Deutscher Musikautorenpreis 2011 - Reinhard Mey ist Preisträger!

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Reino
Beiträge: 585
Registriert: Fr 27. Jan 2006, 06:25

Deutscher Musikautorenpreis 2011 - Reinhard Mey ist Preisträger!

#1

Beitrag von Reino » Mo 11. Apr 2011, 18:21

Der Deutsche Musikautorenpreis würdigt den musikalischen Schaffensprozess, seine kulturelle Bedeutung und bringt die Solidarität zwischen Musikschaffenden zum Ausdruck. Als erste Auszeichnung in Deutschland stellt er die Arbeit von Komponisten und Textdichtern in den Fokus der Öffentlichkeit. Im breiten Spektrum der Musikpreise in Deutschland nimmt er damit eine Sonderstellung ein. Die Interpreten spielen beim Deutschen Musikautorenpreis nicht die erste Geige – sie halten die Laudatio für diejenigen, denen sie ihre Erfolge verdanken. Der Deutsche Musikautorenpreis stellt zudem eine wichtige Bereicherung des umfassenden kulturellen Engagements der GEMA dar. Im vergangenen Jahr ging er unter anderem an Dr. Michael Kunze, Joachim Horn-Bernges, Jan Delay und Silbermond. Nominiert für 2011 sind z. B. Annette Humpe, Reinhard Mey, Matthias Hass, Johannes Oerding, die Scorpions, Selig und Konstantin Wecker. Den Vorsitz der Jury hat in diesem Jahr Liedermacherin Ulla Meinecke. Den Preis für das Lebenswerk erhält Hans Werner Henze.
Dieser Beitrag enthält 149 Wörter



Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1236
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Deutscher Musikautorenpreis 2011 - Reinhard Mey ist Preisträger!

#2

Beitrag von Marc » Mo 11. Apr 2011, 19:38

Hallo Reino,
vielen Dank für den interessanten Hinweis. Der Preis war mir bislang unbekannt. Vielleicht sollte noch ergänzt werden, in welchen Kategorien die Damen und Herren nominiert sind:
Die Nominierten für den Deutschen Musikautorenpreis 2011:
Komposition Instrumentalmusik
Peter Michael Hamel
York Höller
Daniel Schnyder
Komposition Oper / Lied
Jan Müller-Wieland
Aribert Reimann
Hans-Jürgen von Bose
Komposition Film- und Fernsehmusik
Ulrike Haage
Ulrich Reuter
Ralf Wengenmayr
Komposition Pop
Matthias Hass (u.a. Annett Louisan, Roger Cicero)
Annette Humpe, Adel El-Tawil, Florian Fischer, Sebastian Kirchner (Ich + Ich)
Johannes Oerding
Komposition Rock
Jennifer Weist, Johannes Walter (Jennifer Rostock)
Matthias Jabs, Klaus Meine, Rudolf Schenker (Scorpions)
Stephan Eggert, Christian Neander, Jan Plewka, Leo Schmidthals, Jan Malte Neumann (Selig)
Text Liedermacher / Lied
Danny Dziuk
Reinhard Mey
Konstantin Wecker
Text Schlager
Rudolf Müssig
Tobias Reitz
Jutta Staudenmayer
Lebenswerk
Hans Werner Henze
Nachwuchsförderung (dotiert mit 10.000 Euro)
Alin Coen
Christian Elsässer
Synje Norland
Quelle:Deutscher Musikautorenpreis

Ich kann mich nur zur Kategorie "Liedermacher / Lied" äußern. Da hat meines Erachtens Reinhard Mey mit "Mairegen" ein textlich wie musikalisch wunderbares Album vorgelegt. Und Konstantin Wecker? Na, von dem gab es das letzte Studioalbum vor sechs Jahren ("Am Flussufer"). "Wut und Zärtlichkeit" soll erst im Sommer 2011 erscheinen. Oder werden die Preise gar nicht für die letzten Alben vergeben...? Hmm...
Viele Grüße,
Marc
Dieser Beitrag enthält 229 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Reino
Beiträge: 585
Registriert: Fr 27. Jan 2006, 06:25

Deutscher Musikautorenpreis 2011 - Reinhard Mey ist Preisträger!

#3

Beitrag von Reino » Di 12. Apr 2011, 02:48

Es sind auf jedenfalls keine Preise für CD/Platten-Produktionen (ist ja audrücklich ein Autorenpreis). Zumindest ist das bei den Schlager-Textern kaum möglich, deren Werke ja auf zahlreichen Tonträgern von unterschiedlichsten Interpreten verteilt sind. Lieder können ja auch abgedruckt sein oder live vorgetragen werden.
Dieser Beitrag enthält 50 Wörter



Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1236
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Deutscher Musikautorenpreis 2011 - Reinhard Mey ist Preisträger!

#4

Beitrag von Marc » Di 12. Apr 2011, 10:55

Hallo Reino,

Reino schrieb:
Es sind auf jedenfalls keine Preise für CD/Platten-Produktionen (ist ja audrücklich ein Autorenpreis). Zumindest ist das bei den Schlager-Textern kaum möglich, deren Werke ja auf zahlreichen Tonträgern von unterschiedlichsten Interpreten verteilt sind. Lieder können ja auch abgedruckt sein oder live vorgetragen werden.

Hm. Also werden die Autoren für bestimmte Liedtexte prämiert? Dziuk für seinen Liedtext X, Mey für seinen Text Y, Wecker für seinen Liedtext Z? Oder handelt es sich eher um einen Preis für das (Lebens-)Werk? Das stünde wiederum in Widerspruch für die separate Kategorie "Lebenswerk"...
...so ganz erschließt sich mir der Musikautorenpreis noch nicht!
Marc
Dieser Beitrag enthält 119 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1236
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Deutscher Musikautorenpreis 2011 - Reinhard Mey ist Preisträger!

#5

Beitrag von Marc » Fr 15. Apr 2011, 08:45

Ihr Lieben,
und hier sind alle Gewinner im Überblick:
Text Liedermacher/Lied: Reinhard Mey
Komposition Film- und Fernsehmusik: Ulrich Reuter
Komposition Instrumentalmusik: York Höller
Preis für das Lebenswerk: Hans Werner Henze
Text Schlager (volkstümliche Musik): Jutta Staudenmeyer
Komposition Pop: Adel Tawil und Annette Humpe (Ich+Ich)
Komposition Rock: Scorpions
Komposition Oper/Lied: Aribert Reimann
Nachwuchsförderung: Alin Coen
Erfolgreichstes Werk: Unheilig

Herzlichen Glückwunsch, Reinhard Mey!
Marc
Dieser Beitrag enthält 70 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
Clemens
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1805
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 23:01
Danksagung erhalten: 2 Mal
Alter: 60
Kontaktdaten:

Deutscher Musikautorenpreis 2011 - Reinhard Mey ist Preisträger!

#6

Beitrag von Clemens » Fr 15. Apr 2011, 19:58

Dem Glückwunsch schließe ich mich von Herzen an. Auch für die anderen Preisträger. Besonders freue ich mich über den Nachwuchsförderpreis den ich ja schon vor 3 Jahren angekündigt hatte ;-)
- Alin Coen , sie studiert und lebt noch in Weimar, war für mich die Entdeckung des Abends. Sie entschuldigte sich für ihre Erkältung, fügte aber gleich hinzu, dass sie gern mit dieser Stimme singt. Einfach toll was dann kam – auch das Gitarrenspiel.

(das war im Januar 08 nach dem Songslam in Dresden...)
Herzlich Clemens
Dieser Beitrag enthält 92 Wörter


...gebt mir einen Pass, wo „Erdenbewohner“ drin steht. Einfach nur „Erdenbewohner“ ... (Dota Kehr)
Was Du verschenkst, Momo, bleibt immer Dein Eigen; was du behältst, ist für immer verloren! (Eric-Emmanuel Schmitt)

Benutzeravatar
Barde
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 824
Registriert: Mi 18. Feb 2004, 19:04
Alter: 55
Kontaktdaten:

Deutscher Musikautorenpreis 2011 - Reinhard Mey ist Preisträger!

#7

Beitrag von Barde » Mo 18. Apr 2011, 00:09


Reino schrieb:
Der Deutsche Musikautorenpreis stellt zudem eine wichtige Bereicherung des umfassenden kulturellen Engagements der GEMA dar.

Wenn sich der Vertretungsmonopolist mal etwas mehr um die Belange der vielen kleinen Musiker kümmern würde, wäre dies eine wirklich sinnvolle Bereicherung im Bereich Kulturförderung. So "umfassend" engagiert sich die GEMA nämlich nicht für die Kultur -
... meint Barde.
P. S.
Bin mal gespannt wie es in Sachen GEMA-Petition weitergeht.

Dieser Beitrag enthält 73 Wörter


Ich bin nur verantwortlich für das, was ich sage, nicht für das, was du verstehst.

Benutzeravatar
Gesch
Liedermacher/in
Liedermacher/in
Beiträge: 608
Registriert: Mi 13. Mai 2009, 00:04
Danksagung erhalten: 4 Mal
Alter: 69
Kontaktdaten:

Deutscher Musikautorenpreis 2011 - Reinhard Mey ist Preisträger!

#8

Beitrag von Gesch » Mo 18. Apr 2011, 08:35

Da sind wir völlig einer Meinung, lieber Barde.
Ich sehe solche presse-öffentlichkeitswirksamen Aktivitäten der GEMA auch vor dem Hintergrund, dass diejenigen, die bei der GEMA in den Schaltstellen sitzen und ihre Pfründe sichern möchten, "gut Wetter" machen wollen, während sie gleichzeitig alle Möglichkeiten nutzen, Ziele und Absichten der Petition und ihrer Unterzeichner zu hintertreiben und dabei nach außen noch so tun, als wäre ihnen Transparenz des eigenen Gebarens ein aufrichtiges Anliegen... Aber ihre Lobby-Arbeit in der Politik war schon immer gut. Bemühungen, die fähigsten Juristen in den einflussreichsten Fraktionen mit ins Booot zu holen, zahlen sich immer aus...
herzlich
Gerd
Dieser Beitrag enthält 112 Wörter


Damit was geschieht, muss zunächst was passiern.
Muss man, eh sich was ändert, denn erst was verliern?
Eh man sich erholt, bleibt keine Zeit auszuruhn,
denn eh sich was tut, muss man selber was tun.


Antworten