Beautiful Dreams und andere Lieblingsalben...

Chris de Burgh (* 15. Oktober 1948 in Venado Tuerto, Argentinien;[1] gebürtig Christopher John Davison) ist ein irischer Sänger und Komponist....Zu seinen größten Erfolgen zählen die Lieder The Lady in Red, Don’t Pay the Ferryman, Where Peaceful Waters Flow, Missing You (1988) und High on Emotion. Insgesamt verkauften sich seine Alben (darunter 20 Studioalben) bislang über 45 Millionen Mal weltweit. Die Tonträger erhielten rund 200 Mal Gold- oder Platinauszeichnungen.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 01.06.2018 | Foto ©by Wikipedia
Antworten
Benutzeravatar
Diana
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18

Beautiful Dreams und andere Lieblingsalben...

#1

Beitrag von Diana » Mi 15. Dez 2004, 11:12

Lieber Reto!
Ich fange mal ein neues Thema an, da es hier nicht mehr um die Tribute CD mit den "Meylingen" drauf geht und wir den anderen sonst vielleicht auf den Wecker fallen. ;-)
Ich mag ja besonders die CD "Beautiful dreams", und das jetzt nicht, weil auch mein alter Mann ein bisschen darauf vertreten ist, sondern weil ich finde, dass es klasse aufgenommen ist und zeigt, dass CdeB wirklich singen kann. Wer nimmt heute schon live im Studio auf und bringt diese Qualität hin?

Ja, die Aufnahme dieses Albums ist allerdings bemerkenswert. CdeB hat die songs ja tatsächlich jeweils komplett in einem Durchgang aufgenommen, mit dem ganzen Orchester. Das trauen sich heute wohl nicht mehr viele und so wird im Studio fast immer "gestückelt"... Er hat auch mal darüber erzählt, dass es für ihn etwas besonderes war, mit einer anderen Art von Musikern ("Klassikern") zu arbeiten, die im allgemeinen eher als "Profis" angesehen werden denn Popmusiker und dass er sich aufgrund seiner gesanglichen Fähigkeiten ihnen dann doch gewachsen fühlte. ;-)
Von der Auswahl der songs finde ich es zwar ein wenig langweilig... ist halt nicht viel neues drauf. ;-)
Aber es ist schon eine schöne CD. :-)
Dazu gibt es übrigens ein Video, in England aufgenommen, dass ich dir empfehlen kann. Es ist ein sehr atmosphärischer Konzertmitschnitt.
Mein persönliches Lieblingsalbum ist übrigens "Best Moves", nicht zuletzt, weil es überhaupt das erste war, das ich gehört hatte. Aber es ist tatsächlich ein sehr gelungener Querschnitt der ersten 5 Alben. Kennst du es?
Liebe Grüsse, Diana
Dieser Beitrag enthält 265 Wörter



Benutzeravatar
Mickey
Beiträge: 282
Registriert: Fr 20. Jun 2003, 21:19

Beautiful Dreams und andere Lieblingsalben...

#2

Beitrag von Mickey » Mi 15. Dez 2004, 20:32

Liebe Diana
Eine gute Idee, ein neues Thema anzufangen! Ich lasse mich gedanklich halt gerne etwas treiben... :-D


Diana schrieb:
Ja, die Aufnahme dieses Albums ist allerdings bemerkenswert. CdeB hat die songs ja tatsächlich jeweils komplett in einem Durchgang aufgenommen, mit dem ganzen Orchester. Das trauen sich heute wohl nicht mehr viele und so wird im Studio fast immer "gestückelt"...

Nein, selbstverständlich ist das wirklich nicht. Auch Alben, die so klingen, als ob sie live (im Studio) aufgenommen worden wären, sind dies häufig nicht. Hier ist das Gegenteil der Fall: das Album klingt eigentlich nicht live, absolut makellos gesungen und gespielt - aber es ist live. Eine tolle Leistung, die nicht zu überschätzen ist!

Diana schrieb:
Von der Auswahl der songs finde ich es zwar ein wenig langweilig... ist halt nicht viel neues drauf. ;-)

Für Dich als... "alten" (da sind Gänsefüsschen, ehrlich!) Hasen (da wären sie eigentlich auch angebracht...) mag diese CD tatsächlich nicht viel neues bieten, was die Auswahl der Lieder anbelangt. Jedoch war dies meine erste Berührung mit Chris de Burgh. Gekauft hatte ich sie mir damals, als ich noch zu Hause wohnte und Geld hatte, mir wegen zweier (Hammond-)Lieder eine CD anzuschaffen. Der Kauf hat sich aber auf jeden Fall gelohnt.

Diana schrieb:
Dazu gibt es übrigens ein Video, in England aufgenommen, dass ich dir empfehlen kann. Es ist ein sehr atmosphärischer Konzertmitschnitt.

Stimmt, das habe ich mal gelesen. Ich glaub, das muss wirklich jetzt dann mal sein.

Diana schrieb:
Mein persönliches Lieblingsalbum ist übrigens "Best Moves", nicht zuletzt, weil es überhaupt das erste war, das ich gehört hatte. Aber es ist tatsächlich ein sehr gelungener Querschnitt der ersten 5 Alben. Kennst du es?

Ich weiss, dass dieses Album existiert (das mit dem Schach-Cover, nicht?), habe es aber nicht in meiner Sammlung.
Noch etwas ganz anderes: wie stehst Du eigentlich dazu, dass Chris de Burgh in diesem Jahr seine Tochter im Schlepptau hatte (z.B. bei "Wetten, dass?")? Kein Problem - oder unnötig?
Liebe Grüsse
von Reto
Dieser Beitrag enthält 347 Wörter



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder