Micha bei "Gnadenlos handgestrickt"

Antworten
Benutzeravatar
Diana hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18
Themen: 91

Micha bei "Gnadenlos handgestrickt"

#1

Beitrag von Diana »

"Gnadenlos handgestrickt"
So heisst eine kleine, feine Konzertreihe, die hier in Berlin inzwischen regelmässig von Lutz Keller veranstaltet wird. Immer an einem Sonntag nachmittag ab 17 Uhr lädt er sich dazu 2 Gäste ein, die wie er selbst Liedermacher sind. Ort der Veranstaltung ist die "Villa Felice", ein italienisches Restaurant ganz im hohen Norden von Berlin, direkt an der letzten Autobahnausfahrt vor der Stadtgrenze, das über einen Ballsaal (sh. Foto) verfügt.

Sehr gefreut haben wir uns, dass wir nicht nur Micha getroffen haben, sondern auch Stephan Hille - immer wieder schön, liebe Freunde zu sehen. :-)
Gestern abend nun standen neben Lutz Keller als Gäste Micha Günther und McKinley Black auf der Bühne. Zunächst spielte und sang jeder 4 Lieder. Micha kannten wir ja schon, das war - trotz Erkältung - so schön wie immer, was soll ich gross dazu sagen!? ;-)
Dann bekamen wir das deutliche Gefühl, bisher etwas verpasst zu haben, weil wir McKinley Black an diesem Abend zum ersten Mal hörten... wow, was für eine Stimme! Unglaublich, was diese kleine, energiegeladene Person rausbringt... sie hätte wahrlich kein Mikro gebraucht, um den Saal mit ihrer Stimme zu füllen. Von ganz leise und zart bis laut und eindringlich war es jedenfalls immer gänsehautreif, was sie sang. McKinley Black (ja, das ist ein Künstlername und ich habe zwar den richtigen erfahren, aber den verrate ich hier nicht. ;-) ) stammt aus den USA (Cape Cod, Massachussetts) und lebt seit ein paar Jahren in Berlin. Zwischen den Liedern erzählte sie Geschichten und auch das tat sie auf eine unnachahmliche Weise in einem ganz passablen Deutsch. Einzig an einer Stelle musste sie scheitern... als sie nämlich erzählte, dass man in den USA nirgendwo nackt baden darf und bei Zuwiderhandlung Geldstrafen drohen. Diese "Straftat" heisst in den USA "indecent exposure"... das Publikum einigte sich schliesslich darauf, dass man das auf Deutsch am besten mit "unanständiger Zurschaustellung" übersetzt, aber das konnte McKinley dann auch beim 3. Versuch nicht aussprechen. Kein Wunder, eigentlich möchte man ja (zumindest als "alter Europäer") ohnehin nur den Kopf schütteln darüber... ;-)
Nach dieser ersten Runde gab es eine Pause und wir hatten Gelegenheit, uns mit Micha, McKinley und Lutz zu unterhalten. McKinley sprudelte wie ein Wasserfall und erzählte jede Menge komischer Geschichten. ;-) Aber vor allem sprach sie von einem ausgesprochen interessanten Projekt, dass sie kürzlich in Gang gesetzt hat: "Troubadour - Modern Minstrels" . Diese Veranstaltung bietet Liedermachern in Berlin Auftrittsmöglichkeiten im Rahmen eines Wettbewerbs. Auf mehreren einzelnen Konzerten wird jeweils ein Sieger gekürt, wobei die Jury sich aus Fachleuten und dem Publikum zusammensetzt. Die Sieger versammeln sich dann zu einem Halbfinale, wo wiederum ein Sieger ermittelt wird und schliesslich gibt es noch ein Finale. Ich bin sicher, dass das auch für den einen oder anderen Liedermacher hier im Forum interessant ist - und auf der Liste der Teilnehmer habe ich ohnehin schon den einen oder anderen bekannten Namen gelesen. ;-)
Nach der Pause hörten wir dann von jedem der Künstler noch einige weitere Lieder, wobei es sich alle drei nicht nehmen liessen, jeweils ein Lied zu spielen, dass sie nicht richtig konnten und bei dem auch prompt eine Kleinigkeit schiefging. Hat aber weder dem guten Gesamteindruck noch der Stimmung Abbruch getan - im Gegenteil! ;-)
Am Ende bekamen die beiden Gäste von Lutz Keller eine spezielle Plakette überreicht: auf einem runden Pappdeckel war ein kleines Stück Gestrick nebst zwei "Nadeln" aus Zahnstochern arrangiert - das sah wirklich klasse aus und ist bestimmt eine schöne Erinnerung für die Künstler! :-)
Schliesslich haben wir noch eine CD von McKinley Black erstanden und nach einem weiteren gemütlichen Plausch mussten wir uns dann leider doch irgendwann verabschieden. Schön war's! :-)
Diana
Dieser Beitrag enthält 633 Wörter



Taxe17
Beiträge: 6
Registriert: Sa 24. Sep 2005, 20:45
Themen: 1

Micha bei "Gnadenlos handgestrickt"

#2

Beitrag von Taxe17 »

Na da sitzt der staunende User am heimischen PC und liest einen freundlichen Bericht über die eigene Veranstaltung!
Genau. Ich bins. Lutz Keller. Wir hatten gestern Riesenspaß zusammen und es waren auch noch ein paar Tische frei, so dass ich den Unentschlossenen ans Herz legen möchte, sich beim nächsten Mal aufzuraffen. Das ist dann der 22.1.2006 und auch der Wirt wird sich freuen. :prost:
Ich werde es hier in den Kalender setzen und auf meiner Seite sowieso.
Und falls jemand schwänzt :-x , ist ihm / ihr eben nicht zu helfen :wink:
Grüße - Lutz
p.s. Im Januar kommen Claudia Nentwich und Wayne Grajeda!
Dieser Beitrag enthält 106 Wörter



Benutzeravatar
Diana hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18
Themen: 91

Micha bei "Gnadenlos handgestrickt"

#3

Beitrag von Diana »

Hallo Lutz!
Na, das ist mir doch glatt durch die Lappen gegangen, dass du hier sogar schon angemeldet bist. ;-)
Gruss, Diana
Dieser Beitrag enthält 21 Wörter



Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1392
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00
Themen: 335
Danksagung erhalten: 3 Mal

Micha bei "Gnadenlos handgestrickt"

#4

Beitrag von Rex2005 »

Hallo
zu Micha kann ich immer noch nichts sagen, seine CD ist bisher noch nicht bei mir angekommen :-? - sollte die Brieftaube jemals bei mir auftauchen (lt. Micha ist die seit Freitag unterwegs), werd´ ich ihr den Hals umdrehen und in die Suppe stecken!
McKinley Black habe ich im Sommer bei Eisbrenners Hoffest gesehen - solo und zusammen mit Tom Cunnigham. Ich fand sie nicht schlecht, nur die Erklärungen zu ihren Songs manchmal zu lange, zumal ihr Deutsch auch nicht so war, dass man viel mehr über ihre Songs erfuhr. Mussten die Ohren etwas mehr auf "Textempfang" gehen. Noch besser hat sie mir bei den Songs gefallen, die sie mit Tom zusammen gesungen hat (lag vielleicht auch an Tom - der ist einfach eine klasse für sich :-D ) Stimme hat die McKinley, keine Frage - aber von ihren Songs war keiner bei, wo ich sagen würde, den oder den muss ich unbedingt wieder hören.
Bei Micha ist das anders! Da warte ich drauf, dass er mal ein Lied für mich singt. :-D
LG
Rex2005, die weiter auf die Brieftaube wartet und wartet und wartet.... :-x
Dieser Beitrag enthält 184 Wörter



Benutzeravatar
Petra
Administrator
Administrator
Beiträge: 2937
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Themen: 201
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Micha bei "Gnadenlos handgestrickt"

#5

Beitrag von Petra »

Hallo Diana,
Sehr gefreut haben wir uns, dass wir nicht nur Micha getroffen haben, sondern auch Stephan Hille - immer wieder schön, liebe Freunde zu sehen.

zufällig weiß ich genau, dass sich auch Micha sehr gefreut haben muss, Euch zu sehen. Wir hatten uns nämlich kurz vorher noch bei einem spätabendlichen oder frühmorgendlichen Chat (wer kann das heute noch so genau sagen) darüber unterhalten.
Micha kannten wir ja schon, das war - trotz Erkältung - so schön wie immer, was soll ich gross dazu sagen!?;-)

Davon gehe ich aus. :-) Ist es aber nicht immer wieder erstaunlich und beeindruckend, was für tolle Leute er kennt? Und dadurch, dass er mit ihnen zusammenarbeitet, bekommen auch wir Gelegenheit, sie kennenzulernen. Micha, es ist so schön, dass Du hierhergefunden hast. :knuddel:
Liebe Grüße von Petra

P. S. Hallo Diana, ein schöner Bericht - und so schnell. :roll: Genauso schön hättest Du über den 20. November schreiben können. Das hätte meinen Bericht über die 4 Tage mit 50 Hertz wesentlich gekürzt, denn über dieses Highlight habe ich besonders ausführlich geschrieben. Der Bericht ist fast fertig, wird aber nur was für ausgesprochene Leseratten. :-o
Dieser Beitrag enthält 202 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Diana hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18
Themen: 91

Micha bei "Gnadenlos handgestrickt"

#6

Beitrag von Diana »

Hallo Siegrun!

McKinley Black habe ich im Sommer bei Eisbrenners Hoffest gesehen - solo und zusammen mit Tom Cunnigham. Ich fand sie nicht schlecht, nur die Erklärungen zu ihren Songs manchmal zu lange, zumal ihr Deutsch auch nicht so war, dass man viel mehr über ihre Songs erfuhr. Mussten die Ohren etwas mehr auf "Textempfang" gehen.

Hm, sollte sie seit dem Sommer ihre Deutsch-Kenntnisse womöglich soweit verbessert haben? Ich habe sie jedenfalls ausgezeichnet verstanden, muss allerdings auch zugeben, dass es mir nicht auffiele, wenn sie mittendrin Englisch spräche... ;-)
Aber auf jeden Fall zeigt sich hier, dass die Geschmäcker verschieden sind - mir haben nämlich die urkomischen und auf eine sehr lebendige Art erzählten Geschichten zwischen den Liedern ausnehmend gut gefallen. Und länger als bei Micha waren sie auch nicht, der erzählt ja auch manchmal schöne, lange Geschichten... :-D
Ist doch schön, wenn wir nicht alle dasselbe gleich gut finden! ;-)
Gruss, Diana
Dieser Beitrag enthält 159 Wörter



Benutzeravatar
Diana hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18
Themen: 91

Micha bei "Gnadenlos handgestrickt"

#7

Beitrag von Diana »

Liebe Petra!

zufällig weiß ich genau, dass sich auch Micha sehr gefreut haben muss, Euch zu sehen. Wir hatten uns nämlich kurz vorher noch bei einem spätabendlichen oder frühmorgendlichen Chat (wer kann das heute noch so genau sagen) darüber unterhalten.

Er hat. Das darf ich hier bestimmt verraten. ;-)
Ich hatte euren Chat in der Plauderecke nämlich gelesen und mich diebisch auf die Überraschung gefreut, wenn wir gleichzeitig erwartet und unerwartet dort auftauchen... :-)
Hallo Diana, ein schöner Bericht - und so schnell. :roll: Genauso schön hättest Du über den 20. November schreiben können. Das hätte meinen Bericht über die 4 Tage mit 50 Hertz wesentlich gekürzt, denn über dieses Highlight habe ich besonders ausführlich geschrieben. Der Bericht ist fast fertig, wird aber nur was für ausgesprochene Leseratten. :-o

Oje, jetzt hast du es geschafft, dass ich ein schlechtes Gewissen habe, obwohl ich mich über das Lob für meinen heutigen Bericht freue... :-(
Aber ich war im November einfach nicht in Form für einen Bericht... auf deinen bin ich jetzt allerdings mega-gespannt! Egal wie lang!! :-D
Liebe Grüsse, Diana
Dieser Beitrag enthält 191 Wörter



Antworten

Zurück zu „Günther, Michael“