Tour in 2006!

Chris de Burgh (* 15. Oktober 1948 in Venado Tuerto, Argentinien;[1] gebürtig Christopher John Davison) ist ein irischer Sänger und Komponist....Zu seinen größten Erfolgen zählen die Lieder The Lady in Red, Don’t Pay the Ferryman, Where Peaceful Waters Flow, Missing You (1988) und High on Emotion. Insgesamt verkauften sich seine Alben (darunter 20 Studioalben) bislang über 45 Millionen Mal weltweit. Die Tonträger erhielten rund 200 Mal Gold- oder Platinauszeichnungen.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 01.06.2018 | Foto ©by Wikipedia
Antworten
Benutzeravatar
Diana
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18

Tour in 2006!

#1

Beitrag von Diana » Mi 2. Nov 2005, 17:39

Hallo Ihr Lieben!
Chris de Burgh geht im Herbst 2006 auf Tour, aber es sind leider nur wenige Konzerte. Ich habe alle Termine für Deutschland hier in den Kalender eingetragen und weitere Infos finden sich auf dieser Webseite
Man kann jetzt schon Karten ordern - ich weiss, irre früh ;-) - und bis zum Jahresende sind sie etwas günstiger zu bekommen. Danach sollen die Preise angeblich ein wenig steigen.
Ich übersetze hier mal den englischen Text der Webseite:

Eine einzigartige Fähigkeit, mit seinem Publikum zu kommunizieren, hielt Chris de Burgh für die letzten 30 Jahre an der Spitze der Musikindustrie.
Sein Erfolg war hauptsächlich auf einer sehr persönlichen Beziehung zu seinen Fans begründet, besonders in der Live-Arena.
Seine Kraft und Stärke beim Geschichtenerzählen hat Sprach- und Kulturgrenzen auf der ganzen Welt überschritten.
Sein neuestes Projekt, "The Storyman", ist von den vielen eindringlichen Liedern inspiriert, die so stark mit seinen Zuhörern verbunden sind.
Beginnend in 2006, wird diese spezielle, limitierte Reihe von Konzerten Chris mit seiner Band vereinen, für Aufführungen, die sein episches Material aus der Vergangenheit genauso umfassen wie neue Geschichten, die noch erzählt werden sollen.
Ich habe schon Karten für das Berliner Konzert bestellt und freue mich sehr darauf! :-)
Liebe Grüsse, Diana
Dieser Beitrag enthält 217 Wörter



Benutzeravatar
Daggi
Beiträge: 1
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 14:14

Tour in 2006!

#2

Beitrag von Daggi » Mo 7. Nov 2005, 14:21

Hallo Diana,
hast Du eine Ahnung, ob man den Innenraum der Max-Schmeling-Halle bestuhlt wird und somit keine Stehplätze zur Verfügung stehen? Wenn dem so ist, dann verstehe ich die Veranstalter nicht. Es gibt doch viele die lieber vor der Bühne stehen wollen. Bei Live-Musik sitzen zu müssen, empfinde ich als Zwangsjacke.
Gruß aus Schmargendorf
Daggi
Dieser Beitrag enthält 62 Wörter



Benutzeravatar
Diana
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18

Tour in 2006!

#3

Beitrag von Diana » Mo 7. Nov 2005, 17:28

Hallo Daggi!
Ich nehme an, dass der Innenraum bestuhlt ist, da ich Karten für den Block 1, erste Reihe bekommen habe. :-)
Bei Live-Musik sitzen zu müssen, empfinde ich als Zwangsjacke

Und da ich persönlich keine 3 Stunden während eines Konzerts stehen kann, ohne heftige Rückenschmerzen zu kriegen, bin ich auch dankbar für einen Sitzplatz. ;-)
Stehen müssen wäre für mich die "Zwangsjacke".
Ich befürchte ja ohnehin schon, dass sich nach einer gewissen Zeit etliche Zuschauer von ganz hinten irgendwann in den Raum zwischen 1. Reihe und Bühne drängeln werden, wie das bei Chris de Burgh häufig üblich ist und so meine teuren Karten dann nutzlos sind, da ich bei meiner Grösse leider nur noch Rücken vor mir sehen werde, selbst wenn ich auch aufstehe. :-(
Die Alternative ist, selbst so früh wie möglich vorne an die Bühnenkante zu stürzen - dann sehe ich zwar etwas, halte es dort aber vermutlich wegen meiner klaustrophobischen Anwandlungen nicht lange aus. *seufz*
Auf der mailing-list gab es diese Diskussion schon öfter und es wäre sicherlich ein vernünftiger Kompromiss, für "Sitzer" und "Steher" gleichermassen gerecht verteilte Plätze zu schaffen.
Gruss, Diana
Dieser Beitrag enthält 208 Wörter



Antworten