich bin hier der Jüngste." Ich meine, eine junge Dame gesehen zu haben, die noch jünger war, aber okay, die anderen achtzig Besucher waren wohl tatsächlich deutlich älter.
Da Carsten Langner aus dem hohen Norden kommt, hatte ich noch nie Gelegenheit, ihn so weit südlich live zu erleben, ich habe es sehr genossen. Er sang Lieder aus allen drei CDs, auch ein ganz neues Stück war dabei, Hannes Wader war vertreten und ein Lied von Joana, bzw. ursprünglich von Ulrich Roski. Zu Beginn der zweiten Hälfte, wurde er von Adax Dörsam begleitet, der zu einem Wader-Lied, dem Joana-Lied und einem Stück von Carsten zusätzliche Gitarrenklänge zauberte. Die spaßigen Lieder der neuen CD, die in der Studio-Version etwas bemüht und zu lang klingen, kamen erwartungsgemäß live wesentlich besser an. Mitten im Lied Aber …, in dem Carsten von den gut gemeinten Ratschlägen berichtet, die ihn seit Beginn seiner Auftritte begleiten, hat er so einen Rat befolgt und bewiesen, dass er auch Schlager kann. Das führte zu allgemeiner Erheiterung, aber ich glaube, allen Besuchern war doch das lieber, was er tatsächlich macht. Die Mischung aus Besinnlichem und Heiterem war für mich gelungen, für meinen Sohn war das Konzert etwas zu ruhig, trotzdem hat es ihm gefallen. Als Zugabe gab es noch ein ganz neues Lied und zum Abschluss was Bewährtes für den Heimweg: Und wenn der Winter nie mehr wiche.
Wie immer bestachen das gekonnte Gitarrenspiel und die klare Aussprache des Künstlers. In den Überleitungen plaudert er ein bisschen aus dem Nähkästchen und man spürt, dass er das liebt, was er macht. Mir scheint, Carsten hat inzwischen zu etwas mehr Gelassenheit gefunden, denn in der Pause hat man ihn tatsächlich im Zuschauerraum und am CD-Stand gesehen, dazu war er früher viel zu nervös. Es war für mich ein gelungener Jahresauftakt und im März gastiert Carsten in Pforzheim, da bin ich dann wieder dabei. *freu* Dabei hoffe ich auf ein Lied, das ich dieses Mal vermisst habe, während ich auf ein anderes wiederum hätte verzichten können. ;-)
Ich hoffe, Ihr hattet ebenso viel Freude an Eurem ersten Tag des Jahres 2016, meinetwegen kann es so weitergehen.
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 580 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Carsten K
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Ein Liedermacher-Konzert zum Jahresauftakt

#2

Beitrag von Carsten K » Sa 2. Jan 2016, 22:57

Hier ein paar Tipps für Liedermacher-Konzerte zum Jahresauftakt in Berlin:
So 10.01., 20.30 Uhr, Rüdiger Bierhorst (solo) im Privatclub, Skalitzer Str. 85-86
Di 12.01., 18.00 Uhr, Frank Viehweg und Johan Meijer in Speiches Rock- und Blueskneipe, Raumerstr. 39
Mi 13.01. und Do 14.01., 19:30 Uhr, Uta Köbernick in Zebrano-Theater, Sonntagstr. 8
Fr 15.01. und Sa 16.01., 20.00 Uhr, Götz Widmann im SO36, Oranienstr. 190
Fr 22.01., 20.00 Uhr, Schnaps im Silbersee und Ernstgemeint im Slaughterhouse, Lehrter Str. 35
Ich selbst werde sicher nicht zu allen Konzerten gehen (und es gibt bestimmt noch mehr)... Und ich werde vielleicht auf der einen oder anderen Offenen Bühne in Berlin auftreten, vielleicht am 22.01. am Songslam in Dresden teilnehmen. Definitiv (wenn nix dazwischen kommt) werde ich aber am 30.01. in Köln in der Alten Feuerwache sein, Zug und Hotel sind gebucht... :-)
Dieser Beitrag enthält 160 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2888
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Ein Liedermacher-Konzert zum Jahresauftakt

#3

Beitrag von Petra » Sa 2. Jan 2016, 23:33

Jo, danke, sind halt alle ein bisschen weit weg für mich. Und den Begriff 'Jahresauftakt' wollte ich in dem Fall ein bisschen enger fassen. Aber allen, die an weiteren Konzerten teilhaben dürfen, immer viel Spaß, auch im Februar, im März und allen weiteren Monaten des Jahres.
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 54 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Carsten K
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Ein Liedermacher-Konzert zum Jahresauftakt

#4

Beitrag von Carsten K » So 3. Jan 2016, 00:01

Jo Petra, Konzerte in Deiner Gegend wären für mich auch etwas weit weg...
An Neujahr war ich noch nie in einem Liedermacher-Konzert, deshalb habe ich den Monat Januar für mich immer als eine Art "Jahresauftakt" betrachtet... Und was im Februar oder März alles möglich wäre, habe ich ja gar nicht aufgezählt...
Ende Mai ist aber fest eingeplant für mich. Für Dich hoffentlich auch... ;-)
In diesen Sinne
(nachträglich) noch ein frohes neues Jahr
cARSCHti
Dieser Beitrag enthält 84 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
Clemens
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1808
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 23:01
Alter: 60
Danksagung erhalten: 2 Mal
Alter: 60
Kontaktdaten:

Ein Liedermacher-Konzert zum Jahresauftakt

#5

Beitrag von Clemens » So 3. Jan 2016, 14:40

Naja, eigentlich beschließen wir das Jahr meist mit einem Besuch von Konzertsaal oder Theater. Im letzten Jahr, war das - meinem Schwiegerpa zur Gesellschaft - in Görlitz und ein von mir sonst eher gemiedener Kunstzweig... Die Operette " Orpheus in der Unterwelt".
Neujahr ist, neben der Beräumung von Flurschaden in meinen Dienstgebieten, eher Ruhetag angesagt. Ein paar Mal hab ich allerdings dienstlich in "meiner" Kirche Neujahrskonzerte des (inzwischen aufgelösten) Ensembles "Blaues Einhorn" (hier geht es zu deren Internetseite...)
betreut und genossen...
Heute gehen wir aber noch mit unserem "Familien-Jahres-Gast" Chun Ting in das "Asisi Panometer Dresden", wo noch für eine Woche das wunderbare Bild des barocken Dresden zu sehen ist.
hier ein Einblick in die "Asisi-Kunst".
Dieser Beitrag enthält 121 Wörter


...gebt mir einen Pass, wo „Erdenbewohner“ drin steht. Einfach nur „Erdenbewohner“ ... (Dota Kehr)
Was Du verschenkst, Momo, bleibt immer Dein Eigen; was du behältst, ist für immer verloren! (Eric-Emmanuel Schmitt)

Benutzeravatar
Anne1986
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 648
Registriert: Di 16. Sep 2008, 22:52
Alter: 33
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Alter: 33
Kontaktdaten:

Ein Liedermacher-Konzert zum Jahresauftakt

#6

Beitrag von Anne1986 » So 3. Jan 2016, 19:07


cARSCHti schrieb:
Definitiv (wenn nix dazwischen kommt) werde ich aber am 30.01. in Köln in der Alten Feuerwache sein, Zug und Hotel sind gebucht... :-)

Super, cool das freut mich! :-)
Bis dann!
Viele liebe Grüße,
Anne
Dieser Beitrag enthält 38 Wörter



Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2888
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Ein Liedermacher-Konzert zum Jahresauftakt

#7

Beitrag von Petra » So 3. Jan 2016, 22:23

Lieber Clemens,
Heute gehen wir aber noch mit unserem "Familien-Jahres-Gast" Chun Ting in das "Asisi Panometer Dresden", wo noch für eine Woche das wunderbare Bild des barocken Dresden zu sehen ist.

das Asisi-Panoramabild 'Die Mauer' habe ich letzten November im Panometer in Berlin gesehen. Wirklich beeindruckend. Der einzige Haken war: Ich hatte zu wenig Zeit... wahrscheinlich ein Phänomen, an dem viele Städtereisen kranken. Man muss einfach wiederkommen.
Viele Grüße von Petra

Dieser Beitrag enthält 78 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Mario
Beiträge: 539
Registriert: Mo 24. Jan 2005, 11:30

Ein Liedermacher-Konzert zum Jahresauftakt

#8

Beitrag von Mario » Do 7. Jan 2016, 11:07

Hallo Ihr Lieben,
nach langer Zeit will ich auch mal wieder meinen Senf dazu geben.
Auch in Bonn gab es einen musikalischen Jahresauftakt. Ähnlich wie bei Petra, habe ich den Jahreswechsel nach mäßigem Alkoholgenuss sehr müde beschlossen - was mich aber nicht daran gehindert hat, am 01.01., der ja der erste Freitag im Monat war, dem Folkclub in Bonn meine Aufwartung zu machen.
Wir hatten ein wenig befürchtet, dass wegen des Termins eher wenige aktive und passive Besucher anwesend wären und deshalb einige Musiker angesprochen, doch zur Sicherheit ihre Instrumente mitzubringen. Die Befürchtung war unbegründet. Sowohl ZuhörerInnen wie auch aktive Musikanten waren in großer Zahl da und es wurde tatsächlich ein sehr bunter Abend mit vielen Stilrichtungen. Neben Chrogesang kamen neue Kompositionen in mittelalterlichen Klängen, Kombinationen aus Harfe und Digderidoo, polnisches a capella und traditionelles Singer-/ Songwritertum zu Gitarre und ähnlichen Zupfinstrumenten (Bass, Banjo, Mandoline, Waldzither....) zum Einsatz. Ich selbst durfte drei meiner neuen Lieder vorstellen und auch unser Gesch (Gerd Schinkel) brachte gemeinsam mit GeWe Spiller zwei seiner Lieder zu Gehör.
Für alle, die sich für den Folk Club Bonn interessieren, hier seine (Blog)Webseite. Von Künstlern freigegebene Beiträge kann man auch auf youtube bewundern; z.B. diesen
Und wer selbst mal in Bonn ist und an einem ersten Freitag sich aktiv beteiligen will, unter der e-mail Adresse "playrequestfolkclubbonn AT gmail DOT com" kann sich jeder der sich traut anmelden. Bedingung: nur akustisch, keine Verstärkung auch nicht der Stimme.
Gruß und alles Gute für das angelaufene Jahr
Mario
Dieser Beitrag enthält 267 Wörter


12 Töne, 24 Buchstaben, viel Gefühl im Bauch - ein neues Lied ist entstanden

Benutzeravatar
Carsten K
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Ein Liedermacher-Konzert zum Jahresauftakt

#9

Beitrag von Carsten K » Mi 13. Jan 2016, 00:31

So, Neujahr ist zwar lange vorbei, aber heute war ich (endlich) in meinem ersten Konzert in diesem Jahr:
Und zwar bei Frank Viehweg und Johan Mejer in der "Speiches Rock- und Blues-Kneipe", einem angenehmen kleinen Lokal am Prenzlauer Berg (Berlin).
Ich hatte mich eigentlich auf ein gemütliches Liedermacher-Konzert gefreut, so wie ich das kenne, aber dass das Ganze eine zweistündige Live-Radio-Sendung auf http://www.rockradio.de/ war, hatte ich vorher so nicht realisiert. Somit auch eine Premiere für mich, ich war noch nie in einer Radio-Live-Sendung.
Leider bestand nur ein Viertel der Sendung tatsächlich aus live gespielten Liedern der beiden, die zwar kein Duo sind, aber sich mit dem, was sie machen, viel aufeinander beziehen. Während der restlichen drei Viertel wurden Lieder der beiden aus der "Konserve" gespielt, und sie wurden von der rbb-Moderatorin Petra Schwarz interviewt, die auch den Wettbewerbs-Abend bei der letzten Hoyschrecke moderiert hatte.
Zwar alles durchaus interessant und aufschlussreich, besonders wenn Frank und Johan dabei zu Wort kamen... Aber ich hätte in den zwei Stunden, ehrlich gesagt, gerne mehr live gespielte Lieder der beiden gesehen und gehört, denn die waren wirklich toll!
Ich kann Live-Auftritte von Frank Viehweg und Johan Mejer also nur wärmstens empfehlen, und der heutige Abend hat meine Vorfreude auf das LT noch einmal gesteigert, weil ich Johan da ohne lästige Moderationen usw. einfach nur live erleben werde, und das nicht nur auf der Bühne...
So, nun ist heute schon wieder gestern...
In diesem Sinne
Liebe Grüße
Carschti
Dieser Beitrag enthält 265 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
Carsten K
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Ein Liedermacher-Konzert zum Jahresauftakt

#10

Beitrag von Carsten K » Do 14. Jan 2016, 00:56

Am kommenden Sonntag (17.01.2016) von 14.00 bis 16.00 Uhr gibt es auf http://www.rockradio.de/ übrigens eine Wiederholung dieser Live-Sendung, hab ich gerade gelesen...
;-)
Und hier noch eine aktuelle Youtube-Aufnahme des Konzerts: "Herbstlied"
Dieser Beitrag enthält 40 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
Carsten K
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Ein Liedermacher-Konzert zum Jahresauftakt

#11

Beitrag von Carsten K » Fr 15. Jan 2016, 17:15

Und hier noch ein Video von dem Abend:
Dieser Beitrag enthält 8 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Antworten