Das Liedermacher-Forum-Diskussionsbereich
Aktuell online: 17, davon Mitglieder 0 und Besucher: 17 [ Keine Mitglieder online! ]
Klicke das Banner an um zur Startseite zu gelangen
Meldungstext:*
Bestätigungscode*
8 - 7 = ?  
Geben Sie die Zeichenfolge aus dem Bild ein
Sie haben max. 10 Versuche.
 

Aw: Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

Titel: Aw: Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)
von Viktor am 10.04.2018 09:05:03

Hallo Rike,
schön, mal wieder einen Funkspruch von dir zu lesen.
Viel Spaß heute Abend dann!


Am Sonntag war es sehr schön.
Die Tatsache, dass es eine "öffentliche Generalprobe" war, hat man nur daran gemerkt, dass Sven Schütze - eine Spontanentscheidung - vorher kurz eine Ansage machte, um klarzustellen, dass das nur ein psychologischer Trick ist, um Premieren-Stress abzudämpfen: "Streicht 'öffentliche Generalprobe' auf euren Tickets durch und schreibt 'inoffizielle Premiere' hin..."

Ein kleiner Bericht von meinen Eindrücken zum Stück - ohne allzuviel verraten zu wollen...
Es ist wohl kein großer 'Spoiler', wenn ich sage, dass mir Melanie Haupts Schauspielleistung besonders imponiert hat. Nicht, dass ich geringeres erwartet hätte, aber die Rollenvielfalt, sportliche/tänzerische Leistung usw. waren schon sehr beeindruckend. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir eine Szene, in der sie ein längeres Zwiegespräch in zwei Rollen spielt, zwischen der verurteilten Antigone und einem treudoofen Wächter des Königs: Sehr unterschiedliche Charaktere und trotz Humor-Anteil nicht ins Alberne abgedriftet.
Von der Musik sind mir zwei Stücke im Speziellen im Gedächtnis geblieben - eines von Melanie an der Ukulele gesungen ("Er war mein Vater..."), leicht abgehangener, bluesiger Sound; und ein düsteres Stück aus der Erzähler-Perspektive mit dem Refrain "Die Zeit wird knapp" (und/oder "Die Zeit läuft ab"), das durchweg langsam und recht monoton blieb, aber durch ein Duett am Ende an Power gewann - das hätte ich mir mit derselben Prämisse aber anderem Inhalt auch also "echtes" Bodo-Stück vorstellen können.
Die minimalistischen Kostüme und Bühnerequisiten haben mir ebenfalls gut gefallen. Ein Treppenstufenblock wird bei Szenenwechseln von den beiden selbst an unterschiedliche Stellen geschoben: Das saß am Sonntag noch nicht so perfekt, zum Amüsement aller.
Eine andere kleine witzige Panne war, dass einmal nicht die richtige Mundharmonika bereitlag, was Bodo - natürlich in seiner Rolle in diesem Moment - dem Team mitteilen musste. Ist ja entsprechend lustig, wenn also ein Priester sagt: "Ich weiß auch nicht, wo die richtige liegt; gleich kommt bestimmt ein Techniker auf die Bühne."

Allen, die erst in den kommenden Wochen und Monaten dann in den Genuss des Stücks kommen, wünsche ich ebenfalls viel Spaß. Auf weitere Eindrücke wäre ich gespannt!

Falls jemand auf die Rahmendaten neugierig ist: Am Sonntag in Hamburg ging es um 19:20 Uhr los und war um 22:00 vorbei. Der erste Akt ist etwas länger als der zweite.
Wer sich am Merchandise-Stand eine "Minotaurus"-Handpuppe kaufen möchte, muss 37€ einplanen - EC-Kartenzahlung ist vor Ort aber möglich...

Schöne Grüße,
Viktor
Login

Mitgliedsname:

Passwort:

Autologin

Passwort vergessen?

Registrieren

Weitere Optionen...
Was gibts Neues?
  H  W  M 
Forenbeiträge34077
Heute · Woche · Monat
cms: xoops | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss