Chris de Burgh - Konzert in Zürich

Chris de Burgh (* 15. Oktober 1948 in Venado Tuerto, Argentinien;[1] gebürtig Christopher John Davison) ist ein irischer Sänger und Komponist....Zu seinen größten Erfolgen zählen die Lieder The Lady in Red, Don’t Pay the Ferryman, Where Peaceful Waters Flow, Missing You (1988) und High on Emotion. Insgesamt verkauften sich seine Alben (darunter 20 Studioalben) bislang über 45 Millionen Mal weltweit. Die Tonträger erhielten rund 200 Mal Gold- oder Platinauszeichnungen.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 01.06.2018 | Foto ©by Wikipedia
Antworten
Benutzeravatar
Mickey
Beiträge: 282
Registriert: Fr 20. Jun 2003, 21:19

Chris de Burgh - Konzert in Zürich

#1

Beitrag von Mickey » Fr 22. Dez 2006, 10:42

Hallo zusammen,
war eine interessante Woche, Ende November!
Am 28.11. war Ludwig Hirsch in Zürich - mein zweites Konzert, wiederum im Volkshaus, wiederum musikalisch perfekt dargeboten. Schade, dass die Zwischentexte, inkl. Bandvorstellung, dem wiederholten Konzertgänger und dem Live-CD-Besitzer bereits wortwörtlich (!) bekannt sind, aber das gehört bei Hirsch wohl dazu. Leider konnte ich Johnny Bertl aufgrund schlechter Sitzplätze (Balkon mit Geländer) während des gesamten Konzerts nicht beobachten - etwas, was mir bei meinem ersten Hirsch-Konzert so sehr gefallen hatte. Ich fand den Abend auf jeden Fall gelungen, meine Freundin, die ich zum Mitkommen verdonnert hatte, eher nicht so.
Zwei Tage später, am 30.11., dann das Chris-de-Burgh-Konzert im Hallenstadion. Auch ihn hatten wir bereits einmal gesehen, damals in Basel, und da ihn meine Freundin sehr mag, war es für mich klar, dass ich Karten für Zürich besorgen musste - was ich natürlich auch gemacht habe. Ich muss gestehen, dass ich nicht alles von ihm mag und m.E. insbesondere die letzten paar CDs (ausgenommen das Konzept der aktuellsten) nichts richtig Neues boten - wobei man sich fragen kann, ob sie das überhaupt müssen -, aber stimmlich ist er schon eine Wucht. Man kann getrost geteilter Meinung darüber sein, ob es wirklich nötig ist, Lieder mit Videoeinblendungen zu untermalen (im wahrsten Sinne des Wortes), die zumindest mich abgelenkt haben, und ob ein Plastikkristall nicht eher in eine Schulaufführung gehört als auf eine Konzertbühne (*ironie*), aber: es spielt im Prinzip keine Rolle, Chris de Burgh macht das sehr, sehr gut. Wie im übrigen auch die Band. Ich hatte das Glück, alle Mitglieder der Band, mit Ausnahme des einen Keyboarders, letztes Jahr in London kennenzulernen, als Albert Hammond dort probte, und ich muss gestehen: das sind dazu auch noch sehr nette Menschen... Es hat sich auf jeden Fall gelohnt!
Liebe Grüsse - und frohe Weihnachten!,
Mickey
Dieser Beitrag enthält 323 Wörter



Benutzeravatar
Clemens
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1774
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 23:01
Alter: 59
Kontaktdaten:

Chris de Burgh - Konzert in Zürich

#2

Beitrag von Clemens » Fr 22. Dez 2006, 20:45

Hallo Reto!
Danke für den Bericht
und Euch sehr viel Gutes übers Fest und ins Neue Jahr!
Liebe Grüße von Clemens :-)
Dieser Beitrag enthält 23 Wörter


...gebt mir einen Pass, wo „Erdenbewohner“ drin steht. Einfach nur „Erdenbewohner“ ... (Dota Kehr)
Was Du verschenkst, Momo, bleibt immer Dein Eigen; was du behältst, ist für immer verloren! (Eric-Emmanuel Schmitt)

Antworten