Aktuell online: 11, davon Mitglieder 0 und Besucher: 11 [ Keine Mitglieder online! ]
Klicke das Banner an um zur Startseite zu gelangen
Neue automatisierte Anmeldungen sind ab sofort bis auf Weiteres nicht mehr möglich!
Liebe Besucher des Liedermacher-Forums, leider haben wir seit Mitte 2015 - also schon fast 2 Jahre! - eine sehr hohe Zahl an sogenannten Spam-Anmeldungen zu ertragen. Die Zahl der automatisiert vorgenommenen ungültigen Anmeldeversuchen ist mittlerweile so hoch, dass die Zeit, die es braucht, um die echten von den falschen Anmeldungen zu prüfen in keinem Verhältnis steht. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, die Anmeldungen / Registrierung von neuen Mitgliedern nur noch nach persönlicher Anfrage zu ermöglichen. Solltest Du also Interesse an einer Teilnahme hier auf dem Liedermacher-Forum haben, sende mir bitte eine Mail an webmaster @ liedermacher - forum . de mit dem Betreff "Registrierung erwünscht" und folgenden Angaben: Gewünschter Benutzername - Vorname - Nachname - Mailadresse


Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)






Tote singen besser Vol.1: Leonard Cohen
#1

Benutzerinformationen
Ich gehe heute in einer Woche zu dieser Veranstaltung:
Mi 25.01.2017, 20:00 Uhr, Bänsch, Bänschstr. 79, 10247 Berlin-Friedrichshain
Hat jemand Lust, mizukommen?

"Startschuss zur Serie "Tote singen besser — Musik-Komödien über unsterbliche Legenden" Vol. 1: Totenwache für Leonard Cohen.

Eintritt: frei.
Austritt: nach Spende.
Beginn: 20:30 Uhr
Sprache: Deutsch & Englisch

► Totenwache für Leonard Cohen:
Leonard Cohen war Poet, Schriftsteller, Songwriter, Frauenheld, Mystiker, Humorist ... und mit ‚Hallelujah‘ ungewollt mitverantwortlich für unzählige Casting-Show-Fremdschäm-Momente.

Der Hardcore-Fan und Übersetzer Bastian und die Biografin Sylvie Simmons versammeln sich mit zwei Musikern und dem Publikum auf der Totenwache für Leonard Cohen. In einer Art "Familienaufstellung" schlüpfen sie in verschiedene Figuren. Suzanne, Marianne, Janis Joplin, Bob Dylan, Phil Spector, Roshi, ein Rabbi, ein Flamencogitarrist und viele mehr erscheinen auf der Bildfläche, um prägende Szenen aus Cohens Leben zu rekonstruieren und seine bekanntesten und unbekanntesten Songs vorzuführen.

Was sie dabei entdecken ist ein Leben zwischen Exzess und Einkehr, zwischen Schwersinn und Komik und zwischen demütiger Selbstaufgabe und messianischer Selbsterhöhung. Eine musikalische Hommage an einen der faszinierendsten Künstler des letzten Jahrhunderts. (Poetisch, liebevoll und triefend vor Ironie und Sarkasmus.)

Text & Idee: Bastian Mayerhofer & Charlotte Saphire Alten
Mit Charlotte Saphire Alten (Regie | Schauspiel | Ukulele), Bastian Mayerhofer (Autor | Schauspiel | Gitarre | Gesang), Alex die Harfe (Harfe | Gesang | Schauspiel) & Francesco de Rosa (Piano | Gesang | Schauspiel)

Eine Koproduktion von Berliner Feinkost - große KLEINkunst und Ralle Balle."

Geschrieben: 18.01.2017 21:41
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Drucke Melden








[Erweiterte Suche]


Login

Mitgliedsname:

Passwort:

Autologin

Passwort vergessen?

Registrieren

Weitere Optionen...
Was gibts Neues?
  H  W  M 
Forenbeiträge012125
Mitglieder026
Heute · Woche · Monat
cms: xoops | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss