Bundesvision Song Contest 2007 in Berlin

Der Musikmarkt in Deutschland ist im Wandel und das hat Auswirkungen auf alle Künstler/innen in allen Bereichen.
Diskutiere mit uns über die richtigen Wege und falsche Entwicklungen. Was sollte sich ändern, was darf sich nicht ändern? Welche Rolle spielen wir Konsumenten? Was kann die Politik tun?

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1515
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Alter: 43
Kontaktdaten:

Bundesvision Song Contest 2007 in Berlin

#1

Beitrag von migoe » Do 8. Feb 2007, 12:12

Am Freitag, den 09.02.2007 wird im Berliner Tempodrom zum dritten Mal die Veranstaltung "Bundesvision Song Contest" durchgeführt, die von dem bekannten TV-Moderatoren und Musiker Stefan Raab initiert, organisiert und produziert wird. Das Ziel der Veranstaltung ist - nach Aussagen von Raab - deutschsprachigen Musikern und Bands, die normalerweise nicht in Radio und TV gespielt werden, ein Forum zu bieten.
Das Konzept der Veranstaltung orientiert sich an dem des Eurovision Song Contest (ehemals Grand prix de la Chanson), d.h. alle Teilnehmer werden von einem Bundesland ins Renner geschickt und die Abstimmung erfolgt an dem Abend der Veranstaltung durch die Fernsehzuschauer. Pro Bundesland können 12 Punkte abgegeben werden, die prozentual auf die teilnehmenden Künstler verteilt werden.
Teilnehmen können Musiker und Bands aus Deutschland, deren Texte mindestens zu 50% in deutscher Sprache sind. Eine Beschränkung aufgrund des Musikgenres gibt es nicht, so war es z.B. 2005 auch möglich, dass so unterschiedliche Gruppen wie Juli (Pop), Fettes Brot (HipHop), Sido (Rap) oder De Randfichten (Volksmusik) gegeneinander im Wettbewerb auftraten und die Stimmung dennoch sehr gut war.
Zur Abstimmung stellen sich 2007 folgende Bands und Künster:
Baden-Württemberg -Tele - `Mario`
Bayern - Anajo - `Wenn du nur wüßtest`
Berlin - 'MIA.' - `Zirkus`
Brandenburg - Beatplanet - `Dreh dich um und geh`
Bremen - Lea Finn - `Ich weiß und du weißt`
Hamburg - Jan Delay - `Feuer`
Hessen - D-Flame - `Mom Song`
Mecklenburg-Vorpommern - Melotron - `Das Herz`
Niedersachsen - OOMPH! feat. Marta Jandová - `Träumst du`
Nordrhein-Westfalen - Pohlmann - `Mädchen und Rabauken`
Rheinland-Pfalz - Kalle feat. M.A.R.S. Allstars - `Aber Nice`
Saarland - B-Stinged Butterfly - `Liebe`
Sachsen - Manja - `Es ist die Liebe`
Sachsen-Anhalt - Jenna + Ron - `Jung und willig`
Schleswig-Holstein - Kim Frank - `Lara`
Thüringen - Northern Lite feat. Chapeau Claque - `Enemy`
Bei der "Mischung" der Teilnehmer wird darauf geachtet, dass noch unbekannte Newcomer genauso vertreten sind wie bereits bekanntere Bands und Künstler. Stefan Raab machte in der Pressekonferenz am Donnerstag, den 08.02.07 bei www.ntv.de deutlich, dass grundsätzlich jeder eine Chance hätte, wenn eine Bewerbung für die Teilnahme abgegeben wird, bei der Auswahl jedoch schon darauf geachtet würde, dass Bands und Künstler favorisiert werden, die "progressive deutschsprachige Pop-Musik" machen.
Ich habe die beiden vorhergehenden Bundesvision Songcontests begeistert verfolgt und freue mich schon auf Freitag Abend. Der teilnehmenden Künstlern wünsche ich viel Erfolg - mein Favorit ist natürlich Pohlmann :-D -> von dem auch hier auf dem Forum schon gesprochen wurde...
Mehr über den Bundesvision Song Contest und die Künstler erfährt man in der Wikipedia und auf der offiziellen Seite zur Veranstaltung...
migoe
Dieser Beitrag enthält 436 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Benutzeravatar
Laas
Beiträge: 56
Registriert: Fr 24. Jun 2005, 09:31

Bundesvision Song Contest 2007 in Berlin

#2

Beitrag von Laas » Do 8. Feb 2007, 23:44

Ich freue mich auch schon auf den Songkontest. Habe schon ein paar der Teilnehmer bei TV Total gesehen. Man kann also gespannt sein.
Northern Lite feat. Chapeau Claque - `Enemy` fand ich schon mal ganz gut, und Jan Delay ist natürlich auch einsame spitze.
Wer den Bundesvision Song Contest also noch nicht kennt, unbedingt anschauen. Es lohnt sich.
Dieser Beitrag enthält 58 Wörter


Swing time is good time. Good time is better time.

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1515
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Alter: 43
Kontaktdaten:

Bundesvision Song Contest 2007 in Berlin

#3

Beitrag von migoe » So 11. Feb 2007, 23:04

Der Bundesvision Song Contest am Freitag bot ein buntes Sammelsurium an Künstlern und Musikstilen. Teilweise war das, was auf der Bühne dargeboten wurde sehr skuril, jedoch immer glaubwürdig präsentiert. Die niedersächsischen Gothic-Rocker Oomph! gewannen knapp vor dem aus Hamburg stammenden Rapper Jan Delay.
Toll fand ich das Ergebnis von Pohlmann, der knapp hinter MIA aus Berlin auf dem 5. Platz landete - und das mit einem minimalistischen Auftritt und einem "Lied", das einem Liedermacher würdig ist :-D
migoe gratuliert
Dieser Beitrag enthält 84 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Benutzeravatar
Siegesmund
Beiträge: 64
Registriert: Mo 14. Feb 2005, 20:17

Bundesvision Song Contest 2007 in Berlin

#4

Beitrag von Siegesmund » Mo 12. Feb 2007, 12:45

Ich habe die Show zwar nicht gesehen (und ich glaube Show ist auch das richtige Wort dafür, im negativen wie im positiven Sinne...), ich kenne aber natürlich Pohlmann und den Song und finde migoes Anmerkung absolut richtig. Die Musik ist auf jeden Fall zum hinhören und trifft genau den Nerv auch ohne wummernden Bass, Background-Chor und Orchestrierung. Das macht auch andere Saitenschrubber und Zupfer (wie unsereins) immer wieder Mut zu sehen, daß es auch minimal und auf deutsch klappt.
Mein Senf dazu...
Dieser Beitrag enthält 86 Wörter


"Life is what happens to you while you´re busy making other plans" - John Lennon
www.mario-siegesmund.de
www.myspace.com/mariosiegesmund

Benutzeravatar
Rene87
Beiträge: 315
Registriert: Mo 25. Apr 2005, 14:10

Bundesvision Song Contest 2007 in Berlin

#5

Beitrag von Rene87 » Mo 12. Feb 2007, 13:50

Ich hab das ganze auch verfolgt (während übrigens auf RTL Ingo Insterburg lief, der sein Liebeslied in diesmal sogar internationaler Fassung gesungen hat), und fand nicht alle Teilnehmer wirklich gut. Über Geschmack lässt sich bekanntlich ja streiten... Aber erstmal fand ich, dass entweder alle nuschelnd ins Mikro gesungen haben oder das Mikro schlecht war. Man konnte an vielen Stellen an dem Abend kaum den Text verstehen. Meine Favouriten waren übrigens LeaFinn, Mom's Song, Pohlmann und Oomph!. Während bei mir wohl Mom's Song auf Platz 1 gekommen wäre... Die vier "Präsentationen" fand ich am besten. Den Rest, konnte man teilweise wirklich vergessen. Aber vielleicht ist das auch nur meine eigene Meinung.
Gruß
René
Dieser Beitrag enthält 119 Wörter


"Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag" :-)
Charlie Chaplin

Antworten