Zum Tod von David Bowie

Chanson (frz. Lied) bezeichnet im deutschen Sprachraum ein im französischen Kulturkreis verwurzeltes, liedhaftes musikalisches Genre, das durch einen Sänger oder eine Sängerin sowie instrumentale Begleitung gekennzeichnet ist. Ab dem 19. Jahrhundert als klar konturierte, „typisch“ französische Variante der internationalen Popkultur präsent, diffundierte das Chanson in den vergangenen Jahrzehnten immer stärker in Richtung Pop, Rock sowie andere zeitgenössische Stile aus.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 01.06.2018 | Foto ©by Pixabay.com

Moderator: fille

Antworten
Benutzeravatar
Carsten K
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Zum Tod von David Bowie

#1

Beitrag von Carsten K » So 17. Jan 2016, 01:17

Eine bewegende Woche geht zu Ende, und sie begann mit der Nachricht, dass David Bowie gestorben ist. Auch wenn das hier im Forum niemand thematisiert hat, nehme ich doch mal an, dass diese Nachricht einige von Euch bewegt hat, oder?
Mich jedenfalls schon. Deshalb hier zwei Videos von ihm, die mir sehr viel bedeuten:
Helden
The Alabama song
Welche Songs werden Euch David Bowie künftig in Erinnerung halten?
Dieser Beitrag enthält 69 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1237
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Zum Tod von David Bowie

#2

Beitrag von Marc » So 17. Jan 2016, 11:32

Hallo Carschti,

cARSCHti schrieb:
Auch wenn das hier im Forum niemand thematisiert hat, nehme ich doch mal an, dass diese Nachricht einige von Euch bewegt hat, oder?

Mich nicht. Aber Dota Kehr hat gestern Abend in Göttingen "Space Oddity" als Zugabe gespielt, das hat mir durchaus gefallen.
Lieben Gruß!
Marc
Dieser Beitrag enthält 51 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
Carsten K
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Zum Tod von David Bowie

#3

Beitrag von Carsten K » So 17. Jan 2016, 13:16


Marc schrieb:
Hallo Carschti,
Mich nicht. Aber Dota Kehr hat gestern Abend in Göttingen "Space Oddity" als Zugabe gespielt, das hat mir durchaus gefallen.
Lieben Gruß!
Marc

Okay, dann hier noch ein Bowie-Video zu Space Oddity:
Wär allerdings auch gern dabei gewesen, wie Dota das interpretiert... ;-)
Dieser Beitrag enthält 49 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
Nicky
Beiträge: 552
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Alter: 43
Hat sich bedankt: 1 Mal
Alter: 43
Kontaktdaten:

Zum Tod von David Bowie

#4

Beitrag von Nicky » So 17. Jan 2016, 18:17

Hallo Carschti,
bei David Bowie geht es mir ähnlich wie bei Bob Dylan. Ich mag seine Lieder, aber nicht, wenn er selber sie singt.
Von Bowie hat es mir am meißten „Heroes“ angetan. Am liebsten, wenn es von der wunderbaren Romy Haag auf deutsch gesungen wird. Sie hat es schon seit Jahren mit im Konzertprogramm. In Bowie´s harten Drogenjahren, als er in Berlin gelebt hat, waren die beiden ja auch ein Paar. Ein ziemlich schillerndes..... ;-) Romy Haag hat der Zeit mit ihm ein ganzes Kapitel in ihrer Biografie gewidmet. (Überigens auch ein heißer Buchtip. Ein unglaubliches Leben, was die Frau bisher gelebt hat.....)
Liebe Grüße
Nicole
Dieser Beitrag enthält 110 Wörter


...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Benutzeravatar
Carsten K
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Zum Tod von David Bowie

#5

Beitrag von Carsten K » So 17. Jan 2016, 21:11

Hallo Nicole,
Danke für den Hinweis! :-)
Ich wusste zwar, dass die beiden mal ein Paar waren, aber Romy Haags Version von "Heroes" kannte ich bis eben noch nicht - bevor ich dieses YouTube-Video gesucht und gefunden hab:
Romy Haag - Helden (live zu ihrem 50jährigen Bühnenjubiläum im Tipi am Kanzleramt im November 2010)
Ich habe den Song bisher vor allem mit "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" verbunden, mit dem Film, klar, aber durch das Buch, das ich als Jugendlicher geradezu verschlungen hab, bin ich überhaupt erst auf David Bowie aufmerksam geworden.
Liebe Grüße
Carschti

Dieser Beitrag enthält 98 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
olliwutzi
Beiträge: 43
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 20:49

Zum Tod von David Bowie

#6

Beitrag von olliwutzi » Mo 18. Jan 2016, 20:24

Einer meiner absoluten superduper Allzeit-Lieblingssongs ist von ihm:
"Teenage wildlife"
Alles was ein gutes Lied haben muss:
Tolle Melodiebögen, etwas "verrückte" Gitarre (gespielt von Robert Fripp) und ein Spannungsbogen, der sich von Anfang bis Ende immer weiter aufbaut und dann im dritten Refrain endlich die Erlösung findet.
Herrlich!
Gruß von der Olliwutz
Dieser Beitrag enthält 56 Wörter



Benutzeravatar
Carsten K
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Zum Tod von David Bowie

#7

Beitrag von Carsten K » Di 19. Jan 2016, 00:51

Hallo Olliwutz,
hier ein YouTube-Video von Bowies
Teenage wildlife
Ich hab eben das hier gehört:
Queen & David Bowie - Under Pressure ...
Die besten sterben echt zu früh...
Liebe Grüße
Carschti
Dieser Beitrag enthält 33 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 2141
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Alter: 68
Alter: 68
Kontaktdaten:

Zum Tod von David Bowie

#8

Beitrag von Helmut » Di 19. Jan 2016, 08:16


cARSCHti schrieb:
Die besten sterben echt zu früh...


Wieso? Wir leben doch noch.
Dieser Beitrag enthält 14 Wörter


Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.

Benutzeravatar
olliwutzi
Beiträge: 43
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 20:49

Zum Tod von David Bowie

#9

Beitrag von olliwutzi » Di 19. Jan 2016, 17:50

Ich muss auch zugeben, dass ich mich mit Bowie bestimmt drei Jahrzehnte nicht mehr befasst habe.
Aber jetzt, nach seinem Tod, doch mal wieder.
Und ich muss sagen, das Lied "Blackstar" vom neuen, gleichnamigen Album macht mir irgendwie Angst.
Total unheimlich das ganze, klingt irgendwie nach tot.
Und das Video dazu ist auch nicht gerade ein Gemütsaufheller...

Aber gleichzeitig auch total faszinierend...vielleicht die richtige Mischung für mich....
Olliwutzi
Dieser Beitrag enthält 71 Wörter



Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1604
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Zum Tod von David Bowie

#10

Beitrag von Skywise » Di 19. Jan 2016, 18:55


olliwutzi schrieb:
Und ich muss sagen, das Lied "Blackstar" [...]
Total unheimlich das ganze, klingt irgendwie nach tot.
Und das Video dazu ist auch nicht gerade ein Gemütsaufheller...
Stimmt schon. Andererseits sind solche Tiefschläge auch nicht sonderlich selten für Bowie.
The Stars (Are Out Tonight)
The Hearts Filthy Lesson
Where Are We Now?
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 57 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
Carsten K
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Zum Tod von David Bowie

#11

Beitrag von Carsten K » Di 19. Jan 2016, 21:53


olliwutzi schrieb:
Und ich muss sagen, das Lied "Blackstar" vom neuen, gleichnamigen Album macht mir irgendwie Angst.
Total unheimlich das ganze, klingt irgendwie nach tot.
Und das Video dazu ist auch nicht gerade ein Gemütsaufheller...


Ja, olliwutzi, das Video macht mir auch irgendwie Angst, und es klingt, als habe sich David Bowie von seiner Angst vor dem Tod auch nicht ganz freisprechen können. Jedenfalls schien er sich darüber bewusst gewesen zu sein, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt, als er dieses Video "Black Star" machte.
Und bei all seinem Lebenswerk bis dahin, ich bewundere (und beneide ihn irgendwie auch darum), dass er bis zum Schluss dazu in der Lage war, das zu tun, was seine Leidenschaft war, nämlich Musik zu machen, und dem, was ihn bewegt, Kunst zu machen. "Black Star" mag vielleicht nicht das Gemüt aufhellen (ist ja kein Karnevalsschlager), aber mein Gemüt hellt es auf, dass es jemandem gelingt, bis zum Schluss aus dem, was ihn bewegt, Kunst zu machen, für die er sein ganzes Leben lang gelebt hat...
In diesem Sinne
Danke, olliwutzi, für diesen Link! :-)
Liebe Grüße
Carschti
Dieser Beitrag enthält 192 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
Carsten K
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Zum Tod von David Bowie

#12

Beitrag von Carsten K » Di 19. Jan 2016, 22:21


Skywise schrieb:
Stimmt schon. Andererseits sind solche Tiefschläge auch nicht sonderlich selten für Bowie.


Stimmt schon, Sky, Tiefschläge hatte Bowie sicherlich viele in seinem Leben, aber dass er danach gestorben ist, erscheint mir doch eher ein ein wenig seltenerer (um nicht zu sagen einzigartiger) Umstand zu sein, oder? ;-)
Oder hatte David Bowie gar ein geheimes Leben vor dem Tod und hat wie Helmut seine Mitmenschen schon in jüngeren Jahren mit Quartetten und Bilderrätseln auf Trab gehalten, damit das Forum nicht stirbt?... Nee, für alles müssen wir Bowie auch nicht dankbar sein... Mein Dank für die künstlerische und vor allem musikalische Weiterentwicklung des Liedertreffens gebürt natürlich vor allem Helmut und seinem virtuosen Gitarrenspiel... ;-)
Dieser Beitrag enthält 123 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Antworten