Aktuell online: 11, davon Mitglieder 0 und Besucher: 11 [ Keine Mitglieder online! ]
Klicke das Banner an um zur Startseite zu gelangen
Neue automatisierte Anmeldungen sind ab sofort bis auf Weiteres nicht mehr möglich!
Liebe Besucher des Liedermacher-Forums, leider haben wir seit Mitte 2015 - also schon fast 2 Jahre! - eine sehr hohe Zahl an sogenannten Spam-Anmeldungen zu ertragen. Die Zahl der automatisiert vorgenommenen ungültigen Anmeldeversuchen ist mittlerweile so hoch, dass die Zeit, die es braucht, um die echten von den falschen Anmeldungen zu prüfen in keinem Verhältnis steht. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, die Anmeldungen / Registrierung von neuen Mitgliedern nur noch nach persönlicher Anfrage zu ermöglichen. Solltest Du also Interesse an einer Teilnahme hier auf dem Liedermacher-Forum haben, sende mir bitte eine Mail an webmaster @ liedermacher - forum . de mit dem Betreff "Registrierung erwünscht" und folgenden Angaben: Gewünschter Benutzername - Vorname - Nachname - Mailadresse


Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)






Aw: Инна Ищенко - Плине кача (Inna Ishchenko - Das Entlein schwimmt)
#2

Benutzerinformationen
zu dem Thema passt dieses Video Переведи меня через майдан
Das Lied entstand lange vor 2013/2014

"Bringt mich über´n Maidan", - von Tino Eisbrenner, der mit seinen Übersetzungen immer dicht am Originaltext bleibt.



Geschrieben: 19.04.2017 19:52
Drucke Melden


Инна Ищенко - Плине кача (Inna Ishchenko - Das Entlein schwimmt)
#1

Benutzerinformationen
Ich weiß nicht, wem Euromaidan (noch) etwas sagt. Unter diesem Begriff faßte man die Bürgerproteste in der Ukraine Ende 2013/Anfang 2014 zusammen, die sich vor allem gegen die Regierung, insbesondere Präsident Wiktor Janukowytsch, richteten.
Ich will keine Geschichtsstunde abhalten; die Angelegenheit ist ohnehin komplex genug und die Lawine, die mit diesen Ereignissen losgetreten wurde, ist noch nicht zum Stillstand gekommen. Da gibt's also qualifiziertere Leuts als mich. Und wahrscheinlich auch solche, die genügend Abstand mitbringen und neutralere Bemerkungen fallen lassen, insbesondere über die glorreichen Leistungen der EU und nicht zuletzt Deutschlands in diesem Zusammenhang.
Vielleicht sind auch noch einige blutrote Bilder im Gedächtnis geblieben. Bei den Protesten kam es zu über 100 Todesopfern, insbesondere auf Seite der Demonstranten, aber auch Polizisten kamen ums Leben. Unschön auch, daß sogar Scharfschützen die Menschen aufs Korn nahmen. Über die Anzahl derjenigen, die mit Einschüssen oder anderen Verletzungen davon kamen, reden wir besser nicht. Einige Demonstrationsteilnehmer verabschiedeten sich von ihren toten Mit-Demonstranten, den "Himmlischen Hundert", am 21. Februar 2014 mit einem Volkslied: "Плине кача по Тисині", Das Entlein schwimmt auf dem Theiß (Theiß is'n Fluß, ukrainisch "Тиса", also Tyssa - "Тисині" ist genau genommen eine Verkleinerung). Was so goldig klingt, ist ein Dialog zwischen Mutter und Sohn, letzterer verabschiedet sich gerade in den Krieg.

Mal grob, aber unsauber übersetzt (die Übersetzung orientiert sich eher an einer englischen Fassung als am Original, aber eine halbwegs sinnvolle deutsche Übersetzung ist mir nicht über den Weg gelaufen und in der Not und so ... verläßliche Übersetzungen aus dem Ukrainischen werden gerne gesehen):
"Das Entlein schwimmt auf dem Theiß,
das Entlein schwimmt auf dem Theiß,
oh Mutter, schelte mich nicht.
Oh Mutter, schelte mich nicht.

Oh, wenn du mich zur dunklen Stunde schimpfst,
wenn du mich zur dunklen Stunde schimpfst,
weiß ich nicht, wo ich sterben werde,
weiß ich nicht, wo ich sterben werde.

Oh, ich werde im fremden Land sterben,
ich werde im fremden Land sterben,
wer wird mein Grab für mich bereiten?
Wer wird mein Grab für mich bereiten?

Oh, andere Leute werden es bereiten.
Fremde werden es bereiten.
Wirst du das nicht bedauern, Mutter?
Wirst du das nicht bedauern, Mutter?

Oh mein Sohn, wie könnte ich das nicht bedauern?
Wie könnte ich das nicht bedauern?
Du liegst mir im Herzen.
Du liegst mir im Herzen."

Dieses Lied wurde daraufhin eines, das in der Ukraine mit den Protesten und nicht zuletzt mit den Todesopfern in Verbindung gebracht wird.

Ich glaube, diese Informationen braucht man nicht, um die Aussage des Lieds zu verstehen.
Aber wahrscheinlich braucht man sie, um die Reaktionen nachvollziehen zu können.

*klick*

Gruß
Skywise

Geschrieben: 19.04.2017 03:14
_________________
"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"
Drucke Melden








[Erweiterte Suche]


Login

Mitgliedsname:

Passwort:

Autologin

Passwort vergessen?

Registrieren

Weitere Optionen...
Was gibts Neues?
  H  W  M 
Forenbeiträge015136
Mitglieder015
Heute · Woche · Monat
cms: xoops | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss