2. ChansonSoir in Bad Kreuznach am 17. April 2010

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Doro1100
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 17:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

2. ChansonSoir in Bad Kreuznach am 17. April 2010

#1

Beitrag von Doro1100 » Mo 26. Apr 2010, 21:59

Zum zweiten Mal fand am 17. April ein Konzert der Liedermacherreihe ChansonSoir im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Bad Kreuznach statt.
Organisiert wird dieser Abend von Liedermacher Lukas, der zu diesem Anlass noch zwei weitere Liedermacher eingeladen hatte, so dass das Publikum an diesem Abend in den Genuss von drei verschiedenen Liedermachern kam. Jeder Interpret hatte ungefähr 40 Minuten Zeit einige Songs aus seinem Programm vor zu stellen.
An diesem Abend waren außer ihm dabei: Thomas Koppe aus Lich und Uwe X. aus Ennepetal (beide auch Mitglieder hier im Forum)
Außerdem mischte sich meine Webmaster-Kollegin Petra nur mit kleiner Verspätung unters Publikum ;-) - und so konnten wir den Abend zusätzlich für eine kleine "Forums-Besprechungs-Runde" nutzen.

Lukas und Thomas hatte ich bereits kennen gelernt, aber Uwe war mir bisher nur aus dem Liedermacher-Forum bekannt und ich war gespannt darauf ihn auch mal "live und in Farbe" zu erleben.
Nach der Begrüßung und Vorstellung durch den Gastgeber Lukas begann Thomas Koppe als erster mit seinem Programm. Neben mir bereits bekannten Liedern wie z. B. „Was ich Dir lang sagen wollten“ gab es einen ganz neuen Song zu hören: „Vogelsbergkreis“ .
In diesem Song berichtete er "interessante" ;-) Details über seine derzeitige Wahlheimat. Unter anderem erfuhr man, dass "im Vogelbergkreis das Navi versagt und es nie richtig tagt, dafür aber im Mondenschein noch Werwölfe schrein“. Der Text sorgte für allgemeine Erheiterung unter dem Bad Kreuznacher Publikum. Das Lied wäre mit Sicherheit auf dem LT 09 der Smash-Hit gewesen, da Schlitz der Austragungsort vom letztjährigen Liedertreffen auch im Vogelsbergkreis liegt. (Arme Heike, die es ebenfalls aus dem Osten in diese abgelegene Provinz verschlagen hat *gg*)

Als nächster kam Uwe X auf die Bühne. Sein erstes Stück handelte von MR. MURPHY und seinen Gesetzen. Dieses Lied sprach mir aus vollster Seele, da bei mir auch meist alles schief geht, was schief gehen kann. Ich fand sehr sympathisch, dass Uwe ein Lied über die „Fettnäpfen“ des Lebens gemacht hat, die dieser Mr. Murphy anscheinend auch für Uwe ständig überall aufstellt. Beim nächsten Mal, wenn ich wieder im Stau auf der Spur bin, wo es nicht vorangeht oder mir beim Bäcker am Sonntagmorgen die letzten Brötchen weg schnappt, werde ich an Uwes lustig-tröstliches Lied denken... anstatt mich zu ärgern.
Uwe's Musik kommt meinem persönlichen LM-Geschmack sehr nahe und ich könnte mir fast vorstellen, dass es mir noch ein kleines Stück besser gefallen wird, wenn ich ihn mal zusammen mit seiner Band hören kann. Wer weiß..klappt hoffentlich auch das noch mal!! :-)
Als letzter der drei Akteure des Abends kam Lukas auf die Bühne. Er stellte gleich fest, dass er im Gegensatz den anderen beiden Liedermachern, keine Mundharmonika spielen kann, aber als Ersatz immerhin zwischen verschiedenen Gitarren wechseln wird. ;-)

Lukas‘ erstes Lied war gleich das, dass ich von ihm bereits in guter Erinnerung hatte: „Am Leergutautomat“ in dem es um eine Alltagssituation geht, die jeder schon mal erlebt hat. Ein Automat der sich weigert, leere Flaschen anzunehmen und als Gegenleistung dafür einen Bon auszuspucken.
Eins der weiteren Lieder handelte von den „Handydauerquasslern“ die einen tagtäglich immer und überall stören und nerven. Allerdings musste Lukas am Ende seines Liedes festellen, dass er (wie wohl jeder von uns) auch manchmal zu genau diesen Nervensägen gehört - nämlich als er selbst einen Anruf bekommt (also im Lied natürlich..*hihi)

Ein schöner, unterhaltsamer und sehr abwechslungsreicher Abend ging leider viel zu schnell zu Ende. Ein dickes Lob an Lukas für die Idee und den Mut zu dieser Veranstaltungsreihe. Ich denke jeder der schon mal ähnliches geplant hat, weiß wieviel Mühe und Arbeit so eine Veranstaltung alleine in der Vorbereitung macht.
Zum 2. ChansoirSoir sind lt. Lukus schon weit mehr Leute gekommen als zu der Premiere. Ich hoffe sehr, dass beim nächsten Mal noch mehr Gäste da sind und es tatsächlich bald nötig sein wird, dass die Veranstaltung in den großen Saal umziehen muss.
Ich werde auf jeden Fall versuchen, dass ich zum nächsten Chanson-Soir wieder dabei sein kann und hoffe sehr, dass es Lukas wieder gelingt so interessante Musiker für diese Veranstaltung zu gewinnen!!
Viele Grüße aus der Pfalz
von Doro

Übrigens:
Alle Musiker des Abends werden auch dieses Jahr beim LT anwesend sein. Also alle, die dort sein werden
....schon mal vor freuen!! :-D


Dieser Beitrag enthält 752 Wörter


"Musik ist ein Bohrer. Du kannst damit Löcher machen in menschliche Herzen.
Wo `n Loch ist, kann was rein. Oder raus."

(Gerhard Gundermann)

UweX
Beiträge: 181
Registriert: Di 18. Mär 2008, 00:55

2. ChansonSoir in Bad Kreuznach am 17. April 2010

#2

Beitrag von UweX » Fr 30. Apr 2010, 09:50


Doro1100 schrieb:
Ein dickes Lob an Lukas für die Idee und den Mut zu dieser Veranstaltungsreihe. Ich denke jeder der schon mal ähnliches geplant hat, weiß wieviel Mühe und Arbeit so eine Veranstaltung alleine in der Vorbereitung macht.

Danke für den tollen Bericht, Doro und ich möchte mich Deinem Lob für Lukas sehr gerne anschließen. Ich war sehr beeindruckt von der liebevollen Vorbereitung, Planung und Ausführung des Konzertes :-o
Ich wünsche Ihm sehr, ein Team aus der Gegend zu finden, die ihm dabei zur Seite stehen können (vielleicht jemand aus dem Forum?).
Alles Liebe
Uwe
Dieser Beitrag enthält 104 Wörter


www.UweX-Musik.de
www.facebook.com/UweX.Schaefer

Antworten