Dota + Streicher im Deutschlandradio Kultur 18.05.

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Doro1100
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 17:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Dota + Streicher im Deutschlandradio Kultur 18.05.

#1

Beitrag von Doro1100 » So 17. Mai 2015, 11:45

Hallo Forum,
bereits zu den Zeiten als sie noch ein Geheimtipp war, bin ich bereits Dota-Fan. Darum war ich in den vergangenen Jahren auf vielen
vielen Konzerten von ihr. Mein letztes Konzert hat mir besonders gefallen, da zusätzlich zu ihrer Band noch 3 Streicher mit an Bord waren. Tolle Idee, die nachhaltigen Eindruck bei mir hinter lassen hat!
Für alle, die das Programm mit den Streichern verpasst haben, oder es so sehr mochten, dass sie es noch mal hören wollen:
Es läuft am Montag 18.5. (in gekürzter Fassung, wegen der begrenzten Sendezeit). ab 20:05 auf Deutschlandradio Kultur.
Aufgezeichnet wurde das Konzert im April im Gloria in Köln.
Hier gehts zum Deutschlandradio Kultur

Viel Spaß :kopfhörer:
Gruß Doro
Dieser Beitrag enthält 127 Wörter


"Musik ist ein Bohrer. Du kannst damit Löcher machen in menschliche Herzen.
Wo `n Loch ist, kann was rein. Oder raus."

(Gerhard Gundermann)

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1236
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Dota + Streicher im Deutschlandradio Kultur 18.05.

#2

Beitrag von Marc » So 17. Mai 2015, 12:15

Hallo Doro,
danke für den Tipp! Wir haben Dota mit den Streichern vor einiger Zeit im Staatstheater (!) in Hannover gesehen, das war wirklich großartig. In ein paar Tagen sehen wir sie wieder, dann im Duo mit Jan Rohrbach.
Das erste Mal habe ich Dota übrigens - ganz "klassisch", kann man sagen - zu Studentenzeiten bei einer WG-Party gehört (von CD, nicht live). Das muss ca. 2005 (vor 10 Jahren, herrjemine...) mit "Blech und Plastik" gewesen sein. Wie das mit den großen Lieben manchmal so ist, funkte es nicht sofort, aber dann umso heftiger.
Ich neige bei Dota nach wie vor zu Superlativen... gibt's derzeit eine bessere Lyrikerin? Bei fast allem, was ich lese und höre, habe ich meistens das Gefühl: Habe ich irgendwie, irgendwo, irgendwann schon mal so oder so ähnlich gelesen oder gehört. Bei Dota denke ich immer wieder: So hat's noch niemand ausgedrückt!
Lieben Gruß!
Marc
Dieser Beitrag enthält 157 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
Clemens
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1805
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 23:01
Danksagung erhalten: 2 Mal
Alter: 60
Kontaktdaten:

Dota + Streicher im Deutschlandradio Kultur 18.05.

#3

Beitrag von Clemens » So 17. Mai 2015, 14:21

Ich weiß nicht mehr, welches Lied von Dota ich zuerst gehört habe. Es war bestimmt auch relativ spät. Aber es hat mich blitzschlagartig erwischt. Ich habe zuerst alle erreichbaren Texte verschlungen, dann in relativ kurzer Zeit (je ein Exemplar) aller verfügbaren Tonträger erworben. Meine Konzertbesuche sind, dank starker Präsenz in Sachsen, auch so häufig wie bei keinem anderen Künstlermenschen. Ich mag dabei die Abwechslung zwischen Solo und Bandkonzerten sehr. Die Besetzung mit Streichern war ein tolles Erlebnis.
Die Sprachbilder sind für mich oft so überraschend, weil ich empfinde, dass sie ganz einfach und immer da waren, aber keiner sie so zu Ende gedacht hat.
Ich geh jetzt in mich und wenn ich wieder rauskomm', bin ich außer mir.

Oder bei wirklich existenziellen Fragen unseres (meines) Lebens. Wie gehe ich mit meiner Verantwortung gegenüber Menschen um, die JETZT(!) vor unseren überfüllten "Fleischtöpfen" ertrinken, und im gleichen Moment mit Freunden, welche angesichts solcher Szenarien allem Kopf und Herz zuwider auf die Straßen "meiner" Stadt gehen, um dort, von Rassisten angeführt, Schwachsinn zu verbreiten.
Und dann kommt Dota um mir in meiner Sprachlosigkeit auszuhelfen und singt von den Grenzen.
Nennt mich naiv, es ist mir egal,
aber ich finde es reicht.
Ich suche das Land, in dem jeder dem andern
in Staatsunangehörigkeit gleicht.
Ich melde mich ab, gebt mir einen Pass,
wo „Erdenbewohner“ drin steht.
Einfach nur „Erdenbewohner“.
Sagt mir bitte, wohin man da geht.

Sie ist eine sehr, sehr begnadete Künslerin. Und in dem Moment, wenn sie mich mit ihrer Lyrik derart berührt, habe ich keinen Platz für Andere. Dann ist sie für mich die einzige und klar auch beste Lyrikerin.
Sie würde vermutlich schmunzeln, wenn sie als "retour" selbst zitiert wird.
Und Du kannst alles lesen und wissen und wieder vergessen. Ich trag Dich im Herzen. So oder so. Du musst Dich nicht messen.
Dieser Beitrag enthält 323 Wörter


...gebt mir einen Pass, wo „Erdenbewohner“ drin steht. Einfach nur „Erdenbewohner“ ... (Dota Kehr)
Was Du verschenkst, Momo, bleibt immer Dein Eigen; was du behältst, ist für immer verloren! (Eric-Emmanuel Schmitt)

Rike
Beiträge: 770
Registriert: Mi 13. Jul 2011, 17:23

Dota + Streicher im Deutschlandradio Kultur 18.05.

#4

Beitrag von Rike » So 17. Mai 2015, 16:32

Danke für den Tipp, Doro!!!
Radiorekorder ist prgrammiert :-)
Ich habe Dota und Streicher am 18.4. in Hamburg live erlebt und war begeistert. Jonas Hauer hat Dotas sowieso schon tolle Musik mit wunderbaren Arrangements für die Streicher noch interessanter gemacht.
Herzliche Grüße
Rike
Dieser Beitrag enthält 46 Wörter



Benutzeravatar
Doro1100
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 17:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Dota + Streicher im Deutschlandradio Kultur 18.05.

#5

Beitrag von Doro1100 » Di 19. Mai 2015, 10:31

Danke für die Rückmeldungen! Das war gestern tatsächlich eine tolle Sendung. Sollte sie jemand verpasst haben und Interesse daran haben: PN an mich.
Ich höre Dota seit über 10 Jahren und bei mir war es "Liebe auf den ersten Blick" - jedenfalls was ihre Musik angeht!! Da passt einfach alles! Für mich ist sie die Beste. Über die Jahre gesehen finde ich sehr positiv, dass Dota sich selbst treu geblieben ist und sich trotz großen Erfolgs nicht hat verbiegen lassen, immer noch ihr eigenes Ding macht und die großen Plattenfirmen gemieden hat.
Allerdings gibt's (wie immer) auch viele Leute, die so gar nichts mir ihr anfangen können. Zum Glück, denn ich gehe grundsätzlich nicht in große Hallen oder Stadien zu Konzerten! ;-)
Ich empfehle an dieser Stelle ein Konzert von ihr, dass ich mit Skywise vor einigen Jahren (2009?) in Mainz im Spiegelzelt besucht habe. Das Konzert selbst war etwas nervig, da ständig die Leute von 3sat überall rumgewuselt sind und gestört haben. Außerdem war ursprünglich "nur" eine Radioaufzeichnung geplant und keine Fernsehaufzeichnung. Das hat auch Dota auch kurz vorher erst erfahren und war deshalb etwas gestresst, wie sie uns nach dem Konzert berichtet hat. Die Aufzeichnung von 3sat wirkt allerdings trotzdem sehr gelungen und von den eher unschönen Drumherum ist nichts zu merken. Na..gut sie ist bei weitem nicht so locker wie in den "normalen" Konzerten, aber trotzdem hörenswert. :-)
Teil 1 von 5
[youtube=425,350][/youtube]

Gruß Doro
:doro:


Dieser Beitrag enthält 258 Wörter


"Musik ist ein Bohrer. Du kannst damit Löcher machen in menschliche Herzen.
Wo `n Loch ist, kann was rein. Oder raus."

(Gerhard Gundermann)

Antworten