Aktuell online: 17, davon Mitglieder 0 und Besucher: 17 [ Keine Mitglieder online! ]
Klicke das Banner an um zur Startseite zu gelangen


Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)






Aw: Rechte Anfeindung auf youtube!
#16

Kein Avatar
Benutzerinformationen
Gepöbelt wird von allen Seiten, weil die Toleranz und Diskusisonsbereitschaft in Wirklichkeit nur gering ausgeprägt ist.

Geschrieben: 25.10.2010
Drucke Melden


Aw: Rechte Anfeindung auf youtube!
#15

Benutzerinformationen
Darf ich mal fragen, um welches Deiner Lieder es sich handelt auf youtube?

Geschrieben: 26.05.2010
Drucke Melden


Re: Rechte Anfeindung auf youtube!
#14

Benutzerinformationen
Danke Andreas!

Das ist guuuuut.

Ich dachte mir schon, dass du das bist.

Ich habe beschlossen, das Lied aufzunehmen das mich bei dieser Sache spontan angeflogen hat.
Dass es mir nicht so geht wie mit der zu früh aufgestanden Warheit. Da hat Migoe recht.

Liebe Grüße: Manu

Geschrieben: 07.05.2010
Drucke Melden


Re: Rechte Anfeindung auf youtube!
#13

Benutzerinformationen
Hallo, Carsten !

Du schreibst

Zitat:
"...lasst uns LAUT sein gegen Nazis!..."


ICH bin dabei. Und anfangen kann man, wie Manu es sich bestimmt wünschen würde, HIER oder HIER.

In diesem Sinne liebe Grüße aus Ober- von

ANDREAS.



(...der bei 'youtube' mal ein wenig intensiver gestöbert hat und jetzt entsetzt darüber ist, wie viele rechte Spinner und Chaoten sich da völlig ungehindert tummeln können...)

Geschrieben: 07.05.2010
_________________
"But as long as I can see the morning,
in miracles, much more than I can say,
it´s enough to keep me still believing
in drifting hearts, so far away."

(''Book of golden stories''/ RUNRIG)
Drucke Melden


Re: Rechte Anfeindung auf youtube!
#12

Benutzerinformationen
Hallo Andreas!

Zitat:
Was aber den Umgang mit dem "normalen" Fascho, dem Mitläufer [...] angeht, der glaubt, in nationalistischem oder faschistischem Umfeld eine Art Ersatzfamilie gefunden zu haben [...] - da bin ich allerdings schon der Meinung, daß man mit ihm - also quasi dem "armen Würstchen" - reden sollte, nein, sogar reden MUSS.


Diesmal ganz kurz: Auch in diesem Punkt sind wir einer Meinung. Ich bezog mich oben ausschließlich auf die öffentliche Propaganda der rechten Szene.

In diesem Sinne: Lasst uns LAUT sein gegen Nazis!



Grüße vom
Clabauter

Geschrieben: 06.05.2010
Drucke Melden


Re: Rechte Anfeindung auf youtube!
#11

Benutzerinformationen
Hallo!

Ich hätte mich beim ignorieren, so wie beim deaktivieren nicht sehr wohl gefühlt. Es scheint so wie- Rückzug. Das darf in diesem Falle einfach nicht sein. Löschen finde ich daher nicht schlecht, da man ihnen zeigt, dass ihre Meinung unwichtig ist.

@Helmut: ich bedaure sehr deine Nichtanwesenheit auf youtube Deine Antwort auf den Kommentar hätte mir sehr gefallen.

Ich meine: Wir brauchen doch keine Kameraden- wir haben Freunde


@Andreas: Dein "armes Würstchen" finde ich auch sehr gelungen. So isses!

Liebe Grüße: Manu

Geschrieben: 06.05.2010
Drucke Melden


Re: Rechte Anfeindung auf youtube!
#10

Benutzerinformationen
Hallo, Clabauter !

Was den Umgang mit den Kommentaren im Internet angeht, da sind wir zu 100 % d´accor: Es nützt nichts, mit Leuten, die aus der Anonymität des "www" ihre Verbal- Attacken abfeuern, vernünftig diskutieren zu wollen.

Was den Umgang mit den Anführern, den Vorturnern, den Hintermännern der rechten Recken angeht bin auch ich der Meinung, daß eine Plattform in den Medien nach Möglichkeit nicht geboten werden sollte.

Was aber den Umgang mit dem "normalen" Fascho, dem Mitläufer, dem Parolen- Nach- Schreier, dem Mitmarschierer angeht, der glaubt, in nationalistischem oder faschistischem Umfeld eine Art Ersatzfamilie gefunden zu haben, der irgendeine Form der Gemeinschaft sucht, die ihm die grauen Männer im Hintergrund gern bieten wollen - da bin ich allerdings schon der Meinung, daß man mit ihm - also quasi dem "armen Würstchen" - reden sollte, nein, sogar reden MUSS. Wenn Du nämlich diesen "einfachen Nazi" nur ignorierst, dann wird er sich bestätigt fühlen in seinem wirren Weltbild und seinen irren Ansichten. Und dann haben wir auf Dauer da ein Geschwür, das wächst und wächst - und immer weiter zunehmen wird.

Liebe Grüße aus Ober- von

ANDREAS.



(...der weiß, daß Unterhaltungen mit solch fehlgeleiteten Gesinnungsgenpossen recht mühsam sein können, sie aber gleichwohl für eminent wichtig hält...)

Geschrieben: 06.05.2010
_________________
"But as long as I can see the morning,
in miracles, much more than I can say,
it´s enough to keep me still believing
in drifting hearts, so far away."

(''Book of golden stories''/ RUNRIG)
Drucke Melden


Re: Rechte Anfeindung auf youtube!
#9

Benutzerinformationen
Zitat:
Da nun bin ich allerdings der Meinung, daß dies auch kein gangbarer Weg ist - er führt nämlich dahin, daß sie - also die (Neo-) Nazis - die dann unwidersprochene Möglichkeit haben, "Nachwuchs" anzuwerben, ohne auf (unseren) Widerstand zu stoßen.


Hallo Andreas,

nein, das ist ein Missverständnis. Ich schrieb ja bereits, dass ich derartige Kommentare im Internet löschen würde.

Außerhalb des Internets bin ich für einen lauten Umgang mit dem Thema: Es ist richtig und wichtig, gegen Rechts auf die Straße zu gehen. Das Thema muss Pflicht in Schulen sein und viel häufiger auch Gegenstand der medialen Berichterstattung.

Also: Ich finde, um Widerstand zu zeigen, muss laut ÜBER Nazis geredet werden, aber nicht MIT ihnen. Damit würde man ihnen Diskussionsfähigkeit unterstellen.

Alle mir bekannten Fälle, bei denen Rechtsradikale an TV-Sendungen teilgenommen haben, endeten mit einem Eklat, weil die Gegenseite erst wieder nach dem Studioverweis des rechten Vertreters zu Wort kam. Derartige Maßnahmen oder das Abdrehen eines Mikrofones vor Publikum führen allerdings nachweislich dazu, dass mache Zuschauer Sympathie für das vermeintliche "Opfer der Zensur" entwickeln und die schlagenden Argumente gegen Rechts plötzlich als "Propaganda" betrachten.

Derartige Kommentare im Internet zu erwidern, lehne ich ab, weil wir unser Gegenüber nicht kennen. Soll das Opfer einer rechten Spam-Attacke den ganzen Tag lang auf YouTube Schwachköpfe belehren? Das führt zu nichts. Wo es die Möglichkeit gibt, derartige Kommentare zu löschen, tue ich das auch.

Grüße vom
Clabauter

Geschrieben: 06.05.2010
Drucke Melden


Re: Rechte Anfeindung auf youtube!
#8

Benutzerinformationen
Hallo, Manu !

Über das Niveau dieser "Kommentare" brauchen wir wohl nicht all zu viele Worte zu verlieren, hier ist die beste Reaktion immer noch, die selbsternannten "Herrenmenschen" durch das Aufzeigen ihrer vielfältig vorhandenen Fehler "vorzuführen" - und damit der Lächerlichkeit preiszugeben.

Ein wenig irritierend fand ich in diesem Zusammenhang allerdings die folgende Bemerkung:

Zitat:
"Clabauter schrieb:
>>> Ich rede mit allen, nur nicht mit Nazis. <<<"


Da nun bin ich allerdings der Meinung, daß dies auch kein gangbarer Weg ist - er führt nämlich dahin, daß sie - also die (Neo-) Nazis - die dann unwidersprochene Möglichkeit haben, "Nachwuchs" anzuwerben, ohne auf (unseren) Widerstand zu stoßen.

Hans Söllner sang in seinem Lied "1 hintere, 4 - 2" (Do- CD "Babylon, 2001) den Text: "...und wenn heit a Nazi neben Dir steht, dann red eam einfach o - und überzeug eam, daß er foisch denkt, sonst bist genau wie dia do drob´n..." Man mag das für "naiv" halten, oder - um es im Idiom der "Rechten" auszudrücken - für "träumerisches Gutmenschengefasel", aber ich denke, genau HIER liegt eine der Möglichkeiten vergraben, den Damen und Herren vom rechten Rand auf Dauer das Wasser abzugraben.

Ich weiß, es ist ein weites Feld... Auf alle Fälle wünsche ich Dir, Manu, viel Kraft und Durchhaltevermögen gegen die Anfeindungen.

Liebe Grüße aus Ober- von

ANDREAS.



(...der die Entwicklung rechtsaußen mit großer Sorge beobachtet, aber dennoch nicht aufgeben mag, dagegen anzukämpfen...)

Geschrieben: 06.05.2010
_________________
"But as long as I can see the morning,
in miracles, much more than I can say,
it´s enough to keep me still believing
in drifting hearts, so far away."

(''Book of golden stories''/ RUNRIG)
Drucke Melden


Re: Rechte Anfeindung auf youtube!
#7

Benutzerinformationen
Hallo Manu

Ich finde es absolut richtig, dass du den Scheiber wegen seiner Fehler lächerlich gemacht hast. Ist schon Pech, wenn die, die sich am deutschesten fühlen, am schlechtesten Deutsch können. Da ich mich bei you tube nicht anmelden will, kann ich ihm nicht antworten, dass die Kameradschaft unter seinesgleichen eine Zusammenrottung von Psychokrüppeln ist, die nur auf diese Weise Anerkennung bekommen können.

Und wer nur "verpiss dich" als Kommentar schreibt, zeigt doch allein duirch seine Ausdrucksweise, welches Niveau er hat.

Ich glaube in dem Fall ist eine gewisse Arroganz angebracht.

Ich wünsch dir weiterhin Mut.

Helmut

Geschrieben: 05.05.2010
_________________
Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.
Drucke Melden


Re: Rechte Anfeindung auf youtube!
#6

Benutzerinformationen
Hallo, danke die Tipps.

Vielleicht hätte ich besser schreiben sollen: Anfeindung durch Rechte.

@Helmut: Pöbel und meine Antwort sind bei den Liedern: Die Warheit und Regenbogen zu finden. Letzte Woche der eine (wenigstens sachlich) und heute der Zweite. In kurzer Zeit, denkt man doch- häuft sich das noch? Und da möchte ich doch wissen, wie andere damit umgehen.

Den Kommentar -verpiss dich- nehme ich übel bei einem Lied das so gut läuft. Sowas finde ich einfach feige und das Letzte. Ich sehe das als Anfeindung von so einer Person die Musik von Frank R. (dessen Namen man nicht aussprechen darf) gut findet.
Und wenn ich dann auf dessen Kanal klicke-kein Wunder.
Bei jedem Anderen hätte ich gesagt- o.k. ist halt ein Proll- und gut.

Kommentare deaktivieren möchte ich nicht, da sie meist positiv sind. Also habe ich geantwortet und gut überlegt was ich sage. Ich habe die Nutzer blockiert.

Aber ich werde die Kommentare in Zukunft löschen und einfach so weitermachen.
Damit habt ihre mir sehr geholfen, so werde ich es machen. Ihr habt recht. Man darf ihnen keine Plattform geben.

Man muss es auch so sehen. Youtube ist durch das fehlende Bewertungssystem kommunikativer geworden. Früher hätten die mir
1 Stern gegeben und gut.

Danke und liebe Grüße:

Manu

Geschrieben: 05.05.2010
Drucke Melden


Re: Rechte Anfeindung auf youtube!
#5

Benutzerinformationen
Hallo Manu

Normalerweise kann ich mich bei rechtem Gedankengut mit Widerspruch nicht zurückhalten. Leider hab ich keine der von dir beschriebenen Pöbeleien gefunden.

Ich kenne dein Problem vom Gästebuch meiner privaten HP.
Ich finde, es gibt 2 Möglichkeiten: Entweder kommentarlos löschen oder mit einer intelligenten Antwort aufzeigen, von welch niedrigem Niveau der Kommentar ist.

Dem brauen Mob nachzugeben, ist wohl das Falscheste, was du machen kannst.

Übrigens, deine Lieder sind um Klassen besser geworden.

Gruß
Helmut


Geschrieben: 05.05.2010
_________________
Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.
Drucke Melden


Re: Rechte Anfeindung auf youtube!
#4

Benutzerinformationen
Hallo

das einfachste ist doch die Option "Kommentare zulassen" auf nein zu setzten. Positive Kritiken und Kommentare kommen dir sicher trotzdem per Mail zu, rechte Anfeindungen hätten einen öffentlichen Platz weniger.

LG
Rex2005

Geschrieben: 05.05.2010
Drucke Melden


Re: Rechte Anfeindung auf youtube!
#3

Benutzerinformationen
Zitat:
Wie geht man damit um?


Hallo Manu,

ich persönlich würde derartige Kommentare löschen. Das hat aus meiner Sicht nichts mit Zensur zu tun, sondern mit der - zugegeben nicht ganz unpolitischen - Grundhaltung: Ich rede mit allen, nur nicht mit Nazis. Die lehnen unsere Verfassung ab, nutzen ihre Güter (Beispiel: Meinungsfreiheit) aber schamlos, um ihre menschenverachtenden Parolen zu verbreiten.

Ich bin nicht dafür, die Rechten tot zu schweigen, dadurch wird man das Problem nicht lösen. Aber was sollen "rechte Anfeindungen" unter Deinen Liedern?

Du möchtest Deine Botschaften doch in Liedern übermitteln. Warum solltest Du sie aber in YouTube-Kommentaren gegenüber Spinnern rechtfertigen? Das wäre Zeitverschwendung.

Kritik muss man als Musiker aushalten, Anfeindungen aus dem extremistischen Milieu nicht. Wenn Du eine Reaktion in Form eines Liedes veröffentlichst, wird jedem klar sein, warum Du gewisse Kommentare löschst - ggf. mit dem Vermerk "Eintrag wegen rechter Anfeindungen entfernt".

Wenn Dir dann jemand Zensur vorwirft, ist das Provokation, die Dir egal sein kann, weil Dich jeder vernünftig denkende Mensch verstehen wird.

Grüße vom Clabauter

Geschrieben: 05.05.2010
Drucke Melden


Re: Rechte Anfeindung auf youtube!
#2

Benutzerinformationen
Hallo Manu,

mir sind die leisen Töne, die deutlich artikuliert werden genauso recht wie die lauten und rumpeligen, wenn es darum geht, sich deutlich gegen Menschen verachtende Meinungen und national(sozialistische) Tendenzen zu positionieren. Dafür meinen Respekt.

Zitat:
Zu harmlos sagen Kollegen.


Andere machen es immer anders - sie sind ja auch anders!

Zitat:
Wie geht man damit um? Bestimmt hat einer oder der andre von euch auch schon so Erfahrungen gemacht. Ich habe auf die Kommentare geantwortet, sehe aber nicht ein solche Lieder zu löschen oder nicht mehr zu schreiben.


Jeder Kommentar ist wichtig und sollte ernst genommen werden, aber nicht jeder Kommentar muss eine Antwort erhalten. Allerdings, wenn auf bestimmte Kommentare keine Antwort kommt, könnte das als "Zustimmung" gewertet werden. Dem kann entgangen werden, indem deutlich der eigene Standpunkt in EINER Antwort klar gestellt wird - als Antwort auf weitere Kommentare könnte dann ein Link zur eigenen Meinung entgegengesetzt werden - meinetwegen eine Antwort in Form eines Liedes.

Warum solltest Du eines Deiner Lieder löschen, nur weil einige eine andere Meinung haben? Was wären die Konsequenzen? Wer würde damit "gewinnen"? Wie würdest Du Dich danach fühlen? Befreit? Bezwungen? Zum Schweigen gebracht?

Zitat:
Gerade hat mich das zu einem ganz tollen neuen Lied inspiriert . Aber das trau ich mich fast garnicht. Um Rat wäre ich sehr dankbar.


Wenn ein Lied DEINE Reaktion wäre, dann reagiere auf Deine Art. Du hast es ja eh nicht in der Hand, was Du damit auslöst - im ungünstigsten Fall werden ein paar MB Speicherplatz irgendwo auf einem Server des weltweiten Datennetzes mit Einsen und Nullen beschrieben und niemand interessiert sich dafür - im besten Fall kannst Du mit dem was Du singst Menschen zum Nachdenken bringen und wahrscheinlich wird etwas eintreten, was irgendwo zwischen diesen beiden Möglichkeiten liegt. Also trau Dich, sonst geht es Dir vielleicht mal so, wie Gerhard Schöne mit dem Lied von der zu früh aufgestandenen Wahrheit...



migoe

Geschrieben: 05.05.2010
_________________
Ich denke, also bin ich...denk ich positiv, gewinn ich | thomas d....

Die Erfahrung lehrt, wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd | Reinhard Mey

www.liedermacher-forum.de | www.diekoerbers.de
Drucke Melden


Rechte Anfeindung auf youtube!
#1

Benutzerinformationen
Hallo ersteinmal,
Nein so politisch bin ich ja garnicht. Ich erlaube mir nur ab und an für Toleranz, Gerechtigkeit und auch gegen Nationalsozialismus ein Liedchen zu trällern. Zu harmlos sagen Kollegen. Mit Absicht- sage ich- mit Niveau.
Das scheint nun manchen zu ärgern auf youtube. Das heisst: Pöbelkommentare von rechts. Erst einer- jetzt schon zwei. Aber-wehret den Anfängen.
Wie geht man damit um? Bestimmt hat einer oder der andre von euch auch schon so Erfahrungen gemacht. Ich habe auf die Kommentare geantwortet, sehe aber nicht ein solche Lieder zu löschen oder nicht mehr zu schreiben. Gerade hat mich das zu einem ganz tollen neuen Lied inspiriert . Aber das trau ich mich fast garnicht.
Um Rat wäre ich sehr dankbar.

Ratlose Grüße: Manu

Geschrieben: 05.05.2010
Drucke Melden








[Erweiterte Suche]



Login

Mitgliedsname:

Passwort:

Autologin

Passwort vergessen?

Registrieren

Weitere Optionen...
Was gibts Neues?
  H  W  M 
Forenbeiträge048107
Mitglieder022
Presseartikel012
Heute · Woche · Monat
cms: xoops | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss