Aktuell online: 14, davon Mitglieder 0 und Besucher: 14 [ Keine Mitglieder online! ]
Klicke das Banner an um zur Startseite zu gelangen

Forenübersicht


Forenübersicht » Alle Beiträge (cARSCHti)


(1) 2 3 4 ... 23 »


Hannes Wader - Die gute Tat
#1

Benutzerinformationen
Hier zur Abwechslung mal wieder ein altes Hannes-Wader-Video aus einem alten Insterburg & Co-Film:
https://youtu.be/h4D-AVv3DkQ
Viel Spaß!
P. S. Man achte auf das Pferd! hihi..

Geschrieben: Gestern 19:25
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Aw: Nachbar M Punkt - Hier und Jetzt
#2

Benutzerinformationen
Hallo Kellerkind,
schöner Song und vor allen sehr schönes Video, und die Botschaft des Liedes ist eh seit Jahren (Jahrzehnten?) so was wie meine Lebensphilosophie, hier und jetzt und nicht zu sehr in der Vegangenheit oder Zukunft leben...
Vor 30 Jahren in Marburg hatte ich übrigens einen Nachbarn, der mich in dem hellhörigen Haus immer beim Üben gehört hat, Hobby-Tontechniker war, und mit dem ich dann damal meine ersten Aufnahmen gemacht hab... Inzwischen lebt er wie ich in Berlin, wir wohnen gar nicht weit auseinander, haben uns ein paarmal getroffen, aber der Draht zueinander ist irgendwie nicht mehr so da wie vor 30 Jahren...
Liebe Grüße
cARSCHti

Geschrieben: 15.08.2017 20:14
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Aw: Mia Aegerter - Schwarzer Fleck
#3

Benutzerinformationen
Mit sagte der Name Mia Aegerter bis eben tatsächlich nix, und ich hab beim Hören und Gucken des Videos versucht, Deine Infos über sie (RTL, Thommy Ohrner, Bravo-TV usw.) möglichtst auszublenden, Sky, um mich auf das Lied zu konzentrieren, mich unvoreingenommen darauf einlassen zu können...

Mit Erfolg! Sowohl Video als auch Song gefallen mir ausgesprochen gut. Es ist bei dem Thema natürlich nicht witzig oder satirisch, aber eben auch nicht aufdringlich jammerig, sondern kommt für mich aufrichtig, ehrlich und nachvollziehbar rüber, so dass ich mich als Zuschauer/-hörer auf eine angenehme Art unterhalten und angesprochen fühle.

Frage: Schreibt sie ihre Lieder (Texte, Musik) selbst, oder ist sie "nur" diejenige, die diese als Sängerin präsentiert, so wie Annett Louisan beispielsweise...?

Geschrieben: 08.08.2017 23:18
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Aw: persönliche Bilanzierung meines Auftritts beim Bardentreffen
#4

Benutzerinformationen
Ich lese diesen Thread seit Tagen höchstinteressiert mit, aber ich kann nicht wirklich mitreden, weil ich noch nie bei einem dieser seit Jahren (Jahrzehnten?) stattfindenden Bardentreffen in Nürnberg dabei war, weder als Zuschauer noch als Barde.
Was Du über Deinen Auftritt dort schreibst, Gerd, und was andere hier über Deinen Auftritt dort schreiben, macht mich allerdings neugierig, es im nächsten Jahr vielleicht selbst mal zu versuchen, mich da als Barde zu bewerben...
Ach ja, und die kleineren Bühnen sind für mich (auch als Zuschauer) meistens interessanter, unterhaltsamer und lehrreicher als die großen, wo man seinen "Star" dann mit Zehntausenden auf einer Video-Leinwand teilen muss...
LG cARSCHti

Geschrieben: 07.08.2017 21:58
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Liederwerkstatt im Kulturbahnhof Biesenthal
#5

Benutzerinformationen
Ich hoffe, ich bin nicht wieder im falschen Unterforum gelandet und mache den AdministratorInnen (schreibt man das so?) jetzt nicht zu viel Arbeit, Georg...
Hier zu einem zu Link zu einem Liederwerkstatt-Konzert, einer Konzertreihe, die sich hier im Osten seit Jahren etabliert hat:
Liederwerkstatt im Kulturbahnhof Biesenthal
Nicht nur im Kulturbahnhof Biesenthal, sondern auch an zashlreichen anderen Orten im Osten (bevor der Westen dann so richtig rockt...)

Geschrieben: 02.08.2017 23:14
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Manfred Maurenbrecher - flüchtig
#6

Benutzerinformationen
Am 06.10.2017 veröffentlicht Manfred Maurenbrecher sein neues Album flüchtig. Hier ein Link dazu:
http://28if.net/maurenbrecher.html
Das Cover gefällt mir schon mal sehr gut, und ich bin ehrlich gespannt...

Geschrieben: 31.07.2017 22:36
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Aw: Neues Lied online
#7

Benutzerinformationen
Lieber Chrizz,
Danke für den Link!
Mir gefällt's, wenn Menschen - besonders Liedermacher - nicht immer auf alles eine Antwort haben, sondern die richtigen (wichtigen? ...ups, ein Reim) Fragen stellen!
Und Du alleine da auf der Bühne (hinter Dir ein fettes Schlagzeug, da war bestimmt auch eine oder mehrere Bands vor oder nach Dir am Start), Du schaffst es, das Publikum (das vielleicht nicht unbedingt wegen Dir gekommen ist) zu DEINEM Publikum zu machen. Das ist beeindruckend!
Liebe Grüße
cARSCHti

Geschrieben: 31.07.2017 22:13
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Aw: Hauptsache rebellisch, auch wenn's Blödsinn ist
#8

Benutzerinformationen
Zitat:

Barde schrieb:
[quote] Im Grunde genommen wird ihm wohl der Boden unter den Füßen weggezogen, wenn's mal legal wird, dann braucht er ein anderes Thema, um sich unterdrückt zu fühlen.

Genau! Wenn sich der Söllner-Hans, der "Promi", jetzt in einem Boulevard-Blatt wie der Münchner TZ einem anderen Thema wie dem Impfen (oder Nicht-Impfen) zuwendet, dann deutet dies doch darauf hin, dass der Konsum von Cannabis demnächst legal werden wird, nicht nur für Parkinson-Patienten wie Hans Beimer (Lindenstraße), sondern für alle... Also auch für jene, die bis jetzt in bayerischen CSU-Bierzelten nur der deutschen Alkohol-Leit(d)-Kultur frönen durften...
So etwas kann im Wahlkampf dieses "bösen Staats" übrigens sehr schnell gehen, siehe "Ehe für alle"...

Geschrieben: 31.07.2017 03:49
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Aw: das Herz einer Frau
#9

Benutzerinformationen
Hallo Oliver,
ich finde mich durchaus in deinem Lied wieder, denn ich fühle mich an die Trennung von meiner Ex-Frau erinnert. All das, was Du singst, hätte ich damals auch über sie singen können.
Aber ich hoffe ehrlich gesagt, Du singst dieses Lied nicht Deinem Sohn vor. Was immer zwischen Deiner Partnerin und Dir schieflaufen mag, es ist EUER Beziehungsproblem, und ihr beide solltet es nicht noch mehr zu SEINEM machen, indem Ihr negativ übereinander redet.
LG cARSCHti

Geschrieben: 30.07.2017 18:31
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Aw: Hauptsache rebellisch, auch wenn's Blödsinn ist
#10

Benutzerinformationen
Ach ja, der Söllner-Hans...
Hatte ihn schon fast vergessen, und ich war - zugegeben - nie sein Fan, eher im Gegenteil... Anfang der 2000er war ich mal bei einem Open-Air-Konzert von ihm auf der Marburger Schloßparkbühne, schöne Location übrigens, wenn's nicht regnet... Leider fing es aber schon während der 1. Hälfte des Konzerts ziemlich heftig an zu regnen, und ich bin dann in der Pause gegangen, nicht nur um mir eine Grippe(impfung) zu ersparen, sondern auch, weil ich ziemlich angenervt von seinem Programm war...
Man kann ja unterschiedlicher Meinung zum Thema Cannabis sein, ich persönlich bin dafür, es zu legalisieren, obwohl ich selbst nicht kiffe, und es gibt durchaus unterhaltsame Liedermacher-Werke (z. B. von Joint Venture), die sich für die Legalisierung von Cannabis stark machen und die sehr mag: z. B . Joint Venture - Hank starb an ner Überdosis Hasch - live 1999...
Aber der Söllner-Hans hatte bis zu Pause (mehr als 1 Stunde) kein anderes Thema drauf gehabt, als zu bekunden, dass er für Freigabe von Hasch sei, und als Opfer der staatlichen Kriminalisierung des/seines Cannabis-Konsums versuchte er witzig zu sein, indem er seinen Lieblingsfeind Manfred Beckstein (damals CSU-Hardliner und bayerischer Innenminister) permanent "Arsch mit Ohren" nannte...
Ich war und bin kein Beckstein-Fan (ebensowenig wie die anderen anwesenden Zuschauer übrigens), aber das war mir dann doch alles zu platt.. Und so bin ich halt in der Pause gegangen und hab mich danach auch nicht weiter mit dem Söllner-Hans beschäftigt...

Ach ja, der Söllner-Hans...
Ich hatte ihn fast vegessen, und nun äußert er sich in einem Boulevard-Blatt zum Thema "Impfen". Und ich werde hier im Liedermacher-Forum darauf aufmerksam, weil soich jemand darüber aufregt, weil er anderer Meinung ist...
Das Impfenlassen (sich selbst oder die Kinder) ist in diesem Staat keineswegs Pflicht. Ob man sich (oder seine Kinder) impfen lässt oder nicht, ist nach den Gesetzen dieses Staates jedem selbst überlassen, insofern sollte sich der Söllner-Hans (berühmter? Liedermacher hin oder her) mal nicht so weit aus dem Fenster lehnen, finde ich...
Ob Impfen sinnvoll ist, und wenn ja, wann? wie? wogegen? wofür?... Dazu gibt es jede Menge unterschiedlicher Ansichten, und die Mainstream-Meinung dazu war in meinem über 50jährigen Leben auch nicht immer gleich...
Als ich Kind war, wurde ich gegen Kinderlähmnung und Pocken geimpft, die meisten Kinderkrankheiten (Masern, Röteln, Windpocken, Mumps) hatte ich und war danach dagegen immun. Keuchhusten hatte ich nicht und war wohl auch nicht dagegen geimpft worden.
Als mein Sohn vor ca. 20 Jahren Kind war, war die Mainstream-Meinung einerseits, man müsse möglichst viel und gegen alles impfen, und die alternative Meinung meiner damaligen Frau (Ärztin) war, dass zu viele Impfungen eher schaden. Mein Sohn wurde ziemlich umfassend geimpft (ich hab mich durchgesetzt), aber die Skepsis meiner Ex-Frau war durchaus nicht unbegründet...
Heute höre ich oft die Forderung, eine Impfpflicht einzuführen, gerade dann, wenn wieder bekannt geworden ist, dass ein Kind z. B. an Masern gestorben ist, was dann heute in den Boulevardmedien natürlich jeweils auch eine ganz andere Aufmerksamkeit findet als früher...

Geschrieben: 30.07.2017 18:17
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Tocotronic - Die Idee ist gut, doch die Welt noch nicht bereit
#11

Benutzerinformationen
Hier noch zur Nacht ein Lied, an das ich spontan bei Helmuts Quartett 192 denken musste:
Die Idee ist gut, doch die Welt noch nicht bereit

Geschrieben: 25.07.2017 01:15
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Aw: R. I. P. Andrea Jürgens
#12

Benutzerinformationen
Boah ey, Skywise, was Du wieder alles weißt! Kompliment!
Frag mich gerade, ob die verstorbene Andrea Jürgens sowas auch alles wusste...

Geschrieben: 21.07.2017 23:24
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


R. I. P. Andrea Jürgens
#13

Benutzerinformationen
Das war nu echt mal der Hammer zum Tagesausklang: Andrea Jürgens (nicht verwandt mit...) ist im Alter von nur 50 Jahren verstorben, nun trifft es also wieder einmal die eigene Generation... ;-(
DAS Scheidungskind meiner Kindheit, auch wenn ich eine Scheidung der Eltern ja nie persönlich kennenlernt hatte... Aber mein Kind wurde dann ja auch so ein Scheidungskind, und Andrea Jürgens Schlager aus den späten 70ern gibt vielleicht ganz gut wieder, wie mein Kind das allesw im entsprechenden Alter empfunden haben mag:
Und dabei liebe ich euch beide

Geschrieben: 21.07.2017 00:15
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Dota - Du musst dich nicht messen
#14

Benutzerinformationen
Sommerferien, es gab Zeugnisse, es gibt Zeugnisse, es wird Zeugnisse geben (je nach Bundesland)... Schulkinder und -jugendliche haben in diesen Tagen Angst, z. B. vor dem Urteil der Eltern (Reinhard Mey hat in seinem Lied "Zeugnistag" eine gute Antwort darauf gegeben), aber auch davor, das eigene "Versagen" vor Augen geführt zu bekommen...
Darauf gibt Dota eine, wie ich finde, sehr gute Antwort, die mich zutiefst anspricht und berührt, in der ich mich persönlich wiederfinde:
Du musst dich nicht messen

Geschrieben: 19.07.2017 00:58
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Aw: Sarah "Chansonedde" Lesch - Da draußen
#15

Benutzerinformationen
Wow! Sehr schön und wahr!

Geschrieben: 14.07.2017 20:50
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Götz Alsmann - Geisterreiter zum 60sten
#16

Benutzerinformationen
Vorgestern feierte der großartige Götz Alsmann seinen 60. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute nachträglich von hier!
Und zu diesem Anlass hier ein tolles YouTube-Video von ihm: Geisterreiter
Yippie-Yaa-Yee!!!

Geschrieben: 14.07.2017 03:06
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Manfred Maurenbrecher - Weihnachten im Juli
#17

Benutzerinformationen
Hier zur Nacht - passend zur Jahreszeit - ein schönes Lied von Manfred Maurenbrecher:
Weihnachten im Juli

Geschrieben: 12.07.2017 23:45
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Johan Meijer - Willy Brandt
#18

Benutzerinformationen
Zur Nacht ein Lied meines langjährigen LT-Zimmergenossens (der für das Ertragen meines Schnarchens nächstes Jahr bestimmt mindestens den Friedensnobelpreis erhält... ) :
Willy Brandt...
Manche sind wegen ihm in den 70ern Sozialdemokraten geworden, manche auch, weil sie sich damals (als die SPD stärkste BRD-Partei war) bestimme Karrieren davon versprachen, eine Rechnung, die vielerorts ja auch aufging und aufgeht, bis heute...
Willy Brandt, die gute alte Zeit, die ja auch schon Funny van Dannen besungen hat:
Die 3beiden - Willy Brandt (Funny van Dannen)
Na gut, nur ein Cover, aber was soll man über die heutige SPD und Martin Schulz sagen?

Geschrieben: 11.07.2017 00:17
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Stoppok - Wie schnell ist nix passiert
#19

Benutzerinformationen
Wie schnell ist nix passiert... Hätte ich vielleicht vor dem letzten HH-Wochenende hier posten sollen... ;-(

Geschrieben: 10.07.2017 23:27
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Aw: Mai Horlemann
#20

Benutzerinformationen
Mai Horlemann war auch schon bei der Hoyschrecke 2015 dabei, wo sie ebenfalls keinen Preis gewonnen hat, aber das Publikum belustigen konnte, genau wie ich bei der Hoyschrecke 2015 (offene Bühne) übrigens (hoffentlich)...
Aber Mai Horlemann und ich sind damit in bester Gesellschaft, denn selbst Ingo Insterburg hat mit seinem Klassiker der Lieder über Städte und deren Reime noch nie eine Hoyschrecke gewinnen können...
Ingo Insterburg & Co - Ich liebte ein Mädchen

... und noch einen: Insterburg & Co - Wandertag in der DDR

Geschrieben: 05.07.2017 23:17
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Hans Werner Olm - Liedermacher spielen Marmor, Stein und Eisen bricht
#21

Benutzerinformationen
... zur Nacht noch der Beweis, dass Liedermacher auch Schlager können:
https://youtu.be/KTR1glS0YsM

Geschrieben: 05.07.2017 00:14
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Aw: R. I. P. Chris Roberts
#22

Benutzerinformationen
Zitat:

fille schrieb:
Dass der geborene Münchner 72 Jahre staatenlos war, wußte ich nicht. Er hätte aber bestimmt die Staatsbürgerschaft bekommen können. Er hatte bestimmt seine Gründe, dass er so lange nicht gemacht hat.


Sicher hätte er locker die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen können, jedenfalls in den letzten Jahrzehnten, aber er hatte eben offenbar seine Gründe, diese nicht zu beantragen. Und genau das macht mich nachdenklich und gleichzeitig neugierig, was für Biografien hinter dieser "heilen" Schlagerwelt der 70er stecken.

Nicht wenige aus dieser Generation haben ja als "68er" gegen ihre Nazi-Eltern und die Nachkriegs-BRD rebelliert, aber auf Chris Roberts trifft genau das eben nicht zu. Seine Eltern waren bestimmt keine Nazis, und er hat mit seinen Schlagern auch nicht gegen die BRD-Gesellschaft der 70er Jahre aufbegehrt, im Gegenteil. Die ZDF-Hitparade mit Dieter Thomas Heck war ja sozusagen eine der freiheitlich-demokratischen Säulen dieser damaligen Gesellschaft. Trotzdem wollte Chris Roberts all die Jahrzehnte offenbar nicht die Staatsbürgerschaft des Landes annehmen, in dem er schon immer lebte und in dem er in seinem Beruf als Schlagersänger zeitweise ja äußerst erfolgreich und populär war... Das gibt doch zu denken, oder?

Ich muss in diesem Zusammenhang auch an Marianne Rosenberg (Jahrgang 1955) denken, Tochter des Auschwitz-Überlebenden und langjährigen Vorsitzenden des Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma Berlin-Brandenburg Otto Rosenberg. In den 70ern war auch sie eines der Aushängeschilder dieser ZDF-Hitparade, aber erst drei Jahrzehnte später konnte sie öffentlich über ihre Herkunft und die damit verbundenen Traumata reden und schreiben... Immerhin.

Geschrieben: 04.07.2017 23:46
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Axel Stiller - Wenn Du nicht da bist
#23

Benutzerinformationen
ups... so kann's gehen...
Durch den Chris Roberts-Thread bin ich gerade auf den Dresdner Liedermacher Axel Stiller gestoßen, der nicht nur Michael-Günther-Lieder prima covert, sondern auch mit diesem Song live bei YouTube vertreten ist:
Wenn Du nicht da bist
Gefällt mir richtig gut, was der so macht!

Geschrieben: 04.07.2017 19:57
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Aw: R. I. P. Chris Roberts
#24

Benutzerinformationen
Zitat:

Marc schrieb:
Das Einzige, worum Liedermacher Schlagersänger beneiden können, sind die Background-Tänzerinnen. Ein Jammer, dass sich dieser Trend nicht unserer Szene durchgesetzt hat.


Da hast Du wohl recht, Marc! Aber es fehlen bei den LTs auch seit Jahren ein Stück weit die Einpeitsch..., äh..., Animateure wie z. B. Axel Stiller, die potentielle Backround-Tänzerinnen mit ihren vorgetragenen Liedern verschollener LT-Veteranen ("Sing ein Lied für mich - Tanz!") zu einer WDR4-würdigen Bühnenshow motivieren könnten...
Ja, ich weiß, WDR4 ist Radio, was soll da eine Bühnenshow?... Aber Chris Roberts hat seinem Vatertags-Video bewiesen, dass man es als Schlagersänger im Radio auch locker ins YouTube-TV (sogar mit bewegten Bildern) schaffen kann!

Geschrieben: 04.07.2017 19:32
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


R. I. P. Chris Roberts
#25

Benutzerinformationen
Gestern verstarb der Schlagersänger-Kollege Chris Roberts im Alter von 73 Jahren an einer Krebserkrankung. http://www.spiegel.de/kultur/musik/ch ... -gestorben-a-1155795.html

Ich war zwar nie sein Fan, aber seine Lieder in der ZDF-Hitparade haben mich (ähnlich wie die Gunter Gabriels) durch meine Kindheit in den 70ern begleitet.

Und der erste Absatz aus seiner Wikipedia-Seite (den ich gerade erst gelesen habe) macht mich dann doch nachdenklich:
"Roberts war der Sohn einer Deutschen und eines Jugoslawen. Da es seiner Mutter in der Zeit des Nationalsozialismus verboten war, einen Jugoslawen zu heiraten, erhielt Chris Roberts keine deutsche Staatsangehörigkeit. Seitdem war er 72 Jahre lang staatenlos und beantragte erst im April 2016 die deutsche Staatsbürgerschaft, welche er im April 2017 erhielt."

Hier noch ein Link zu einem (seinem letzten?) Interview, das er beim Liedertreffen 2017 gegeben hat, zwar nicht bei uns in Gernsheim, aber immerhin in Witten bei Schwerte (LT 2016) und nahezu zeitgleich, während ich vom Bahnhof zu Fuß ins Kloster Einsiedel gepilgert bin... Nun weiß ich: Alles hat seinen Sinn!
https://www.youtube.com/watch?v=OWY5gpXwgtU

Möge Christian Klusáček im Himmel die Ruhe und den Frieden finden, die ihm im wahren (Schlager)Leben in diesem Land und auf Erden offenbar immer versagt geblieben sind. ;-(

Geschrieben: 03.07.2017 23:29
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Hannes Wader - Mammi
#26

Benutzerinformationen
Hier zur Nacht noch ein Hannes Wader-Lied, das in all den Artikeln zu seinem runden Geburtstag wahrscheinlich nicht vorkam:
https://youtu.be/Q93kpyCGRI0

Geschrieben: 27.06.2017 23:19
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Aw: beschimpfungen im netz
#27

Benutzerinformationen
Lieber Gerd,
Danke für diesen Text, Du hast mich damit spontan inspiriert, diesen eigenen Text (gerade entanden) zu schreiben:

Pascal Weber war in der Schule ein Streber
Wir haben ihn auch Arschkriecher genannt
Dabei hat ihn niemand aus unserer Klasse
Wirklich persönlich gekannt

Den Kontakt zu dem haben alle gemieden
Die Eltern waren ja nicht mal geschieden
Die Mutter ne Nutte, der Vater im Knast
Nein, so einer hätte nicht zu uns gepasst

Denn in der Schule waren wir nur Mittelmaß
Pascal Weber dagegen war hochbegabt
Wir hatten viel Sex und mit Drogen viel Spaß
Doch den hätten wir nie gern dabei gehabt

Denn der hat alle immer nur verpetzt
Für manche hieß das bloß „nicht versetzt“
Für andere „Muttis Familie“ muss 'ran
Doch Pascal selbst hat niemand was getan

Denn er war der Hurensohn
Saß souverän auf sein Thron
Pascal Weber, Hurensohn!
Hurensohn! Huensohn!!!

(... geht hoffentlich weiter)

Im Kopf hatte ich Frank Zappa's "Bobby Brown" übrigens...

Liebe Grüße und weiterhin schönen Urlaub!
cARSCHti




Geschrieben: 25.06.2017 18:54
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Aw: Hannes Wader zum 75sten - Herzlichen Glückwunsch!
#28

Benutzerinformationen
Hier noch eine hörenswerte Würdigung im Radio (WDR Zeitzeichen):
http://podcast-ww.wdr.de/medp/fsk0/13 ... burtstag23061942_wdr5.mp3

Geschrieben: 23.06.2017 20:41
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Hannes Wader zum 75sten - Herzlichen Glückwunsch!
#29

Benutzerinformationen
Lieber Hannes,
herzlichen Glückwunsch und alles Gute zum Geburtstag!
Du bist nicht nur einer meiner Lieblings-Liedermacher, sondern auch ein genialer Geschichtenerzähler. Deshalb hab ich mir heute zu Deinem Ehrentag endlich mal wieder die Zeit genommen, eines Deiner kürzeren Werke aus Deinem inzwischen langen (ein 3/4 Jahrhundert!) komplett anzuhören
Der Tankerkönig 1 & 2
Lass es Dir im letzten Viertel so gut wie möglich gehen und genieße es, Deine Autobiografie weiter zu schreiben...
Liebe Grüße
cARSCHti

Geschrieben: 23.06.2017 20:07
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben


Aw: Gunther Gabriel ist tot
#30

Benutzerinformationen
Zitat:

fille schrieb:
Nun ist Gunther Gabriel mit 75 Jahren gestorben. Er ist eine Treppe heruntergestürzt und hat sich den Halswirbel gebrochen.


Das ist eine traurige Nachricht.

Ich war zwar nie wirklich Gunter-Gabriel-Fan, besitze keines seiner Alben und habe ihn nie live auf der Bühne erlebt, aber ich muss (nicht zu meiner Schande) gestehen, dass mich dieser Musiker seit meiner frühen Jugend in den verschiedenen Phasen meines Lebens begleitet hat:

- In den 70ern natürlich, "ZDF-Hitparade" mit Dieter Thomas Heck oder "Disco" mit Ilja Richter (durfte ich samstags noch gucken, bevor ich ins Bett musste):
https://www.youtube.com/watch?v=1ey2tCxH3Kw
... Herr Präsident, das war damals politisch und sozialkritisch ein anderes Kaliber als "Hoch auf dem Wagen"...

- In den 80ern und 90ern hab ich sein "politisches Engagement" dann eher kritisch gesehen, und er kam mir vor allem als abgehalfteter und gescheiterter Schlagerstar aus den 70ern vor, der seine finanziellen Pleiten, seinen Alkoholismus und die Erfahrung des medialen Abstiegs mit einer Art Deutschtümelei zu kompensieren versuchte, die man heutzutage auch Rechtspopulismus nennen könnte...

- In den späten 90ern habe ich mich verstärkt mit Juliane Werding und deren "politischen Engagement" auseinandergesetzt, deren Lieder öffentlich gesungen, um mich nach vielen Jahren Abstinenz überhaupt wieder auf eine Bühne (oder wenigstens eine Fußgängerzone für Straßenmusik) zu trauen, dabei lustig zu wirken und gleichzeitig politische Inhalte rüberzubringen. Gegen Drogenmissbrauch "Am Tag als Conny Kramer starb", aber für Feminismus "Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst" (Text: Gunter Gabriel)...

- 2009 hätte ich fast Gelegenheit gehabt, Gunter Gabriel endlich mal live auf der Bühne zu erleben, beim "Hafenfest" in Dömitz an der Elbe (Mecklenburg-Vorpommern). Ich war beruflich auf einer Ferienfreizeit in der Nähe, aber niemand wollte mit... Vielleicht hätte ich besser Mitarbeiter irgendeines Möbelhauses in der Provinz werden sollen...

- 2010/11 hatte ich dann das Vergnügen, für drei Monate in Bünde (Ostwestfalen), wo Gunter Gabriel am 11. Juni 1942 geboren wurde und aufwuchs, in einer Jugendhilfeeinrichtung zu arbeiten, und ich bekam ein Gefühl dafür, was es bedeutet, seine Kindheit in solch einer Region verbringen zu müssen... Ich verfiel in Empathie und in tiefe Depressionen...
https://www.youtube.com/watch?v=wcdV0bFHN00

Seitdem empfand ich für Gunter Gabriel eine gewisse Art von Sympathie (ein Gescheiterter, der sich auf seine Art doch immer treu geblieben ist), und gleichzeitig bin ich bis heute nicht sein Fan geworden...

Trotzdem möge er in Frieden ruhen und sich in der nun endlich auch wiedervereinigen Kohl-Himmelhölle so wohl fühlen, dass er sich nichts mehr beweisen muss...

R.I.P Gunter

Geschrieben: 22.06.2017 23:41
_________________
"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)
Melden Nach oben



(1) 2 3 4 ... 23 »





Login

Mitgliedsname:

Passwort:

Autologin

Passwort vergessen?

Registrieren

Weitere Optionen...
Was gibts Neues?
  H  W  M 
Forenbeiträge01787
Presseartikel012
Heute · Woche · Monat
cms: xoops | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss