Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

cARSCHtis einziges Solo-Konzert 2008

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Carsten K
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

cARSCHtis einziges Solo-Konzert 2008

#1

Beitrag von Carsten K » Di 14. Okt 2008, 22:16

Hallo,
wieder mal Werbung in eigener Sache:
Kommenden Freitag (17.10.08, 20.45 Uhr) gebe ich mein einziges Solo-Konzert dieses Jahr, und zwar in der Kneipe "Struwwelin" (www.struwwelin.de), Berliner Str. 54, 55583 Bad Münster (das ist in Rheinland-Pfalz in der Nähe von Bad Kreuznach)...
Ohne Verstärker - also "unplugged" - und freier Eintritt... Um "Hutspende" wird aber gebeten...
Ich würde mich freuen, den/die eineN oder andereN - äh, jedenfalls Dich! - als meinen Gast begrüßen zu dürfen... :-)
Liebe Grüße
cARSCHti
Dieser Beitrag enthält 89 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Mario
Beiträge: 539
Registriert: Mo 24. Jan 2005, 11:30

cARSCHtis einziges Solo-Konzert 2008

#2

Beitrag von Mario » Mi 15. Okt 2008, 15:33


cARSCHti schrieb:
.. Um "Hutspende" wird aber gebeten...


Hallo cARSCHti,
wenn ich in der Nähe wäre, würde ich dir gerne einen Hut mitbringen, auf der anderen Seite, wenn ich es mir genau überlege - ich habe gar keinen (hab' ich dir den schon mal gegeben?)
Viel Glück am Freitag.
Mario
Dieser Beitrag enthält 52 Wörter


12 Töne, 24 Buchstaben, viel Gefühl im Bauch - ein neues Lied ist entstanden

Carsten K
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

cARSCHtis einziges Solo-Konzert 2008

#3

Beitrag von Carsten K » Sa 18. Okt 2008, 03:47

Hallo Mario,
komm grad von dem Konzert zurück...
Hätte ich gewusst, dass Du mir einen Hut spenden willst, hätte ich meine beiden ja gar nicht mitnehmen müssen. ;-)
Und es gab in der Kneipe (www.struwwelin.de) sogar dann noch mal einen Extra-Hut zum Geld einsammeln, einen, in dem am Ende sogar (für meine Verhältnisse) richtig was drin war... :-)
Und überhaupt, ein schöner Abend, nette Kneipe, netter Wirt, und es war auch recht voll, auch wenn sicher noch Platz für ein paar mehr gewesen wär... ;-)
Das Publikum war z. T. etwas unaufmerksam, aber die sind sicher auch nicht alle in die Kneipe gegangen, um ein Liedermacher-Konzert zu hören, sondern um sich zu unterhalten. Ist ja sicher auch ein wesentlicher Zweck einer Kneipe... War halt auch anstrengend, unplugged gegen einen gewissen Geräuschpegel anzusingen, und jetzt bin ich etwas heiser... ;-)
Trotzdem, es hat Spaß gemacht, und werde da gern wieder spielen, wenn's sich ergibt, dann vielleicht mit Verstärker... ;-)
Sicher auch für Dich (und andere LiedermacherInnen hier) eine empfehlenswerte Location, zumal der Hut sogar vom Veranstalter gestellt und vom Publikum auch gut gefüllt wird... :daumen:
Liebe Grüße
cARSCHti
Dieser Beitrag enthält 202 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

UweX
Beiträge: 181
Registriert: Di 18. Mär 2008, 00:55

cARSCHtis einziges Solo-Konzert 2008

#4

Beitrag von UweX » Sa 18. Okt 2008, 10:12

Freut mich das es so gut gelaufen ist.
Wenn das Publikum sehr unruhig ist, sind ich und mein oller ADS-Kopf auch immer extremst gefordert, irgendwie die Konzentration aufrecht zu erhalten. Für einen Kurzauftritt pack ich das ganz gut, aber einen ganzen Abend lang?.....Respekt!!!
Aber wie Du schon sehr richtig gesagt hast, in einer Kneipe haste immer ein gemischtes Publikum (vor allem ohne Eintritt). Wenn da wenigstens einige aufmerksam und gerne zuhören, ist das schon ne tolle Leistung und spricht für den Künstler.
Dieser Beitrag enthält 88 Wörter


www.UweX-Musik.de
www.facebook.com/UweX.Schaefer

Antworten