Aktuell online: 12, davon Mitglieder 0 und Besucher: 12 [ Keine Mitglieder online! ]
Klicke das Banner an um zur Startseite zu gelangen

Forenübersicht


Forenübersicht » Alle Beiträge (Nicky)


(1) 2 3 4 ... 8 »


Aw: Homepage Nicole Oelmüller
#1

Benutzerinformationen
Liebe amori,

das lässt mir ja keine Ruhe, dass du nicht meine mühevoll gedichteten Texte auf meiner mühevoll zusammengebastelten Homepage lesen kannst......
Also hab ich nochmal ein bisschen rumprobiert. (Einen Spezialisten scheint es zu dem Thema ja hier wohl doch nicht zu geben).
Auf meinem Tablet hat es nun funktioniert, wenn ich auf "Lieder" gehe, dann die Lieder angezeigt werden und ich dann auf die Cursertaste mit dem Pfeil nach unten drücke
Hoffe, bei dir klappt es dann auch so.

Liebe Grüße Richtung alte Heimat
Nicole

Geschrieben: 16.11.2017 17:45
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Homepage Nicole Oelmüller
#2

Benutzerinformationen
Liebe Heike,
genauso ging es mir auch mal. Ich habe bei einem Lied immer folgenden Text rausgehört:

"Es tobt der Hamster vor meinem Fenster"

Trotz meiner Begeisterung für Nagetiere machte das ganze nicht so recht Sinn.
Wirklich aber gesungen wurde

"Es tobt der Hass da vor meinem Fenster".

Nachdem ich Freunden davon erzählte empfahlen sie mir das Buch "Der weiße Neger Wumbaba" Ein kleines Handbuch des Verhörens von Axel Hacke.

Ein ganz wunderbares Buch, welches als Hörbuch noch besser rüberkommt. Wirklich zu empfehlen

Liebe Grüße
Nicole

Geschrieben: 12.11.2017 12:47
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Homepage Nicole Oelmüller
#3

Benutzerinformationen
Ihr Lieben,
gerade komme ich zurück von meiner wöchendlichen Stimmbildungsgruppe.
Jawoll, ich geb mir nämlich richtig Mühe, um euch beim nächsten LT nix vorzunuscheln...

@amori: auf meinem Tablet (wo scrollen auch nicht funktioniert) hilft es, wenn ich mit den Fingern das Bild kleiner ziehe. Dann passt mehr drauf und alle Texte sind zu sehen. Ist zwar noch nicht die Lösung, die ich mir gewünscht habe, aber eine Möglichkeit. Ansonsten hoffe ich noch auf einen Tip von unseren Technik Profis hier im Forum

@Helmut: da bin ich aber froh, das du mir das nicht übel genommen hast. Du bist ein sehr vorbildlicher Bayer Und bis nach Sylt schaffst du es bestimmt auch irgendwann nochmal.....

Liebe Grüße
Nicole


Geschrieben: 10.11.2017 20:51
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Homepage Nicole Oelmüller
#4

Benutzerinformationen
Ihr Lieben,

ich freu mich, das es euch gefällt

@ amori und gerd: Es scheint tatsächlich ein Geräteproblem zu sein. Auf meinem Laptop und auf meinem Handy funktioniert das scrollen einwandfrei. Auf meinem Tablet allerdings auch nicht. Nu bin ich allerdings auch ein Technik-Trottel und wüsste nicht, wie man die Einstellungen ändern muß. Wenn also jemand einen Tip hat, immer her damit

Bei "unbekannt verzogen" hab ich tatsächlich beim singen genuschelt Aber Gerd hats richtig rausgehört. Ich kenn allerdings die Situation sehr gut, wenn man AUF Sylt ist und ein Bayer (sorry ihr Bayern da müßt ihr jetzt mal durch (Ich mag noch gar nicht an Helmuts Antwort darauf denken) ) kommt vorbei und sagt "Ach ist das schön hier IN Sylt". Da krempeln sich mir auch die Fußnägel hoch.
Trotzdem hab ich gerade nochmal reingehört, ob ichs nicht doch falsch gemacht habe...

@ Barde: Total gerne. Würde mich freuen. Hast du denn schon ein Dach über dem Kopf in Hamburg? Oder bist du nur auf Stipvisite? Schreib einfach, wenn du ne Ahnung hast, welcher Tag es denn werden könnte in den nächsten zwei Wochen. Ein paar Zeitfenster hab ich noch

Alles Liebe
Nicole

Geschrieben: 09.11.2017 17:38
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Homepage Nicole Oelmüller
#5

Benutzerinformationen
Danke

Schön, das es euch gefällt

@ Uwe: Bis es sich lohnt einen Unterpunkt mit Terminen/Auftritten hinzuzufügen, brauche ich noch ne grosse Portion „KÖNNEN“ und „MUT“. Aber ich bleib dran

Für meinen nächsten Auftritt sorgst ja auch du. Ich freue mich schon riesig drauf, bei deinem Liedertreffen im nächsten Jahr in Östereich meine neuen Lieder spielen zu dürfen.
Alles Liebe
Nicole

Geschrieben: 09.11.2017 07:21
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Homepage Nicole Oelmüller
#6

Benutzerinformationen
Ihr Lieben,
es ist vollbracht
Nachdem mich in letzter Zeit einige Anfragen bezüglich meiner Texte und co. erreicht haben, habe ich mich entschlossen alles mal ins Netz zu stellen.
Wie jede andere Homepage auch, wird dieses Projekt eine "never ending story" werden
Aber der Anfang ist gemacht und der gute Wille ist da, das ganze zu hegen und zu pflegen.
Wenn also jemand Lust hat sich mal bei "mir zu Hause" umzuschauen, durch Sylt Fotos und Texte zu stöbern oder in das eine oder andere Lied reinzuhören......nur zu. Ich freu mich über euren Besuch auf:

https://nicole-oelmueller.jimdo.com

Alles Liebe
Nicole

Geschrieben: 08.11.2017 17:44
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Nicole Oelmüller: "Steiniger Weg" (CD-Besprechung)
#7

Benutzerinformationen
hallo janek,
ich lass dir gerne ein exemplar zukommen. schick mir einfach deine adresse per pn. ich bastel gerade an einer homepage, wo man dann irgendwann auch die texte lesen kann und mal reinhören kann. ist aber noch in arbeit und frisst gerade etwas mehr zeit als ich habe.
qualitätsmässig ist die cd noch weit von dem entfernt, was hier einige leute aus dem forum machen. ich bin was das lieder schreiben, singen und gitarre spielen angeht noch anfänger. aber es macht mir spass und ich teil es gerne und freu mich, wenn sich andere dafür interessieren
alles liebe
nicole

Geschrieben: 31.10.2017 14:06
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Nicole Oelmüller: "Steiniger Weg" (CD-Besprechung)
#8

Benutzerinformationen
liebe anne,
vielen lieben dank für deine tolle kritik.
ich freue mich riesig, dass dir meine lieder gefallen haben und vor allem auch darüber, dass du dir soviel arbeit mit der cd besprechung gemacht hast.
das motiviert mich weiter zu machen
alles liebe
nicole

Geschrieben: 30.10.2017 13:29
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Christian Grote - MACHT MUSIK!
#9

Benutzerinformationen
Ihr Lieben,
am Samstag war es endlich soweit, dass Chrizz in der „schönsten Stadt der Welt“ (ähm also in Hamburg) aufgetreten ist. Seit er sein Konzert vor einigen Monaten angekündigt hatte, hab ich mich schon darauf gefreut. Schließlich liegen zwischen Hamburg und Landshut ja doch so viele Kilometer, dass ich noch nie in den Genuss von einem kompletten Konzert von Chrizz gekommen bin.

Um zwanzig Uhr saß dann ein gemütlicher Kreis von erwartungsfrohen Leuten in dem ebenso gemütlichen Cafe Deike, das Chrizz sich als Auftrittsort ausgesucht hatte. Eine gute Wahl, wie ich finde. Denn dort passte er mit seinen Liedern wunderbar rein.

Und was soll ich sagen? Natürlich war ich begeistert. Ein tolles Programm, dass Chrizz da zusammengestellt hatte. Und obwohl ich ja schon seit langer Zeit in Besitz seiner CD´s bin und auch schon viele Lieder vom LT kannte, waren doch auch neue Lieder mit dabei, die ich noch nicht kannte.

Eines meiner Lieblingslieder („Da liebe ich dich durch“) war genauso mit dabei, wie auch Chrizz Variante von „Horch was kommt von draußen rein“, bei der er nicht nur seine total lustige Seite zeigen konnte, sondern wie ich finde auch (bei der russischen Variante) was für eine unglaubliche Stimmgewalt da in ihm steckt.

Nach der Pause erweiterte sich der Kreis dann noch um verpeiltes Publikum, dass im Glauben war, dass das Konzert erst um 21 Uhr startet. Tztztz,,,,diese Großstädter..... die erste wunderbare Hälfte verpasst......

Obwohl mir die Studioalben sehr gefallen haben, fand ich Chrizz pur mit Gitarre noch besser und freue mich schon auf ein Livealbum.

Am Sonntag konnte ich dann noch ein paar Stündchen mit Chrizz und Doris bei Tee und heißer Schokolade passend zum Hamburger Schmuddelwetter verbringen.

Man munkelt übrigens in Hamburg, der Künstler hätte am Sonntag in der Elbphilharmonie gesungen...... ......und es soll davon bewegte Bildaufnahmen geben.....

Es war ein schönes Konzert am Samstag und auch ein lustiger Nachmittag/Abend gestern.

Vielen lieben Dank Chrizz!!!!!

Ich wünsche dir noch weiterhin eine schöne Tour und viele schöne Konzerterlebnisse.

Alles Liebe
Nicole

Datei anhängen:



jpg  chrizz.jpg (96.09 KB)
2563_59ed9adacfd49.jpg 250X333 px

Geschrieben: 23.10.2017 09:31
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: persönliche Bilanzierung meines Auftritts beim Bardentreffen
#10

Benutzerinformationen
Lieber Georg,
danke für den Hinweis zu dem Thema Blasmusik. Ich hatte das in dem Zusammenhang mit dem Motto überhaupt nicht in Verbindung gebracht. Vermutlich auch, weil Blasmusik nicht so ganz meins ist, außer vielleicht ein dezentes Saxophon im Hintergrund......

Was mich bei dieser Art Treffen oder auch bei der von mir beschriebenen Demo besonders stört, ist, dass ich dabei das Gefühl eines „Etikettenschwindels“ habe.
Die Bezeichnung „Bardentreffen“ lässt mich an eine Zusammenkunft von „Barden“ denken, die ich immer singender weise in meinem Kopf habe. Mit dem Motto „Gegenwind“ verbinde ich dann Texte gegen die momentane Situation. Sei sie politisch oder auch anderer Art. Aber vielleicht denke ich da auch einfach nicht groß genug.......

…..oder kann einige „Gegenwind“-Beiträge auch gar nicht als solche erfassen, weil sie in den jeweiligen Landessprachen der Künstler präsentiert werden. Mein Englisch reicht dafür vielleicht noch. Aber „Gegenwind“ oder auch Protest aus russisch, polnisch oder chinesisch herauszuhören fällt mir schwer. Genauso wie „Gegenwind“ aus einem Didgeridoo herauszuhören.

Ich kann natürlich gut verstehen, das die Strassenkünstler (egal was sie singen oder spielen) das Bardentreffen nutzen um eine Plattform zu finden und sich zu präsentieren. Genau das gefällt mir auch an Nürnberg. Die vielen kleinen Beiträge am Rande in ihrer Vielfalt. Aber auf den großen und kleinen Bühnen hatte ich einfach etwas anderes vom Veranstalter erwartet.
Man könnte das ganze ja sonst auch einfach „Musikertreffen in Nürnberg – ohne Motto“ nennen. Dann wären meine Erwartungen andere.

Alles in allem waren es wieder schöne Tage in Nürnberg und ich bin mir sicher, dass es mich auch in den nächsten Jahren wieder dorthin ziehen wird. Aber eben mit gedämpften Erwartungen....

Liebe Grüße
Nicole

Geschrieben: 02.08.2017 11:27
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: persönliche Bilanzierung meines Auftritts beim Bardentreffen
#11

Benutzerinformationen
Lieber Gerd,
da muß ich doch einen kleinen Einspruch einlegen.
Das Manko war meiner Meinung nach nicht der Klang aus den Boxen, (Ich fand die Verstärkung absolut ausreichend, wer schlecht gehört hat, hätte ja auch 1-2 Schritte näher an die Bühne ran gehen können), sondern eher die kurze Spielzeit. Eine knappe Stunde war einfach viel zu wenig für das, was du zum Thema zu singen hattest
So bin ich froh, dass ich euch am Samstag in der Früh bei eurer öffentlichen Probe in der Nürnberger Innenstadt schon zuhören konnte und noch ein paar Lieder mehr „abstauben“ konnte.

Was mir aber auf jeden Fall noch wichtig ist zu erwähnen, ist meine Verwunderung darüber, wie der Veranstalter die Auswahl der Künstler trifft. Es gab ja das Festivalmotto „Gegenwind“. Aber abgesehen von deinem Auftritt ist mir kein Künstler aufgefallen, der zu dem Thema etwas zu sagen/singen hatte.....teilweise noch nicht mal laue Lüftchen oder ein kleiner Puster.
Warum schreibt man sich so ein Motto auf die Fahne und lässt auf den großen Bühnen dann Künstler singen, die zum Thema nichts beizusteuern haben?

Ähnliches ist mir auch schon auf verschiedenen Demos aufgefallen. Vor knapp 2 Jahren in Berlin, bei einer riesigen Anti Titip Demo, stand Dota auf der großen Bühne. Mag ja sein, dass es viele Leute gibt, bei denen der Name Dota eine gewisse Anziehungskraft ausübt, aber zum Thema zu singen hatte sie mal so gar nichts. Warum sucht man sich da nicht Künstler, die auch musikalisch etwas beizusteuern haben, was eine Aussagekraft zum Thema hat?

Was deine Liedauswahl zu dem Thema anging, fand ich die Setlist sehr gelungen. Aber das hat dir ja vermutlich auch die große Zustimmung vom Publikum in Form von Applaus und „Zugabe-Rufen“ gezeigt.

War auf jeden Fall mal wieder schön, einen Auftritt von dir und auch Chris zu sehen.

Liebe Grüße
Nicole

Geschrieben: 31.07.2017 18:53
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: beschimpfungen im netz
#12

Benutzerinformationen
Lieber Gerd,
von mir bekommst du für diesen Text ein klares "like"
Eine sehr kreative Art, dich zu wehren. Find ich gut!!!
Wie armselig muß man sein, um einen solchen Kommentar unter einem Flüchtlingslied zu hinterlassen.......
Dir noch einen schönen Urlaub.
Viele Grüße
Nicole

Geschrieben: 25.06.2017 18:22
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Gunther Gabriel ist tot
#13

Benutzerinformationen
Hallo Marianne,
danke, das du den Beitrag eröffnet hast. Als Hamburger kommt man ja irgendwie nicht an Gunter Gabriel vorbei und so hat es mich heute tatsächlich ein klein bisschen getroffen, als ich gehört habe, das er gestorben ist. Vor ein, zwei Jahren habe ich seine Biografie gelesen und war damals erstaunt, über sein - ich nenn es mal - "buntes Leben", das allerdings auch immer irgendwie tragisch war. Besonders erstaunt war ich, als ich gelesen habe wie viele und vor allem welche Lieder er geschrieben hat. So viele erfolgreiche Hits dabei, bei denen ich nie vermutet hätte, dass sie aus seiner Feder stammen. Seine CD "Sohn aus dem Volk" die vor einigen Jahren erschienen ist hat mir auch gefallen. Auch, wenn dort einige Lieder vor Selbstmitleid trieften. Ich hab´s ihm abgenommen.
Wirklich bei mir hängen geblieben als einer seiner größten Erfolge aus den letzten Jahren ist sein Cash-Programm, mit dem ich ihn vor einigen Jahren in Hamburg auf der Bühne gesehen habe. In dieser Rolle ist er voll aufgegangen.
Am letzten Wochenende habe ich mir das Programm nochmal auf CD gekauft und mir nach dem hören vorgenommen ihm - wenn ich ihn das nächste mal in der Stadt sehe, was in Hamburg schon oft vorgekommen ist - zu sagen wie gelungen ich es finde und wie sehr mich besonders das Outro, bei dem er sich noch einmal an die letzte Begegnung mit Cash erinnert berührt hat.
Aber, ums mit Reinhards Lied zu sagen.....Es ist immer zu spät.....Schade........
Liebe Grüße
Nicole

Geschrieben: 22.06.2017 21:33
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Ich lese zur Zeit...
#14

Benutzerinformationen
Ihr Lieben,
ich lese zur Zeit, bzw. habe schon zu Ende gelesen: „Zwischen zwei Leben“ ein Buch von Guido Westerwelle.
Ich bin nie ein großer Westerwelle Fan gewesen, sondern habe ihn eher neutral beobachtet. Einige Dinge fand ich gut, andere eben nicht. Das ist meine Ansicht zu sehr vielen Politikern.

Was Guido Westerwelle allerdings von den anderen Politikern unterscheidet ist, dass er sich durch seine Leukämieerkrankung sehr gewandelt hatte. Aus dem „arroganten Großmaul“ ist ein demütiger, dankbarer Mensch geworden, der nach seiner Erkrankung erstaunliche andere Prioritäten gesetzt hat. Schade, dass sein Leben nach dieser Erkenntnis zu schnell zu Ende ging.
Für mich als angehende Krankenschwester war es nicht nur interessant zu lesen, wie sich der Politiker Westerwelle verändert hat, sondern auch wie diese Krankheit aus Sicht eines Patienten erlebt wird. Und da ist es völlig egal, was man in seinem 1. Leben mal war....

Meine nächste Station in meiner Ausbildung wird die Hämatologie sein. Und ich bin mir sicher, dass dieses Buch dazu beigetragen hat die Dinge nochmal aus anderer Sicht zu sehen......

Das Buch ist recht einfach geschrieben und mit seinen 250 Seiten auch nicht außergewöhnlich dick. Auf jeden Fall aber zu empfehlen, weil es lange nachklingt......

Alles Liebe
Nicole

Geschrieben: 08.06.2017 18:31
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Zur Einstimmung auf Trump im Weißen Haus
#15

Benutzerinformationen
Lieber Gerd,
wahnsinn, wie aktuell du mit deinen Texten immer am Weltgeschehen bist.
Heute scheint es so, als wollte Trump mit seinem aktuellen Interview Werbung für deine Lieder machen. Da rollt was auf uns zu.......
Alles Liebe
Nicole

Geschrieben: 16.01.2017 18:55
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: guten rutsch ins jahr 2017
#16

Benutzerinformationen
Ihr Lieben,
auch von mir einen guten Start ins neue Jahr.

Gerd, ich fürchte, dass es genauso kommen wird, wie du´s in deinem Text geschrieben hast.

Da Reinhard Mey ein Sylt-Lied geschrieben hat, und Klaus Hoffmann auch...... verabschiede ich mich auch für dieses Jahr mit einem Sylt-Lied. Und da es heute in Hamburg eisig kalt ist, und die Schiffe heute früh am Hafen mit dickem Raureif bedeckt waren, spielt mein Sylt-Lied im Winter.....

Alles Liebe
Nicole


Königin im Winter


Seit Jahren schon zieht es mich her
ich denk, ich kenn die Insel gut
ob Frühling, Sommer oder Herbst
kenn sie bei Ebbe und auch Flut

Doch diesmal sieht es anders aus
der Ostwind weht so schneidend kalt
nun steht der Winter vor der Tür
jetzt spürt man die Naturgewalt

Refrain:
So ist die Königin im Winter
So ist die Königin im Schnee
Sie ist die Königin der Nordsee
im weißen Kleid wie eine Fee


Am Hafen ist kein Mensch zu sehn
das Meer ist laut und Möwen schrei´n
ganz einsam liegt ein Schiff am Kai
ich geh zum Strand und bin allein

Die Stufen runter bis ans Meer
auf Holzbohlen von Eis umhüllt
von fern sind Gischtkronen zu seh´n
die Luft ist kalt, von Frost erfüllt

Refrain:
So ist die Königin im Winter
So ist die Königin im Schnee
Sie ist die Königin der Nordsee
im weißen Kleid wie eine Fee


Die Dünen sind von Schnee bedeckt
und auf dem Meer glitzert das Eis
in dicken Schollen treibt es fort
soweit man seh´n kann alles weiß

die Gäste machen sich nun rar
der Sylter selbst ist jetzt entspannt
endlich ist die Saison vorbei
mit kurzem „Moin“ grüßt man am Strand

Refrain:

So ist die Königin im Winter
So ist die Königin im Schnee
Sie ist die Königin der Nordsee
im weißen Kleid wie eine Fee

Die Schafe tragen dickes Fell
und stehen oben auf dem Deich
sie suchen nach ein bisschen grün
vor Kälte schützt die Wolle, weich

Die Odde hält sich nicht mehr lang
denn Wintersturm holt Stück für Stück
und wir könn´ nichts dagegen tun
den Sylter Stolz ins Meer zurück

Die Insel bangt, dass sie versinkt
so wie damals auch Rungholt schon
vor mehr als sechs Jahrhunderten
will heut das Meer auch sie sich hol´n

Geschrieben: 30.12.2016 13:31
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Frohe Weihnachten
#17

Benutzerinformationen
Lieber Carschti,
das Christkind hat ganze Arbeit geleistet...
Jetzt, auf der Rückfahrt nach Hamburg kann ich entspannt in Biermanns Leben eintauchen
Bis jetzt habe ich nur gutes über die Biografie gehört. Bin gespannt
Alles Liebe
Nicole

Geschrieben: 26.12.2016 09:39
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Frohe Weihnachten
#18

Benutzerinformationen
Ihr Lieben,
mittlerweile bin ich auch im alt-heimischen Ruhrpott bei meiner Familie angekommen und warte auf das Christkind........dass hoffentlich die neue Wolf Biermann Biographie unterm Baum ablegt.

Ich wünsche euch auch ein schönes Weihnachtsfest und alles Liebe und Gute fürs neue Jahr.

Nicole

Geschrieben: 24.12.2016 12:18
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Dylan-Porträt "Sag erst ma nix"
#19

Benutzerinformationen
Lieber Gerd,
vielen lieben Dank für die prompte Lieferung nach der Fertigstellung des „Dylan-Programms“.
Ich hab´s mir mittlerweile zweimal angehört und habe das Gefühl, noch immer nicht alle versteckten Spitzen herausgehört zu haben. Da bleibt noch etwas zu entdecken.
Das Programm ist ganz nach meinem Geschmack. Ich kann mit Dylan selbst nicht wirklich viel anfangen, finde seine Art extrem arrogant, was seine Reaktion auf den Nobelpreis (oder sollte ich besser sagen seine nicht-Reaktion) nur nochmal bestätigt. Andererseits finde ich seine Lieder toll........wenn er sie denn nicht selbst singt.
Mit diesem Programm wird alles bedient, was ich mir wünschen könnte. Das (fiktive) Gespräch zwischen Ochs und Dylan (oder besser gesagt Ochs´Monolog) ist einerseits mit kleinen Spitzen überhäuft, andererseits erfahre ich etwas aus der gemeinsamen Geschichte der beiden. Ich muß Dylan´s Stimme nicht ertragen, kann seine Lieder aber trotzdem hören. Und das ganze dann auch noch übersetzt in die Sprache, die ich am besten verstehe. Wunderbar
Toll übrigens auch, wie der Text und die Lieder aufeinander abgestimmt sind. Man hat das Gefühl, Dylan antwortet auf Ochs Fragen zwar nicht mit Worten, aber mit Liedern.
Bin gespannt, welches Thema du dir als nächstes vornimmst.....und melde hiermit schonmal die nächste Bestellung an.
Alles Liebe
Nicole

Geschrieben: 12.12.2016 18:46
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Suzanna, Karsten Troyke & Götz Lindenderg "The Rose"
#20

Benutzerinformationen
Hallo Carschti,
ich war vor ca. 16 Jahren das erste mal bei der Kulturellen Landpartie (KLP) im Wendland, und danach fast jedes Jahr wieder. Um mal ein paar Tage rauszukommen, mich aufs Fahrrad zu setzen und die einzelnen „Wunderpunkte“ (so heißen die Ausstellungsorte) abzugrasen.

Hauptsächlich habe ich mir tagsüber die handwerklichen Ausstellungen angeguckt, wie z.B. Holzbildhauereien oder andere Kunstausstellungen und mich durch das kulinarische Angebot auf den einzelnen Höfen gefuttert. Nachmittags und Abends dann finden meistens die Musikalischen Programmpunkte statt. Schön finde ich immer die Atmosphäre der Konzerte und auch, dass es nicht immer die üblichen Verdächtigen sind, die ich mir sonst in Hamburg ansehe, sondern eher Leute wie Fred Ape, Abi Wallenstein, Abi Hübner oder auch völlig unbekannte Künstler. Vor drei Jahren z.B. habe ich ein beeindruckendes Duo gesehen, die Bellmann Texte gesungen haben. Völlig unspektakulär, aber richtig schön. Bei gutem Wetter finden die Konzerte unter freien Himmel, irgendwo auf den Höfen statt oder bei nicht so guten Wetter in Ställen etc. Meist geht ein Hut rum, oder man bringt etwas Brennholz für den Veranstalter mit. Landleben……..

Die KLP findet jedes Jahr 10 Tage zwischen Himmelfahrt und Pfingsten statt. Ab Ostern gibt es meistens das Programmheft, bzw Buch zu kaufen.

Vor meiner ersten KPL war das Wendland für mich ein weißer Fleck auf der Landkarte. Aber so als Großstadtmensch taucht man dort wirklich mal ein paar Tage völlig ab, zwischen Kuhweiden, Wiesen, Rundlingsdörfern und Bauernhöfen. Alles verbunden mit jeder Menge Kunst, Kultur und Musik…..

Auf jeden Fall empfehlenswert.

Liebe Grüße

Nicole

Geschrieben: 06.11.2016
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Suzanna, Karsten Troyke & Götz Lindenderg "The Rose"
#21

Benutzerinformationen
Hallo Carschti,
vielen dank für den Link. Ich mag Karsten Troyke gerne singen hören, auch wenn ich ihn bis jetzt nur im Zusammenhang mit Bettina Wegner kenne.
Ich finde, das Video spiegelt auch schön die Atmosphäre der KLP - Konzerte wieder, von denen ich in knapp 15 Jahren in denen ich mit dabei war viele erlebt habe.
Auch wenns ein Lied von dir zur Nacht war, wünsche ich jetzt allerseits einen "Guten Morgen"
Liebe Grüsse
Nicole

Geschrieben: 04.11.2016
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: ansagen/zwischentexte/moderationen
#22

Benutzerinformationen
Lieber Gerd,

wenn ich deine Frage richtig verstanden habe, dann geht es dir nicht ausschließlich um die Moderationslänge deiner Programme, sondern eher darum, was wir auch bei anderen Künstlern oder insgesamt gerne mögen, oder?

Trotzdem möchte ich in diesem Zusammenhang erst nochmal etwas zu deinen Programmen schreiben. Ich finde, dass z.B. das „Ochs-Programm“ dadurch so gut gelungen ist, eben weil du ganz viel Moderation/Zwischentext drin hast. Das gilt finde ich, für alle deine Konzept-Programme. (Ich melde hiermit auch schon mal Interesse an dem neuen Dylan-Programm an )

Aber auch bei anderen Künstlern geht es mir so, dass ich Zwischentexte, Anekdoten und Geschichten gerne zwischen den Liedern mag. Auch gerne lang.....Länger als die eigentlichen Lieder...... Klaus Hoffmann ist ja auch so ein Geschichtenerzähler, bei dem ich mir auch das 500. mal die dazugehörigen Texte zum jeweiligen Lied anhöre. Auch bei Reinhard Mey mag ich es gerne. (Ich schneide also nichts weg, wie Helmut es macht)

Probleme habe ich nur bei Zwischentexten, die mir vor dem Lied den Inhalt des Liedes erklären. (Dann hab ich irgendwie das Gefühl, dass ich mir das Lied dann auch sparen kann, wenn es zum Verständnis vorher eine Erklärung braucht).

Und auch bewusst lustige Geschichten mag ich nicht all zu oft auf Live CD´s hören. Ich finde, es reicht, wenn ich im Konzert oder beim erstmaligen CD hören drüber gelacht habe. Ich kann selten zweimal über den gleichen Gag lachen.

Ganz suspekt sind mir Künstler, die gar nichts zwischen ihren Liedern sagen, sondern nur die Lieder hintereinander weg spielen. Dann kann ich mir auch ein Studioalbum anhören...... (Was mich gerade an mein gruseliges erstes Dylan-Konzert erinnert)

Also zusammenfassend, Ich mag gerne Zwischen- und Moderationstexte. Gerne auch sehr lang.

Liebe Grüße
Nicole

Geschrieben: 02.11.2016
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Welche Liedermacher findet man an häufigsten in euren Regalen?
#23

Benutzerinformationen
Ihr Lieben,
bei mir sieht es wie folgt aus:

Gerd Schinkel
Klaus Hoffmann
Reinhard Mey
Georg Danzer
Reinhard Fendrich
Joan Baez

Die anderen CD's sind von der Masse her eher Kleckerkram.

@moni: Ich war beim durchschauen auch erstaunt, wieviel Rolf Zuckowski dabei war. (Mein Liederheld aus Kindertagen, von dem ich mittlerweile aber auch die Erwachsenen CD's gerne höre)

Allerdings habe ich auch nicht alle ausschließlich auf CD, sondern mittlerweile auch auf mp3 oder auch wieder auf LP.

Liebe Grüße
Nicole

Geschrieben: 16.10.2016
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Wer ist wohl der größte, erfolgreichste, beste Liedermacher?
#24

Benutzerinformationen
Lieber Gerd,
die Frage ist ja, wie -jeder für sich - den "größten" Liedermacher definiert. Für mich ist das derjenige, der sich mit Liederthemen beschäftigt die mich persönlich interessieren, betreffen, betroffen machen, unter die Haut gehen oder auch über die ich schmunzeln kann.
Für mich ist dabei wichtig, das dies auch in einer Sprache passiert, die ich verstehe.....und zwar bis ins kleinste Detail um auch wirklich jede Pointe und jede Aussage zu verstehen. Und da bist du eben ganz vorne dabei.
Nimm's doch einfach an....
Liebe Grüße
Nicole

Geschrieben: 14.10.2016
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Wer ist wohl der größte, erfolgreichste, beste Liedermacher?
#25

Benutzerinformationen
Lieber Helmut,
In einem Punkt scheinen sich unsere CD Schränke ja sehr zu ähneln
In den letzten 25 Jahren waren Klaus Hoffmann und Reinhard Mey die für mich persönlich bedeutendsten deutschen Liedermacher. Seit ein paar Jahren hat ihnen Gerd Schinkel auch bei mir den Rang abgelaufen. Die Vielseitigkeit seiner Musik-Projekte und auch die vielen Lieder über die grossen und kleinen Dinge des Lebens und auch die in Musik verpackten politischen Sinn-und unsinnigkeiten haben mich schwer beeindruckt.
Alles Liebe
Nicole

Geschrieben: 14.10.2016
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: "Ohne Warum live" erscheint am 25.11.2016
#26

Benutzerinformationen
Ähm.......warum nur, wundert mich jetzt dieser Beitrag nicht???

Geschrieben: 08.10.2016
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: "Ohne Warum live" erscheint am 25.11.2016
#27

Benutzerinformationen
Zitat:
Vielleicht gibt es weiterhin "Zoff" zwischen den beiden und ihr Name bleibt deshalb unerwähnt. 


Das wäre dann allerdings von beiden Seiten ziemlich unprofessionell.....finde ich....
@doro: mir war damals auch nicht von Anfang an klar, dass es sich um zwei verschiedene Konzertreihen handelt. Bei den vielen Projekten mit denen Wecker jongliert, kann man mal den Überblick verlieren...
Liebe Grüße
Nicole

Geschrieben: 08.10.2016
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: "Ohne Warum live" erscheint am 25.11.2016
#28

Benutzerinformationen
Hallo Doro,
danke nochmal für den Link. Den Thread bezüglich Ihres - ich nenn es mal Rausschmisses aus der Band - hab ich damals mitverfolgt. .......und ihre öffentliche Reaktion darauf für ziemlich unreif empfunden.....

Bei mir - und ich denke mal auch bei Viktor - geht es eher um die Frage, warum sie nicht mit auf der CD Ankündigung erwähnt wird, weil sie die "Ohne Warum" Tour ja fast ganz mitgespielt hat und erst vor der "Revolution-Tour" nicht mehr dabei war. In beiden Touren wurden ja nicht identische Lieder gespielt.

Alles Liebe
Nicole

Geschrieben: 08.10.2016
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: "Ohne Warum live" erscheint am 25.11.2016
#29

Benutzerinformationen
Hallo Viktor,
genau die gleiche Frage habe ich mir auch gestellt, als ich davon gelesen habe. Hab aber noch keine Antwort gefunden. Wenn sie auf der CD nicht zu hören ist, dann werde ich mir die CD auch anschaffen. )
Beim Konzert in Hamburg fand ich Cynthia Nickschas viel zu dominant, so dass sogar eine "Rampensau" wie Konstantin Wecker mehr eine Nebendarsteller Rolle hatte.. Fand ich schade.
liebe Grüße
Nicole

Geschrieben: 07.10.2016
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben


Aw: Migrationslieder
#30

Benutzerinformationen
Lieber Gerd,
ich will auch
Auch bitte gerne das große Paket
Die kleine Version ohne Moderationen darf ich ja schon mein eigen nennen und war davon schon ziemlich angetan. Nun bin ich gespannt, wie du das ganze als Konzeptprogramm gestaltet hast.

Von dem Phil Ochs Konzeptprogramm bin ich übrigens auch begeistert. Und wie ich im Netz in einem Artikel vom Venner Folk Frühling gelesen habe, war ich nicht die einzige. Vermutlich kennst du die Kritik dazu schon, aber hier gerne auch nochmal als Tip für alle anderen:

„Das war schon ein ganz besonderes Konzert, das Gerd Schinkel da abgeliefert hat. Eine Zwiegespräch mit einem Toten, Fragen nach dem Warum und ohne Antworten aus dem Jenseits. Es war ein brilliantes Gespräch das Schinkel mit Phil Ochs, der sich 1976 das Leben genommen hat, geführt hat. Sich in einen anderen Menschen versuchen hineinzuversetzen, in den Liedern die eigene Identität zu verspüren, das ist ihm wirklich gelungen. Die Dialoge waren spannend, die Aufbereitung des Lebens von Phil Ochs, journalistisch auf höchstem Niveau. Da ist Gerd Schinkel ganz tief eingetaucht in das Leben und die Musik von einem der wichtigsten Politik-Liedermacher der USA. Die ins deutsche übertragenden Texte von Schinkel spiegeln auch heute noch, ganz aktuell, die politischen und wirtschaftlichen Themen unserer Zeit wider. Gerd Schinkel ist nicht nur ein Liedermacher, er ist vielmehr einer, der kritische Themen auf den Punkt bringt, ganz in der Tradition der großen Protestsänger. Sein Phil Ochs Program ist ein Meilenstein in der deutschen Liedermacherszene“

Bevor ich Dich kennen gelernt habe, war mir Phil Ochs kein Begriff. Umso spannender ihn über dein Hörbuch kennenzulernen. Mittlerweile habe ich sogar auch eine Ochs CD erstanden und finde die Vergleiche deiner Lieder zu seinen absolut klasse. Noch runder wird dies allerdings durch das Zwiegespräch, das du auf dem Hörbuch mit ihm führst. Eine tolle Idee.

Alles Liebe
Nicole

Geschrieben: 30.09.2016
_________________
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...
Melden Nach oben



(1) 2 3 4 ... 8 »





Login

Mitgliedsname:

Passwort:

Autologin

Passwort vergessen?

Registrieren

Weitere Optionen...
Was gibts Neues?
  H  W  M 
Forenbeiträge224102
Heute · Woche · Monat
cms: xoops | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss