Theater am Rand

Der Musikmarkt in Deutschland ist im Wandel und das hat Auswirkungen auf alle Künstler/innen in allen Bereichen.
Diskutiere mit uns über die richtigen Wege und falsche Entwicklungen. Was sollte sich ändern, was darf sich nicht ändern? Welche Rolle spielen wir Konsumenten? Was kann die Politik tun?

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1359
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

Theater am Rand

#1

Beitrag von Rex2005 » Di 11. Mär 2008, 21:02

Hallo
habe mir eben gerade 2 Karten für das "Accordion mystery" bestellt - das "Theater am Rand" ist inzwischen auch auf Tour und am 5.04.08 im Theater Neustrelitz *freufreufreu* - das wird klasse!!!
"Accordion mystery" ist ein musikalisches Roman-Drama für einen Schauspieler und einen Akkordeonisten. Der letztere ist Tobias Morgenstern, der Schauspieler ist zur Zeit sicher besser bekannt als "Dr. Heilmann" aus der Serie "In aller Freundschaft" :-D - Thomas Rühmann (der nicht mit dem Heinz verwandt ist)

hier ein bisschen über das Stück
LG
Rex2005
Dieser Beitrag enthält 89 Wörter



Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1359
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

Theater am Rand

#2

Beitrag von Rex2005 » Mo 7. Apr 2008, 20:35

Hallo
war am Sonnabend im Theater und was soll ich sagen - Rühmann und Morgenstern sind eine Klasse für sich! Hab´ mich ja schon desöfteren gefragt, was die so treiben, dass die Vorstellungen in ihrem TaR laufend ausverkauft sind und Leute von sonstwoher nach Zollbrücke pilgern - nur an den Schmalzstullen, die es dort gibt, kann es ja nicht liegen - aber jetzt ist mir das klar. Genauso klar wie die Tatsache, dass ich wieder dabei bin, wenn die zwei Könner das nächste mal auf Tour sind. Ist ja leider etwas weit nach Zollbrücke :-(
Das Stück hält das, was auf der HP angekündigt ist, voll und ganz. Es spielen wirklich beide gleichwertig das Stück. Der eine - Rühmann - erzählt fast durchgängig mal komisch, mal launisch, mal bissigen schwarzen Humor rüberbringend, über 2 Stunden lang (mit Pause) die Geschichte des Akkordeons, singt und spielt ganz passabel Gitarre. Der andere - Morgenstern - spielt Akkordeon. Wobei man sagen muss, er spielt nicht auf dem Akkordeon sonden mit dem Ding, singt und tanzt und zu meiner Überraschung hat er auch eine ganze Menge komödiantisches Talent. So ist Morgenstern mit seinem Akkordeon keine Untermalung der Erzählung, vielmehr der Duettpartner von Rühmann. Das ganze Stück wird vor, auf und um das alte Sofa- die einzige Bühnendekoration - herum gespielt, wobei es irgendwann nicht mehr steht sondern liegt und zum Schluss hochkant steht. So viel gelacht, wie in dem Stück hab ich schon lange nicht mehr. Kann ich Jedem, der erstklassiges Akkordeonspiel und einen humorvollen Literaturabend erleben will, wärmstens empfehlen.
Jetzt steht natürlich das Lesen des Buches "Das grüne Akkordeon" von E. Annie Proulx auf dem Plan. Bei Amazon stehen soviel unterschiedliche Kommentare dazu, das es schon deshalb interessant sein muss :-D
Ein anderes Stück des Duos ist u.a. "Die Entdeckung der Langsamkeit" wobei es auch Lieder von Gundermann zu hören gibt.
LG
Rex2005
Dieser Beitrag enthält 327 Wörter



Antworten