Andreas Kümmert und die Folgen

Der Musikmarkt in Deutschland ist im Wandel und das hat Auswirkungen auf alle Künstler/innen in allen Bereichen.
Diskutiere mit uns über die richtigen Wege und falsche Entwicklungen. Was sollte sich ändern, was darf sich nicht ändern? Welche Rolle spielen wir Konsumenten? Was kann die Politik tun?

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Benutzeravatar
Barde hat dieses Thema gestartet
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 846
Registriert: Mi 18. Feb 2004, 19:04
Themen: 81
Alter: 56
Kontaktdaten:

Andreas Kümmert und die Folgen

#1

Beitrag von Barde »

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
(bzw. alle diejenigen KünstlerInnen, die sich auf Bühnen tummeln und ihre Kunst zum Besten geben) Was haltet ihr denn von dieser bemerkenswerten Geschichte eines Sängers, der merkt, dass das Showgeschäft zu anstrengend ist und einen Skandal? provoziert hat.
taz - Sieger Kümmert verzichtet auf ESC
Vielleicht entspinnt sich hieraus ja eine interessante Diskussion.
Liebe Grüße hier und anderswo vom
Barden :barde:

Dieser Beitrag enthält 70 Wörter


"Wer die Musik liebt, kann nie ganz unglücklich werden" - Franz Schubert

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 2394
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Themen: 521
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Alter: 69
Kontaktdaten:

Andreas Kümmert und die Folgen

#2

Beitrag von Helmut »

Noch können wir nur über die Gründe spekulieren, warum Kümmert seine Entscheidung getroffen hat.
Ich hab mal drei Möglichkeiten zu bieten mit aufsteigender Ernthaftigkeit:
1. Kümmert hat am 23.5. einen Auftritt beim Hubbi in Hemhof, den er ungern absagt.
2. Wer interessiert sich noch für einen ESC-Teilnehmer, der den 15. Platz (halte ich für realistisch, siehe Mutzke) erreichte? Die kleinen Kneipen sind nicht angemessen, die großen Säle füllt er nicht. Auf diesem Weg ist er einmalig und in aller Munde.
3. Ihn kotzt das Drumherum an, es ist ausgebrannt.
Im dritten Fall hat er meinen Respekt.
:helmut:
Dieser Beitrag enthält 109 Wörter


"Ich bin ein Gegner der Religion. Sie lehrt uns, damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." Richard Dawkins

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1948
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Themen: 435
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Alter: 45
Kontaktdaten:

Andreas Kümmert und die Folgen

#3

Beitrag von migoe »

Hallo Helmut,
1. Kümmert hat am 23.5. einen Auftritt beim Hubbi in Hemhof, den er ungern absagt.

Die Termine hat er aber schon vorher gewußt...
3. Ihn kotzt das Drumherum an, es ist ausgebrannt.

Das hätte er vorher wissen müssen...
2. Wer interessiert sich noch für einen ESC-Teilnehmer, der den 15. Platz (halte ich für realistisch, siehe Mutzke) erreichte? Die kleinen Kneipen sind nicht angemessen, die großen Säle füllt er nicht. Auf diesem Weg ist er einmalig und in aller Munde.

So sieht's nämlich aus!
migoe
Dieser Beitrag enthält 99 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Incredible
Beiträge: 21
Registriert: So 12. Okt 2014, 15:46
Themen: 0

Andreas Kümmert und die Folgen

#4

Beitrag von Incredible »

Hallo,
ja, wir können alle nur spekulieren, was letztendlich zu dieser Entscheidung geführt hat, aber so bleibt er auf jeden Fall in Erinnerung.
Ich glaube, er hat entweder eine sehr lange Leitung und erst zu spät gemerkt, was da auf ihn zukommt oder was noch viel wahrscheinlicher ist, dass er gar nicht wirklich damit rechnete, dass er weiter kommen würde, was seine spontane Umentscheidung erklären könnte.
Ich bin gespannt auf Eure weiteren Theorien,
ganz liebe Grüße aus Berlin,
Euer T.I.M.
Dieser Beitrag enthält 89 Wörter


The Incredible Man
www.the-incredible-man.jimdo.com

Benutzer 911 gelöscht
Themen: 

Andreas Kümmert und die Folgen

#5

Beitrag von Benutzer 911 gelöscht »

Seiner Reaktion entnehme ich, als das Unvermeidliche klar wurde ... er hat gehofft, dass er nicht gewinnt ...
> Er wollte sehr wohl die landesweite Werbung für sich nützen
> Ihm war klar, dass er sehr wahrscheinlich in Wien keine Chance für ganz vorne hat ?!
Klar ist auch nur eine Vermutung ... wäre aber nachvollziehbar für mich !
Don
Dieser Beitrag enthält 58 Wörter



Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 2394
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Themen: 521
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Alter: 69
Kontaktdaten:

Andreas Kümmert und die Folgen

#6

Beitrag von Helmut »

Lieber Migoe
Punkt 1 war Satire
Kümmert schaut nicht so aus, als ob er so berechnend ist, dass Punkt 2 zutreffen würde.
Für Punkt 3 spricht, dass er jetzt sogar Konzerte auf kleinen Bühnen, quasi in seinem Wohnzimmer, absagt.
Vielleicht ist er zu naiv und weltfremd um zu wissen, was er wissen hätte müssen. So gesehen ist Punkt 1 gar nicht so abwegig.
Naiv oder berechnend? Alles nur Spekulation.
Gruß
:helmut:
Dieser Beitrag enthält 77 Wörter


"Ich bin ein Gegner der Religion. Sie lehrt uns, damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." Richard Dawkins

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1639
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Themen: 72
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Andreas Kümmert und die Folgen

#7

Beitrag von Skywise »


migoe schrieb:
3. Ihn kotzt das Drumherum an, es ist ausgebrannt.

Das hätte er vorher wissen müssen...
Hm. Das weiß ich nicht.
Wenn mich etwas überrascht hat, dann nicht unbedingt die Absage von Herrn Kümmert, sondern ein Großteil der Reaktionen, die im Netz daraufhin zu finden waren. Also "nett" geht jedenfalls anders. Viele wurden ausgesprochen persönlich, fühlten sich "verarscht", rieten Herrn Kümmert zu einem Psychologenbesuch, beschimpften ihn als "Weichei" und "Drückeberger" und manche waren so taktvoll, sein Auftreten oder sein Äußeres als Gründe heranzuführen, daß es "ohnehin so in Wien nix geworden" wäre.
Im Augenblick gehe ich davon aus, daß Herr Kümmert vielleicht nicht gewußt hat, worauf er sich einließ, und als er es gemerkt hat, waren die Verträge bereits unterschrieben und alle Vorbereitungen getroffen. Ich gehe weiterhin davon aus, daß der öffentliche Druck auf ihn durch solche Querulanten sicher auch nicht zu verachten war, wenngleich das meiste wohl eher im Verborgenen stattgefunden hat. Hätte er das wirklich alles im Vorfeld wissen müssen ...?
Er hat die Notbremse gezogen, ehe es auf die nächste Stufe ging. Das ist in meinen Augen völlig legitim - wenn er den nächsten Schritt nicht gehen kann oder will, dann darf man das ruhig respektieren. Ich weiß nicht, was er in den letzten Wochen durchgemacht hat oder wie es um sein Nervenkostüm bestellt ist, also auch nicht, ob "hätte", "könnte" und "müßte" wirklich zutrifft. Ich hoffe jedenfalls, daß er auf die Bühne zurückfindet. Wäre schade um die Stimme.
Über sein Repertoire müßte man sich allerdings mal unterhalten, aber das gehört nicht hierher.
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 286 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Administrator
Beiträge: 2941
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Themen: 201
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Andreas Kümmert und die Folgen

#8

Beitrag von Petra »


3. Ihn kotzt das Drumherum an, es ist ausgebrannt.

Ich habe 'TheVoice' nicht verfolgt und kannte Andreas Kümmert überhaupt nicht. Auch in die ESC-Sendung habe ich eher zufällig reingezappt, als er gerade sang. Es hat mich nicht sonderlich gepackt. Da bei solchen Gelegenheiten aber oft ein hübscher Körper oder eine hübsche Larve gewinnt, fand ich seinen Erfolg auf jeden Fall sehr beachtlich. Das Drumherum mag ihn ankotzen, dass er ausgebrannt ist, glaube ich eher nicht, aber dem wollte er ja sicherlich vorbeugen.
Hätte er wissen müssen, was da auf ihn zukommt? Ich denke, auch und gerade wir, die wir ja glauben, genau zu wissen, was auch er hätte wissen müssen, können überhaupt nicht abschätzen, welches Ausmaß das tatsächlich annimmt. Ich glaube, auch wir würden ganz schöne Bauklötzchen staunen, wahrscheinlich ist es unvorstellbar, wie dunkel die Schattenseite des Ruhms tatsächlich ist. Insofern finde ich es verzeihlich, wenn ihn das überrollt hat und wirklich mutig, die Notbremse zu ziehen. Letzten Endes ist er ausschließlich sich selbst Rechenschaft schuldig, diese sogenannte Verpflichtung seinen Fans gegenüber, ist ein Witz. Egal, welches Opfer er für seine Fans bringt, sie werden es ihm niemals zu danken wissen.
Respekt seinem Publikum gegenüber halte ich hingegen für ein Muss. Wenn er bei kleinen Konzerten, wie er sie ja wohl bislang gegeben hat, das Publikum anpöbelt, ist das ein Unding (wobei Hannes Wader früher auch damit durchgekommen ist. ;-)). Wenn er jetzt Konzerte absagt, gehe ich davon aus, dass er seine Gründe hat; habe ich irgendwo gelesen, dass sie nur verschoben wurden?
Insgesamt halte ich sein Verhalten nicht für Effekthascherei, sein Management wird sich ganz schön die Haare gerauft haben.
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 302 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Barde hat dieses Thema gestartet
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 846
Registriert: Mi 18. Feb 2004, 19:04
Themen: 81
Alter: 56
Kontaktdaten:

Andreas Kümmert und die Folgen

#9

Beitrag von Barde »

Sky schrieb:
Wenn mich etwas überrascht hat, dann nicht unbedingt die Absage von Herrn Kümmert, sondern ein Großteil der Reaktionen, die im Netz daraufhin zu finden waren. Also "nett" geht jedenfalls anders. Viele wurden ausgesprochen persönlich, fühlten sich "verarscht", rieten Herrn Kümmert zu einem Psychologenbesuch, beschimpften ihn als "Weichei" und "Drückeberger" und manche waren so taktvoll, sein Auftreten oder sein Äußeres als Gründe heranzuführen, daß es "ohnehin so in Wien nix geworden" wäre.

Tut mir leid, da muss ich Dir wohl heftig widersprechen. Da Netiquette ein neues Fremdwort ist und für viele wohl immer ein Fremdwort bleiben wird, betrachte ich Pöbeleien im Internet nie als Gradmesser für die objektive Beurteilung von Sachverhalten. Persönliche Angriffe, Diffamierungen, Beschimpfungen usw. sind so alltäglich, dass ich diesen Sachverhalt eher ausblende. Diese Reaktionen sind nicht überraschend, sondern gang und gäbe.
Insgesamt halte ich sein Verhalten nicht für Effekthascherei, sein Management wird sich ganz schön die Haare gerauft haben.

Er war letztes Jahr bei uns in der Stadt und ich hatte mir das Konzert auch angehört. Dabei gab es mordsmäßig Ärger, da er zu spät kam, seine "Band" nur aus ihm und einem Mitspieler bestand und er die Leute nicht mal begrüßt hat, keine Moderation stattfand und das Programm nur abgespult wurde. Auf seiner Facebookseite hatte er sich dann noch über das Publikum mokiert, das sich laut unterhaltend vor der Bühne stand, auf den Handys herumspielte und nicht gerade aufmerksam war. Er ist kein Künstler, der um das Publikum wirbt und reagiert sehr sensibel auf Störungen. Im Grunde genommen will er nur durch seine Musik überzeugen und ist von allem anderen, das zu dem "Geschäft" dazugehört, genervt. Er zieht keine Show ab und will auch keine Show um sich herum. Das kam und kommt ganz deutlich rüber. So wie ich ihn erlebt habe, passt es wirklich ins Bild, dass er die Sache abbläst, weil es ihm über den Kopf gewachsen ist. Aber "Effekthascherei" - nein, und einen werbeträchtigen Skandal produzieren, um ins Gespräch zu kommen - passt auch nicht ins Bild, das ich von ihm bekommen habe.
Man sollte ihm nur wünschen, dass er seine Sensibilität auch nutzt, um ein bisschen mehr Empathie für das Publikum zu entwickeln. Ich kann nicht 1,5 Stunden zu spät kommen und ohne Entschuldigung unvermittelt aus den 20 Minuten Soundcheck heraus, plötzlich ohne Ankündigung und Begrüßung, das Konzert beginnen. Aus diesem Grund gab es dann, ein paar Monate später, noch ein Wiedergutmachungskonzert bei uns, weil viele Konzertbesucher zu recht sauer waren.
Weil ich aber selbst seit vielen Jahren auftrete und - wie andere Musiker auch - viele dieser Probleme, die man mit sich selbst oder dem Publikum hat, sehr gut kenne, habe ich mehr als nur ein bisschen Sympathie für einen Menschen, der sich ganz offen zu einer Schwäche bekennt. Glattgebügelte Stars gibt es doch zuhauf. Und diese saufen dann hinter der Bühne oder schleppen die Groupies reihenweise ab, damit sie besser mit ihren Gefühlen klarkommen und die Fassade nicht gefährdet ist. Ich denke mal, Drogen- und Sex-Eskapaden hätte man ihm eher verziehen, dies ist das normale Reaktionsschema, für (viele) Leute, die im Rampenlicht stehen.
Liebe Grüße
Barde :barde:
Dieser Beitrag enthält 564 Wörter


"Wer die Musik liebt, kann nie ganz unglücklich werden" - Franz Schubert

Benutzeravatar
Reino
Beiträge: 588
Registriert: Fr 27. Jan 2006, 06:25
Themen: 13

Andreas Kümmert und die Folgen

#10

Beitrag von Reino »


Helmut schrieb:
2. Wer interessiert sich noch für einen ESC-Teilnehmer, der den 15. Platz (halte ich für realistisch, siehe Mutzke) erreichte?
Mutzke wurde 2004 8.
Vielleicht hat Kümmert ja verstört, daß der falsche seiner beiden Songs gewählt wurde.
Dieser Beitrag enthält 44 Wörter



Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 2394
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Themen: 521
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Alter: 69
Kontaktdaten:

Andreas Kümmert und die Folgen

#11

Beitrag von Helmut »

Mutzke wurde 2004 8.
Was einem gefühlten 15. Platz entspricht.
Dieser Beitrag enthält 11 Wörter


"Ich bin ein Gegner der Religion. Sie lehrt uns, damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." Richard Dawkins

Benutzeravatar
Holgi
Beiträge: 214
Registriert: Di 18. Jul 2006, 00:41
Themen: 23

Andreas Kümmert und die Folgen

#12

Beitrag von Holgi »

Ich könnte mir vorstellen, dass ihn auch die Bildzeitung verstört hat. Einige Tage vorher gab es ja scheinbar auch einige Schlagzeilen, dass er Ärger mit dem Publikum hatte. Die Bild hatte sich wohl auf ihn eingeschossen. Ich hätte wohl auch keine Lust auf so ein Event, wenn ich merken würde, dass das größte Tagesblatt in Deutschland mich bereits zum Antipathie-Träger Nummer 1 macht, noch bevor der Irrsinn überhaupt angefangen hat.
Dieser Beitrag enthält 77 Wörter



Antworten

Zurück zu „Der Musikmarkt allgemein“