Aktuell online: 16, davon Mitglieder 0 und Besucher: 16 [ Keine Mitglieder online! ]
Klicke das Banner an um zur Startseite zu gelangen

Forenübersicht


Forenübersicht » Alle Beiträge (Viktor)


(1) 2 3 4 ... 6 »


Aw: "Poesie und Widerstand" erscheint am 26. Mai 2017 (CD / limitiertes Box-Set)
#1

Benutzerinformationen
Hallo zusammen,

immer noch keine Liste der enthaltenen Titel! Was sich aber in der Zwischenzeit getan hat:

Das Album ist im Vorverkauf bei allen gängigen Musikhändlern. €18,99 für die normale Doppel-CD, €34,99 für die Box (jeweils identisch bei JPC / Amazon): Ich hätte es mir teurer vorgestellt.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen JPC-Link - Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen JPC-Link

Außerdem gibt es einen kleinen Einblick in den Kreativ-Prozess im Studio (YouTube), der zumindest verrät, dass "Sage nein!" wohl dabei sein wird. (Keine große Überraschung.)

Und - das ist natürlich Spekulation - eventuell wird auch der neue Song "Den Parolen keine Chance" dabei sein. Es ist ja durchaus üblich solchen Rückblick-Zusammenstellungen einen neuen Song (auch als Kaufanreiz) beizufügen. Bei der "Uraufführung" in der NDR-Reihe Hamburg Sounds gestern Abend sagte Konstantin jedenfalls, er habe ihn gerade frisch im Studio aufgenommen. In einem Bericht aus dem Hamburg Journal ist eine Videoaufzeichnung des Liedes aus den entsprechenden Proben am frühen Abend enthalten: NDR (neuer Song ganz am Ende des Beitrags).

Viele Grüße,
Viktor

PS: Marc, sehr schön! Bis morgen

Geschrieben: 24.03.2017 11:16
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Hannes verabschiedet sich vom Tourneeleben
#2

Benutzerinformationen
Moin olliwutzi,

schön, dass es für dich ein gutes Ende genommen hat und dir die Abschiedstour im Herbst nun doch nicht entgeht.
Zur Sache mit dem Vorverkaufsstart in Elmshorn kann ich übrigens ergänzen: Die Information mit Juni hatte ich zunächst auch, bis ich am 2. März informiert wurde: "auf Drängen der Agentur von Hannes Wader geht das Konzert ab sofort in den Vorverkauf !" Tut mir ja leid, dass du das nicht mitbekommen hast.
Hättest du in Gelsenkirchen übrigens das (nur 750 Leute fassende) Hans-Sachs-Haus gekannt? Von dort wurde das Konzert nämlich verlegt. Insofern nochmal Glück gehabt, dass du jetzt in einer größeren Halle mit Tribüne einen guten Platz kriegen konntest

Die 5 Euro Versandkosten bei Eventim für eine Briefmarke und dünnen Umschlag lassen mich auch jedes Mal Augen rollen, aber manchmal hat man ja keine Wahl. Hoffen wir mal, dass das Personal, das die Tickets eintütet, königlich bezahlt wird davon

Viel Spaß erstmal in Hamburg und vergiss nicht zu berichten!

Schöne Grüße,
Viktor

Geschrieben: 22.03.2017 18:20
_________________
...
Melden Nach oben


"Poesie und Widerstand" erscheint am 26. Mai 2017 (CD / limitiertes Box-Set)
#3

Benutzerinformationen
Hallo zusammen,

... dabei handelt es sich um ein "Best-Of", bei dem die Stücke neu eingespielt wurden.

Hier der Pressetext zum Album:
Zitat:
Konstantins Klassiker neu aufgeweckt
Er ist 70. Doch müde ist Konstantin Wecker noch lange nicht. Das beweist die neue CD des Liedermachers, die anlässlich seines runden Geburtstages veröffentlicht wird. Mit dem Doppelalbum "Poesie und Widerstand" nimmt der Münchner Musiker seine Hörer mit auf einen Streifzug durch sein über 50-jähriges Schaffen. Die am 26. Mai erscheinende CD beinhaltet über 25 seiner persönlichen Lieblingstitel, die der Komponist aktuell eingespielt und damit auch ein bisschen neu erfunden hat. Überraschungen inbegriffen. Denn für die Neuinterpretationen seiner Songs sowie auch brandneue Lieder holte sich der Träger des Kleinkunstpreises 2017 international erfolgreiche Gastmusiker, Sänger und Sängerinnen ins Studio. Sie alle standen mit ihm bereits auf der Bühne. Sie alle machen "Poesie und Widerstand" beileibe zu keiner "Best of"-CD, sondern zu einer exquisiten Auslese von Wecker-Klassikern, die man in dieser Form noch nie gehört hat. Neu aufgeweckt und nimmermüde.


Auch erhältlich als limitiertes Box-Set:
Zitat:
Das Boxset besteht aus:
Poesie und Widerstand 2CD
DVD "Heimatsound" - Konzert Wecker mit circa 60 Minuten Spielzeit (FSK0)
Wecker spielt Klavier - Instrumental-CD, etwa 45 Minuten Spielzeit
Raritäten-CD mit unveröffentlichtem Material und rarem Liedgut, Spielzeit etwa 40-45 Minuten


Bei Facebook gab es heute einen "Gruß aus dem Studio", siehe Foto.

Jetzt dürfen wir auf die Tracklist gespannt sein!

Was haltet ihr von solch einer Veröffentlichung? Ich persönlich sage ja immer, wenn schon Best-Of, dann genau auf diese Weise und kein liebloses Zusammenwürfeln von heterogenen Aufnahmen.

Viele Grüße,
Viktor

Datei anhängen:



jpg  WeckerPoesieUndWiderstandFacebook.jpg (73.39 KB)
603_58c96521417bb.jpg 640X436 px

Geschrieben: 15.03.2017 17:00
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Offene Bühnen
#4

Benutzerinformationen
Hallo Carschti,

ein tolles Thema. Offene Bühnen sind super!

Es gibt sie natürlich in vielen verschiedenen Formen. Manche sind offen für alle Kunstrichtungen, andere auf Musik beschränkt, oder gar ein bestimmtes Genre. Oder dann die Frage: Mit Anmeldung oder ohne? Was ist die Zeitbegrenzung pro Auftritt? Wettbewerbs-Format? Gibt's Geld oder Getränke oder gar nichts oder beides? Usw...

Ich persönlich liebe es, wenn der Kunst viel Freiheit gegeben wird, aber die Organisation nichts dem Zufall überlässt.

Früher bin ich manchmal mit meinen alten Bands in Akustik-Besetzung bei offenen Bühnen in Bremen und Umgebung aufgetreten.
Allen voran bei der "Open Stage Bremen", früher im Café 46, dann im Waldau-Theater; gerade habe ich entdeckt, dass es die Reihe immer noch von denselben Veranstaltern gibt (wiederum an einer neuen Location). Das freut mich ja irgendwie.

In den verschiedensten Städten Deutschlands gibt es Ableger des Formats "Kunst gegen Bares". Kennt ihr das? Wie findet ihr es? Im Prinzip auch eine offene Bühne für alles - mit strikter, knapper Zeitvorgabe und einem Wettbewerbscharakter. Anfang des Jahres war ich in Kiel zum ersten Mal dabei und es gab ein großes, aufmerksames Publikum und tolle Stimmung. Der Wettstreit ist natürlich immer der Vergleich von Äpfeln und Birnen, aber wat solls.
Hier ist die offizielle Webseite mit einer Übersicht zu den Austragungsorten. Scheint aber nicht komplett zu sein, denn Kiel und Lübeck fallen mir schon einmal als fehlend auf.

An meinem jetzigen Wohnort Kiel gibt es speziell für Liedermacher die "Songbude", eine Veranstaltung, die sich in der Tradition von Poetry Slams sieht, aber für mein Ermessen ist es einfach eine offene Bühne für Liedermacher/Songwriter. Und zwar als Wettbewerb, 1 Song pro Künstler, Anmeldungen erwünscht, Spontanauftritte aber mit Glück möglich. Leider strenge Regel: 1 Mensch auf der Bühne, 1 Instrument, also nichts für Duos.

Auch ganz interessant in Kiel: Fällt das noch unter offene Bühne? In der Hansa48, einem alternativen Kulturzentrum, gibt es die Veranstaltungsreihe "Eine gute Stunde", bei der alles Mögliche erlaubt ist - und zwar, wie der Name schon sagt, eine ganze Stunde lang. Man ist dann das einzige Entertainment des Abends. Also nichts für einen spontanen Auftritt, sondern terminlich abgesprochen, versteht sich, aber dennoch prinzipiell offen für alles. Dort hatten meine Partnerin Anke und ich unseren ersten Auftritt mit einem Liedermacher-Programm und das Team vor Ort und das Publikum waren großartig.

So viel zu meinen ersten Assoziationen zu diesem Thema.

Nun erzähl doch mal, Carschti, von deinen eigenen (jünsten) Erfahrungen. Du kommst doch aus Berlin, oder zumindest der Gegend, oder? Da wird es vor guten offenen Bühnen doch nur so wimmeln, würde ich vermuten!

Viele Grüße,
Viktor

Geschrieben: 13.03.2017 21:22
_________________
...
Melden Nach oben


Konzerte Herbst 2017
#5

Benutzerinformationen
Hallo zusammen,

die Termine der Herbst-Tour unter dem Titel "Macht's gut!" stehen fest.

Ein entsprechendes Plakat gibt es auch:
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Den Presstext könnt Ihr u.a. auch in Marcs Beitrag von gestern nachlesen.

Dies sind die Tourdaten (- ich erlaube mir mal das gewohnte Layout nachzuahmen )
Zitat:
So. 01.10.2017 - Gießen - Kongresshalle
Mo. 02.10.2017 - Hanau - Congress Park
Di. 03.10.2017 - Schwäbisch Hall - Neubausaal
Mi. 04.10.2017 - Schorndorf - Barbara-Künkelin-Halle
Do. 05.10.2017 - Bad Bergzabern - Haus des Gastes
Fr. 06.10.2017 - Idar-Oberstein - Stadttheater
Sa. 07.10.2017 - Krefeld - Theater Krefeld
So. 08.10.2017 - Gelsenkirchen - Hans-Sachs-Haus
Mo. 09.10.2017 - Attendorn - Stadthalle

Fr. 17.11.2017 - Gütersloh - Stadthalle
Sa. 18.11.2017 - Nienburg - Theater der Stadt Nienburg
So. 19.11.2017 - Soltau - Aula des Gymnasiums
Mo. 20.11.2017 - Husum - Nordsee Congress Centrum
Di. 21.11.2017 - Elmshorn - Stadttheater
Mi. 22.11.2017 - Salzwedel - Kulturhaus
Do. 23.11.2017 - Helmstedt - Brunnentheater
Fr. 24.11.2017 - Northeim - Stadthalle
Sa. 25.11.2017 - Hofgeismar - Stadthalle

(Offizielle Webseite)




Viele Grüße,
Viktor

Geschrieben: 17.02.2017 18:18
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Hannes verabschiedet sich vom Tourneeleben
#6

Benutzerinformationen
Hallo miteinander,

das hast Du schön gesagt, Marc; ich empfinde das ganz ähnlich.

Egal, wann und unter welchen Umständen Hannes aufhören würde Konzerte zu geben, ganz egoistisch hätte ich mir sicherlich immer gedacht "warum nicht nur noch eine Tour mehr?", aber vom Verstand her weiß ich doch, dass es so wahrscheinlich am besten ist.

Ich würde sagen, dann sollte ich schon einmal anfangen für die Tour 2018 zu sparen

Viele Grüße,
--Viktor

Geschrieben: 12.01.2017 08:47
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Dota - auf Deutschlandradio Kultur
#7

Benutzerinformationen
Hallo zusammen,

schön, dass das Album hier gebührlich gelobt wird. Ich entnahm bei Facebook schon, dass es die Künstler durchaus als Ehre empfinden, in solch einer Liste vertreten zu sein. Ein antikes Medium wie der Deutschlandfunk hat wohl immer noch Gewicht...
(Ganz nebenbei hat mich der Beitrag auch daran erinnert, "Von wegen Lisbeth" mal im Auge zu behalten, die mir vor Monaten schon ein Kumpel ans Herz legte...)

Kleine Randnotiz zum Artikel:
Zitat:
Ob sie die Festung Europa kritisiert, einen eitlen Rennradfahrer aufs Korn nimmt oder sich die inneren Monster vorknöpft – Dotas Wortwahl beschert dem Hörer Einsichten in die Absurdität der Welt.

Der unterstrichene Part bezieht sich offenbar auf das Lied "Monster" und ich persönlich würde heftig widersprechen, denn für mich dreht es sich da um Monster, die ganz entschieden von außen kommen. Stichwort Überwachung, wenn vielleicht auch nur empfundene. Wie interpretiert ihr das Lied?

Schöne Grüße,
Viktor

Geschrieben: 15.12.2016 15:06
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Die Jubiläumskonzerte "20 Jahre - 20 Bühnen"
#8

Benutzerinformationen
Hallo zusammen,

zum von Rike im vorigen Beitrag angesprochenen Konzert:

Der Stream vom Jubiläumskonzert "20 Jahre 20 Bühnen" im Werk 9 in Berlin ist hier nochmal bis zum 31.12.2016 zu sehen. Am Konzertabend, dem 26.September 2016, haben rund 5000 Menschen den Live-Stream verfolgt. Neben vielen Klassikern, die Bodo an diesem Abend sang, gibt es auch noch eine Uraufführung: Bodo und Melanie Haupt in den Rollen des Papageno und der Papagena aus der Zauberflöte von Mozart!
Viel Vergnügen!


http://www.bodowartke.de/medien

Also, falls es jemand verpasst hat, viel Spaß.

Schöne Grüße,
Viktor

Geschrieben: 06.12.2016 16:44
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Bastian Bandt - "Es rollt"
#9

Benutzerinformationen
Hallo Carschti,

also, in Berlin werde ich natürlich nicht anwesend sein, aber dafür zwei Tage zuvor beim Konzert in Kiel. Allerdings hauptsächlich wegen Sven Panne - Bastian Bandt werde ich morgen also ganz unvorbereitet "in echt" kennen lernen. Ich bin gespannt.

Dir schonmal viel Spaß beim Konzert in Berlin...
Viele Grüße,
Viktor

Geschrieben: 22.11.2016
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Wahl in USA
#10

Benutzerinformationen
Hallo zusammen,

der Wahltag ist eine Weile her, aber das Ergebnis habe ich immer noch nicht so recht verdaut; deshalb äußere ich mich hier auch einmal.

Für US-amerikanischer Politik interessiere ich mich nämlich sehr (nicht nur wenn gerade Wahlen anstehen) - das ist so eine Art abartige Faszination...

Leute, Hillary Clinton hat mehr Stimmen bekommen und trotzdem verloren! Sie ist jetzt in guter Gesellschaft mit President Al Gore, haha. Dass das Electoral College ein dämliches veraltetes Konzept ist, ist allen bekannt. Und das ist nur eins von vielen Problemen mit dem ganzen System.
Gewählt wird einem Dienstag (weil man am Sonntag in der Kirche ist und den Montag als Reise-Tag mit seiner Pferdekutsche benötigt, um am Dienstag seine polling station zu erreichen - ist doch logisch): Problematisch, denn Arbeiter auf Stundenlohn-Basis können es sich nicht erlauben, unter der Woche frei zu nehmen. Erst recht nicht, wenn lange Schlangen anstehen, weil es wieder einmal weniger Wahllokale gibt. Diese potentiellen Wähler entgehen (tendenziell) den Demokraten.
Von ganz schlimmeren diskriminierenden voter suppression laws mal ganz abgesehen. In manchen Bundesstaaten wird es Schwarzen und Armen (teilweise nachgewiesener Weise absichtlich strategisch) schwer gemacht, wählen zu können, z.B. sind unauftreibbare Dokumente zur Registrierung notwendig. Die davon besonders betroffenen Bevölkerungsgruppen, man ahnt es schon, wählen durchschnittlich eher Demokraten.
Es sieht nicht danach aus, als würde irgendeine dieser Baustellen in nächster Zeit angegangen, auch wenn es meiner Meinung nach dringend nötig wäre - ganz unabhängig vom Ergebnis dieser vergangenen Wahl.

Ich stimme Skywise und Marianne völlig zu, dass von Trump nicht viel Außenpolitik zu erwarten ist. Er hat auch schlichtweg überhaupt keine Ahnung davon. Das ist nicht übertrieben - in Interviews lenkt er so oft vom Thema ab, dass ganz klar ist, dass er manche Fragen nicht versteht, weil Hintergrundwissen fehlt. Oder man denke an "Aleppo has basically fallen" aus den TV-Duellen.

In Bezug auf Innenpolitik bin ich für meine amerikanischen Freunde besorgt. Und damit meine ich noch nicht einmal wirtschaftliche Aspekte...
Es ist immer einfach zu sagen, Politik ändere ja sowieso nichts, oder dass der Präsident letztlich gar nicht so viel Macht hätte. Aber nun wurde ja auch nicht nur der Präsident gewählt, sondern auch House und Senate werden künftig von den Republikanern geführt -- und einige entscheidende Befugnisse hat der Präsident ja doch (z.B. Executive Orders).
Ganz problematisch ist die Nominierung eines Nachfolgers für Justice Scalia im Supreme Court. Die Republikaner im Senat haben sich jetzt ja monatelang wie Arschlöcher verhalten und Obamas (moderaten!) Vorschlag aus Trotz einfach herauszögernd ignoriert - das muss man erst einmal bringen. Tja, und nun wird Trump Kandidaten vorschlagen können, eine Bestätigung ist im Prinzip garantiert und schwupdiwupp ist eine konservative Mehrheit vorhanden. Plötzlich steht dann wieder im Raum, das Roe-v.-Wade-Urteil (Abtreibung) zu kippen. Oder die gleichgeschlechtliche Ehe. Urteile des Supreme Court haben nicht unerhebliche Wirkung auf das tatsächliche Leben der Menschen - und nun sieht es aus, als würde er eine Generation lang rückschrittig geprägt sein.

Wenn man nicht gerade ein Superreicher oder religiöser Fanatiker ist, wären all das Gründe, überhaupt nicht Republikanisch zu wählen. Aber, dass Leute gegen ihr eigenes Interesse wählen, kennt man ja auf der ganzen Welt nur zu gut.
Nun ist Trump aber zudem ein Sonderfall spektakulärer Ausmaße - und noch nicht einmal wirklich Republikaner, zumindest kein "small government"-Konservativer. Die lange Liste der hochrangigen Partei"freunde", die vor ihm gewarnt, teilweise Clinton unterstütz haben, sagt ja eigentlich alles. Aber jede Partei bekommt den Spitzenkandidaten, den sie verdient hat, haha.

Das, was Trump schlimmer macht als jeden anderen Republikaner, sind wahrscheinlich zugleich genau die Faktoren, die ihm die vielen Stimmen eingebracht haben: Einerseits das extra-dreiste Lügen und das stumpfe Ignorieren von simplen belegbaren Fakten - damit sind leeren Wahlversprechen keine Grenzen mehr gesetzt. Und andererseits die Zuwendung zum schlummernden Rassismus, Frauenfeindlichkeit, Schwulenhass usw. in der Gesellschaft: Davon gibt es in den USA (offenbar) genug. (Die jungen Generationen sind Hoffnungsträger, aber dieses Mal haben es die Alten noch einmal für alle versaut.)
In diesem Sinne ist der Sieg Trumps auch ein symbolischer. Meine pessimistischsten ersten Befürchtungen haben sich teilweise schon bestätigt: Deutliche Anstiege von Übergriffen gegen Minderheiten, heiße Leitungen bei Selbstmord-Hilfe-Hotlines... Auch hier sage ich: Das Ergebnis hat Wirkungen auf das echte Leben von echten Menschen im Hier und Jetzt. Deshalb kann ich es nicht so richtig hören, wenn Leute herumlabern: Clinton oder Trump, alles das gleiche, macht keinen Unterschied, blabla: Bullshit!

Denkt nicht, ich wäre ein Clinton-Fan, aber wenn ich überlege wie viel schlechter das Leben für Amerikaner durch Trump werden wird, betrübt es mich schon. Und über die Grenzen hinaus gibt es ja auch noch den Planeten Erde, der vom Leugnen des Klimawandels sicher auch nicht gerade profitieren wird.

Ihr habt ja schon davon gesprochen, dass uns hier in Europa Vergleichbares blühen könnte. Mir fällt auf, dass wir mit der großen Koalition im Prinzip das krasse Gegenteil der Amis haben: Unsere zwei größten Parteien machen seit Jahren gemeinsame Sache. In den USA hingegen ist das gegenseitige Bekämpfen auf einem Höhepunkt. Aber die Konsequenz könnte wirklich dieselbe sein: Menschen sind frustriert vom Establishment, weil es (gefühlt) nichts auf die Reihe bekommt. Dort durch sinnloses Blockieren, hier durch verwässtere kleinste gemeinsame Nenner.
Politikverdrossenheit und Frustwählen ist natürlich keine vernünftige Konsequenz, aber um Vernunft geht es ja leider nicht...

Und wenn wir eine Lektion gelernt haben sollten: Umfragen taugen nichts.
Ganz ehrlich, im US-Vorwahlkampf lagen die Prognosen manchmal ca. 20 Prozentpunkte daneben; da kann man ja genau so gut Prozentangaben aus Teeblättern lesen.
Und jetzt, als es um die Wurst ging, waren trotzdem alle ganz sicher, dass man sich auf solche Zahlen verlassen könnte...
Ich werde in Zukunft auch hierzulande Umfragen etwas kritischer sehen als bislang.

Viele Grüße
Viktor

Geschrieben: 14.11.2016
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Tourdaten Frühjahr 2017
#11

Benutzerinformationen
Hallo zusammen,

der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass das Mysterium hinterm "tba" mittlerweile gelüftet ist:

28.03.2017 Hannover, Theater am Aegi

Könnte mir vorstellen, dass dieser Termin vom einen oder anderen Forumsmitglied mit Freuden aufgenommen wird

Ich persönlich freue mich auf Oldenburg: Unsere Stammplätze sind längst gebucht...

Viele Grüße
Viktor

Geschrieben: 28.10.2016
_________________
...
Melden Nach oben


Werner Lämmerhirt gestorben
#12

Benutzerinformationen
Ihr Lieben,

eine traurige Nachricht von Werner Lämmerhirts offizieller Webseite:

Zitat:
Werner ist heute, am 14. Oktober 2016, im Beisein seiner lieben Frau, friedlich eingeschlafen.


Mein Mitgefühl gilt seiner Familie und allen, die ihn näher kannten.

Uns, die wir seine Musik und seine Bedeutung für die Folk- und Liedermacher-Szene so schätzten, bleibt als Trost vielleicht nur das, was Werner selbst vor ein paar Monaten zur Beendigung seiner Karriere schrieb:

Zitat:
[M]eine Musik wird ja da sein und für immer bleiben. Nur wird sie nicht mehr von mir gespielt.




Viele Grüße
Viktor

Geschrieben: 14.10.2016
_________________
...
Melden Nach oben


"Ohne Warum live" erscheint am 25.11.2016
#13

Benutzerinformationen
Hallo zusammen,

aus der Ankündigung:
Zitat:
Die Tournee ist vorbei. Die Lieder bleiben.
Über 100 Mal stand der Münchner Liedermacher Konstantin Wecker in den vergangenen Monaten mit seinem umjubelten Programm "Ohne Warum" in Deutschland, Österreich und in der Schweiz in oftmals ausverkauften Sälen auf der Bühne. Nun wird das unvergessliche Konzerterlebnis noch einmal Wirklichkeit.
Aufgrund der großen Nachfrage erscheint am 25.11.2016 die brandneue CD "Ohne Warum - Live".
Neben der durchdringenden Kraft der Worte tragen Konstantin Weckers treue Wegbegleiter, der Pianist Jo Barnikel, die bezaubernde Cellistin Fany Kammerlander, die Multiinstrumentalisten Wolfgang Gleixner und Jens Fischer Rodrian sowie der Ausnahme-Gitarrist Severin Trogbacher dazu bei, dass "Ohne Warum - Live" zu einem mitreißenden und auch aufwühlenden Musikerlebnis wird, das unter die Haut geht und die Seele berührt.
Für eine noch sehr lange Zeit. Und ganz ohne Warum.


Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Tracklist:

1. Es ist schon in Ordnung
2. Ansage: Begrüßung
3. Novalis
4. Vaterland Nr. 2
5. An meine Kinder
6. Eins mit deinem Traum

7. Ansage: Georg Heym
8. Der Krieg
9. Fast ein Held
10. Wenn unsere Brüder kommen ...

11. Ansage: Frau Petry singt
12. Die Gedanken sind frei
13. Heiliger Tanz
14. Auf der Suche nach dem Wunderbaren
15. Gefrorenes Licht (für Hans - Peter Dürr)

16. Ansage: Denkt mit dem Herzen
17. Ich habe einen Traum
18. Vom Glück des Gebens

19. Ansage: Oskar Maria Graf
20. Revolution
21. Ansage: Angelus Silesius
22. Ohne Warum (sunder warumbe)

Also, ich persönlich bin erfreut, dass es diese Veröffentlichung geben wird, da ich die "Ohne Warum"-Tour gar nicht besucht habe.

Was ich mich aber frage: Wenn die Aufnahmen wirklich von der "Ohne Warum"-Tour stammen würden, müsste ja Cynthia Nickschas darauf gespielt und gesungen haben - im Pressetext bleibt sie aber unerwähnt. Von wann sind die Aufnahmen also wirklich? Denn manche der Lieder waren bei der "Revolution", nach ihrem Ausscheiden aus der Band, ja schon gar nicht mehr im Programm. Ich bin verwundert...

Viele Grüße,
Viktor

Geschrieben: 07.10.2016
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Wenn ich ein Gott wäre...
#14

Benutzerinformationen
Hallo zusammen,

bei der 3sat-Festival-Jubiläums-Gala (Ausstrahlung gestern; Mediathek [ca. 77:30min]) hat Bodo dieses Lied auch vorgetragen und mir ist aufgefallen, dass sich eine Strophe mittlerweile geändert hat...

Alte Version (Quelle: YouTube):
Wenn ihr ein Land besiedelt, das euch nicht gehört,
die Bevölkerung vertreibt und ihre Dörfer zerstört,
und alle Friedensbemühungen immer wieder erlahmen,
weil ihr nicht miteinander sondern allein dort leben wollt,
weil ihr glaubt, ihr wärt das auserwählte Volk,
dann handelt ihr damit nicht in meinem Namen!


Neue Version (Quelle: bodowartke.de):
Wenn ihr Land besiedelt, das euch nicht gehört,
die Bevölkerung vertreibt und ihre Dörfer zerstört,
mit einer Unerbittlichkeit, die jeglichen Rahmen sprengt,
und ihr den anderen das Lebensrecht absprecht,
und behauptet, es wär euer Gott gegebenes Recht
dann handelt ihr damit nicht in meinem Namen!


In den sozialen Medien hatte ich viel Kritik an der "Israel-Strophe" gelesen; Bodo wurde wohl auch ziemlich missverstanden und äußerte sich schon kurz nach der Veröffentlichung dazu (Statement).
Meint ihr, die textliche Abwandlung war notwendig? Macht sie es klarer?

Viele Grüße
Viktor

Geschrieben: 04.10.2016
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Tournee 2016 - Auftakt in Marburg
#15

Benutzerinformationen
Hallo miteinander,

vor nicht allzu langer Zeit unterhielt ich mich mit meiner Mutter über die geographischen Aspekte von Hannes' Tourneen und legte in diesem Zusammenhang eine Google-Karte mit den Tourdaten seit Frühjahr 2014 an. Das Ergebnis ist ganz interessant - falls ihr mal gucken möchtet: https://drive.google.com/open?id=1tizq ... 8akZmzbKHhp5o&usp=sharing (Man kann verschiedene Tourneen ein- und ausblenden, durch Klick auf Pins auch das jeweilige Konzertdatum sehen usw... Ein Ranzoomen ans Ruhrgebiet ist auch ganz interessant [viele Konzerte!]). Und eins ist klar: Die größten Lücken sind wirklich im Osten.

Schöne Grüße und allen Konzertbesuchern viel Spaß auf dieser Tour.
--Viktor

Datei anhängen:



gif  HWTour2014-15-16.gif (106.42 KB)
603_57eba5e707b4c.gif 342X513 px

Geschrieben: 28.09.2016
_________________
...
Melden Nach oben


"Poesie und Widerstand": Tour und München-Konzerte zum 70. Geburtstag
#16

Benutzerinformationen
Hallo zusammen,

Zitat:
Am 01.06.2017 feiert der Musiker, Autor und Schauspieler Konstantin Wecker seinen 70. Geburtstag und geht auf große Jubiläumstournee. Den Auftakt der umfangreichen 2017er Live-Aktivitäten bilden drei Konzerte in Konstantin Weckers Heimatstadt München. (...)
[F]ür die Jubiläumskonzerte kündigt Konstantin Wecker Überraschungsgäste an.
(Quelle)


31. Mai 2017, Circus Krone, München
1. Juni 2017, Circus Krone, München
2. Juni 2017, Circus Krone, München

Der Vorverkauf hat heute Vormittag begonnen!

Weitere Daten der Jubiläums-Tour sind noch nicht bekannt.

Neu ist übrigens auch, dass die Organisation durch die Agentur Meistersinger durchgeführt wird (vormals für Wecker zuständig: Solarpenguin Agency). Hier ein Artikel dazu.

Viele Grüße
-Viktor

Geschrieben: 16.09.2016
_________________
...
Melden Nach oben


Mediathek: Bodo Wartkes SchönenGutenA-Band live beim "radioeins Parkfest"
#17

Benutzerinformationen
Hey Leute,

dieser Auftritt wurde gestern live im Radio gesendet... Wer's verpasst hat, kann sich auf die Mediathek verlassen. Link (Player unten; 44min)

Ist ganz interessant, zumal es von den Songs in Band-Besetzung ja (noch?) kein offizielles Album gibt.

Mehr davon kann man am Freitag live im Hamburger Stadtpark erleben. Es gibt noch Tickets. (Selbst werde ich dieses Mal leider nicht dabei sein...)

Schöne Grüße
-Viktor

Geschrieben: 31.08.2016
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Suche Infos zum Lied "Komm mein Bruder, wir teilen die Welt"
#18

Benutzerinformationen
Hallo Rike,

ist der Text insgesamt sarkastisch, so nach dem Motto "das gute für mich, das schlechte für dich"?

Es gibt da ein englischsprachiges Lied, das um Apartheid geht und interessanter Weise in der ersten Zeile zumindest durch "let's share" und "my brother" übereinstimmt. Vielleicht ist dein gesuchter Song eine Übertragung davon?

Zitat:

Let’s share the food, my brother,
Let’s share the fruits of the earth,
Steak for me and rice for you,
Eggs for tea and rice for you,
It’s nice for me but rice for you,
Fruit and wine and milk and jam,
Cheese and pickles and fish and ham
For me;
And a little rice, just a little rice
(If you’re lucky) for you.
Let’s share the wealth, my brother,
Let’s share all that you have,
Gold for me and beads for you,
Christ for me and the devil take you,
There’s two for me and none for you;
Bingo, bombs and drugs and booze,
Money to burn and waste and lose
For me;
And a little aid, just a little aid
(When we can spare it) for you

(Text: Jim Stringfellow, Vertonung: Brenda Stringfellow)

Vielleicht ist das ja eine Spur, die dir etwas weiterhilft.

So oder so: viel Erfolg bei der Detektivarbeit!

Schöne Grüße
Viktor

Geschrieben: 03.07.2016
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Wenn Lieder missbraucht werden ...
#19

Benutzerinformationen
Hallo zusammen,

als ich kürzlich in einem Beitrag der "ZDF heute show" einen Wirtschaftsprofessor bei der "Finger weg vom Bargeld!"-Kundgebung in Frankfurt den Refrain von Reinhard Meys "Sei wachsam" - naja - "vorsingen" sah, musste ich an dieses Thema denken.

Wer auch einmal dieses merkwürdige Gefühl zwischen peinlich berührt und amüsiert haben möchte, kann sich das Video hier ansehen (geht bei Minute 3:02 los...)

Viele Grüße,
Viktor

Geschrieben: 24.05.2016
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Renaud - das neue Album
#20

Benutzerinformationen
Hallo Marianne,

danke für Deine Eindrücke zum Album.

Ich verstehe kein Französisch und kenne von Renaud an sich nur einige wenige alte Lieder.
Aber als das neue Album angekündigt wurde und die Toujours debout-Single herauskam, waren ein paar französische Bekannte von mir ganz ausm Häuschen, sodass ich in letzter Zeit die Gelegenheit nutzte, diesen alten Hasen mal an seinem neusten Output näher kennen zu lernen...

Das Album habe ich mir schon sehr häufig über Streamingdienste angehört und es gefällt mir richtig gut! Aber das ist natürlich hauptsächlich der Musik geschuldet, die ja, wie Du schon sagst, gar nicht aus eigener Feder ist.
Textlich hatte ich mir ein paar Lieder mal erklären lassen, aber bei manchen habe ich nach wie vor überhaupt keinen Schimmer, worum es geht. Ein merkwürdiges, aber spannendes Gefühl.

Viele Grüße
Viktor

Geschrieben: 13.05.2016
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Konzerte Frühjahr 2016
#21

Benutzerinformationen
Hallo alle zusammen,


Gerd, ich verstehe diese Befremdlichkeit gut, die Du in Anbetracht des Originaltextes herausstellst.
Ich persönlich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich Hannes' Version vor dem Original kannte. So konnte ich aber die Melodie auch unbefangen kennen lernen und war von Anfang an begeistert und fand, dass sie mit dem Text grandios zusammenpasst. Dieses Erlebnis könnte jemand mit "Vorwissen" natürlich gar nicht haben; insofern bin ich ganz froh über meine damalige Bildungslücke.
Kennst Du das Medley vom Wader/Taylor-Album, bei sich Originalstrophen mit Hannes' Text abwechseln? Falls ja, was ist Deine Meinung? Ich persönlich empfinde es als einen interessanten Episoden-Stil von zwei verschiedenen Geschichten - aber ich bin ja auch, wie gesagt, unbefangen, hehe...

Noch eine kleine Fußnote. Ich spiele nur ungern den Besserwisser, aber bei Übersetzungen aus dem Englisch bin ich immer sehr pingelig:
"and I played in a small pick-up band" hast Du übersetzt mit: "als ich bei einem Auftritt mit einer Band über eine kleine Verstärkeranlage gespielt habe". Nun ist es aber so, dass eine "pick-up band" nichts mit dem Tonabnehmer an der Gitarre zu tun hat, sondern ein feststehender Begriff ist für eine locker zusammengewürfelte Band aus losen Verabredungen entstanden, ohne wirklich feste Mitglieder.


Reino, ich bin ja auch ein großer Freund der GEMA-Datenbank und finde die Ergebnisse Deiner Recherche sehr interessant, dass weder die deutsche noch die französische Version von Hannes eingetragen sind. Vielleicht steckt wirklich etwas Rechtliches dahinter, aber eigentlich würde ich ja denken, wenn eine Veröffentlichung auf CD kein Problem ist, sollte es gar keine Probleme geben...
Ein kleiner Hinweis übrigens: Deine vermeintlichen Links zu konkreten Suchergebnissen führen allesamt immer nur zur Suchmaske an sich.


Um noch eine kleine Anmerkung beizusteuern: Als ich "Kleine Stadt" 2005 zum ersten Mal live hörte, machte Hannes sogar ein kleines Medley mit seiner hier schon erwähnten französischen Version daraus (die damals ja noch relativ frisch war). Auf dieser Tour hingegen rundum deutscher Text, was mir persönlich besser gefällt, denn ich kann kein Französisch


Viele Grüße,
Viktor

Geschrieben: 03.03.2016
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Konzerte Frühjahr 2016
#22

Benutzerinformationen
Hallo zusammen,

warum's immer Brezeln gibt? Na, weil das Salz durstig macht und das den Getränkeverkauf ankurbelt, würde ich schätzen
Wenn Du den Ort für die leckersten Brezeln kennst, Marc, kann ich zum Ausgleich direkt den für die schlechtesten hinterherliefern: Das Kieler Schloss. Ein schöner Saal, aber unter Brezeln verstehen die dort keinen weichen Laugenteig, sondern dieses harte trockene Salzstangengebäck, nur in etwas dicker . Die wollen das mit dem Durstigmachen wohl perfektionieren.

(Also für mich übertrifft das CCH die Bremer Halle 7 in puncto Atmosphäre auf jeden Fall. Es ist vielleicht kein ästhetischer Meisterbau, aber für meinen Geschmack als Ganzes deutlich einladender. Und der Saal 1 hat einen guten Sound, niedrige Bühne, bequeme Sitze...)

Helmut, Deine Aussage hat mich ebenfalls stark verwundert, dass Du aus einer "Konserve" genau so viel ziehen kannst wie aus dem "Echten". Ich würde eigentlich intuitiv behaupten wollen, dass Du etwas verpasst, aber das ist natürlich falsch gedacht, denn Dir scheint es ja nichts auszumachen...
Bei mehrköpfigen Bands kann ich die Attraktivität von Video-Aufnahmen noch am ehesten verstehen, wenn aus verschiedenen Blickwinkeln eine Abwechslung geboten wird, die man mit einem paar Augen im Konzert gar nicht aufnehmen würde. Aber da die berühmte Atmosphäre nicht konserviert werden kann, kann es für mich persönlich trotzdem im Idealfall maximal "anders gut", nie gleich gut sein.

Wir haben uns ganz schön vom eigentlichen Thema entfernt, aber wat soll's...

Viele Grüße,
Viktor

Geschrieben: 01.03.2016
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Konzerte Herbst 2016
#23

Benutzerinformationen
Danke fürs Reinstellen, Marc. Das Liedermacher-Forum dürfte damit bislang die einzige Online-Ressource mit dieser kompletten Übersicht sein. Merkwürdig, dass die Webseiten bei Scala und Universal noch auf sich warten lassen...

Für manche Orte läuft der Vorverkauf ja schon eine Weile - bleibt am Ball, Leute!

Wir haben uns schon Tickets für Buchholz gesichert, denn wir haben den Saal in guter Erinnerung von der Wader/Taylor-Tour. Und wenn's sogar an 'nem Wochenende ist - was will man mehr?
Übrigens, für andere Nordlichter, die eventuell ebenfalls dorthin wollen (olliwutzi?): Der Veranstalter scheint nicht auf Eventim o.ä. zu bauen, sondern die Empore hat ihren eigenen Online-Shop mit Saalplanbuchung - sehr sympathisch...

Viele Grüße
Viktor

Geschrieben: 29.02.2016
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Konzerte Frühjahr 2016
#24

Benutzerinformationen
Hallo Marc, hallo Georg, liebe Wader-Freunde,

die Frage nach dem Konzertsaal ist wirklich ein spannendes Thema. Mir geht es da wie Euch: Es ist definitiv einer von vielen Faktoren beim Konzerterlebnis.
Mein persönliches Negativbeispiel ist die seelenlose, metallerne, quarderförmige, schlechtbelüftete Halle 7 in Bremen, in der ich Reinhard Mey drei (?) Mal gesehen habe, bevor wir uns endgültig dazu entschieden, stattdessen lieber immer nach Hamburg zu fahren.
Aber ich habe auch ein Beispiel positiver Überraschung auf Lager: Kürzlich war ich bei Bodo Wartke in der MuK Lübeck, wo momentan wegen Renovierungsarbeiten alle Veranstaltungen vom Konzertsaal ins Foyer verlegt werden (!). Die äußeren Bedingungen machten mich also vorher zunächst entsprechend skeptisch, aber letztlich war's ein toller Abend, auch wenn die Umwälzungsanlage etwas gebrummt hat und die Beleuchtung vielleicht ein bisschen merkwürdig war. Will sagen: Manche Künstler haben da vielleicht eine gewisse Resilienz.

Marcs Berichten von diesem Tourabschnitt ist eigentlich nichts hinzuzufügen.

Ich persönlich - vorher nichts von der Setlist wissend - war von allen drei Neuerungen total begeistert. "Kleine Stadt" und "Traumtänzer" ließen mich ganz nostalgisch an meine ersten Wader-Konzerte 2005 zurückdenken. Und "Die bessere Zeit" ist eines meiner Lieblingslieder und war für mich eine riesen Überraschung. Ich habe mich gefreut, dass in Hinblick auf die globale Herausforderung des Klimawandels sogar der "...steht auch in unserer Macht"-Refrain vorkam. Musikalisch musste ich mich in Hannes' Solo-Darbietung des Songs erst warmhören, denn ich habe die "fette" Version vom Album "Auftritt" so häufig gehört, dass meine Ohren da eine gewisse Erwartungshaltung hatten. Da wünsche ich mir glatt, dass das Lied im Herbst wieder im Set ist - auch, damit ich nochmal bei der abgefahrenen Akkordfolge auf die Finger schauen kann.

Zitat:
Marc schrieb:
(Fußnote: Liest Hannes einige Zwischentexte mittlerweile auch ab?)

Interessant, dass Du das sagst, denn so etwas Ähnliches hatte ich auch überlegt!
Meine Theorie ist, dass er Stichworte zum Entlanghangeln stehen hat, ja. Er kam manchmal ins Erzählen, blickte auf sein Display und setzte dann neu an, um zu einem markanten Element der Ansage zu kommen, beispielsweise vor "Hotel zur langen Dämmerung": "Um es kurz zu machen: Ich habe diese Nacht --- Also, das war reiner Sauerstoffmangel, dass ich da --- Naja, gut, also, ich habe es überlebt." Gehe stark davon aus, dass Sauerstoffmangel aufm Display stand, aber ist nur eine Theorie

Über was für Kleinigkeiten man sich als häufiger Konzertbesucher doch für Gedanken macht. Schön, dass wir uns hier unter Gleichgesinnten austauschen können.

Viele Grüße
Viktor

PS: Marc, die Freude war ganz auf meiner Seite. Ich melde mich die Tage noch per E-Mail

Geschrieben: 29.02.2016
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Konzert in Berlin, mein erstes :-)
#25

Benutzerinformationen
Hallo Stephan,

es freut mich, dass du im Konzert Spaß hattest!

Ich bin ebenfalls ein großer Bodo-Fan und kann dir nur empfehlen, dem Teil seines Werkes, der überhaupt nicht "lustig" ist, auch Aufmerksamkeit zu schenken. Da mag ich ihn eigentlich am liebsten, weil er seiner Art zu dichten - mit der hohen Dichte von Wortspielereien und abgefahrenen Reimen - auch bei "ernsten" Dingen treu bleibt, ohne dass es irgendwie lächerlich wirkt: eine große Kunst. Das erste Lied, das mich in diesem Sinne richtig umgehauen hatte, war "An Dich" (>> YouTube).

Zitat:

Nicky schrieb:
Ich glaube, das liegt daran, dass ich nicht unbedingt zweimal über die gleichen Gag´s in seinen Liedern lachen kann. (also bei den lustigeren Liedern), obwohl ich die Texte an sich schon klasse finde.

Hey Nicky, so bin ich grundsätzlich eigentlich auch: Begeisterung nimmt bei Gags erwartungsgemäß ab, das liegt wohl in der Natur der Dinge.
Aaaaber ich finde, Bodo ist mir unter den Liedermachern gerade deshalb einer der liebsten, weil in seinen lustigen Liedern der Humor nicht nur von Pointen kommt, sondern auch daher, wie etwas gesagt wird. Da ist der Abnutzungsfaktor für meinen Geschmack geringer. Wenn Reinhard Mey in "Warum passiert immer nur alles mir" ausgerechnet das Stück Kirschkuchen mit dem Kern drin abbekommt, oder wenn Hannes Wader in "Nah dran" mit Langlaufskiern eine Piste runterdüst, ist das einmal witzig und dann ausgelaugt. Aber wenn Bodo in "Architektur in Deutschland" beschreibt: "Plattenbau / im satten Grau: / Wat'n Au- / genschmaus", dann hat mich das noch jedes Mal amüsiert - vielleicht nicht zum Lautlachen, aber immerhin zum innerlichen Schmunzeln...

Viele Grüße
Viktor

Geschrieben: 12.02.2016
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: glenn frey gestorben
#26

Benutzerinformationen
Hallo Gerd,

Zitat:

Gesch schrieb:
ich hörte unlängst auf einem fest eine unglaubliche unplugged-version. leider konnte mir der dj mit seiner beschallung von der festplatte nicht sagen, auf welcher cd diese version zu finden ist. kann mir jemand helfen?


Das war höchstwahrscheinlich vom Live-Album "Hell Freezes Over", das Material aus der MTV Unplugged Reihe beinhaltet. Bin kein Eagles-Experte, aber diese reduzierte Version kenne ich schon sehr lange und sie ist wirklich schön.

Viele Grüße
Viktor

Geschrieben: 19.01.2016
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Wenn Lieder missbraucht werden ...
#27

Benutzerinformationen
Hallo Carschti,
eine kleine Anmerkung:
Zitat:

cARSCHti schrieb:
Na gut, das ist wahrscheinlich nicht das seiner Lieder, das Rechtsextreme singen...

Kurioser Weise doch (u.a.)! Siehe Anmerkungen zum "Stellungnahme"-Lied im "...und es wechseln die Zeiten"-Booklet.
Viele Grüße
Viktor
PS: Anderes Thema, nur nebenbei: In deiner Signatur fehlt ein "als": "... sieht man *als* alter Sack ..."

Geschrieben: 23.12.2015
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Wenn Lieder missbraucht werden ...
#28

Benutzerinformationen
Hallo zusammen,

ein spannendes Thema!

Die Frage nach richtigen und falschen "Seiten" mag nicht so einfach sein, aber tendenziell teile ich da Geschs Meinung... Wenn etwas mit Nazi-Ideologie in einer Linie ist, ist doch schon kristallklar, dass das die falsche Seite ist; und man sollte es benennen.
Aber ich will damit nicht unterstellen, dass du, Marianne, mit dem Nazi-Keulen-Problem meintest, man müsse "Dumpfbackentum" durchgehen lassen. Es ging dir ja wahrscheinlich um das Meinung-Totmachen in differenzierteren Diskussionen.
//Edit: Nachtrag - ich habe diesen Beitrag geschrieben, bevor Mariannes Antwort an Gesch veröffentlicht war.

Was die Einschränkung der Meinungsfreiheit angeht, ist das nochmal ein Schritt komplexer, finde ich. Da bin ich mir selbst nie sicher, was der richtige Weg ist. In einer idealen Welt müsste nichts verboten werden, weil hasserfüllte Meinungen gar keinen Anklang fänden. Die Realität hat uns aber das Gegenteil gelehrt. Bertolt Brecht hatte vielleicht den richtigen Ansatz, wenn er schreibt: "Völlige Freiheit des Buches mit einer Einschränkung" - und die Einschränkung ist das Schüren von Völkerhass.

Aber wir haben uns ein bisschen vom ursprünglichen Thema entfernt, oder?

Zitat:

Gesch schrieb:
wenn der text unverändert missbraucht werden kann, dürfte es schwierig sein, gerichte zu bemühen, um einen missbrauch zu unterbinden. dann hat aber auch das lied einen bedauerlichen mangel an klarheit, durch den eine "andere verwendung" als die vom autor beabsichtigte erst möglich wird.

Also, da bin ich aber der Meinung, dass man dem Dichter keinen Vorwurf machen sollte. Mangel an Klarheit macht Dichtung doch auch so schön. Für Eindeutiges gibt es Prosa...


Zitat:

Marc schrieb:
ein Lied, mit dem ich mich wegen der Gefahr des Missverstehens lange Zeit nicht anfreunden konnte, ist "Was keiner wagt", geschrieben von Lothar Zenetti, einem römisch-katholischen Theologen, vertont von Konstantin Wecker, aufgenommen und live aufgeführt auch von Hannes Wader und Reinhard Mey

Das Lied ist ein gutes Stichwort. Ich habe da mal in eine andere Richtung gedacht: Spannend wäre doch, zu wissen, was Lothar Zenetti davon hält, dass diese weltlichen Barden sein theologisches Gedicht singen. Dürfte in diesem Fall nicht vielleicht sogar er das Gefühl haben, missbraucht zu werden? Dass seine Aussage allein schon durch die Tatsache, dass es von diesen dreien interpretiert wird, verzerrt wird? Ihm geht es bestimmt nicht um pauschale Ablehnung der Massenmeinung um der Ablehnung willen, sondern wahrscheinlich darum, dass solch ein Mut zum Andershandeln überhaupt möglich wird, weil durch den Kreuztod Jesu etwas Neues angebrochen ist. Diese konkrete Interpretationshilfe gibt Zenetti selbst in den Zeilen "Das Kreuz des Jesus Christus durchkreuzt, was ist, und macht alles neu", die Wecker in seiner Version bequemer Weise weggelassen hat.


Wisst ihr, welches Lied ich neulich gehört habe und mir dachte "uijuijui, das bietet sich im heutigen Kontext ja förmlich zum Missverstandenwerden an"? Reinhard Meys "In diesem, unsrem Lande". Das ziemlich pauschale Politiker-Bashing schafft ein schönes Feindbild, der "Opa Bölke" ist der perfekte Rentner, dem es schlecht geht (ist ja ein ganz großes engherziges Argument bei den Rechten: man solle Geld für die eigenen Leute ausgeben [und nicht Flüchtlinge, Europa usw.]), und zu guter Letzt ist mit der Formulierung "diesem unseren Lande" ja sogar ein Nationalbezug eingebaut (als Helmut-Kohl-Anspielung bestimmt nicht für jeden greifbar)...


Viele Grüße
Viktor

Geschrieben: 23.12.2015
_________________
...
Melden Nach oben


Rüdiger Bierhorst live 2015/16: Solo, PanneBierhorst, Monsters of Liedermaching
#29

Benutzerinformationen
Hallo zusammen,

seit über drei Jahren kein Beitrag in Rüdis Forum hier - das will ich doch schleunigst ändern.

Falls ihn jemand aus den Augen verloren haben sollte, hier die Kurzzusammenfassung: Die Monsters of Liedermaching sind jetzt Stars in ihrem eigenen Kosmos und werden auch von Punk-Rockern geliebt... Und: Mit dem klavierspielenden Rock-Chansonnier Sven Panne bildet Rüdiger das Duo PanneBierhorst - lange ein Live-Geheimtipp, aber 2015 endlich mit einem Album ("das kennt ihr ja von uns", Ahuga!) und vernünftiger Booking-Firma am Start... Zudem kommt eine Solo-Tour...

Sprich, Möglichkeiten, Rüdiger live zu erleben, gibt's ohne Ende. Länger als drei Wochen bleibt der gute Mann anscheinend nie zuhause!

PanneBierhorst
03.12.2015 Frankfurt/M., Ponyhof
04.12.2015 Karlsruhe, Mikado
05.12.2015 Offenburg, Stud
06.12.2015 Hamburg, Music Club Live
08.12.2015 Bremen, Kito
09.12.2015 Hannover, Kulturpalast Linden
13.12.2015 Köln, Kulturcafé Lichtung
14.12.2015 Oberhausen, JZ Osterfeld
15.12.2015 Eschwege, E-Werk
16.12.2015 Berlin, Grüner Salon
17.12.2015 Leipzig, Stoned
18.12.2015 Leipzig, Stoned
19.12.2015 Dresden, Kunsthofgohlis

Monsters of Liedermaching
26.12.2015 Oberhausen, Punk im Pott (Festival)

Solo
07.01.2016 Lübeck, Blechtrommel
09.01.2016 Hamburg, Music Club Live
10.01.2016 Berlin, Privatclub
13.01.2016 Bamberg, Freiraum
14.01.2016 Leipzig, Stoned
15.01.2016 Gräfenhainchen, Vollbart
16.01.2016 Braunschweig, KaufBar
17.01.2016 Essen, Anyway
18.01.2016 Oberhausen, JZ Osterfeld
19.01.2016 Wuppertal, tba
20.01.2016 Bochum, Café Eden
21.01.2016 tba
22.01.2016 Lörrach, Nellie Nashorn
25.01.2016 CH-Zürich, Dynamo/Werk 21
20.02.2016 Bortfeld, Gedankenfabrik

PanneBierhorst
10.03.2016 Magdeburg, Bluenote
12.03.2016 Hemmoor, Kulturdiele
16.03.2016 Kiel, Schaubude
17.03.2016 Wismar, Galerie Kristine Hamann
18.03.2016 Stralsund, Anker Werkstatt
19.03.2016 Osterwieck, E-Werk
29.03.2016 Lingen, Koschinski
30.03.2016 Osnabrück, Der Zauber von OS
13.04.2016 Bamberg, Freiraum
14.04.2016 Erfurt, Museumskeller

Monsters of Liedermaching
15.04.2016 Hannover, Pavillon
16.04.2016 Leipzig, Werk 2, Halle D
17.04.2016 Dresden, Groovestation
18.04.2016 Plauen, Malzhaus
19.04.2016 Erlangen, E - Werk
20.04.2016 Saarbrücken, Garage
21.04.2016 Frankfurt/M., Batschkapp
22.04.2016 Stuttgart, Im Wizemann (Club)
23.04.2016 Würzburg, Posthalle
24.04.2016 Aachen, Musikbunker
25.04.2016 Essen, Turock
26.04.2016 Düsseldorf, Haus der Jugend
27.04.2016 Marburg, KFZ
28.04.2016 Münster, Sputnikhalle
29.04.2016 Göttingen, Zentralmensa Foyer
30.04.2016 Hamburg, Logo
01.05.2016 Hamburg, Logo (Katerkonzert: Beginn 15 Uhr)

PanneBierhorst
22.05.2016 Wuppertal, Bandfabrik
28.05.2016 Plauen, Malzhaus
29.05.2016 Erlangen, Café Transfer


Zu seiner anstehenden Solo-Tour schrieb Rüdi bei Facebook:
Zitat:
Mir wackeln die Knie. Zum allerersten Mal in meinem Leben gehe ich im Januar auf Solotour und dann auch noch richtig ausgedehnt. Ich bin höllisch gespannt, vor allem selbst auf mein neues Material, das ich noch gar nicht geschrieben habe. Neben Monsters-Hits und gefühlten B-Seiten will ich nämlich auch einiges Neues ausprobieren. Spannend, das alles. Und niemand neben mir. Mammaa!!!!!!!!!



Ich habe in den letzten Jahren viele sowohl Monsters- als auch PanneBierhorst-Konzerte erlebt, wovon mir letztere mittlerweile lieber sind: Da sind die Eintrittspreise schmäler, die Spielorte kleiner und das Publikum aufmerksamer / nicht die ganze Zeit am Labern und Bierholen. Ich mag es nämlich, wenn Rüdiger auch leise Töne anschlägt.
Insofern klingt die Ankündigung zur Solo-Tour spannend, denn genau solche Momente, die sonst vielleicht zu kurz kommen, erhoffe ich mir da.
Aber erstmal steht im Dezember PB im Bremer Kito an: Endlich mal ein Veranstaltungsort, wo es vernünftige Sitzplätze gibt. Da kommt sogar meine Mutter mit

Wie sieht's bei Euch aus: Sind überhaupt noch Freunde von Rüdis Musik hier aktiv?

Denen, die ihn noch nicht kennen, und diesen Thread trotzdem angeklickt haben, kann ich nur empfehlen, bei einem der Konzerte vorbeizugucken. Kostet bei PanneBierhorst meist kaum mehr als 'n Zehner...

Viele Grüße
Viktor

Geschrieben: 24.11.2015
_________________
...
Melden Nach oben


Aw: Suche Akkorde "Advent ist ein Leuchten" C-Dur
#30

Benutzerinformationen
Hallo Susan,

das Lied kenne ich nicht einmal, aber als ich deinen Beitrag sah, dachte ich mir: Wenn man es in F finden kann, ist transponieren in eine andere Tonart doch machbar...

Ich habe aber selbst mal Google bemüht und ganz simpel per MS Paint in einer anderen Farbe die entsprechenden Akkorde für C-Dur so halbwegs daneben geschrieben. Mal gucken, ob ich die Datei anhängen kann...

Wenn ihr mal wieder vor so einer Herausforderung steht - spontanes Umdenken ist ja manchmal nicht so einfach -, finden sich online bestimmt auch Hilfsmittel...

Viele Grüße
Viktor

Datei anhängen:



gif  advent.gif (38.96 KB)
603_5648c69973769.gif 672X434 px

Geschrieben: 15.11.2015
_________________
...
Melden Nach oben



(1) 2 3 4 ... 6 »




Weitere Optionen...
Login

Mitgliedsname:

Passwort:

Autologin

Passwort vergessen?

Registrieren

Was gibts Neues?
  H  W  M 
Forenbeiträge11983
Mitglieder844167
Heute · Woche · Monat
cms: xoops | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss