Aktuell online: 18, davon Mitglieder 0 und Besucher: 18 [ Keine Mitglieder online! ]
Klicke das Banner an um zur Startseite zu gelangen
Willst Du Dich neu auf dem Liedermacher-Forum anmelden?
Liebe Besucher des Liedermacher-Forums, leider haben wir seit Mitte 2015 - also schon fast 2 Jahre! - eine sehr hohe Zahl an sogenannten Spam-Anmeldungen zu ertragen. Die Zahl der automatisiert vorgenommenen ungültigen Anmeldeversuchen ist mittlerweile so hoch, dass die Zeit, die es braucht, um die echten von den falschen Anmeldungen zu prüfen in keinem Verhältnis steht. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, die Anmeldungen / Registrierung von neuen Mitgliedern nur noch nach persönlicher Anfrage zu ermöglichen. Solltest Du also Interesse an einer Teilnahme hier auf dem Liedermacher-Forum haben, dann verwende bitte das Kontaktformular zur Registrierung. Ich melde mich dann so schnell wie möglich per Mail bei Dir. --- Webmaster migoe ---


Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)






Aw: Matula - Auferstehung am Karfreitag!!!
#6

Benutzerinformationen
ihr lieben,
ich wünsche vorösterlichen eierschaum,
.... jetzt krieg ich auch ne vorstellung davon, was ein "heidenspaß" sein könnte....

in zünftiger feiertagsstimmung,
wem auch immer zu verdanken

herzlich
gerd

Geschrieben: 15.04.2017 14:00
_________________
Damit was geschieht, muss zunächst was passiern.
Muss man, eh sich was ändert, denn erst was verliern?
Eh man sich erholt, bleibt keine Zeit auszuruhn,
denn eh sich was tut, muss man selber was tun.
Drucke Melden


Aw: Matula - Auferstehung am Karfreitag!!!
#5

Benutzerinformationen
Lieber Carschti

Deine Zusammenstellung belegt nur, dass die Kirchen mit ihren Feiertagen bezügliche ihrer Mitgliederzahl (etwa 60%) überrepräsentiert sind. Die meisten Menschen wissen eh nicht mehr, warum sie an Weihnachten oder Ostern nicht arbeiten müssen oder sich an Himmelfahrt besaufen dürfen.
Grund genug, sie abzuschaffen.

Bisher haben die Gewerkschaften in der Zeit, in der ein kirchlicher, arbeitsfreier Tag abgeschafft wurde, ein Vielfaches an Urlaubstagen erstritten. Wenn du dich über den freien Karfreitag freust, verzichtest du folglich auf drei Urlaubstage. Ich als Open-End-Urlauber kann das ganz gelassen sehen, solange es an Himmelfahrt das LT gibt, aber vielleicht könnte ja der Tag umgewidmet werden für die Opfer der Christenverfolgung (Verfolgung durch die Christen!)

Herzlich
Helmut

Geschrieben: 15.04.2017 08:56
_________________
Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.
Drucke Melden


Aw: Matula - Auferstehung am Karfreitag!!!
#4

Benutzerinformationen
Lieber Helmut,
gestern hatte ich frei wegen Karfreitag, einem christlichen Feiertag, übermorgen werde ich ebenfalls frei haben wegen Ostermontag, einem ebenfalls christlichen Feiertag. Dann werde ich am 1. Mai (dieses Jahr ein Montag) frei haben (zugegeben eine Errungenschaft der Arbeiterbewegung), und schließlich kommt dann am 25. Mai Christi Himmelfahrt (in der ehemaligen wie heutigen DDR "Herrentag" genannt), den ich angemessen in einem katholischen Jugendbildungsheim begehen und damit für mich das LT 2017 einläuten werde...
Hinterher kommt dann noch Pfingsten, aber danach außer dem 3. Oktober und dem (einmaligen) Reformationstag bis Weihnachten nix...
Bei Dir, Helmut, in Bayern kommen bis Weihnachten immerhin noch Frohnleichnam, Maria Himmelfahrt und Allerheiligen hinzu. Das belegt, was vor allem die bayerischen Arbeiterbewegung (besonders die bayerische SPD) im bundesweiten Vergleich für die Reduzierung die durchschnittlichen jährlichen Arbeitszeit geleistet hat...
Und wenn Horst Seehofer endlich von Martin Schulz abgelöst werden würde, dann hättet Ihr in Bayern das ganze Jahr frei, oder?
LG cARSCHti

Geschrieben: 15.04.2017 01:33
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Drucke Melden


Aw: Matula - Auferstehung am Karfreitag!!!
#3

Benutzerinformationen
Lieber Carschti

Der Schalk im Nacken lässt mir keine Ruhe (vielleicht auch, um dem Vorwurf „ewig“ Rechnung zu tragen):

Zitat:
Karfreitag, und wir gedenken einer grausamen Hinrichtung .

Wenn eine „grausame Hinrichtung“ schon einen Feiertag wert ist, wäre es doch an der Zeit, für all die zahllosen, grausam hingerichteten Ketzer und Hexen einen Feiertag zu installieren. Konsequenterweise blieben an diesem Tag die Kirchen geschlossen und öffentliches Beten wird verboten.

Zitat:
Jenen Gläubigen verdanken auch nicht zuletzt viele Ungläubige etliche Feiertage im Jahr, oder?

Das "oder" schreit nach einer Richtigstellung. Innerhalb der letzten 200 Jahren hat sich die jährliche Arbeitszeit von geschätzten 4000 auf 1600 Stunden mehr als halbiert. Und das haben wir nicht den Kirchen sondern den Gewerkschaften zu verdanken. Da spielen doch die kirchlichen Feiertage eine sehr unbedeutende Rolle. Der obige Vorschlag wäre wenigstens ein Feiertag für die Konfessionslosen, die in Deutschland inzwischen zahlenmäßig mehr sind, als jede Konfession.

Nix für ungut

Liebe Grüße
Helmut





Geschrieben: 14.04.2017 09:29
_________________
Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.
Drucke Melden


Aw: Matula - Auferstehung am Karfreitag!!!
#2

Benutzerinformationen
lieber carschti,
da hast du das lied zu dem ja einentlich schon fertig...

matula, matula
war erst weg, jetzt wieder da
anwälte, die komm' und gehn
wer will die schon lange sehn
einer aber bleibt ganz klar :
matula

herzlich
gerd

Geschrieben: 14.04.2017 00:52
_________________
Damit was geschieht, muss zunächst was passiern.
Muss man, eh sich was ändert, denn erst was verliern?
Eh man sich erholt, bleibt keine Zeit auszuruhn,
denn eh sich was tut, muss man selber was tun.
Drucke Melden


Matula - Auferstehung am Karfreitag!!!
#1

Benutzerinformationen
"Totgesagte leben länger...", behaupten jene, die daran glauben, und jenen Gläubigen verdanken auch nicht zuletzt viele Ungläubige etliche Feiertage im Jahr, oder?
Morgen ist Karfreitag, und wir gedenken einer grausamen Hinrichtung, zwei Tage später (am Ostersonntag, also dem dritten Tag) gedenken wir der Auferstehung dieses grausam Hingerichteten, so ist es nun mal Tradition, und ich habe es von klein auf nicht anders gelernt...
Das ZDF bricht nun nach 2.000 Jahren mit dieser Tradition und strahlt bereits am Karfreitag (21.15 Uhr) die Auferstehungsgeschichte des Hermann Josef Matula aus.
Hermann Josef Matula wurde zwar nicht gekreuzigt, aber nach nur 32 Jahren, nur 300 Folgen und nach dem Verschleiß von nur 4 Rechtsanwälten abge- und durch einen Jünger(en) ersetzt, also sowas von totgesagt...
Morgen ist er wieder da (also im ZDF), diesmal ohne Rechtsanwalt an seiner Seite, sondern mit Hund, was Menschenfreunde freuen wird... 2018 wird er dann vermutlich nur noch im Schafswollpullover unterwegs sein, um sein vegetarisches Publikum nicht zu verschrecken, und 2019 wird er Bernd das Brot als Partner an seiner Seite haben, damit das ZDF-Programm endlich vegan wird...
Wie gesagt, Totgesagte leben länger, aber sie müssen sich dafür wohl auch dem jeweiligen Zeitgeist anpassen...

Geschrieben: 13.04.2017 22:07
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Drucke Melden








[Erweiterte Suche]



Login

Mitgliedsname:

Passwort:

Autologin

Passwort vergessen?

Registrieren

Weitere Optionen...
Was gibts Neues?
  H  W  M 
Forenbeiträge01492
Mitglieder022
Heute · Woche · Monat
cms: xoops | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss