Politiquement Correct

Bénabar (* 16. Juni 1969 in Thiais; eigentlich Bruno Nicolini) ist ein französischer Chansonnier. Sein Künstlername ist eine durch Silbenverdrehung (Verlan) gebildete Form des Spitznamens „Barnabé“, den er von seinem Freund und ehemaligen Bühnengefährten Patchol im Rahmen gemeinsamer Auftritte erhalten hatte...Bénabar wuchs als Sohn einer Bibliothekarin und eines Regisseurs in einem Pariser Vorort auf. Nach dem Baccalauréat und einem Aufenthalt in den Vereinigten Staaten machte er eine Ausbildung zum Fotografen...Im Alter von 25 Jahren wandte sich Bénabar der Musik zu und schrieb, komponierte und interpretierte seine ersten Chansons.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 01.06.2018 | Foto ©by Flickr

Moderator: fille

Benutzeravatar
fille hat dieses Thema gestartet
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2822
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Danksagung erhalten: 10 Mal

Politiquement Correct

#1

Beitrag von fille »

Liebe Chansonfreunde,
lange Zeit habe ich Bénabar etwas aus den Augen verloren. Um so mehr gefällt mir sein neues Lied Politiquement Correct. Musikalisch ist es nicht so, wie man es von ihm gewohnt. Nicht so viele Instrumente. Aber wenn ich seine Stimme höre, ist die alte Liebe wieder da:wolke7:
Hier das Lied: Ton und Text!
muzu.tv
Und noch andere seiner Chansons sind zu hören und zu sehen. Besonders gefällt mir das Video "A la campagne" :-D
Liebe Grüße
Marianne

Dieser Beitrag enthält 86 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
fille hat dieses Thema gestartet
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2822
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Danksagung erhalten: 10 Mal

Politiquement Correct

#2

Beitrag von fille »

Salut liebe Chanson-Freunde,
auf der letzten Station unserers Urlaubs - in Metz - habe ich natürlich wieder eine französische CD erwoben. Die neue bon Bénabar "Les Bénéfices du doute"

Das Album gefällt mir sehr gut, auch wenn ich ein bisschen seinem alten Stil nach trauere. Jetzt klingt es ein bisschen amerikanischer. Nicht mehr jazzig, sondern eher ....ja wie? Ich kann es nicht genau erklären. Es gibt jetzt Banjo und Hammond.
Auf jeden Fall, gute Musik. Ich bedaure nur eins: dass es keine neue Konzert-DVD gbt!
Hier ein weiteres Lied seines neuen Albums: Les rateaux
Ich habe noch nicht herausgefunden, was das heißt. Kann mir jemand helfen?
Liebe Grüße, Marianne
Dieser Beitrag enthält 118 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1398
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00
Danksagung erhalten: 4 Mal

Politiquement Correct

#3

Beitrag von Rex2005 »

Hallo Marianne
Ich habe noch nicht herausgefunden, was das heißt. Kann mir jemand helfen?

da ich gerade eine Französin auf Skype quasi an der Strippe habe ... "prendre des râteaux" heißt so viel wie eine Schlappe/einen Misserfolg hinnehmen.
Der Text sieht nicht wirklich leicht zu übersetzen aus :-(
Gruß
Rex2005
Dieser Beitrag enthält 53 Wörter



Herbstgewitter
Beiträge: 46
Registriert: Do 31. Mai 2012, 09:54

Politiquement Correct

#4

Beitrag von Herbstgewitter »


Klanglich gefällt mir das richtig gut. Ich bin auch ein großer Freund von Benjamin Biolay. Problem: Meine Passiv-Kenntnisse der französischen Texte sind oftmals besser als selbst gedacht, aber um Chansons zu folgen, dafür reicht es leider nie. Was echt zum Heulen ist.
Ist der Herr schon sehr bekannt in Frankreich? (Wie immer man "bekannt" auch nun subjektiv definieren mag...)
Dieser Beitrag enthält 64 Wörter



Benutzeravatar
Petra
Administrator
Administrator
Beiträge: 2945
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Politiquement Correct

#5

Beitrag von Petra »


Ist der Herr schon sehr bekannt in Frankreich? (Wie immer man "bekannt" auch nun subjektiv definieren mag...)

Als ihn seine Tour einmal nah an die deutsche Grenze geführt hat (Strasbourg), war ich mit Marianne und Benny dort. Außer uns hatten noch schätzungsweise 3000 andere Menschen diese Idee - ne, ich glaube eher, es waren noch mehr; ist das bekannt genug? ;-)
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 67 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
fille hat dieses Thema gestartet
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2822
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Danksagung erhalten: 10 Mal

Politiquement Correct

#6

Beitrag von fille »

Hallo Herbstgewitter,
wie Petra schon andeutete: Bènabar ist sehr bekannt in Frankreich.
Er ist einer der angesagtesten. Ich habe alle seine Cd's und eine DVD. Leider kam er bis jetzt nicht nach Deutschland. Darum sind Petra, Benny und ich damals zu ihm gekommen (nach Straßburg).
Er füllt die größten Hallen, tritt sehr viel im Fernsehen auf und ist sehr beliebt. Hier ihm Forum gibt es einiges über ihn zu entdecken.
Er hat den begehrten Victoires de la Musique 2004 (bestes französischsprachiges Album) und 2007 (bester männlicher Sänger des Jahres) bekommen. Das Album Négociations wurde mit Dreifach-Platin und Diamant ausgezeichnet.
Es lohnt sich auf jeden Fall, ihn näher kennenzulernen.
@Siegrun
prendre des râteaux" heißt so viel wie eine Schlappe/einen Misserfolg hinnehmen.


Danke! Das passt zu dem Filmchen. Er nimmt wirklich eine Schlappe nach der anderen hin
:-)
Liebe Grüße
Marianne
Dieser Beitrag enthält 153 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Neues Thema Antworten

Zurück zu „Bénabar“