Grand Prix 2009

Der Musikmarkt in Deutschland ist im Wandel und das hat Auswirkungen auf alle Künstler/innen in allen Bereichen.
Diskutiere mit uns über die richtigen Wege und falsche Entwicklungen. Was sollte sich ändern, was darf sich nicht ändern? Welche Rolle spielen wir Konsumenten? Was kann die Politik tun?

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2676
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Grand Prix 2009

#1

Beitrag von fille » So 17. Mai 2009, 12:02

Liebe Forumler!
Ganz entgegen meiner Gewohnheit habe ich gestern mal wieder (seit Jahrzehnten - so ungefähr) den Grand Prix angeschaut.
Ich war angenehm überrascht. Das Niveau scheint doch wieder gestiegen zu sein.
Benny und mir hat zwar das Lied von Andrew Lloyd Webber noch einen Tick besser gefallen, aber "Fairytale" von Alexander Rybak aus Norwegen ist wirklich gut.
Ich freue mich für den jungen Mann. :klatsch: Er hat die Musik selbst geschrieben, das Lied gesungen und die Geige gespielt. Er hat den Preis zu Recht verdient. Ein schönes Lied.
Endlich mal wieder Musik so richtig von Hand gemacht.
Schönen Sonntag
Marianne
Dieser Beitrag enthält 104 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Holgi
Beiträge: 214
Registriert: Di 18. Jul 2006, 00:41

Grand Prix 2009

#2

Beitrag von Holgi » So 17. Mai 2009, 19:25

Ich habe die Sendung nur am Rande mitbekommen und war gar nicht interessiert. Meine Vorurteile wurden dann auch bestätigt, als ich feststellte, dass eine großartig angekündigte Dita von Teese für ganze 30 gefühlte Sekunden auftrat und die Protagonisten wohl meinen, dass sie den anderen (gefühlten 50) blonden, großbusigen Damen das Wasser reichen könnte. Da hatte jede Statistin mehr Ausstrahlung.
Ich fühlte auch ein gewisses Wohlwollen, dass sich kein Land von Deutschland durch so eine plumpe Nummer hat beeindrucken lassen.
Ich glaube, Deutschland hat einfach nicht mehr das Gefühl für so eine Veranstaltung.
Aber das Sieger-Lied gefällt mir auch.
Dieser Beitrag enthält 111 Wörter



Benutzeravatar
JuergenF
Beiträge: 527
Registriert: Di 4. Mär 2003, 20:34

Grand Prix 2009

#3

Beitrag von JuergenF » So 17. Mai 2009, 19:32

Ich hab´s wie meistens so nebenher gehört. Kann sein, daß die Qualität etwas besser war als in den Vorjahren, stimmt - dazu gehört ja nicht allzu viel :D
Der Sieg Norwegens ist ohne weiteres vertretbar. Mann, sind die Mädels scharf auf den Jungen, aber versteh ich sogar ;)
Ebenfalls in Ordnung fand ich Bosnien-Herzegovina und stark natürlich, wie schon in der Box geschrieben: Patricia Kaas.
Deutschland hat wieder einen verdienten Platz belegt. Das war ein recht schwacher Versuch der Anbiederung an den (vermeintlichen) Mainstream-Geschmack. Und Dita von Teese? Wie ein bekanntes Magazin schon schrieb, war es der Offenbarungseid, auf Dita zurückzugreifen. Ich glaube, es kam auch beim Publikum so an, daß hier versucht wurde, eine magere Gesangsdarbietung mit den Brüsten einer Strip-Ikone aufzupäppeln.
So, jetzt hören wir aber wieder richtige Musik :)
Liebe Grüße
Jürgen

Dieser Beitrag enthält 147 Wörter


Wo ich hin will :-)
14.11.12 Hannes Wader in Kirchheim/Teck, Stadthalle
21.2.13 Uta Köbernick in Bietigheim Bissingen, Rommelsmühle
15.3.13
Annett Kuhr in Landau, Kreuz und Quer
3.5.13 Holger Saarmann, Tübingen

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2676
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Grand Prix 2009

#4

Beitrag von fille » So 17. Mai 2009, 21:00

Hallöchen!
Deutschland hat wieder einen verdienten Platz belegt.

Schon der Titel war unmöglich. Es war wirklich eine plumpe Nummer.
Der Sieg Norwegens ist ohne weiteres vertretbar. Mann, sind die Mädels scharf auf den Jungen, aber versteh ich sogar ;)

Jürgen, du übertreibst! Die Frauen waren ja wohl nur die Hälfte der Stimmenabgeber. Nein, dass Stück ist wirklich gut. Da beißt die Maus keinen Faden ab.
War das der Grieche, dessen T-Shirt dauernd seine Sixpacks gezeigt hat. Da war ich eher peinlich berührt.
Bosnien-Herzegovina hat mir auch gefallen. Außerdem wie schon gesagt United Kingdom, aber natürlich auch Patricia Kaas.
So, jetzt hören wir aber wieder richtige Musik :)

Komm, komm! Wir wissen doch, dass es viele verschiedene Richtungen "richtiger" Musik gibt....
Liebe Grüße
Marianne
Dieser Beitrag enthält 135 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
JuergenF
Beiträge: 527
Registriert: Di 4. Mär 2003, 20:34

Grand Prix 2009

#5

Beitrag von JuergenF » So 17. Mai 2009, 21:11

Klar, Marianne, ich bin ja auch nicht ernst zu nehmen.
Aber was die Mädels betrifft: Ich meinte nicht, daß er deshalb gewonnen hat. Ich habe nur nach seinem Sieg einige schwärmerische Kommentare von jungen Mädchen mitbekommen. Übrigens hat er das Lied ja anscheinend selbst geschrieben, also Respekt.
Jürgen

Dieser Beitrag enthält 52 Wörter


Wo ich hin will :-)
14.11.12 Hannes Wader in Kirchheim/Teck, Stadthalle
21.2.13 Uta Köbernick in Bietigheim Bissingen, Rommelsmühle
15.3.13
Annett Kuhr in Landau, Kreuz und Quer
3.5.13 Holger Saarmann, Tübingen

Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1359
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

Grand Prix 2009

#6

Beitrag von Rex2005 » So 17. Mai 2009, 21:13

fille schrieb:
Schon der Titel war unmöglich. Es war wirklich eine plumpe Nummer.


Wer gehörte eigentlich zu der fachkundigen Jury, die das Ding ins Rennen geschickt hat? Immerhin ist es gut, dass durch den mauen Platz einmal mehr bewiesen ist, das "Experten" auch nicht mehr Ahnung vom aktuellen Musikgeschmack haben als Otto Normalverbraucher :-)

Dieser Beitrag enthält 55 Wörter



Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2842
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Kontaktdaten:

Grand Prix 2009

#7

Beitrag von Petra » So 17. Mai 2009, 21:17


Wer gehörte eigentlich zu der fachkundigen Jury, die das Ding ins Rennen geschickt hat?

Unter anderen war Guildo Horn (Piep, piep, piep, ich hab euch lieb) in der Jury, und der sagte, von den 11 angebotenen Titeln war das der beste. Wer die Vorauswahl getroffen hat, weiß ich nicht, aber vielleicht gab's da ja auch nix Besseres? :-(
Gruß, Petra
Dieser Beitrag enthält 61 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Gesch
Liedermacher/in
Liedermacher/in
Beiträge: 577
Registriert: Mi 13. Mai 2009, 00:04

Grand Prix 2009

#8

Beitrag von Gesch » So 17. Mai 2009, 21:58

Also, Leute, nächstes Jahr reichen alle Liedermacher einen Vorschlag ein... Erinnert Euch an die beiden älteren Herren, die vor Jahren den Sieg für Dänemark geschafft hatten. So gesehen rechne ich mir auch noch Chancen aus... Vorausgesetzt ich kann mich gegen die geballte Liedermacher-Konkurrenz durchsetzen...
Mir haben die Vorschläge aus Island und Portugal auch ganz gut gefallen,
und Israel fand ich immerhin politisch korrekt. Das Duo hatte in Israel die Hardliner richtig in Wut versetzt...
Gerd
Dieser Beitrag enthält 80 Wörter


Damit was geschieht, muss zunächst was passiern.
Muss man, eh sich was ändert, denn erst was verliern?
Eh man sich erholt, bleibt keine Zeit auszuruhn,
denn eh sich was tut, muss man selber was tun.


Benutzeravatar
Reino
Beiträge: 583
Registriert: Fr 27. Jan 2006, 06:25

Grand Prix 2009

#9

Beitrag von Reino » So 17. Mai 2009, 23:02


JuergenF schrieb:Das war ein recht schwacher Versuch der Anbiederung an den (vermeintlichen) Mainstream-Geschmack.
Genau das war es ja nicht. Daß Swing-Nummern beim ESC nicht funktionieren hat ja schon Cicero vor zwei Jahren bewiesen (da war nur der Text besser und nicht auf drei Reizworte reduziert). Ich hätte nichts dagegen, wenn Deutschland jetzt aus Trotz jedes Jahr Swing-Nummern schickt (schlimmer als Gracia Baur und No Angels ist das auch nicht).


Gesch schrieb:
Also, Leute, nächstes Jahr reichen alle Liedermacher einen Vorschlag ein... Erinnert Euch an die beiden älteren Herren, die vor Jahren den Sieg für Dänemark geschafft hatten. So gesehen rechne ich mir auch noch Chancen aus... Vorausgesetzt ich kann mich gegen die geballte Liedermacher-Konkurrenz durchsetzen...
Inga und Wolf ("Gute Nacht, Freunde") und Ina Deter ("Wenn du so bist wie dein Lachen") haben sich in der Vergangenheit ja schon beworben. Ich hab mal vor über 20 Jahren "Ich denke oft an diesen Mai in der Antarktis" eingereicht (damals konnte sich jeder bewerben, es kostete allerdings 100 DM). Da aber fertige Produktionen eingereicht werden konnten/sollten, hatte man da als Einmann-Band natürlich keine Chancen (unabhängig von der Qualität von Text und Komposition).
Dieser Beitrag enthält 203 Wörter



Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2676
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Grand Prix 2009

#10

Beitrag von fille » Mo 18. Mai 2009, 19:02

Liebe Liederfreunde!
Gesch schrieb:
Also, Leute, nächstes Jahr reichen alle Liedermacher einen Vorschlag ein.

Na siehst du! Alexander Rybak hat meines Erachtens den Anfang gemacht! Er hat das Lied selbst komponiert und getextet. Er hat es selbst gesungen und sich mit einem Instrument begleitet.
Er hat bereits 80 Lieder geschrieben. Dieses war sein erstes kommerzielles Lied. Wenn auch natürlich bei weitem nicht so kommerziell wie das deutsche... (Sex sells....oder auch nicht).
Für sein Violinspiel (Schwerpunkt Klassik) wurde er bereits 2004 ausgezeichnet. Außerdem ist er Konzertmeister des größten Jugendsinfonieorchesters Nowegens. Ich glaube, wir können uns den Numen "Alexander Rybak" merken.
Wogegen wir "Alex Swings Oscar Sings" getrost vergessen können. Die Gruppe ist sowieso schon Geschichte. Das Ganze erinnerst mich schon stark an "Daddy Blue". Dessen Lied hieß ja bekanntermaßen:
Kopf hoch Baby, los, komm Boogie, die Bouzukis klingen�. Und zum Auftritte der Dame(und mancher anderer Damen und Herren auch) passt hervoragend die Zeile:
Daddy hüpfte durch die Show, denn wenn man Dünnes singt,
Tut man gut dran, wenn man ab und zu die Hüften schwingt

Tja, manches ändert sich nie.
Liebe Grüße
Marianne

Dieser Beitrag enthält 196 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
JuergenF
Beiträge: 527
Registriert: Di 4. Mär 2003, 20:34

Grand Prix 2009

#11

Beitrag von JuergenF » Mo 18. Mai 2009, 19:59

Ansichtssache, Reino, ich find´s trotzdem mainstreamig, auch wenn es im Swing-Gewand daherkommt. Wobei sicher auch die meisten Teilnehmer den Massengeschmack ansprechen wollten, klar, aber bei den Deutschen war es halt so peinlich offensichtlich, vor allem auch was den "Text" und den ganzen Auftritt angeht.
Na Marianne, dann schau mer mal, wie´s mit dem Alexander weitergeht!
JÜrgen
Dieser Beitrag enthält 60 Wörter


Wo ich hin will :-)
14.11.12 Hannes Wader in Kirchheim/Teck, Stadthalle
21.2.13 Uta Köbernick in Bietigheim Bissingen, Rommelsmühle
15.3.13
Annett Kuhr in Landau, Kreuz und Quer
3.5.13 Holger Saarmann, Tübingen

Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1359
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

Grand Prix 2009

#12

Beitrag von Rex2005 » Mo 18. Mai 2009, 20:00

Hallo
hab´s gefunden! die Jury der Vorauswahl:
Guildo Horn , Ex-DSDS-Jurorin Sylvia Kollek, Heinz Canibol und den NDR-Redakteuren Ralf Quibeldey und Peter Urban
noch peinlicher als den Auftritt find ich allerdings die jetzt hochkommende Diskussion ob Deutschland weiter am Songcontest teilnehmen soll oder nicht. Wenn ihr uns nicht gewinnen lasst, machen wir eben nicht mehr mit - das habt ihr nun davon - menno, ist sowas kindisch. Eine halbe Million Euros zahlt Deutschland jedes Jahr für die Austragung aus den GEZ-Gebühren. Ich bin dafür, das man bis zum nächsten Mal den GEZ- Betrag wie Handwerkerrechnungen bei schlampig ausgeführten Arbeiten kürzt! :-)
Die Franzosen freuen sich jedenfalls und das zu Recht über den 8. Platz von Patricia Kaas - selbst das wäre eh für Deutschland ja "nur" Achter. Man kann in den französischen Foren und Zeitungen lesen - prima Auftritt, Frankreich in der Landessprache gut vertreten und nicht soooo peinlich wie Deutschland. Sie wird zur Zeit sogar mit Marlene Dietrich und Edith Piaf verglichen.
LG
Rex2005
Dieser Beitrag enthält 173 Wörter



Benutzeravatar
Reino
Beiträge: 583
Registriert: Fr 27. Jan 2006, 06:25

Grand Prix 2009

#13

Beitrag von Reino » Mo 18. Mai 2009, 23:27


Rex2005 schrieb:Sie wird zur Zeit sogar mit Marlene Dietrich und Edith Piaf verglichen.
Zur Zeit? Wurde sie doch immer!
Dieser Beitrag enthält 20 Wörter



Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2676
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Grand Prix 2009

#14

Beitrag von fille » Di 19. Mai 2009, 17:08


Rex2005 schrieb:Sie wird zur Zeit sogar mit Marlene Dietrich und Edith Piaf verglichen.

Zur Zeit? Wurde sie doch immer!

Aber warum?
Mit der Piaf hat sie doch nichts gemein, oder? Mit Marlene wenigstens die blonden Haare.
Na ja, gemeinsam hat sie mit den beiden Damen auch noch, dass sie nicht selbst komponiert und textet.
Liebe Grüße
Marianne
Dieser Beitrag enthält 59 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1359
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

Grand Prix 2009

#15

Beitrag von Rex2005 » Di 19. Mai 2009, 21:25

Aber warum?

darum vielleicht
Frage mich gerade, ob Deutschland eine Sängerin von ähnlichem Format aufzuweisen hat :gruebel:
Dieser Beitrag enthält 18 Wörter



Benutzeravatar
Bastian
Beiträge: 71
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:09

Grand Prix 2009

#16

Beitrag von Bastian » Di 19. Mai 2009, 21:57

Klar - aber Deutschland hat keinen entspannten Umgang mit seinen Künstlern und Künstlerinnen
Katja Ebstein
Marianne Rosenberg
Andrea Berg
Nena
Annett Louisan
Gruß - Bastian
Dieser Beitrag enthält 25 Wörter



Benutzeravatar
Gesch
Liedermacher/in
Liedermacher/in
Beiträge: 577
Registriert: Mi 13. Mai 2009, 00:04

Grand Prix 2009

#17

Beitrag von Gesch » Di 19. Mai 2009, 22:57

also da singt die Kaas aber doch in einer anderen Liga...
bei allem Respekt vor Berg, Rosenberg, Epstein, Luisan und Nena...
das ist mehr die Sorte Mireille Mathieu und weniger Piaf

Dieser Beitrag enthält 31 Wörter


Damit was geschieht, muss zunächst was passiern.
Muss man, eh sich was ändert, denn erst was verliern?
Eh man sich erholt, bleibt keine Zeit auszuruhn,
denn eh sich was tut, muss man selber was tun.


Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1359
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

Grand Prix 2009

#18

Beitrag von Rex2005 » Di 19. Mai 2009, 23:53

Berg, Rosenberg, Epstein, Luisan und Nena...
nee, also die hatte ich auch nicht auf der Liste, dazwischen klafft wohl eine größere Lücke. Eventuell Pascal von Wroblewski ?... ist aber mehr im Jazz zu Hause
aber hier die Übersetzung des Kaas-Titels, ganz rund ist es noch nicht, muss nochmal drüber schlafen:
Wenn es sein müsste
Wenn es sein müsste, würde ich die Erde anhalten,
ich würde das Licht ausmachen damit du nicht wach wirst
Wenn es sein müsste,würde ich, um dir zu gefallen,
in einer Wüste ohne Leben die Gegenwinde aufheben, ich würde das Meer finden.
Wenn es sein müsste,würde ich den Regen anhalten,
er wird unser Leben verändern
Wenn es sein müsste würde ich, um dir zu gefallen, jede Nacht zuhören
wenn du von Liebe sprichst, ich würde auch nur davon reden
Damit du mir immer noch tief in die Augen schaust
damit du dort noch immer die größten der großen Feuer siehst
und damit deine Hand auf meiner Haut liegt, wo immer sie will
eines Tages wenn du fort bist, würde ich dir folgen wenn ich kann
Wenn es sein müsste,würde ich den Winter verdrängen
für das große Frühlingserwachen und die langen hellen Morgen
Wenn es sein müsste würde ich, um dir zu gefallen, die Zeit anhalten
damit all deine gestrigen Worte nun bei mir bleiben
Damit ich immer noch tief in deine Augen schaue
damit sich deine zwei Hände immer noch in meinem Haar verlieren
mache ich alles größer und wenn es zu viel oder zu wenig ist
hätte ich dauernd Unrecht, wenn es das ist was du willst.
Ich will gern alles geben, wenn du nur daran glaubst
Mein Herz will doch bluten, wenn du es nur siehst
Bis nichts mehr ist, als die Schatten deiner Nächte
Bis nichts mehr ist, als ein Schatten, der dir folgt
Wenn es sein müsste
Dieser Beitrag enthält 341 Wörter



Benutzeravatar
Bastian
Beiträge: 71
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:09

Grand Prix 2009

#19

Beitrag von Bastian » Mi 20. Mai 2009, 08:01


Katja Ebstein nahm dreimal am Grand Prix teil und kam dreimal unter die ersten 3!
Gruß - Bastian
Dieser Beitrag enthält 17 Wörter



Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2676
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Grand Prix 2009

#20

Beitrag von fille » Mi 20. Mai 2009, 09:43

Guten Morgen!
Ich habe natürlich nicht daran gezweifelt, dass Patricia Kaas eine großartige Interpretin ist. Aber warum sie mit anderen vergleichen? Das hat sie nicht nötig. Sie ist selber wer.
Weiß jemand, wer ihr Lied vom Grand Prix geschrieben und getextet hat?
Liebe Grüße
Marianne
Dieser Beitrag enthält 49 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Antworten