Freddie Mercury zum Siebzigsten

Chanson (frz. Lied) bezeichnet im deutschen Sprachraum ein im französischen Kulturkreis verwurzeltes, liedhaftes musikalisches Genre, das durch einen Sänger oder eine Sängerin sowie instrumentale Begleitung gekennzeichnet ist. Ab dem 19. Jahrhundert als klar konturierte, „typisch“ französische Variante der internationalen Popkultur präsent, diffundierte das Chanson in den vergangenen Jahrzehnten immer stärker in Richtung Pop, Rock sowie andere zeitgenössische Stile aus.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 01.06.2018 | Foto ©by Pixabay.com

Moderator: fille

Antworten
Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2659
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Freddie Mercury zum Siebzigsten

#1

Beitrag von fille » Mo 5. Sep 2016, 21:01

Liebe Liederfreunde,
Freddie Mercury wäre heute 70 geworden. Er war nicht "nur" ein Rocksänger mit toller Stimme, ein Frontman mit Charisma, ein arbeitswütiger Komponist, sondern auch ein bedeutenter Songwriter.
Darum hat er hier durch aus seinen Platz.
Lieder wie "Love of my Life", "Bohemian Rhapsody" (bester Stück überhaupt), "Somebody to Love" entsprangen seiner Feder.
Außerdem die Hymne schlechthin "We are the Champions", mit dem sich jetzt Trump geschmückt hat. Aber es wurde ihm von Queen ausdrücklich untersagt.
Freddie war genial und ist viel zu früh von uns gegangen.
Hier eines seiner schönsten Stücke: Somebody to Love
Freddie forever

Liebe Grüße, Marianne
Dieser Beitrag enthält 112 Wörter


Rechnet nicht mit mir beim Fahnenschwenken
Ganz gleich, welcher Farbe sie auch sei'n

Reinhard Mey

Benutzeravatar
Carsten K
Beiträge: 1367
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Freddie Mercury zum Siebzigsten

#2

Beitrag von Carsten K » Mo 5. Sep 2016, 21:52

Liebe Marianne,
Danke für den Link!
Freddy Mercury, einer DER Künstler des ausgehenden 20. Jahrhunderts, vor dem ich bis heute (gerade als dilettantisch-gitarrenschrammelder Liedermacher) vor Ehrfurcht und Bewunderung erbleiche ob seiner (und Queen's) Arrangements und seiner Art zu singen, sich dabei absolut glaubwürdig mit seiner gesamten Persönlichkeit mit allen Facetten in einen Song enzubringen. Freddy Mercury, ein Vorbild, an dem man sich ein Beispiel nehmen möchte, und ebenso schon zu Lebzeiten eine Ikone, an die Normalsterbliche (die 70 oder älter werden), whrscheinlich nie heranreichen können...
Tolles Video jedenfalls, und ich freue mich, dass Du, Marianne, hier an diesen großen Künstler erinnerst.
Liebe Grüße
Carschti
Dieser Beitrag enthält 115 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
Luise
Beiträge: 316
Registriert: Di 27. Jan 2004, 20:51

Freddie Mercury zum Siebzigsten

#3

Beitrag von Luise » Di 6. Sep 2016, 22:02

HALLO,
ja,sogar im MDR Kultursender wurde gestern, aus diesem Anlass viel von IHM erzählt und Titel von Queen gespielt ! Fand ich echt gut.
liebe Grüße :wink3:
Dieser Beitrag enthält 29 Wörter


Und wo immer auch ein Fettnapf steht,da tapp`ich voll hinein...
R.M.

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2659
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Freddie Mercury zum Siebzigsten

#4

Beitrag von fille » Do 8. Sep 2016, 20:46

Hallo Carschti, hallo Luise!
Diesen Song finde ich auch wunderschön Save Me.
Geschrieben hat ihn nicht Freddie Mercury, sondern Gitarrist Brian May. Freddies Stimme ist einfach toll.
Übrigens stammt auch das Queen-Logo am Anfang des Films von ihm. Er hatte auch ein Diplom in Grafikdesign.
Liebe Grüße, Marianne
Dieser Beitrag enthält 51 Wörter


Rechnet nicht mit mir beim Fahnenschwenken
Ganz gleich, welcher Farbe sie auch sei'n

Reinhard Mey

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder