Auch Liedermacher

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Leonard
Beiträge: 1
Registriert: Do 15. Jun 2006, 12:05

Auch Liedermacher

#1

Beitrag von Leonard » Do 15. Jun 2006, 12:16

Hallo Leute, hallo Liedermacher/inen,
ich mach schon seit einiger Zeit auch selber Musik und wollte mich einfach mal vorstellen. Meine Webseite ist www.Hannya.de
Ihr könnt sie euch ja mal anschauen und in meine Musik reinhöhren. Bin für Kritik immer offen. Sagt mir ruhig was ich verbessern kann oder anders machen sollte.
Euer Leonard
Dieser Beitrag enthält 59 Wörter



Benutzeravatar
amori
Beiträge: 681
Registriert: Fr 9. Sep 2005, 23:54

Auch Liedermacher

#2

Beitrag von amori » Fr 16. Jun 2006, 13:34

Hallo Leonard,
schön, dass du hier gelandet bist !
Schön,dass du für Kritik offen bist !
Deine Web-Seite sieht schon vielversprechend aus,
ich fühlte mich nett begrüsst.
Ich habe mir dein 'Wunderland' angehört.
Die Musik gefällt mir, der Text kam leider nicht so
gut rüber-den hätte ich gern mitgelesen.
Aber-und jetzt meine Kritik:
die Stimme knallte mir zu hart in die Musik.Ich hatte den
Eindruck, dass beides nicht miteinander harmonierte.
Wie du an der Beschreibung der technischen Aspekte
siehst, spricht hier ein musikalischer Laie zu dir- bedenke,
dass mein Eindruck ein subjektiver ist-vielleicht melden sich
auch noch unsere 'echten Musiker' bei dir.
Mach einfach weiter !
Liebe Grüsse
Annette
Dieser Beitrag enthält 122 Wörter


Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.
Bertolt Brecht

Gegen RECHTS zu sein ist nicht LINKS, sondern LOGISCH.

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 4
Registriert: So 11. Jun 2006, 11:23

Auch Liedermacher

#3

Beitrag von Chris » Fr 16. Jun 2006, 21:08

Hi!
Also, zur Webseite: Ein hübsches Design; gefällt mir - die Navigation ist ebenfalls gelungen, alles gestaltet sich logisch...
Zur Musik: Ich vermute mal, dass du entweder den Song (wegen Downloadgröße etc.) komprimiert hast, oder, dass du ihn mit nicht allzu guten Equipment aufgenommen hast. Das würde erklären, warum Gesang und Gitarre sehr dumpf klingen (also die Obertöne schwach rüberkommen). Aber ein "Hereinknallen" habe ich nicht gehört...
Für ein weiteres Urteil würde ich mir erst noch ein paar mehr Songs anhören wollen - aber das, was ich jetzt also gesehen, gehört und gelesen habe lässt zumindest den Kommentar zu:
Weiter so!
Gruß,
Chris
Dieser Beitrag enthält 114 Wörter


I cannot make people be, but I can make them imagine...

Benutzeravatar
Clemens
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1790
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 23:01
Alter: 60
Kontaktdaten:

Auch Liedermacher

#4

Beitrag von Clemens » So 18. Jun 2006, 00:30

Hallo Leonard,
da Du nach unserer Meinung fragst, will ich mit meiner nicht hinter dem Berg halten.
Ich übe keine Kritik und gebe kein Urteil ab. Dazu bin ich nicht in der Lage. Aber ich sage Dir gern was mich bewegt hat, als ich Deine Webseite besucht und das Lied angehört habe.
Die Seite hat mir gefallen, weil sie einfach und trotzdem freundlich einladend auf mich wirkt. Ich bin noch auf dem Weg mir eine eigene zu bauen...
Die Musik hat mich nicht angesprochen. Ich empfand den Gesang als leiernd und nicht nur dadurch als "schief". Den Text habe ich kaum verstanden.
Ich habe gedacht : "Hoffentlich hat Leonard viele Freunde, die seine Musik mögen. Dann ginge es ihm so wie mir mit meinen Gedichten."
Für die habe ich hier im Forum eine ganze Menge Freunde gefunden. Dabei bin ich mir sicher, dass es auch viele Leute gibt, die damit nichts anfangen können. Auf keinen Fall würde ich mich für einen Dichter halten, dessen "Werke" einer großen Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden müssen. Ich freue mich immerwieder über positive Resonanz im kleinen vertrauten Rahmen.
Wenn Du das auch kannst, glaube ich Du solltest auf jeden Fall weiter machen!
Ich wünsche Dir viel Resonanz, welche Dich ermutigt
Clemens :-)
Dieser Beitrag enthält 215 Wörter


...gebt mir einen Pass, wo „Erdenbewohner“ drin steht. Einfach nur „Erdenbewohner“ ... (Dota Kehr)
Was Du verschenkst, Momo, bleibt immer Dein Eigen; was du behältst, ist für immer verloren! (Eric-Emmanuel Schmitt)

Benutzeravatar
Klajokas
Beiträge: 267
Registriert: So 30. Apr 2006, 21:14

Auch Liedermacher

#5

Beitrag von Klajokas » Mo 19. Jun 2006, 10:55

Hallo,
ich habe mir dein Lied Wunderland angehört und muss feststellen das du anscheinend das gleiche Problem hast wie ich: Keine vernünftige Möglichkeit deine Werke mit gutem Material aufzunehmen.
Nun zum Lied: die Musik ist trotz der Aufnahmemängel nicht schlecht, über deine Stimme, über Geschmack lässt sich nicht streiten, ist für meine Ohren etwas zu "punkig". Was aber nix heissen mag, mein 19 jähriger Sohn fand es gut.
An Alle die Kritik üben: macht es mit gleichen Mitteln selber besser oder habt erst mal den Mut euer Spiel der Kritik zu stellen.
Gruß Klaus :-)
Dieser Beitrag enthält 101 Wörter


Unbequem zu sein bedeutet oftmals, sich Hindernisse aufzubauen, die man dann selber aus dem Weg räumen muss, ohne bequem zu werden.

Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2855
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Kontaktdaten:

Auch Liedermacher

#6

Beitrag von Petra » Mo 19. Jun 2006, 15:18

An Alle die Kritik üben: macht es mit gleichen Mitteln selber besser oder habt erst mal den Mut euer Spiel der Kritik zu stellen.
Gruß Klaus :-)

Eigentlich wollte ich meine Meinung für mich behalten, aber ich muss gestehen, dass mich der obige Satz provoziert hat. :roll:
Erstens wird niemand gebeten oder gar gezwungen, mit unzureichenden Mitteln Lieder aufzunehmen, sie hier vorzustellen und um Kritik zu bitten.
Zweitens ist Schweigen (wie ich es zwar eigentlich vorhatte) sicher nicht das, was jemand erleben will, der um eine Meinung bittet. Und wer um eine Beruteilung bittet, muss damit leben, dass sie nicht unbedingt so ausfällt, wie er es sich wünscht.
Drittens könnte ich kein Lied singen, um es hier vorzustellen, aber ich tue es auch nicht. Leonard tut es, obwohl ich seine gesanglichen Qualitäten ähnlich einschätze wie meine eigenen.
Viertens: Einen 19-jährigen Sohn habe ich nicht, aber einen 15-jährigen und der fühlte sich sofort an Grup Tekkan erinnert. :-o
Vielleicht hilft ja üben, damit mehr Töne getroffen werden, im Moment gehen mir da einfach zu viele daneben. Was versteht man denn unter 'punkig'? Ich finde, es klingt unmelodisch und so gar nicht nach Wunderland.
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 207 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
amori
Beiträge: 681
Registriert: Fr 9. Sep 2005, 23:54

Auch Liedermacher

#7

Beitrag von amori » Mo 19. Jun 2006, 16:16

Und noch mal Hallo !
Kritik = Bemängelung, Missfallensäusserung
Die Beiträge, die ich bisher verfolgt habe, beschäftigen sich
hingegen ausnahmslos mit der anderen Seite der Kritik :
Kritik = Auseinandersetzung, prüfende Beurteilung, Einschätzung
-und das sehr dezent, ohne Absicht zu verletzen, ohne Absicht zu
entmutigen.

Da sich Leonard selbst noch nicht geäussert hat, gehe ich davon aus,
dass er mit erwünschter Kritik umgehen kann.
Kritik macht Kopf frei ( das weiss ich aus eigener Erfahrung*g*)
und hilft einem schon, sich auf die eigenen Stärken
und Schwächen zu besinnen.
Richtig böse Kritik hingegen wäre es gewesen, die Bitte
um Kritik zu ignorieren.
Liebe Grüsse an euch
Annette
Dieser Beitrag enthält 115 Wörter


Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.
Bertolt Brecht

Gegen RECHTS zu sein ist nicht LINKS, sondern LOGISCH.

Antworten