Konzertbericht "Berührendes underm Himmel" von Heike Schülein auf inFranken.de

Wolfgang Buck (* 1958 in Puschendorf) ist ein deutscher Liedermacher und Kabarettist, der in fränkischer Mundart vorträgt...Nach dem Studium der Theologie war er 14 Jahre lang als evangelischer Pfarrer in Trabelsdorf bei Bamberg tätig. Schon zu dieser Zeit schrieb er Lieder in fränkischer Mundart, war damit auf Kleinkunstbühnen unterwegs und brachte auch CDs heraus. Als die Betätigung als Liedermacher immer mehr Zeit einnahm, ließ Wolfgang Buck sich als Pfarrer beurlauben und konzentriert sich seitdem in Vollzeit auf die künstlerische Laufbahn....2006 wurde Buck mit dem Frankenwürfel ausgezeichnet, 2008 mit dem Wolfram-von-Eschenbach-Preis...Wolfgang Buck ist verheiratet ... und hat zwei Kinder. Die Familie lebt im Landkreis Bamberg...
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 01.06.2018 | Foto für Forum ©by Screenshot der Künstler-Webseite vom 01.06.2018 | Foto für Banner ©by Download von der Künstler-Webseite vom 21.06.2019
Antworten
Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1634
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Alter: 44
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Alter: 44
Kontaktdaten:

Konzertbericht "Berührendes underm Himmel" von Heike Schülein auf inFranken.de

#1

Beitrag von migoe » Do 2. Aug 2018, 12:38

Auf der Webseite von inFranken.de wurde am 26.Juli 2018 ein Bericht von Heike Schülein veröffentlicht über das Konzert von Wolfgang Buck beim Kronacher Open Air auf der Festung Rosenberg.

Wer sich die Berichte über Wolfgang Buck durchliest - und ich lese sie immer wieder gerne :-D - kennt die typischen Begriffe und Beschreibungen seiner Lieder und von ihm selbst als Künstler. Es ist also keine Überraschung, was Heike Schülein zu Wolfgang und seinen Liedern schreibt, aber es beruhigt mich sehr zu wissen, dass er sich selber treu geblieben ist, und doch immer wieder neue Geschichten zu erzählen hat - auch auf seiner neuen CD, die Grundlage für die aktuellen Konzerte ist.
Tiefgründig und lebensnah singt er in seinem gleichnamigen Soloprogramm vom - oftmals "hausgemachten" - Gehetze, Gerenne und Leistungsdruck ("Gwärch") unserer Zeit und bringt zugleich seine Sehnsucht nach "Meer" zum Ausdruck: Er besingt dabei Orte, an die man sich sehnt: das Meer, die wärmende Sonne, sanft dahinziehende Wolken, dahinplätschernde Flüsse. Es sind Texte, bei denen man ganz genau zuhören muss. Texte, die unser aktuelles Zeitgeschehen ebenso zum Thema machen, klar Stellung beziehen wie "Flüchtlingskinder"; aber auch scheinbar banale Alltagsdinge und Alltagsbeobachtungen.
Wolfgang Buck_infranken.de_Berührendes underm Himmel_26.07.2018.pdf
Wolfgang Buck_infranken.de_Berührendes underm Himmel_26.07.2018.jpg
buck-cover-2018-gwärch_meer-1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag enthält 232 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Antworten