Aktuell online: 12, davon Mitglieder 0 und Besucher: 12 [ Keine Mitglieder online! ]
Klicke das Banner an um zur Startseite zu gelangen


Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)






Aw: Bardentreffen - Nachlese
#8

Benutzerinformationen
Ihr Lieben,
zurück aus dem Urlaub will ich doch auch noch kurz über meine Bardentreffen-Highlights berichten.

Als Fan von Gerd Schinkel war sein Auftritt mit den Kanuten für mich das beste und auch interessanteste Konzert. Bisher hatte ich Gerd´s Lieder ja ausschließlich solo gehört, was mir an sich auch immer besser gefällt, wenn die Instrumentalisierung minimalistisch gehalten wird. Beim Bardentreffen mit der Band haben mir die Lieder mit der Band aber auch richtig gut gefallen. Es ist eben etwas ganz anderes, wenn man die Lieder mit einem wuchtigeren Klangteppich hört. Fand ich sehr schön. Es machte auch den Anschein, als hätten Gerd und die Kanuten richtig Spass bei dem, was sie tun. Für mich auch immer ganz wichtig zu sehen.

Genau soviel Spass strahlte Lucy Ward beim singen aus. Mein zweites Bardentreffen-Highlight. Erst als ich ihre CD´s kaufen wollte, ist mir aufgefallen, dass schon eine davon in meinem CD Regal steht. Neben der tollen Stimme und dem Gitarrenspiel, hat sie das, was sie gesungen hat auch glaubwürdig rüber gebracht, ganz im Gegensatz zu Cynthia Nickschas. Mein Eindruck den ich auch vorm Bardentreffen schon von ihr hatte hat sich dort nochmal voll und ganz bestätigt. Ich kann weder mit ihren Liedern, noch mit ihrer Art etwas anfangen. Es ist mir irgendwie zu anstrengend, mir von der „Rotzgöre“ die Welt erklären zu lassen......

Als drittes Highlight würde ich noch „die Feisten“ mit hinzunehmen. Toll, wie die beiden in einer völlig unaufgeregten Art ihren feinen Humor versprüht haben....

Mal sehen, was das nächste Bardentreffen zu bieten hat.

Alles Liebe
Nicole

Geschrieben: 17.08.2015
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Drucke Melden


Aw: Bardentreffen - Nachlese
#7

Benutzerinformationen
Hallo zusammen,

Bisher habe ich noch nicht geschrieben, weil es mir schwerfällt, diverse Highlights herauszupicken. Ich war zum ersten Mal beim Bardentreffen und ich bin vom Gesamtpaket immer noch begeistert.

Von dem, was ich gesehen habe, würde ich bei Ringsgwandl, Rainald Grebe, "Ah Voix Bass", und der finnischen Formation "Sväng" Abstriche machen. Von der Qualität sicherlich nicht schlecht, aber gefallen hat es mir nicht sonderlich.

Demzufolge war ich von den anderen Darbietungen sehr angetan: Maurenbrecher, Schnaps im Silbersee und Georg Clementi.

Zu Gerds Liedern hatte ich dank seiner Kanuten und dem Ruderer einen wesentlich besseren Zugang. Da fühle ich mich bestätigt mit meiner Meinung, daß bei Liedermachern die Musik die Texte immer noch untermalen und unterstützen soll, und die Musik somit den Texten angepaßt werden sollte. Daher würde ich beim Selberschreiben, wenn ich es denn je machen würde, sicherlich erst ein paar Zeilen formulieren, um dazu eine Melodie zu finden. Aber das ist eine andere Diskussion

Aber ein Highlight muß ich noch besonders hervorheben:
2 Straßenmusiker am oberen Ende der Kaiserstraße, wo es etwas ruhiger war. Geige + Akkordeon und klassische Musik bzw. Weltmusik, gespielt vor einem Café. Das war richtig klasse und ich bin fast ne halbe Stunde stehengeblieben

Viele Grüße,
Georg

Geschrieben: 10.08.2015
_________________
"Jede künstlerische Leistung ist ein Sieg über die menschliche Trägheit."
[Herbert von Karajan]
Drucke Melden


Aw: Bardentreffen - Nachlese
#6

Benutzerinformationen
Hallo liebe Nachlesendinnen und -de,

Nürnberg liegt schon wieder ewig weit, und die Nachlese sollte man nicht ewig rausschieben, damit sie nicht schimmelig wird.

Ich freue mich über Gittas Präferenz und kann sie auch für mich gut nachvollziehen: Wenn's etwa um meinen Adrenalin-Ausstoß ging, kam auch für mich an dieses "Highlight" nix auch nur annähernd ran... aber als Konsument nehm ich diesen Programmpunkt vom Trödelmarkt mal aus... die Perspektive war ja doch eine andere. Doch wenn unser Kanuten-Gepaddel dem einen oder anderen gefallen hat, freut uns das.

Für mich gab es in der selektiven Wahrnehmung - angesichts der Programmfülle war ja auch keine andere möglich - drei Programmpunkte, die ich weit herausheben möchte: Manfred Maurenbrecher, die Feisten und Lucy Ward. Interessant fand ich Ringsgwandl, Stoppok und Steve Gibbons. Über den Rest, den ich auf der Bühne erlebt habe, will ich lieber schweigen, und über den Rest, den ich nicht erlebt habe, kann ich nur schweigen...

herzlich
Gerd

Geschrieben: 10.08.2015
_________________
Damit was geschieht, muss zunächst was passiern.
Muss man, eh sich was ändert, denn erst was verliern?
Eh man sich erholt, bleibt keine Zeit auszuruhn,
denn eh sich was tut, muss man selber was tun.
Drucke Melden


Aw: Bardentreffen - Nachlese
#5

Benutzerinformationen
Hallo Marianne, hallo Alle,
ja "Отава Ё" machen richtig Spaß - ich habe am letzten Samstag nach dem Konzert von Cynthia Nickschas noch die Zugabe mitgekriegt - da ging so richtig die Wutz ab

Ich war zum ersten Mal beim Bardentreffen und fand es toll. Mit Ausnahme von Cynthia Nickschas habe ich nur Konzerte besucht von Leuten, die ich vorher noch nicht live erlebt hatte.
Chronologisch waren das
Die Feisten: Sehr witzig, cool, tolle Unterhaltung


Bayerisch Diatonischer Jodelwahnsinn: Für mich Nordlicht schon heftig schräg - und ich habe natürlich länst nicht alles verstanden - aber lustig waren sie


Cynthia Nickschas: Ja ich weiß, die mögen hier nicht alle - müsst ihr ja auch nich Ich fands wieder super. In Nürnberg war noch der "Doc" an der zweiten Gitarre dabei - dafür war kein Hund auf der Bühne


Georg Ringswandl:
Heftig eng war es auf dem Sebalder Plaz, gesehen habe ich nix - aber die Musik war super Die Meylinge werden wissen, was Petra und mir bei diesem Lied sofort eingefallen ist



Sarah Hakenberg
: Wunderbar böse und pointiert - da habe ich die Hitze im Kreuzhof gut weggesteckt - live fand ich sie viel besser, als es auf der Glotze rüber kommt


Toll fand ich es auch, dass überall Straßenmusik gemacht wurde. Schade war, dass ich, als Schnaps im Silbersee spielten, schon im Zug saß. Die hätte ich gerne noch erlebt.

Herzliche Grüße
Rike

Geschrieben: 08.08.2015
_________________
Ein Achtel Lorbeerblatt
www.ein-achtel-lorbeerblatt.de
Drucke Melden


Aw: Bardentreffen - Nachlese
#4

Benutzerinformationen
Zitat:

cARSCHti schrieb:
Sehr schönes Video! Danke Marianne!

Ich war zwar selbst nicht beim Bardentreffen dabei, aber Deinem Sohn hätte diese Musik bestimmt auch gefallen, oder?

LG Carschti


Hallo Carschti,

Wahrscheinlich gefällt es ihm.

Hier noch eins

Macht einfach gute Laune. Eigentlich alle Lieder sind traditionelle Volkslieder. Aber nicht nur russische. Es findet sich z. B. ein bretonischer Lied auf der CD. Leider ist die gekaufte CD auf Englisch.

Liebe Grüße, Marianne

Geschrieben: 08.08.2015
_________________
At the risk of offending an atheist: God bless you.

Leonard Cohen
Drucke Melden


Aw: Bardentreffen - Nachlese
#3

Benutzerinformationen
Hallo Marianne

Auf dem Bardentreffen haben wir folgende Konzerte komplett erlebt:

Die Feisten
Jodelwahnsinn
Georg Clementi
Gerd Schinkel
Manfred Maurenbrecher
Schnaps im Silbersee

Einen davon heraus zu heben fällt mir schwer, so dass mein Highlight war, als ich vor der Lorenzer Kirche von Migoe angesprochen wurde mit: "Du bist der Helmut." (Wie wenn ich das nicht selbst gewusst hätte.)

Gitta tut sich da leichter, gefragt nach ihrem Highlight sagt sie: "No, da Schinkl hald."


Geschrieben: 08.08.2015
_________________
Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.
Drucke Melden


Aw: Bardentreffen - Nachlese
#2

Benutzerinformationen
Sehr schönes Video! Danke Marianne!

Ich war zwar selbst nicht beim Bardentreffen dabei, aber Deinem Sohn hätte diese Musik bestimmt auch gefallen, oder?

LG Carschti

Geschrieben: 07.08.2015
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Drucke Melden


Bardentreffen - Nachlese
#1

Benutzerinformationen
Hallo liebe Liederfreunde und Freunde der Musik im Allgemeinen

Leider konnte ich an unserem Bardentreffensamstag nicht alle treffen. Das Gewühl war ja schon erstaunlich!

Nach unserer Bahn-Irrfahrt sind war 1 1/2 Stunden später eingetroffen als gedacht, aber es war früh genug. Wir haben noch allerhand gesehen.

Petra, Georg, Rike, Helmut, Gitta, Gesch, Nicole, Migoe und ? - was war euer Highlight?

Ich muss gestehen, mein Highlight war nachdem ich den Kreuzigungshof verlassen hatte und nach Benny an der Hauptbühne erfolgreich gesucht hatte: die russische Band "Отава Ё" oder auch "Otava Yo". Die haben soviel gute Laune verbreitet, dass ich mir sofort eine CD gekauft habe.

Den Test verstehe ich nicht. Macht aber nix. Ich finde die Gruppe witzig und die Musik herrlich.

Hier eine was zum Anschauen davon.

Liebe Grüße, Marianne

Geschrieben: 07.08.2015
_________________
At the risk of offending an atheist: God bless you.

Leonard Cohen
Drucke Melden








[Erweiterte Suche]


Weitere Optionen...
Login

Mitgliedsname:

Passwort:

Autologin

Passwort vergessen?

Registrieren

Was gibts Neues?
  H  W  M 
Forenbeiträge01677
Mitglieder026173
Heute · Woche · Monat
cms: xoops | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss