Digitaler Musikvertrieb

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
BiBaButzefra
Beiträge: 1
Registriert: Do 16. Jan 2014, 21:19

Digitaler Musikvertrieb

#1

Beitrag von BiBaButzefra » Do 16. Jan 2014, 22:39

Einen wunderschönen guten Abend an alle Forenmitglieder.
Seit einiger Zeit suche ich (33) nach geeigneten Mitteln, um mit meiner Musik ein paar Kröten reinzubekommen.
Da ich auf Sizilien lebe und deutschsprachige Texte singe, kommen Auftritte für mich hier erstmal nicht in Frage ;-).
So kam mir die Idee, meine Lieder über gewisse digitale Musikvertriebe zu vertreiben.
Anbieter, die ich ausfindig machen konnte, sind z.B.
www.imusiciandigital.com
www.feiyr.com
www.dooload.de
usw... der ersterwähnte ist angeblich erstmal kostenlos bzw. die nehmen sich erst Provisionen, nachdem man auch wirklich verkauft hat.
Komischerweise gibt es aber erst nach Anmeldung und Akzpetieren der AGB s klare Einsicht in das ganze Geschehen.
Wirklich authentische Erfahrungsberichte sind auch so gut wie keine auffindbar. Einige Erfahrungsberichte, die ich auffinden konnte (wie z.B. geprueft.de), arbeiten mit dem jeweiligen Musikvertrieb zusammen und sind demnach uninteressant...
Gibt es hier vielleicht Musiker, die Erfahrungen mit solchen digitalen Musikvertrieben haben?
Kann der Künstler sich damit wirklich seinen Lebensunterhalt ein wenig aufstocken oder sind es die Vertriebe die sich eine goldene Nase verdienen?
(Dass die dabei anzubietende Musik in entsprechender Tonqualität aufgenommen ist, steht außer Frage).
Vielen herzlichen Dank und sonnige Grüße
Alba :-)
Dieser Beitrag enthält 201 Wörter



Benutzeravatar
grupsi
Beiträge: 2
Registriert: Di 5. Aug 2014, 15:39

Digitaler Musikvertrieb

#2

Beitrag von grupsi » Di 5. Aug 2014, 16:15

Hallo BiBaButzefra,
ich kenne deine Situation nur zu gut. Wie soll man sich da unter den ganzen halb/mittel/pseudo/professionellen Angeboten zurechtfinden ?!
Mir wurde auch von befreundeten Musikern der ein oder andere Vertrieb empfohlen.
Nur leider ist mir, hauptsächlich aus Datenschutzgründen, wichtig, dass der Vertrieb ein deutsches Unternehmen ist und seine Server in deutschem Rechtssprechungsgebiet stehen.
Hab echt keine Lust das all meine Daten in einer Cloud über Amerika hängen und abgezwackt werden....
Naja, auf jeden Fall habe ich mich dann gegen Dooload entschieden. Eine Option für den digitalen Musikvertrieb wäre dann: Uniqueopia
--> www.uniqueopia.com
Meiner Meinung nach sind dort die Kosten durchsichtig und vorallem überschaubar...
Da ich viele Fragen hatte habe ich öfters telefonisch Kontakt gehabt und wurde ausführlich beraten (bezüglich CD Herstellung) und das Anlegen der Veröffentlichungen war auch kein großes Ding.
Aber zu ein paar wichtigen Details:
- deutsches Unternehmen mit Severn in Deutschland
- Service sehr gut
- 85% Gewinnausschüttung sind okay
- keine Mindestvertragslaufzeit und keine laufenden Gebühren
Für die erste Millionen hat es noch nicht gereicht, aber es kommt schon ein bisschen etwas rein. :-)
Wahrscheinlich hilft dir dieser später Erfahrungsbericht nicht mehr viel weiter, aber hoffentlich anderen Suchenden.
:-)
Silvie
Dieser Beitrag enthält 206 Wörter



Antworten