Aktuell online: 7, davon Mitglieder 0 und Besucher: 7 [ Keine Mitglieder online! ]
Klicke das Banner an um zur Startseite zu gelangen
Neue automatisierte Anmeldungen sind ab sofort bis auf Weiteres nicht mehr möglich!
Liebe Besucher des Liedermacher-Forums, leider haben wir seit Mitte 2015 - also schon fast 2 Jahre! - eine sehr hohe Zahl an sogenannten Spam-Anmeldungen zu ertragen. Die Zahl der automatisiert vorgenommenen ungültigen Anmeldeversuchen ist mittlerweile so hoch, dass die Zeit, die es braucht, um die echten von den falschen Anmeldungen zu prüfen in keinem Verhältnis steht. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, die Anmeldungen / Registrierung von neuen Mitgliedern nur noch nach persönlicher Anfrage zu ermöglichen. Solltest Du also Interesse an einer Teilnahme hier auf dem Liedermacher-Forum haben, sende mir bitte eine Mail an webmaster @ liedermacher - forum . de mit dem Betreff "Registrierung erwünscht" und folgenden Angaben: Gewünschter Benutzername - Vorname - Nachname - Mailadresse


Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)






Aw: wiederbelebte Konzertreihe in Köln
#4

Benutzerinformationen
lieber carschti,
die akustik in der besenkammerb ist zumindest besser als in der kölner lanxess-arena. und dass im kölner dom ein anrührendes konzert möglich sein kann, das übersteigt mein vorstellungsvermögen ...
herzlich
gerd

Geschrieben: 31.03.2017 22:15
_________________
Damit was geschieht, muss zunächst was passiern.
Muss man, eh sich was ändert, denn erst was verliern?
Eh man sich erholt, bleibt keine Zeit auszuruhn,
denn eh sich was tut, muss man selber was tun.
Drucke Melden


Aw: wiederbelebte Konzertreihe in Köln
#3

Benutzerinformationen
Kompliment! Bekommt Bob Dylan also schon zum 76. Geburtstag ein Konzert in Deutschland von seinen namhaften Nachfolgern geschenkt.

Leonard Cohen ist diese Ehrung erst zu seinem 80. Geburtstag am 21. September 2014 zuteil geworden, allerdings nicht in einer Besenkammer oder einem Wohnzimmer sondern in der Berliner Passionskirche...

Möge Bob Dylans Geburtstagskozert ähnlich anrührend werden wie das Leonard Cohens, und wenn nicht, es bleiben dann ja noch 4 Jahre, um den 80. Geburtstag (eines Literatur-Nobelpreisträgers würdig) mindestens im Kölner Dom zu feiern, oder?

Geschrieben: 31.03.2017 20:14
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Drucke Melden


Aw: wiederbelebte Konzertreihe in Köln
#2

Benutzerinformationen

Zitat:
WLiedergsänger (wobei ich in diesem Wort gerne die Buchstaben "W" und das erste "g" doppelt durchgestrichen hätte, wie es im Word-Schreibprogramm angeboten wird).


Doppelt durchstreichen geht nicht. Nur so: WLiedergsänger
(Buchstaben makieren und die letzte Knopf hinter "Fett" benutzen/sieht aus wie ein "t")

Hoch-Tiefstellung scheint hier nicht zu funktionieren. Es sei denn, es ist ein gut verstecktes Feature...

Gruß Doro

Geschrieben: 31.03.2017 19:38
_________________
"Alles was sein kann, ist so einfach
wenn Du leicht bist,
nicht wenn Du's dir leicht machst"
(Höchste Eisenbahn)
Drucke Melden


wiederbelebte Konzertreihe in Köln
#1

Benutzerinformationen
Ihr Lieben,

auch ich hab eine Neuankündigung für Liedermacherkonzerte in Köln:

Mittwoch, 24. Mai, 20 h: Konzert "mit eingehängten Türen"
Die besenkammerb präsentiert ein Geburtstagsständchen für Bob Dylan von
GERD SCHINKEL mit KANUTEN

„SAG ERST MA NIX“

Nobles Schweigen auf penetrante Fragen an einen maulfaulen Nobelpreisträger.
Es handelt sich um einen „monologischer Dialog", durchsetzt mit recykelten Zimmermans-Liedern und zögerlichen Versuchen behutsamer Annäherungen an ausgesuchte kreative Phasen von Bob Dylan mit Hilfe eines fiktiven Gespräch zwischen Phil Ochs und dem Nobelpreisträger auf seiner „never ending tour“,
aus den Fingern gesogen von Gerd Schinkel.

Die Ausgangslage:
Bob Dylan bekam am 13. Oktober 2016 den Literatur-Nobelpreis zuerkannt, aber schwieg dazu bis zu einer eher spröden Reaktion am Monatsende, an die sich wiederum eine monatelange Schweigezeit anschloss, bis er sich - so war zu erfahren - in Stockholm vom Nobelpreiskomitee Urkunde und Medaille zwischen zwei Abendkonzerten aushändigen lassen wollte.
Stellen wir uns vor, es hätte Bob Dylans 1976 freiwillig aus dem Leben geschiedener früherer Sängerkumpan Phil Ochs irgendwo im exterristischen Aufenthaltsraum von der Nobelpreis-Würdigung Dylans erfahren. Es gelänge ihm, eine direkte Verbindung in Dylans Kopf herzustellen und er wäre bemüht, den früheren Freund, Sänger-Kollegen und Bühnen-Konkurrenten an alte Zeiten zu erinnern, Missverständnisse auszuräumen, Dylan zur Rede zu stellen, aber auch ehrlich zu gratulieren.

Der Konzertort "besenkammerb" ist eine Lokalität für WLiedergsänger (wobei ich in diesem Wort gerne die Buchstaben "W" und das erste "g" doppelt durchgestrichen hätte, wie es im Word-Schreibprogramm angeboten wird). Es ist die abgespeckte frühere "Besenkammer" in Köln, also unser privates Wohnzimmer. Dafür steht die nun eigenartige Schreibweise, bei der das erste "b" hochgesetzt und das zweite "b" nach unten verschoben sein sollte, was ich leider hier im Forum nicht umsetzen konnte... (vielleicht gibt es einen kundigen Thebaner, der mir verraten kann, wie das in Postings fürs Forum zu bewerkstelligen wäre). In dieser neuen/alten Spielstätte gibt es weitaus weniger Plätze (als in der früheren Konzertphase bis 2014), für die man sich per Mail an besenkammer ät gerdschinkel.de anmelden kann.

Weitere bereits fest vereinbarte Termine im selben, also eingeschränkten Rahmen:

Mittwoch, 18, Oktober 2017, 20 Uhr: Christian Grote, Liedermacher aus Landshut

Donnerstag, 4. Januar 2018, 20 Uhr: Dominik Plangger und Claudia Fenzl mit ihrem Programm „Wintersunn und Raunacht“

Hinter der zuletzt aufgeführten Konzertankündigung steht, was die weitere Fortsetzung dieser Konzerte angeht, ein dickes Fragezeichen… es bleibt vom ersten Konzert an ein Dauertest...

Herzlich
Gerd


Geschrieben: 31.03.2017 17:42
_________________
Damit was geschieht, muss zunächst was passiern.
Muss man, eh sich was ändert, denn erst was verliern?
Eh man sich erholt, bleibt keine Zeit auszuruhn,
denn eh sich was tut, muss man selber was tun.
Drucke Melden








[Erweiterte Suche]


Login

Mitgliedsname:

Passwort:

Autologin

Passwort vergessen?

Registrieren

Weitere Optionen...
Was gibts Neues?
  H  W  M 
Forenbeiträge015136
Mitglieder015
Heute · Woche · Monat
cms: xoops | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss