Inklusion - Portrait "Mischa Golke - Grenzen sind relativ"

Der Musikmarkt in Deutschland ist im Wandel und das hat Auswirkungen auf alle Künstler/innen in allen Bereichen.
Diskutiere mit uns über die richtigen Wege und falsche Entwicklungen. Was sollte sich ändern, was darf sich nicht ändern? Welche Rolle spielen wir Konsumenten? Was kann die Politik tun?

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Neues Thema Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
Benutzeravatar
Carsten K hat dieses Thema gestartet
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09
Okt 2017 18 21:27

Inklusion - Portrait "Mischa Golke - Grenzen sind relativ"

Beitrag von Carsten K

#1

Ich habe vergangenes Wochenende am Fachkongress "Inklusion und Pomusik" in Berlin teilgenommen. Dort durfte ich u. a. dem Hamburger Blues-Gitarristen und Inlkusions-Aktivisten Mischa Golke begegnen, der mich sehr beeindruckt hat.
Hier ein Video über ihn und seine Arbeit: Mischa Golke - Grenzen sind relativ

Der Kongress selbst hat mich übrigens auch total begeistert. Er wurde von Handiclapped - Kultur barrierefrei e. V . veranstaltet, wo ich jetzt Mitglied werde und mich demnächst auch engagagieren werde.
Dieser Beitrag enthält 75 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
Carsten K hat dieses Thema gestartet
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09
Okt 2017 20 18:20

Inklusion - Portrait "Mischa Golke - Grenzen sind relativ"

Beitrag von Carsten K

#2

Hier nochmal ein Beitrag über Handiclapped e. V. auf RadioEins vom 08.10.2017:
http://www.handiclapped-berlin.de/wp/wp-content/uploads/2016/07/handiclapped-bei-radioeins-8.10.17.mp3
Ich selbst werde übrigens am Mittwoch, dem 15.11.2017 (18.00 Uhr) beim Handiclapped-Talenschuppen mit 2 Liedern auftreten, und zwar hier:
Pfefferberg Haus 21, Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin (U2 Senefelder Platz)
Dass ein über 50jähriger mit mehr als 37 Jahren Bühnenerfahrung noch mal bei einem "Talent"schuppen auftreten darf, empfinde ich übringens auch als Inklusuion... ;-)
Dieser Beitrag enthält 93 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Neues Thema Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Der Musikmarkt allgemein“